KRONE 2018

Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3506
Registriert: 02.07.2007, 02:02
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

KRONE 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.12.2017, 15:37

Europas „Krone“ zieht es 2018 nach Stendal / Rathaus: Zirkuskultur begeistert nach wie vor
Wildtiere in der Stadt willkommen

Das mehr als 100 Jahre alte Unternehmen hat längst seine Fühler ausgestreckt. Allein schon bei der Jubiläumstour 2005 besuchten 38.000 Menschen die Vorstellungen in der Rolandstadt. Auch wenn die Münchner noch einmal eine ganz andere Hausnummer sind, sieht Rathaussprecher Klaus Ortmann keine besonderen Herausforderungen. Krone mit derzeit gut 250 Tieren und fast 400 Mitarbeitern wird wie andere Zirkusse auch seine Zelte auf dem Schützenplatz aufschlagen. Dort gebe es ausreichend Platz, Strom und Wasser. „Die Zirkuskultur ist regelmäßige Attraktion in der Stadt, wird gern gesehen und gut angenommen.“

Krone ist bekannt für seine Nummern mit Löwen, Elefanten, Nashorn, Flusspferd und weiteren Tieren dieser Art. Initiativen in Magdeburg und anderen Städten, Wildtiere in der Manege zu verbieten und Zirkussen, die Wildtiere präsentieren, zumindest keine städtischen Flächen zur Verfügung zu stellen, gebe es aus dem Stendaler Stadtrat nicht. Auch die Verwaltung plane diesbezüglich keinerlei Einschränkungen. Ortmann: „Hier wird allein nach geltendem deutschen Recht verfahren.“

Durchschnittlich gastieren im Jahr zwei Zirkusse unterschiedlicher Größe und programmatischer Ausrichtung auf dem Schützenplatz. Dazu kommen Gastspiele kleinerer Unternehmen auf privaten Flächen, beispielsweise an der Clausewitzstraße. Zirkus „Charles Knie“ wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 in Stendal gastieren, Zirkus „Paul Busch“ im ersten Halbjahr 2019. „Artisten, Tiere, Sensationen in der Manege begeistern nach wie vor viele Menschen“, ist der Stadtsprecher überzeugt.

Mehr unter: https://www.az-online.de/altmark/stenda ... 42252.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3506
Registriert: 02.07.2007, 02:02
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: KRONE 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.03.2018, 17:51

Neuanfang bei Circus Krone: Tiere, Trauer, Transparente

Europas größter Zirkus steht vor einem Neuanfang. Die neue Chefin des Circus Krone erklärt, wie die Zukunft aussehen soll und warum sie nicht auf Tiere verzichten will.

Sie ist noch immer überall. Auf den alten Bildern an den Wänden in dem europaweit einmaligen Zirkusgebäude mitten in München. Auf den Plakaten in der ganzen Stadt. In den Köpfen der Menschen, ihrer Familie, vieler Besucher und vor allem ihrer einstigen Kollegen. „Frau Christel“ wurde sie von vielen genannt, ehrfürchtig und liebevoll zugleich. Im Juni des vergangenen Jahres starb Christel Sembach-Krone mit 81 Jahren. „Sie ist immer noch präsent. Jeden Tag und überall“, sagt Jana Lacey-Krone – ihre Adoptivtochter und Nachfolgerin als Chefin von Europas größtem Zirkus.

Diese Woche begann der dritte und letzte Teil des Winterprogramms, der ganz im Zeichen der Erinnerung an die „Grande Dame“ des Circus Krone steht. „Christel Sembach-Krones Lieblinge“ heißt er und die Zuschauer bekommen das zu sehen, was sie seit jeher erwarten: Clowns, Artisten und Tiere – also tanzende Pferde, auf dem Rüssel stehende Elefanten und Männchen machende Löwinnen.

Jana Lacey-Krone ist mit all diesen Facetten des Zirkus-Lebens groß geworden. Als Tochter eines zirkusbegeisterten Schweizer Ehepaars – ihr Vater organisierte lange Zeit das internationale Zirkusfestival von Monte Carlo – wuchs sie quasi im Circus Krone auf, bei dem ihre leibliche Mutter abgestellt war. Im Alter von drei Jahren trat sie das erste Mal in der Manege auf – mit einem Shetland-Pony. Nach und nach baute Christel Sembach-Krone sie als ihre Nachfolgerin auf: In der Arbeit mit den großen Pferden genauso wie als Direktorin eines Unternehmens mit bis zu 250 Angestellten. Vergangenen Sommer war es dann plötzlich so weit: Mit einem Schlag fiel die gesamte Verantwortung des Traditionsbetriebes in die Hände der heute 38-Jährigen und ihres Mannes Martin Lacey Jr., seines Zeichen preisgekrönter Raubtierdompteur.

Mehr unter: https://www.augsburger-allgemeine.de/ba ... 61841.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3506
Registriert: 02.07.2007, 02:02
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: KRONE 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 04.04.2018, 11:50

„Zirkusdirektorin sein hat mit Romantik nichts zu tun“

Mit dem Zirkus Krone aus München gastiert vom 20. bis 24. April eines der größten Zirkus-Unternehmen weltweit auf dem Biberacher Gigelberg. Seit vergangenem Jahr leitet Jana Lacey-Krone den Zirkus. SZ-Redakteur Gerd Mägerle hat mit der 38-Jährigen über ihre neue Verantwortung, über den Umgang mit Tierschützern und über das neue Programm gesprochen.

Frau Lacey-Krone, seit dem Tod Ihrer Adoptivmutter Christel Sembach-Krone im vergangenen Sommer sind Sie die Chefin eines der größten Zirkus-Unternehmen der Welt. Wie schnell haben Sie in diese Rolle hineingefunden?

Eigentlich war das ein Prozess, in den ich schon in den vergangenen Jahren hineingewachsen bin. Ich bin ja mit dem Zirkus groß geworden und hatte schon in jungen Jahren Verantwortung über Mitarbeiter und Tiere. Insofern bin ich sicher anders aufgewachsen als andere Teenager. Christel Sembach-Krone hat zwar bis zuletzt die Entscheidungen selbst getroffen, aber sie hat mich und meinen Mann Martin sehr gut auf die Leitung des Unternehmens vorbereitet.

Mehr unter: https://www.schwaebische.de/landkreis/l ... 45902.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3506
Registriert: 02.07.2007, 02:02
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: KRONE 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 15.04.2018, 22:40

Circus Krone begeistert Nördlingen

In einer nahezu ausverkauften Abendpremiere zeigte der Circus Krone mit seiner Show Evolution ein fulminantes Programm in Nördlingen und begeisterte damit die knapp 3.000 Zuschauer an diesem Abend.

Nördlingen – Vor dem Eingang bildeten sich lange Schlangen, als das größte Zirkuszelt der Welt geöffnet wurde. Einige Meter weiter demonstrierte die Gruppierung „Animals United“ gegen die Tierhaltung im Zirkus mit einer Mahnwache. Davon liesen sich die zahlreichen Besucher aber nicht abhalten und strömten zahlreich auf die Kaiserwiese. Um kurz nach 19:30 Uhr wurde der Abend in einer großen Premiere eröffnet.

In einem rund dreistündigen Programm präsentierte Krone einen bunten Streifzug durch die Zirkuswelt. Eröffnet wird die Show traditionell durch das Krone-Ballett. Neben zahlreichen Nummern der Akrobatik und der Comedy wurden auch einige Tiershows präsentiert. Mit dem großen Finale um 22:30 Uhr endete der Abend im Zirkuszelt.

Fotoserie: https://www.donau-ries-aktuell.de/circu ... erdlingen/

Fotos der Wochenzeitung: https://www.facebook.com/WZAalen/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten