Circus Manuel Weisheit

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 18.08.2017, 11:58

Der Zirkus ist in der Stadt

Der Circus Manuel Weisheit aus dem rheinland-pfälzischen Neustadt an der Weinstraße gastiert an diesem Wochenende an der Amselstraße in Beilngries. Auftrittszeiten sind Freitag und Samstag jeweils um 17 Uhr sowie am Sonntag um 11 Uhr.

Man werde stets ein zweistündiges Programm bieten, das Kinder und Erwachsene gleichsam anspricht, kündigen die Veranstalter in einer Pressemitteilung an. Sie versprechen Handstandartistik der Gebrüder Weisheit, Tempojonglage, Luftartistik unter der Zeltkuppel und einen schnellen Messerwerfer.
Außerdem werden Dressuren mit amerikanischen Miniponys und springfreudigen Lamas präsentiert. Tiertrainer Sascha Prehn tritt mit vier sibirischen Tigern auf. Kraftakrobatik an den römischen Ringen, Schlangenmädchen, "ein pinkfarbener Außerirdischer" sowie ein Clown sollen das Programm abrunden.
Bezüglich der Auftritte mit Tieren teilt der Zirkus in seiner Ankündigung explizit mit: "Bei uns gibt es keine abgesperrten Bereiche, der gesamte Zirkus und alle Stallungen sind den ganzen Tag über kostenlos und ohne Anmeldung frei zugänglich, jeder Bürger soll sich selbst ein Bild der Haltungsbedingungen machen können. Diese Haltungsbedingungen richten sich nach den sogenannten ,Circusleitlinien', welche vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit Tierschutzverbänden, Zoologen und Verhaltensforschern für jede einzelne Tierart spezifisch festgesetzt wurden." Und weiter: "Wir haben bereits von unseren Vätern und Großvätern gelernt, Tiere stets mit Achtung und Respekt zu behandeln."

Mehr unter: http://www.donaukurier.de/lokales/beilngries/Beilngries-Der-Zirkus-ist-in-der-Stadt;art601,3497318
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 25.08.2017, 22:13

--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 09.09.2017, 22:10

Streit: Soll ein Zirkus Tiger halten?
Tierschützer und Zirkusmitarbeiter beantworten diese Frage in Oettingen gegensätzlich

Einer der Sibirischen Tiger ist aufgewacht. Zusammen mit zwei seiner Artgenossen liegt er im Außengelände, einer hat es sich im Zirkuswagen gemütlich gemacht. Eine halbe Stunde haben sie noch Zeit, dann beginnt die Freitagsaufführung des „Circus Manuel Weisheit“, der gerade in Oettingen gastiert. Die Aktionsgruppe Donau-Ries des bundesweiten Vereins Animals United hält davon nichts. Am heutigen Samstag möchten Mitglieder mit einer „Mahnwache für einen tierfreien Zirkus“ protestieren.
Tim Thomsen, der Schwiegersohn des Zirkuschefs Manuel Weisheit, sagt: „Jeder kann außerhalb der Vorstellungen kommen und sich vom Wohl der Tiere vergewissern“ – Transparenz sei im Zirkus wichtig. Die Leiterinnen der Aktionsgruppe Donau-Ries von Animals United, Carmen Spatschek und Tamara Winkler, nahmen die Einladung an und die Tiere auf dem Zirkusgelände in Augenschein.

Vor dem Tigerkäfig steht Sascha Prehn, der Tigerdompteur. Er trainiert täglich mit den vier Sibirischen Tigern. „Der Tigerbestand geht auf der ganzen Welt zurück“, sagt er. Sibirische Tiger gebe es noch etwa 300 in freier Wildbahn, Sumatratiger nur noch 90 – ihr Lebensraum werde weiter zerstört. „Darum sollte man sich kümmern, nicht um Tiger, die in Deutschland artgerecht gehalten werden“, argumentiert er. Er verschwindet kurz in einem Wohnwagen und holt ein Büchlein heraus. Darin sind die Gutachten der Veterinärbeamten aufgezeichnet, viele Seiten voller amtlicher Stempel. „Da ist alles schwarz auf weiß“, sagt er. Winkler entgegnet, sie zweifle nicht daran, dass die gesetzlichen Vorschriften erfüllt würden – die Haltung wilder Tiere zur Unterhaltung lehne sie dennoch ab.
Tim Thomsen und Manuel Weisheit berichten, dass sie oft Probleme mit „radikalen Tierrechtlern“ hätten – Beschimpfungen wie „Zigeneuerpack“, Hetze im Internet, zerschnittene Reklame, das sei Alltag. „Ich habe erst wieder Schilder für 3000 Euro kaufen müssen“, sagt Weisheit. Gegen Tierschützer hätte er absolut nichts, wenn sie vernünftig seien. „Die Kosten für die Tiger werden nicht durch die Besucher gedeckt, die nur ihretwegen kommen“, sagt Thomsen – man halte die Tiere, weil man sie liebe.

http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Streit-Soll-ein-Zirkus-Tiger-halten-id42613916.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 13.09.2017, 23:29

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

21 Personen arbeiten in dem Familienunternehmen, und alle bekommen den gleichen Lohn. Tim Thomsen managt den Circus Weisheit. Er gastiert in Gaildorf.

Er ist definitiv nicht von Steiff, dieser Tiger ist echt. Etwas gelangweilt schaut er zu den beiden Frauen auf dem Parkplatz beim Schloss­park. Im Gras räkelt sich ein weiteres Raubtier in der Sonne. Am Kocherufer grasen Lamas, Ponys und ein Pferd, wenige Meter daneben füttert ein Mädchen Laufenten. Sie gehört zur Familie Weisheit, die mit ihrem Zirkus bis Sonntag in Gaildorf gastiert. Ihre Tante Janette sitzt auf den Stufen zu ihrem Wohnwagen und winkt dem Besuch zu. „Wir freuen uns über jeden, der vorbeikommt“, sagt ihr Mann Tim Thomsen.
40 Veterinärkontrollen im Jahr
Auf kritische Fragen nach der artgerechten Haltung von Wildtieren im Zirkus ist der Pressesprecher des Unternehmens aus Neustadt an der Weinstraße vorbereitet. „Manche Zeitungsleute kennen kein anderes Thema, dabei ist es so breitgelatscht“, sagt er. „Katzen schlafen 22 Stunden am Tag und bewegen sich zur Futtersuche. Unsere Tiger müssen das nicht, sie werden gefüttert und haben hier alles, was sie brauchen.“ Davon könne sich jeder Besucher selbst überzeugen.
Vier Jungs stehen hinter der Abschrankung vor dem Käfig und versuchen, die Aufmerksamkeit der Tiger zu wecken. Janette Weisheit bittet die Kinder, leiser zu sein und die Tiere nicht zu stören. Seit 20 Jahren halte der Zirkus Tiger „und wir hatten nie eine Beanstandung“. Das will was heißen, denn an jedem Standort kommt ein Veterinär und zwar unangemeldet, um die Unterbringung, Haltung und den Gesundheitszustand der Tiere zu kontrollieren. Der Circus Weisheit kommt auf 40 Kontrollen im Jahr, sagt Thomsen.

Mehr unter: http://m.swp.de/gaildorf/lokales/gaildorf/arbeiten_-wo-andere-urlaub-machen-15723191.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 20.09.2017, 21:35

Zirkus Manuel Weisheit gastiert mit Tigern in Saurach bei Crailsheim ;)

Gastspiel: Nach dem Volksfest ist vor dem nächsten Spektakel: Der Zirkus Manuel Weisheit präsentiert drei Shows in Saurach – mit sibirischen Tigern.

Für die ganze Familie von drei bis 103 Jahren“ – mit dem Selbstverständnis, Unterhaltung für alle zu bieten, tritt der Zirkus Manuel Weisheit aus Rheinland-Pfalz seit Februar und noch bis November mit seinem aktuellen Programm in 40 deutschen Orten auf. Von Freitag bis Sonntag ist die Show in Saurach am „Rössle“ zu sehen. Gemeinsame Freunde der Gastwirtsfamilie Fundis und der Zirkusfamilie Weisheit machen’s möglich. Und ein Ziel, das der Zirkus in einer Mitteilung so formuliert: „die Faszination Zirkus direkt zu den Menschen vor die Haustür bringen“, auch in ländlichen Regionen.
Die größte Attraktion des Programms sind sicherlich die vier sibirischen Tiger, die mit Tiertrainer Sascha Prehn auftreten. Daneben gibt es aber auch noch jede Menge anderes zu sehen, was einen Zirkusbesuch im besten Fall unvergesslich macht: Handstandartistik, Tempojonglage, Luftartistik, Messerwurf sowie Dressuren von Miniponys und Lamas etwa. Tim Thomsen lässt gleichzeitig Teller auf zehn Bambusstäben rotieren, Jasmin Quaiser 40 Hula-Hoop-Reifen um ihren Körper kreisen. Auch ein Schlangenmädchen und natürlich ein Clown sind angekündigt.

Mehr unter: http://m.swp.de/crailsheim/lokales/crailsheim/zirkus-manuel-weisheit-gastiert-mit-tigern-in-saurach-15761753.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 29.10.2017, 22:59

Zirkus in Sinsheim
Die Tiger kommen erst, die Diskussionen sind schon da

Zirkus mit Wildtieren gastiert in der Stadt und sorgt für Kritik

Sie zeigen Luftartistik, Jonglage, und ein Messerwerfer wird ebenfalls auftreten. "Das Aushängeschild" des Zirkus "Manuel Weisheit" sind laut Tourneeplaner Tim Thomsen jedoch die vier sibirischen Tiger. Mit fünf Vorstellungen gastiert der Zirkus ab Donnerstag in Sinsheim. Doch das gefällt nicht jedem: Der Sinsheimer Tierschützer Oliver Mühling verschickte einen Protestbrief, der der RNZ-Redaktion vorliegt. Wir fragten bei allen Beteiligten nach.

"Ich bitte hiermit die Verantwortlichen der Stadt Sinsheim und sämtliche Sponsoren, sich einmal darüber Gedanken zu machen, ob es für sie moralisch tragbar ist, diese Form von Tierquälerei mit zu verantworten, indem sie Zirkussen mit Tieren eine Plattform bieten", heißt es auszugweise in Mühlings Brief. Wichtig ist hierbei jedoch: Der Zirkus schlägt ab Montag seine Zelte auf einem privaten Grundstück auf - konkret geht es um eine Wiese in der Carl-Benz-Straße. "Und somit sind wir nicht mehr zuständig", betonen sowohl Oberbürgermeister Jörg Albrecht als auch Klaus Welker vom Ordnungsamt.

Tim Thomsen sieht die Diskussion entspannt. Das Wohl der Zirkustiere, zu ihnen gehören auch Ponys, Lamas und Enten, werde an jedem Standort vom Veterinäramt kontrolliert. Dies geschehe stets unangemeldet, und in den vergangenen 30 Jahren habe es nie Beanstandungen gegeben, berichtet der Tourneeplaner auf RNZ-Nachfrage. Zudem investiere der Zirkus viel Geld in das Wohl der Großkatzen: "Für uns ist das ein Minusgeschäft", betont Thomsen und begegnet so Vorwürfen, der Zirkus würde sich auf Kosten der Tiger bereichern.

Den Kritikern der Wildtierhaltung in Zirkussen wirft Thomsen "viel Meinung und wenig Ahnung" vor: "Jeder kann bei uns vorbeikommen, alles anschauen und mit uns reden", erklärt er. Dieses Angebot hätten Kritiker aber nie angenommen, auch Herr Mühling sei bisher nicht erschienen.

Mehr unter: https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-zirkus-in-sinsheim-die-tiger-kommen-erst-die-diskussionen-sind-schon-da-_arid,312298.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 04.11.2017, 15:20

Sinsheim
Zirkus versorgt sich selbst mit Multitalenten
Direkter Manuel Weisheit hat etliche seiner 13 Kinder in der Manege um sich - Zirkus als Teil des europäischen Kulturerbes?

Der Circus Manuel Weisheit hat seine Zelte in der Elsenzstadt aufgeschlagen - nicht zum ersten Mal. "2013 waren wir schier hier", blickte Tim Thomsen, der Öffentlichkeitsarbeiter des in Neustadt an der Weinstraße ansässigen Familienunternehmens zurück. Damals, so erinnerte sich Thomsen, gastierte man auf dem Festplatz am Schwimmbadweg. Aktuell befinden sich die Artisten, Clowns und Dompteure der bis 1824 zurückreichenden Zirkusdynastie auf einem privaten Grundstück in der Carl-Benz-Straße.

Den Auftakt bildete Dompteur Sascha Prehn mit vier sibirischen Tigern, die von den Zuschauern nicht nur bestaunt, sondern in der Pause gegen Mitte der Vorstellung auch selbst gefüttert werden konnten. Die Tiger-Nummer hatte schon im Vorfeld zu Protesten von Tierschützern wegen vermeintlich nicht artgerechter Haltung der Großkatzen. Zirkusdirektor Manuel Weisheit nahm eine Demonstration zeitgleich zur Vorstellung gelassen. "Die Tiere leben in der neunten Generation hier bei uns, und wir tun alles, damit es ihnen so gut wie möglich geht", verwies er auch auf die regelmäßigen behördlichen Kontrollen.
Die Zirkusbesucher bekamen von diesen Kontroversen bei der Tierschau und in der Manege nichts mit. Diverse Würgeschlangen, mit denen sich Interessierte während der Pause in der Manege fotografieren lassen konnten, wirkten jedenfalls gesund.

Ebenfalls topfit präsentierten sich die zweibeinigen Künstler, die allesamt der weitverzweigten Zirkusfamilie Weisheit angehören, während diverser abwechslungsreicher Nummern. Kevin und David Weisheit zeigten Handstandakrobatik, Jasmin Quaiser eine rasant Hula-Hoop-Show, Dominik und Jessy Weisheit präsentierten sich als Jongleure und Kaskadeure, Mary-Ann und Josephine traten als gelenkige Kautschukartistinnen auf, Kevin Weisheit und Jaqueline Quaiser erzählten spielerisch eine Liebesgeschichte unter der Zirkuskuppel und Clown Dave unterhielt das Publikum mit allerhand lustigen Einlagen. Ergänzt wurde das Programm "Pinky Slinky", der Minipony-Rasselbande sowie der Pferdenummer "Mini und Maxi".

"Wir sind ein reiner Familienzirkus", beteuerte Manuel Weisheit, selbst Vater von 13 Kindern, die das Rückgrat des Unternehmens bilden, in dem jeder nicht nur ein Multitalent ist, sondern das auch sein muss.

Mehr unter: https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-sinsheim-zirkus-versorgt-sich-selbst-mit-multitalenten-_arid,313890.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: Circus Manuel Weisheit

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 08.11.2017, 00:01

Gemeiner Überfall !!!

Ersten Berichten zu Folge wurde in der vergangenen Nacht der Tierlehrer Sascha Prehn vom Circus Manuel Weisheit beim Aufbau seiner Anlagen von zwei vermummten Gestalten überfallen und mit Knüppeln attackiert. Zum Glück kam er mit wenigen Prellungen und blauen Flecken davon, weil die Angreifer schnell durch herbei eilende Circusmitarbeiter in die Flucht geschlagen wurden.
Der genaue Tathergang ist allerdings noch nicht bekannt. Anzeige bei der Polizei wurde aber erstattet.
Es wird vermutet, dass die Täter den selben aggressiven Tierrechtlern angehören, die am Tag zuvor beim Circus Manuel Weisheit so aufdringlich demonstriert haben, dass die Demonstration vorzeitig von der Polizei beendet wurde, um eine Eskalation zu verhindern.
Wir wollen allerdings niemand unter Verdacht stellen, bevor die Sache nicht von den Behörden aufgeklärt wurde.

Quelle: https://www.facebook.com/vdcuev/

Kommentar: Es zeigt wie krank diese Szene schon ist, das sie mit roher Gewalt gegen wahre Tierfreunde reagieren, nur weil sie deren Lebenseinstellung nicht respektieren wollen.
Sascha Prehn wünsche ich gute Besserung! Lass Dich davon bloss nicht unterkriegen.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3130
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Vorherige

Zurück zu Circusnamen mit U - Z



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron