16. Landauer Weihnachtscircus

16. Landauer Weihnachtscircus

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 07.09.2017, 11:32

16. Landauer Weihnachtscircus vom 21. Dezember 2017 bis 7. Januar 2018
Direktion: Jakel Bossert

Los Ortiz - Todesrad, Hochseil
Duo Paschenko - Strapaten, Hand auf Hand
Maria Bizzarro - Säbelbalance
Brophy Family - Wildwest-Lasso- und Peitschen-Show
Rustan Yuldashev - Strapaten-Nummer mit Terrier
Katiuscia Pirlo - Seifenblasen
Anna Kucherenko - Pole
Gagik Avetisyan - Clown
Ann-Katrin Bossert - Pferde, Ponys, Hohe Schule
Familie Bossert - Haustier- und Kuhdressur

http://landauer-weihnachtscircus.de/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3331
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: 16. Landauer Weihnachtscircus

Ungelesener Beitragvon Ludwig T. » 09.09.2017, 11:15

Flyer - Programmübersicht_cw.jpg
circensische Grüße
Ludwig
Benutzeravatar
Ludwig T.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.10.2007, 13:43
Wohnort: bei Landau/Pfalz

Re: 16. Landauer Weihnachtscircus

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 28.10.2017, 14:13

Heute in der Rheinpfalz
Dateianhänge
Landau.jpg
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3331
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Re: 16. Landauer Weihnachtscircus

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 04.01.2018, 03:17

Dressierte Kühe beim Landauer Weihnachtscircus

Im Vergleich zum Artisten-Duo Los Ortiz lassen es Heidi und Milka ziemlich gemächlich angehen. Während die Kolumbianer in ihrem „Todesrad“ durch die Luft wirbeln, ist ein kleines Podest für die Zirkusneulinge schon das Maß aller Dinge. Im Landauer Weihnachtscircus sind erstmals Kühe zu sehen.

Ein Jahr habe es etwa gedauert, bis die Nummer mit den beiden Vierbeinern stand. „Kühe sind neugierige Tiere“, sagt Zirkusdirektor und Kuh-Dresseur Jakel Bossert über die Tiere, die keinerlei Scheu vor Menschen haben. „Das ist nicht einfach, sie bleiben auch mal in der Manege stehen und schauen sich die Loge genauer an“, scherzt Bossert. Für ihn kein Problem, die Nummer soll ja allen Spaß machen. Dann wird die Kuh kurz angeschoben und die 900 Kilo langsam wieder in Bewegung gebracht. Ganz ausgereift ist die Kuh-Show noch nicht. „Ich habe noch ein paar Wünsche, an denen wir arbeiten werden.“

Aber warum ausgerechnet eine Kuh im Zirkus? „Das ist wie bei ,Bares für Rares’“, vergleicht er. „Die Leute schauen das, weil sie selbst Antiquitäten im Keller haben, bei denen sie wissen wollen, was man dafür an Geld bekommt.“ Gerade bei einem ländlichen Zirkus, wie der Landauer Weihnachtscircus einer sei, böten sich die nicht-exotischen Tiere an. Wenn der Hund durch den Reifen springe oder auf Kommando durch die Manege rolle, fragten sich die Leute, ob das der heimische Dackel wohl auch könne, meint Bossert. Neben den beiden bayrischen Schwergewichten sind auch Schafe, Ziegen und Pferde im Zirkusrund zu sehen.

Mehr unter: https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/dressierte-kuehe-beim-landauer-weihnachtscircus/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3331
Registriert: 02.07.2007, 01:02


Zurück zu Winterprogramme 2017/18



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron