The Crows

Portraits und Informationen über bekannte Artisten

The Crows

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 01.01.2018, 23:17

Das Timing der Krähen am Reck
Die weißrussischen Artisten „The Crows“ zeigen am Reck waghalsige Kunststücke. Das A und O ist dabei ihre Abstimmung.

Wenn im 3. Regensburger Weihnachtszirkus martialische Musik erklingt, betreten „The Crows“ die Manege. Es sind fünf kräftige und durchtrainierte Männer, die sich nun vor den sieben Recks, die parallel und im rechten Winkel zueinander aufgestellt sind, postieren.

Als „richtige Mannsbilder“ würde man in Bayern diese Artisten bezeichnen, denn sie zeichnen sich durch Stärke, muskulöse Masse und einen sehr kräftigen Körperbau aus. Was die fünf Artisten dann im Laufe ihrer Nummer einem atemlosen Publikum präsentieren, lässt auch den abgebrühtesten Zirkusfan staunen. Sie springen von allen Seiten auf die Reckstange, fliegen drumherum, nutzen den Schwung aus, um von einer Reckstange an die nächste zu springen, überschlagen sich und landen am Ende dennoch sicher auf dem Boden.

Die Nummer ist sehr gefährlich

Das Faszinierende an dieser Zirkusnummer ist die Geschwindigkeit, mit der die Artisten gleichzeitig ihre Kunststücke am Reck und ihr Spiel mit der Fliehkraft zeigen, sowie das genaue Timing des Auftritts. Sie überschlagen sich gemeinsam in aberwitziger Geschwindigkeit, springen aneinander vorbei, ergreifen die nächste Reckstange, um sich im rasenden Wirbel wieder zur anderen Stange zu katapultieren, vorbei an den Anderen, die ihnen dabei um die Ohren fliegen.

„Unsere Nummer ist sehr gefährlich, da wir viele Tricks gemeinsam durchführen. Jeder von uns hängt vom anderen ab. Wenn einer aus dem Rhythmus kommt oder sich vergreift, fallen wir alle und fällt auch die ganze Nummer. Das gefährlichste daran wäre, ineinander zu krachen. Es wurde zwar nie gemessen, aber wir sind sehr schnell. Unsere Nummer lebt von der Geschwindigkeit und der Kraft. Wir wollen die Kraft an das Publikum weitergeben, das Publikum soll die Energie richtig spüren“, sagt Victor, Gruppenchef der Crows.

Die fünf Artisten kommen aus Weißrussland. Sie alle kommen aus dem professionellen Sport, gehören zur Olympia-Reserve des Landes und jeder hat schon viele Meisterschaften gewonnen. Ihr Titel lautet: „Master of Sports of Belarus on sports gymnastics“. Victor, der Chef der Truppe, ist unglaubliche 46 Jahre alt und hat einen durchtrainierten Körper, um den ihn jeder 20-Jährige beneiden würde. Der Rest der Truppe, die sich 2001 in Minsk gründete und seither auf der ganzen Welt auftritt und viele Auszeichnungen erhalten hat, ist zwischen 24 und 38 Jahren alt.

Mehr unter: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/das-timing-der-kraehen-am-reck-21179-art1599725.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3319
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Zurück zu Artisten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast