Keilerei mit Tierrechtler

Alles was in andere Rubriken nicht passt.

Keilerei mit Tierrechtler

Ungelesener Beitragvon Admin » 09.02.2014, 18:25

Zirkusleute prügeln Tierschützer: Auseinandersetzung um Tigerhaltung in Zirkus bei Wörrstadt eskaliert

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mainz widersprach der Darstellung von Edith Lied: Die Beamten hätten etwa 15 Meter entfernt gestanden, als es zu der körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei. Die Polizisten seien sofort dazwischen gegangen und hätten die Parteien getrennt. Die Lieds und die Zirkusleute hätten sich noch vor Ort gegenseitig angezeigt, Edith Lieds Mann müsse sich zudem dafür verantworten, dass er die Aufnahme seiner Personalien verweigert und dabei einen Polizisten verletzt haben soll.

http://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/polizei/zirkusleute-pruegeln-tierschuetzer-auseinandersetzung-um-tigerhaltung-in-zirkus-bei-woerrstadt-eskaliert_13854174.htm#2
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Admin
-
-
 
Beiträge: 4578
Registriert: 01.07.2007, 21:30

Re: Keilerei mit Tierrechtler

Ungelesener Beitragvon flooo » 10.02.2014, 08:28

Mal abgesehen von der Schlägerei: Die Prehns hatten doch vier Tiger, oder nicht?
Menschen, Tiere, Erektionen ;-)
Benutzeravatar
flooo
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 21.11.2012, 13:24

Re: Keilerei mit Tierrechtler

Ungelesener Beitragvon Boris » 10.02.2014, 16:47

Ja. ;-) Zur Zeit arbeiten auch "nur" 3 Tiger in der Nummer.

https://plus.google.com/photos/101851537981833405688/albums/5978413768150692113
Benutzeravatar
Boris
-
-
 
Beiträge: 1905
Registriert: 25.04.2010, 01:32
Wohnort: CH / Riehen

Re: Keilerei mit Tierrechtler

Ungelesener Beitragvon Admin » 01.03.2014, 10:41

Zirkus wehrt sich gegen Vorurteile
Bad Kreuznach - Zirkusse mit Wildtieren im Tross sehen sich oft mit dem Vorwurf der Tierquälerei konfrontiert. In Bad Kreuznach soll jetzt verhindert werden, dass sie in die Kurstadt kommen. Doch die Zirkusmenschen wehren sich.

Zirkus: Machen mehr als gefordert

„Eine Richtlinie besagt, dass vier Tiger 54 Quadratmeter Platz haben müssen. Bei uns haben sie 120 Quadratmeter“, sagt Weisheit und deutet auf die Tiere, die im Gehege vor ihrem Wagen ruhen. „Was wir bräuchten, wäre eine einheitliche Haltungsregelung“, fügt Tim Thomsen, Pressesprecher des Zirkus an. Und meint damit allgemeine Regeln, Standards für eine adäquate Haltung von Wildtieren, die für alle Zirkusse verbindlich gelten. Denn dass es manche Kollegen damit nicht so genau nehmen, ist Weisheit klar: „Es gibt mehr als genug schwarze Schafe in unserem Gewerbe“, gibt er offen zu. Ein Grund dafür, dass sich Weishaupt immer wieder mit Vorurteilen auch gegen seinen Zirkus und Protestlern konfrontiert sieht, wenn er seine Zelte aufschlägt.

http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/bad-kreuznach_artikel,-Zirkus-wehrt-sich-gegen-Vorurteile-_arid,1111287.html

Mit guten Kommentaren. :)
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Admin
-
-
 
Beiträge: 4578
Registriert: 01.07.2007, 21:30


Zurück zu Allgemeine Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron