Schilda in Salzwedel ? - eine Lachnummer !

Geschichten, Erinnerungen, Märchen und Gedichte

Schilda in Salzwedel ? - eine Lachnummer !

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 18.05.2014, 16:35

Schilda in Salzwedel ?

Eigentlich wollte ich von der Stadt Salzwedel nur wissen wie deren Festplatz heisst, wie gross dieser und in welcher Strasse dieser ist, damit ich mir diesen per GoogleMap per Satellit ansehen kann. Dazu bat ich um den Namen, Telefon und Email der Person, welche für die Vermietung des Festplatz zuständig ist.
Dies frage ich öfters per Email bei Städten an und bekomme fast immer eine schnelle und präzise Antwort. In Salzwedel scheint das ein grössere Sache zu sein, denn da entwickelte sich nun mit einer Frau Ebel ein kurioser Dialog, der Stoff für jeden Komiker wäre.
Zunächst fragte die Frau wozu ich diese Angaben benötige. Als ich ihr antwortete, das ich einen „Almanach“ für reisende Zeltveranstalter erstelle und dafür gerne auch die Kontaktdaten von Salzwedel hätte, kam keine Antwort. Als ich eine Woche später nachhakte, wurde mir mitgeteilt, das auf dem Festplatz seit Jahren nur Zirkusgastspiele stattfinden würden. Diesen Unternehmen seien Festplatz und Ansprechpartner bekannt. Zudem sah die Frau in meinem Nachhaken eine Nötigung mit dem Zusatz „Sie haben mich zwar darüber informiert, dass Sie einen Almanach für reisende Zeltveranstalter erstellen, jedoch kenne ich Ihr Unternehmen nicht, ist diese Veröffentlichung kostenlos? und wie gesagt, reisende Zeltveranstalter kennen sich aus.
Sie können mir jedoch gern Ihr Unternehmen und Ihr Anliegen mit entsprechenden Unterlagen vorstellen. Meine Postadresse ist: Hansestadt Salzwedel/ An der Mönchskirche 5/ 29410 Salzwedel. Gern auch per E-Mail oder Fax“.
Darauf teilte ich der Frau Ebel mit, das mir das noch nicht bekannt sei, was angeblich alle Zeltveranstalter bereits wissen. Ausserdem nannte ich ihr Websites von mir, die eigentlich klar aufzeigen, das ich auch mit Zirkus zu tun habe. Nochmals hakte ich nach warum sie mir diese Auskunft verweigere. Darauf die Mitteilung sie würde diese nicht verweigern, aber wolle eine Bestätigung, das ihr infolge keine Kosten entstehen.
Da mir diese Frage nun völlig unverständlich war, denn weshalb sollte ich ihr dafür etwas berechnen, teilte ich ihr das mit und das alle anderen Städte darin kein Problem sehen mir meine doch recht einfachen Fragen zu beantworten.
Nach Rückfrage in ihrem Hause teilte sie mir nun per Link die Caravan-Stellplätze mit und nochmals die Bestätigungsaufforderung, das der Hansestadt Salzwedel daraus keine Kosten entstehen.
Nun platzte mir der Kragen, da die Frau einen verrückt werden lässt. Denn mich interessieren keine Caravan-Stellplätze, sondern der Festplatz von Salzwedel, auf dem die Circusse gastieren. Diese Frau Ebel von der Grundstücks- und Gebäudeverwaltung konnte oder wollte meine Frage nicht beantworten.
In letzter Verzweiflung schickte ich nun ein Email an die Oberbürgermeisterin von Salzwedel: „ Sie haben eine Mitarbeiterin, die einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme gleicht und es kommt nichts dabei heraus. So einen Behördenirrsinn habe ich noch nie erlebt und hätte grösste Lust dies an die regionale Presse weiterzuleiten. Gibt es noch einen wachen Kopf in Ihrem Rathaus, der meine an sich sehr einfache Fragen beantworten kann?“
So einen Kopf scheint es in Salzwedel nicht zu geben, denn das Email blieb unbeantwortet. Da fragt man sich doch für was Behörden gut sind? Zum Wohle der Bundesbürger oder zur Verhinderung von Neuem und möglicher Arbeit für die Behörde.
Eine echte Lachnummer und Stoff für ein lustiges Showprogramm.

Peter Burger
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 3121
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Zurück zu Geschichten über Circus und anderes



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast