Engelsflug - Kriminalroman im Zirkus der Zwanziger Jahre

Bücher, Publikationen, Theater, Filme, Malerei, ...

Engelsflug - Kriminalroman im Zirkus der Zwanziger Jahre

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 13.03.2016, 11:55

Unser neues Forumsmitglied Grenfeld22, ist der Augsburger Autor Dr. Robert Baur. Sein zweiter Kriminalroman aus dem Berlin der 1920er Jahre wurde gerade im Gmeiner-Verlag veröffentlicht. Im Zentrum der Handlung steht ein Wanderzirkus mit einer Seilakrobatin aus Dagestan. Aus dem Seiltänzerdorf Zowkra kamen damals viele Artisten.

Der Verlag beschreibt den Roman Engelsflug: "Spionage, Kinopaläste, Varietés, Kokain … Während die Hauptstadt ihren Aufschwung feiert, hat sich Exkommissar Grenfeld in einem Dachatelier verschanzt. Er will seine Ruhe. Doch als Zeuge eines brutalen Mordes gerät er unaufhaltsam in einen Strudel von Ereignissen, die ihm alles abverlangen. Sein einziger Verbündeter scheint ein Straßenjunge zu sein. Mit ihm kriecht er durch unterirdische Tunnels und klettert über die Dächer der Stadt. Er ermittelt in Flüchtlingslagern, der ersten Moschee auf deutschem Boden und landet zuletzt im Zirkus – immer auf der Suche nach dem Täter."

407 Seiten
EUR 12,99 [D] / 13,40 [A]
ISBN 978-3-8392-1890-7

http://www.gmeiner-verlag.de/programm/titel/1298-engelsflug.html
Dateianhänge
engelflug.jpg
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 2952
Registriert: 02.07.2007, 01:02

Zurück zu Literatur und Kunst über Circus



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast