Circusmuseum Magdeburg (früher Preetz)

Infos über Circusbauten und Museen weltweit

Circusmuseum Magdeburg (früher Preetz)

Ungelesener Beitragvon Admin » 12.10.2010, 00:36

Preetzer Circusmuseum zieht jetzt um

Es ist soweit - und es gibt kein Zurück: Das erste Circusmuseum Deutschlands verlässt nach über 30 Jahren die Stadt Preetz. Am Sonnabend trugen die Zirkusfreunde um Axel Peers-Gloyer die ersten Kartons aus dem Haus in der Mühlenstraße 14.

Doch es gibt weder Wehmut noch Trauer, denn nach jahrelangem Ringen um bessere Rahmenbedingungen in der Schusterstadt habe man diese nun bei einem bestehenden Zirkusmuseum in Magdeburg gefunden, so Peers-Gloyer. Dort wird die komplette Sammlung in neuem Glanz erstrahlen. Der Eröffnungstermin steht allerdings noch nicht fest.

Fast auf den Tag genau 36 Jahre ist es her, dass in Preetz das erste „Circusmuseum in Deutschland“ seine Pforten öffnete. Seitdem ist die Ausstellung ständig gewachsen. Über 100 Schaufensterpuppen, mehr als 3000 Plakate, jede Menge Requisiten von Artisten aus ganz Europa und unzählige Modelle, Dokumente, Kostüme und vieles mehr haben die Zirkusfreunde zusammengetragen. All das galt es nun zu verpacken und auf die Reise nach Magdeburg zu schicken. Axel Peers-Gloyer, Michael Temerow und Detlef Wolter vom Förderverein des Circusmuseums trugen nun die ersten Kartons mit all den Dingen hinunter, die in der Ausstellung ohnehin nicht zu sehen waren. Denn die bleibt für die Besucher noch bis zum 24. Oktober unverändert.

Helfer und ein Lkw aus Magdeburg standen bereit, die erste Fuhre startete in die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. „Über die Zeit der Wehmut sind wir lange hinaus.“ Jetzt überwiege die Freude, dass diese Sammlung einen optimalen Platz gefunden habe, erklärte Axel Peers-Gloyer. Leider habe man es in der Stadt Preetz nicht verstanden, dieses Alleinstellungsmerkmal optimal zu nutzen. Peers-Gloyer hatte sich seinerzeit dafür eingesetzt, dass die einstige Privatsammlung von Friedel Zscharschuch in dem städtischen Haus in der Mühlenstraße präsentiert werden konnte. Sie war ständig gewachsen, dehnte sich vom Dachgeschoss bis in den ersten Stock des Hauses aus.

Lange hatte sich der Förderverein um neue Räume in der Schusterstadt (zum Beispiel das alte Feuerwehrhaus) bemüht, suchte schließlich nach Alternativen unter anderem in der Probstei. Dort ließ (wie berichtet) vor gut einem Jahr eine Immobilie in Höhndorf die Zirkusfreunde hoffen, das Museum in der Region zu behalten, doch es scheiterte an den finanziellen Möglichkeiten. Nun habe man in Magdeburg eine optimale Lösung gefunden, so Peers-Gloyer. Die Sammlung werde künftig in einer renovierten Stadtvilla zu sehen sein und die dort mit Schwerpunkt auf ostdeutsche Zirkusgeschichte vorhandenen Exponate optimal ergänzen. Die organisatorischen Strukturen seien ähnlich wie in Preetz, aber die Rahmenbedingungen deutlich besser.

Die Magdeburger seien sehr aufgeschlossen und derzeit dabei, ihre Räume für die Preetzer Sammlung herzurichten, lobt der Preetzer. Er könne sich vorstellen, dort in der ersten Zeit selbst auch Führungen zu übernehmen. Bis zur Wahl in zwei Jahren bestehe der Förderverein noch selbstständig weiter, dann allerdings sei eine Zusammenführung beider Vereine sinnvoll.

http://www.kn-online.de/lokales/ploen/199121-Preetzer-Circusmuseum-zieht-jetzt-um.html
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Admin
-
-
 
Beiträge: 4614
Registriert: 01.07.2007, 21:30

Re: Circusmuseum zieht von Preetz nach Magdeburg

Ungelesener Beitragvon Gisela » 11.08.2011, 08:33

Museumsdirektor Mette gibt Manege frei!
Das "Circusmuseum Magdeburg" - nach der Fertigstellung weiterer Räume in wenigen Tagen übrigens die größte Einrichtung ihrer Art in Deutschland - feiert am kommenden Sonnabend sein dreijähriges Bestehen. Dafür gibt Abtshof-Chef Gerhard Mette - nebenamtlich "Museumsdirektor" - ab 10 Uhr die Manege frei!

Magdeburg. Man schrieb das Jahr 1900 und in Magdeburg hatte gerade der amerikanische Superzirkus "Ringling Barnum Bailey" auf dem Anger gastiert. Wie es damals üblich war, marschierte die Artistentruppe unter großem Hallo der Elbestädter mit ihren Tieren zur Stadt hinaus. Vorneweg die 20 Elefanten.

Auf der Elbebrücke soll es dann zu einer denkwürdigen Begegnung mit Langzeiteffekt gekommen sein. Denn dort trafen die Amerikaner auf ihre Kollegen vom Zirkus "Charles" (heute "Circus Krone"), die als nächste in Magdeburg gastieren wollten - mit nur einem Elefanten. Der alte Krone soll beim Anblick der geballten Dickhäuterkraft von "R B B" zu seinem Sohn gesagt haben: "Was du eben gesehen hast, sollst du niemals vergessen. Wir müssen der größte Zirkus Europas werden."

Gerhard Mette, Chef der Magdeburger Spirituosenfirma Abtshof, doch tief in seinem Herzen und ehrenamtlich Zirkusmuseumsdirektor, kennt diese Manegen-Geschichte und viele andere dazu.Besonders, was sich in Magdeburg während vieler Jahrzehnte unterm und neben dem Chapiteau getan hat, sprudelt regelrecht aus ihm heraus. Und er freut sich wie ein kleiner Junge, dass er mit dem "Circusmuseum" auf seinem Firmengelände in Magdeburg-Buckau etwas geschaffen hat, das jedem Zirkusfreund das Herz höher schlagen lässt.

http://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/410033_Museumsdirektor-Mette-gibt-Manege-frei.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!

http://www.ig-zirkus-variete-e-v-doebeln.de
Gisela
-
-
 
Beiträge: 1632
Registriert: 02.07.2007, 05:52

Re: Circusmuseum zieht von Preetz nach Magdeburg

Ungelesener Beitragvon Gisela » 02.11.2011, 17:53

Zirkusluft für alle
Hereinspaziert, hereinspaziert in das 1. Magdeburger Circusmuseum. In Abtshofs bunter Zirkuswelt in Buckau tauchen kleine und große Besucher ein in die fantastische Welt der Clowns, Zauberer, Artisten und Löwenbändiger. Auf drei Etagen der alten Unternehmervilla Wolf in der Karl-Schmidt-Straße sind seit 2008 viele Ausstellungsstücke aus der Zirkuswelt zu bestaunen. http://www.circusmuseum-magdeburg.de/

http://www.ottokar.info/themen/2011-10/zirkusluft
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!

http://www.ig-zirkus-variete-e-v-doebeln.de
Gisela
-
-
 
Beiträge: 1632
Registriert: 02.07.2007, 05:52

Re: Circusmuseum zieht von Preetz nach Magdeburg

Ungelesener Beitragvon Gisela » 24.08.2012, 17:09

Circus-Museumschef Gerhard Mette erschüttert über Einbruch in Zirkuswagen
Clowns kaputt, Holzfiguren gestohlen: "Dieser Einbruch schockiert uns sehr"


In das Magdeburger Circus-Museum ist am Montagmorgen eingebrochen worden. Unbekannte Täter schlugen die Scheibe des Zirkuswagens ein - mehrere Ausstellungsstücke wurden dabei zerstört. "Wir haben unser Circus-Museum in Eigenarbeit aufgebaut. Da ist es natürlich sehr ärgerlich und auch traurig, dass es Menschen gibt, die keine Achtung vor Privateigentum haben", sagte ein verärgerter Gerhard Mette. Dem Leiter des Fördervereins des 1. Magdeburger Circus-Museums stand der Schreck auch gestern noch ins Gesicht geschrieben.

http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/918422_Clowns-kaputt-Holzfiguren-gestohlen-Dieser-Einbruch-schockiert-uns-sehr.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!

http://www.ig-zirkus-variete-e-v-doebeln.de
Gisela
-
-
 
Beiträge: 1632
Registriert: 02.07.2007, 05:52

Re: Circusmuseum Magdeburg (früher Preetz)

Ungelesener Beitragvon Gisela » 14.02.2014, 08:50

Deutschlands einziges Zirkusmuseum mit 50000 Exponaten sucht verzweifelt neuen Standort

Die traurigen Clowns von Buckau

Magdeburg l Das Zirkusmuseum in Buckau sucht eine neue Bleibe. Die bisher genutzte Villa wird vom Eigentümer Abtshof ab März als Verwaltungssitz benötigt. Ob und wo das letzte Zirkusmuseum Deutschlands eine neue Heimstätte findet, ist offen.Gerhard Mette, Gründer, Nestor und Museumschef im Ehrenamt, bestätigt: "Ja, es stimmt, wir müssen ausziehen. Weil wir keine neue Bleibe haben, verpacken wir erst mal alle Ausstellungsstücke."

http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1225943_Die-traurigen-Clowns-von-Buckau.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!

http://www.ig-zirkus-variete-e-v-doebeln.de
Gisela
-
-
 
Beiträge: 1632
Registriert: 02.07.2007, 05:52

Re: Circusmuseum Magdeburg (früher Preetz)

Ungelesener Beitragvon Circusworld » 09.05.2017, 21:51

Zirkus ums Museum mit Happy End

Einzigartige Sammlung zur Zirkusgeschichte ist in Magdeburg ab August 2017 wieder zu sehen.
Zirkusfreunde sollten sich den 19. August 2017 schon mal fest in ihrem Kalender vormerken. An diesem Tag wird mit einem großen Familienfest Deutschlands größtes und vermutlich sogar einziges Zirkusmuseum wiedereröffnet. 20.000 Exponate werden zu sehen sein.

Der Abtshof ist vielen in der Region als Produzent hochprozentiger Getränke bestens bekannt. Nicht so viele wissen: Das Haus an der Brauereistraße in Buckau hat auch ein Herz für den Zirkus.

Zu verdanken ist das in erster Linie dem ehemaligen Abtshof-Manager Gerhard Mette.

Mehr unter: http://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/ausstellung-zirkus-ums-museum-mit-happy-end
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
 
Beiträge: 2952
Registriert: 02.07.2007, 01:02


Zurück zu Circusmuseum und Circusbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste