Circus in Österreich allgemein

Links, Berichte, Infos, Fotos, ...
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.10.2018, 18:02

Die „Todeskugel“ kommt nach Klagenfurt
Der Circus Safari gastiert von 6. bis 21. Oktober in Klagenfurt. Der nach eigenen Angaben größte Zirkus Österreichs bringt dabei den "Globus des Todes" mit in die Landeshauptstadt. Die Zelte aufgeschlagen hat er am Südring, neben dem Fachgeschäft Zgonc.

Der Circus Safari bringt dabei die aus den USA stammende Todeskugel mit nach Klagenfurt. Todesmutige Motorradfahrer drehen im „Globus des Todes“ gleichzeitig ihre Runden – nur Zentimeter voneinander entfernt. Klassische Zirkusnummern gibt es natürlich auch zu sehen. Freiheitsdressuren verschiedener Tiere, ein Pony das rechnen kann, ein lebendes Schaukelpferd und lustige Haustiere kann man ebenso bestaunen wie spannende Akrobatik zu Luft und zu Erde und natürlich jede Menge Clowns. Neu sei außerdem laut Zirkus eine Dino-Live-Show.

Mehr unter: https://www.5min.at/201810170134/die-to ... lagenfurt/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 08.10.2018, 15:58

Blick hinter die Kulissen: So lebt es sich beim Zirkus

Der Ticketschalter ist geschlossen. Das Zelt ist verwaist. Die Pferde und Ziegen genießen gerade ihr Futter. Ein Mann trägt den Müll weg, ein anderer belädt einen Lkw-Anhänger. Zu hören ist nur das Bellen zweier Hunde und der Lärm der vorbeifahrenden Autos – noch. Denn in ein paar Stunden wird das Staunen, Lachen und Klatschen des Publikums durch die Planen des Zirkuszeltes nach außen dringen.

Der Zirkus Althoff ist in der Stadt und inmitten der aufgebauten Wohn- und Lastwagenburg hinter dem Umdasch-Stadion bei der Umfahrungsstraße steht Kristoph Drexler: "Ich bin das Mädchen für alles", erzählt der 31-Jährige. Seit eineinhalb Jahren tourt der 31-Jährige durch das Land und macht im Jahr Halt in Dutzenden Städten. Die Familie Althoff, dessen Name der Zirkus trägt, gehört zu den ältesten und bekanntesten Zirkusdynastien.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/amstetten/c-l ... s_a2949969
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 01.02.2019, 17:03

Circus Frankello (Edmund und Heidi Frank) startet vom 1. bis 24 März in Wien an der Therme Oberlaa.

www.frankello.de
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 15.02.2019, 01:23

Stockerau
Unbekannte schlitzten Zirkuszelt auf
Andrea und Andi Degen können es nicht fassen: Zum zweiten Mal in sechs Monaten wurde den beiden Betreibern des Familienzirkus Don Eduardo bewusst geschadet.

Derzeit hat der Zirkus im Osten von Stockerau sein Winterquartier aufgeschlagen. Dort wurde die Familie nun von Vandalen heimgesucht: Das neue, 24 Meter große Zelt wurde an mehreren Stellen aufgeschlitzt, und das unmittelbar vor der nächsten Premiere am 8. März. Doch dem nicht genug: „Die Täter haben auch versucht, es mit Benzinverstärker anzuzünden, doch glücklicher Weise brennen die Planen nicht“, schildert Pressesprecher Robert Rieger im NÖN-Gespräch.

Schon nach der Premiere in Groß-Enzersdorf im letzten Oktober schlugen Diebe über Nacht zu und stahlen Technik-Equipment sowie die Jonglier-Ausrüstung. Rieger vermutete damals einen Sabotage-Versuch eines anderen Zirkus.

Mehr unter: https://www.noen.at/korneuburg/stockera ... 136051495#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.03.2019, 16:08

Zirkus-Kamele freigelassen: "So etwas ist uns noch nie passiert"
Wohl in einem Akt aus Sabotage haben Unbekannte am späten Donnerstagabend acht Kamele und 14 weitere Kleintiere aus einem in Traun stationierten Zirkus "befreit". Die Tiere liefen auf die B1. Zirkusdirektor Alex Kaiser ist entsetzt: "So etwas ist uns noch nie passiert!"

Man kann wohl von Glück sprechen, dass keinem der Zirkus-Tiere etwas zugestoßen ist: Insgesamt 22 Vierbeiner, darunter acht Kamele, entkamen am Donnerstag gegen 22:35 Uhr aus ihrem Quartier in Traun (Bezirk Linz-Land) und liefen auf die – auch zu dieser Uhrzeit noch – stark befahrene Wiener Bundesstraße.

Unbekannte hatten zwei Metallschellen des Zauns aufgezwängt und das Gehege geöffnet. Zirkusdirektor Alex Kaiser und seine 20 Mitarbeiter handelten rasch und richtig, so die Polizei.

Mehr unter: https://www.nachrichten.at/oberoesterre ... t4,3108681
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 19.03.2019, 01:36

Sachschaden
Unbekannter legte in Zirkuszelt Feuer

Flammen erloschen von selbst, doch Inneneinrichtung und Logenplätze wurden beschädigt.

In einem in Korneuburg aufgestellten Zirkuszelt sind in der Nacht auf Sonntag an mehreren Stellen Kleinbrände ausgebrochen. Einer davon wurde in der Früh vom Zirkusbesitzer des Zirkus Don Eduardo entdeckt, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Die Flammen erloschen jeweils von selbst, es wurden keine Personen oder Tiere verletzt. Die Exekutive ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Ein Brandmittelspürhund habe bei den Ermittlungen am Zirkusareal "brandbeschleunigende Flüssigkeiten" angezeigt, sagte Polizeisprecher Heinz Holub. Der durch die Flammen entstandene Schaden liege im niedrigen bis mittleren fünfstelligen Eurobereich.

Mehr unter: https://www.kleinezeitung.at/oesterreic ... zelt-Feuer
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.05.2019, 23:50

NUR KEINE PANIK
Circo Paniko feierte im Haller Hofratsgarten seine Österreich-Premiere.

Zum Start ihrer Österreich-Tournee wurde die Manege im Hofratsgarten der Burg Hasegg von den 20 KünstlerInnen des Circo Paniko kurzerhand in ein Zentrum des Staunens verwandelt und das Haller Publikum an vielen Stellen zum Raunen verführt. Der Circo Paniko ist ein zeitgenössischer Zirkus aus Bologna, der 2009 von einer Gruppe von ArtistInnen gegründet wurde, die allesamt keiner traditionellen Zirkusfamilie entstammen. Auf ihrer Tour quer durch ganz Europa präsentieren die 20 internationalen KünstlerInnen einen packenden Mix aus Artistik, Akrobatik, Live-Musik und Tanz, der Groß und Klein gleichermaßen zum Träumen bringt.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/hall-rum/c-lo ... e_a3415296
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.08.2019, 20:25

Zu Besuch beim Circus Frankello: “Der Zirkus braucht Besucher“
Einen festen Wohnsitz hat Familie Frank nicht. Auch heute noch reisen die Artisten vom Circus Frankello das ganze Jahr von einer zur nächsten Stadt. Nun sind sie in Innsbruck.

Der Duft von frischem Popcorn in der Luft fehlt, statt von Sägespänen wird der Asphalt von Gummimatten verdeckt. Das große rot-weiße Zelt auf dem Areal der Olympiaworld in Innsbruck ist verschlossen. Viel Leben scheint es hier noch nicht zu geben. Lediglich ein kleines Mädchen spielt mit ihrem Hund vor einem Wohnwagen. Als sie jedoch Besucher sieht, stürmt sie sofort zu einem anderen Anhänger weiter und ruft „Opa, Opa“.

Sogleich kommt ein älterer Mann heraus, gekleidet mit einer schwarzen Nadelstreifhose, einem Cowboyhut aus Leder und dunkler Brille, und bittet in sein mobiles Heim. „Unsere Familie betreibt bereits seit 250 Jahren Zirkus, ich leite ihn in der zehnten Generation. Zirkus ist Idealismus“, eröffnet Edmund Frank das Gespräch. Frankello, der in den nächsten drei Wochen das Innsbrucker Publikum begeistern will, gilt als einer der größten Familienzirkusse Europas. Von den 35 Personen sind 28 Familienmitglieder.

Dabei könnte die Besatzung noch größer sein. „Ich habe 14 Geschwister, sieben Kinder, 20 Enkel und 25 Urenkel“, zählt der 72-Jährige auf. Vor zehn Jahren wurde beschlossen, zwei weitere Zirkusse zu betreiben und sich aufzuteilen. „Die Familie wurde zu groß, um genug für alle zu verdienen“, so der Deutsche. Denn seine ganzen Nachkommen sind ebenfalls in der Manege beschäftigt.

Einen gemeinsamen öffentlichen Auftritt gibt es jedoch jährlich. „Wenn wir uns alle sehen, kann es sein, dass ich schon wieder mehr Enkel oder Urenkel habe“, meint der Direktor mit einem Zwinkern. Diese Gelegenheit wird auch genützt, um sich ein neues Programm zu überlegen.

Mehr unter: https://www.tt.com/lebensart/freizeit/1 ... t-besucher
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 09.03.2020, 23:30

CIRCUS ALTHOFF IN RIED
Alt, aber gut - der Circus Althoff

Vom 6. bis zum 15. März, freitags, samstags und sonntags treten viele Künstler zur Freude von groß und klein in der Gartenstraße auf. Unter anderen: Althoff senior mit einer flotten Pferdedressur, Duo Henry, Sascha Degani am Solotrapez und als Feuerschlucker, Miss Charlene im römischen Ring und mit Zuschauerbeteiligung Clown Henry als Dirigent, aber auch als Zauberer und wagemutiger Torero. Die Truppe Astoria zeigt eine Wildwestshow mit Lasso-Kunststücken und Messerwerfen.

Mehr mit Bildergalerie unter: https://www.meinbezirk.at/ried/c-leute/ ... f_a3973011
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.03.2020, 23:54

Größere Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen verboten

Das Coronavirus sorgt nun auch für deutliche Einschränkungen des kulturellen Lebens in Österreich. Die Regierung verkündete Dienstagmittag, dass Freiluft-Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit über 100 Gästen bis Anfang April untersagt werden. Das trifft neben Konzertveranstaltern vor allem auch Theater und Opernhäuser.

Mehr unter: https://www.oe24.at/oesterreich/politik ... /421027708


Circus Louis Knie:

Wir werden unser Gastspiel in Graz / Seiersberg fortführen und halten uns natürlich an die gesetzlichen Bestimmungen der Regierung, bei denen bei Veranstaltungen nicht mehr als 100 Besucher anwesend sein fürfen.

Täglich werden nun drei Vorstellungen abgehalten, denen jeweils die erlaubten 100 Besucher beiwohnen können. Ein Stillstand des Unternehmens wäre für uns existenzbedrohend und wir hoffen damit wenigstens unsere Tageskosten für Mensch und Tier einspielen zu können.

https://www.louisknie.com
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 18.03.2020, 12:59

Circus "strandet" wegen Corona-Virus in Schärdinger Nachbargemeinde

Mitten in der Corona-Krise macht der Circus Hans Peter Althoff in Schärdings Nachbargemeinde Neuhaus am Festplatz einen Zwischenstopp – notgedrungen.

Eigentlich wollte der Circus am vergangenen Sonntag in Ried im Innkreis für seinen Auftritt seine Zelte aufbauen. Doch aufgrund des Corona-Virus wurde ihnen der Aufbau untersagt. Mitte Februar mußten die Circus Familie bereits in Altheim wegen dem Sturmtief "Sabine" den Auftritt einstellen und die Zelte abbauen. Da ab Montag die Grenze zu Deutschland geschlossen wurde, wurde in einer Nacht- und Nebelaktion die teils aufgebauten Zelte wieder abgebaut und mit dem gesamten Fuhrpark ein neuer Liegeplatz in Bayern gesucht. Dieser wurde nach Absprache mit dem Neuhauser Bürgermeister aufgrund der Notsituation vorübergehend gewährt.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/schaerding/c- ... e_a3992655
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 20.03.2020, 00:58

Circus Frankello bittet um Spenden

Mit viel Engagement hat der Circus Frankello sein neues Programm zusammengestellt und gerade sein 1. Gastspiel dieses Jahres begonnen. Mit aller Härte hat es auch den Familien-Zirkus die verständliche Einschränkung keine Vorstellung mehr geben zu dürfen getroffen.

Die Zeltanlage in Wien Oberlaa wurde bereits abgebaut und das Team ist in das Winterquartier in Wiener Neustadt, Johann-Giefing-Straße 2, gezogen. Hier wollen sie sich den Vorgaben der Regierung entsprechend zurückziehen und die 40 Tiere bestmöglich versorgen.

Mehr unter: https://wienerbezirksblatt.at/circus-fr ... m-spenden/

-----

FISCHAMEND
Zirkus "Vegas" darf doch bleiben
Familie Spindler vom Zirkus „Vegas“ bangte um Standplatz. Rasche Lösung gefunden.

Seit Anfang März gastierte der Zirkus „Vegas“ in Fischamend und sorgte für Unterhaltung bei Groß und Klein. Doch durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus geriet Familie Spindler, die den Zirkus betreibt, in eine prekäre Lage.

Erst vor Kurzem hat die Winterpause geendet und die neue Tournee begonnen. Doch schon nach wenigen Wochen wurden nun alle Aufführungen abgesagt. Dadurch steht der Zirkus derzeit ohne Einnahmen da. Lebensmittel für die Familie sowie Futter für die Tiere zu bezahlen, sei in einer solchen Situation nicht einfach. „Für uns ist es schwer, jetzt durchzukommen“, so Viola Spindler. Zu den finanziellen Sorgen kam auch die Unklarheit, wo sie in den nächsten Tagen hinsollen. Familie Spindler, die aus Deutschland stammt, kann aufgrund der Tiere nicht sofort ausreisen. Will man mit Tieren die Grenze überqueren, müsse man sich vier Wochen zuvor beim Veterinäramt anmelden, so Spindler.

Mehr unter: https://www.noen.at/bruck/fischamend-zi ... -196719684

-----

TIERE LEIDEN HUNGER
Wegen Corona: Zirkus Belloni in Eggenburg gestrandet
Eigentlich hätte der Zirkus Belloni in Eggenburg für Begeisterung sorgen sollen. Jetzt sitzt der Zirkus wegen der Corona-Krise in Eggenburg fest - und bittet um Futterspenden für seine Tiere.

Der deutsche Zirkus unternimmt jährlich eine Tour durch Österreich. Seine zweite Station hätte Eggenburg sein sollen. Wegen der Corona-Krise kann der Zirkus aber weder weiter ziehen, noch zurück nach Deutschland und sitzt derzeit in Eggenburg fest.

Mehr unter: https://www.noen.at/horn/tiere-leiden-h ... 196801189#

-----

Circus Alex Kaiser benötigt dringend Futterspenden

Der Circus Alex Kaiser hat vor kurzem in Enns seine Zelte aufgestellt. Genau hier wird er dank des Corona-Virus„ auch mindestens die nächsten zwei Monate bleiben.

Der Zirkus kann seine Saison nicht fortsetzen und keine Veranstaltungen abhalten. Wirtschaftlich gesehen bedeutet das nichts Gutes. Solange man in Enns gestrandet ist, muss man auf jegliche Einnahmen verzichten. Die Artisten sind bereits in ihre Herkunftsländer (Ukraine, Tschechien und Polen) abgereist.

Futter für 40 Tiere benötigt

„Meine Familie und unsere 40 Tiere sind noch da“,

Mehr unter: https://www.tips.at/nachrichten/enns/la ... terspenden
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 22.03.2020, 01:30

Circusworld hat geschrieben:
20.03.2020, 00:58
Wegen Corona: Zirkus Belloni in Eggenburg gestrandet
Eigentlich hätte der Zirkus Belloni in Eggenburg für Begeisterung sorgen sollen. Jetzt sitzt der Zirkus wegen der Corona-Krise in Eggenburg fest - und bittet um Futterspenden für seine Tiere.
STANISLAUS-ORDEN HALF
Corona: Futterspende für gestrandeten Zirkus
Nachdem der deutsche Zirkus Belloni wegen der Corona-Krise derzeit in Eggenburg festsitzt, haben der St. Stanislaus-Orden und lokale Firmen rasch auf Aufruf wegen Futterspenden für die Zirkus-Tiere reagiert.

Mehr unter: https://www.noen.at/horn/stanislaus-ord ... 197195030#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 25.03.2020, 01:37

Coronakrise
Deutscher Zirkus am Bodensee gestrandet
Ein Zirkus aus Berlin (D) ist in Hard am Bodensee gestrandet. Durch die Beschränkungen und Grenzschließungen steckt er regelrecht fest. Keine Vorstellungen bedeuten keine Einnahmen. Damit die Tiere nicht verhungern, ist der Zirkus dringend auf Spenden angewiesen.

Deutlich länger als erwartet hat ein deutscher Zirkus ein Gastspiel in Vorarlberg. Durch die derzeit geltenden Bestimmungen sind keine Vorführungen möglich. Auch eine Ausreise ist aufgrund der Beschränkungen derzeit nicht möglich.

Suche nach geeignetem Platz
Für die Schausteller und ihre Tiere ist die Coronavirus-bedingte Auszeit ein kleines Drama – denn in Hard, wo sie ihre Zelte aufgeschlagen haben, können sie nicht bleiben. „Die Gemeinde Hard möchte uns nicht dabei helfen“, sagt Michael Lauenberger vom Zirkus. Für Bregenz gelte dasselbe.

Mehr unter: https://vorarlberg.orf.at/stories/3040420/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.03.2020, 23:57

GRENZSPERREN
„Zirkus Emilio“ ist in Neudorf gestrandet
Familie aus Tschechien sitzt durch die Grenzsperren wegen der Coronakrise mit ihrem „Zirkus Emilio“ in Neudorf fest. Hilfsbereite Dorfbewohner versorgen die Artisten nun mit Lebensmitteln.

„Zirkus Emilio“, das sind Barbara und Emil Wertheim mit ihren vier Kindern und Onkel Toni. Das ganze Jahr tingelt die tschechische Zirkusfamilie unter dem Motto „Der große Spaß für die Kleinen“ durch das Land.

Die vorerst letzte Station der Wertheims war Neudorf: Hier hätten vor zwei Wochen noch Vorstellungen stattfinden sollen, doch dann wurden die Grenzen dicht gemacht. Die Zirkusfamilie wurde von den Ereignissen der Corona-Krise überrumpelt, und ist nun vorerst in Neudorf, am Areal gegenüber der örtlichen Veranstaltungshalle, geblieben.

Mehr unter: https://www.bvz.at/neusiedl/grenzsperre ... 197682031#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 31.03.2020, 16:49

Coronavirus
Jäger helfen Zirkus mit Futter aus
Jäger aus dem Bregenzerwald helfen dem gestrandeten Zirkus in Hard, der dringend Futter braucht, um die Tiere auch weiterhin ernähren zu können. Der Zirkus Berlin kann aufgrund der Coronavirus-Pandemie keine Vorstellungen geben.

Eigentlich hätte die Österreich-Tournee des Zirkus Berlin in Hard beginnen sollen, doch aufgrund der Coronavirus-Pandemie kann der Zirkus derzeit weder eine Vorstellung geben noch weiterziehen. Das Geld für das nötige Futter fehlt. 400 Kilogramm Heu und 100 Kilogramm Kraftfutter brauchen die vier Kamele und 20 Pferde täglich, das aufgrund fehlender Einnahmen nicht gekauft werden kann.

Die Jäger der Genossenschaftsjagd Egg I spenden jetzt das Futter, das aufgrund des milden Winters nicht ans Wild verfüttert wurde.

Mehr unter: https://vorarlberg.orf.at/stories/3041481/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.04.2020, 23:37

Österreich will behutsam und schrittweise zur Normalität zurückkehren. Kleine Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte dürfen ab dem 14. April unter strengen Sicherheitsvorgaben wieder öffnen. Die Ausgangsbeschränkungen werden dagegen verlängert.

Alle anderen Geschäfte, Einkaufszentren und Friseure dürfen ab dem 1. Mai wieder öffnen. Ob dies so komme, werde Ende April entschieden. Zudem wird das Tragen eines Mundschutzes künftig nicht nur in Supermärkten und Drogerien zur Pflicht. Schulen sollen bis Mitte Mai geschlossen bleiben, Veranstaltungen sind demnach bis mindestens Ende Juni gestrichen. Andere Dienstleistungen, Gastronomie-Betriebe sowie Hotels sollen nach dem jetzigen Regierungsplan erst Mitte Mai wieder stufenweise öffnen dürfen. Die Ausgangsbeschränkungen werden bis Ende April verlängert.

https://www.n-tv.de/politik/Osterreich- ... 95800.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 09.04.2020, 21:14

Circus Belly bedankt sich bei den Tullnern

Der schon seit mehreren Wochen in Tulln gestrandete Zirkus Belly bedankte sich auf seine ganz persönliche Weise bei der Tullner Bevölkerung für die große Hilfsbereitschaft der vergangenen Wochen und bei jenen, die sie weiterhin unterstützen: Im Garten des Pflege- und Betreuungszentrums Tulln und mit großem Abstand, gab der Zirkus als „Dankeschön an alle Tullner“ zwei Sondervorstellungen für die betagten BewohnerInnen.

In sicherer Entfernung, von Terrassen und Balkonen aus, verfolgten die ZuschauerInnen mit Begeisterung die Albernheiten der Clowns und die Kunststücke der Hunde, die ihren Auftritt kurzerhand vom Zelt in den Garten und auf den Parkplatz des Pflege- und Betreuungszentrums Tulln verlegten.

„Für unsere BewohnerInnen war diese Zirkusvorführung eine besonders willkommene Abwechslung. Schon seit Wochen sind Besuche von Angehörigen oder Ehrenamtlichen nicht möglich“,
so Direktorin Regina M. Berger, die sich sehr herzlich im Namen der BewohnerInnen des Rosenheimes für den wunderbaren Auftritt bedankte.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/tulln/c-lokal ... n_a4027776
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.04.2020, 23:47

SPENDENAKTION ZIRKUS ARAMANNT
Hilfe für eine gestrandeten Zirkus in Vorchdorf

Liebe Freunde, geschätzte Vorchdorfer/innen und Unterstützer aus ganz Oberösterreich!

Es startet nun die fünfte Woche der Corona Krise und so dürfen wir Euch einmal über den aktuellen Stand der Spendenaktion für den gestrandeten Zirkus in Vorchdorf informieren.
Lebensmittelspenden, Tierfutter, Heu und Stroh wurden organisiert und der Zirkusfamilie zur Verfügung gestellt. Durch die rasche und direkte Hilfe kam es hier zu keinen Engpässen! Herzlichen Dank für die Sachspenden, natürlich auch an jene die uns beim Transport tatkräftig unterstützen. Es können natürlich auch jederzeit derartige Spenden direkt beim Zirkus abgegeben werden, die Familie ist immer anwesend.

Ebenfalls bedanken wir uns bei den zahlreichen Geldspendern die uns bisher so großartig unterstützt haben. Wir dürfen aber weiterhin um Eure Mithilfe bitten! Die Situation wird sich nicht so rasch entspannen, da Veranstaltungen bis mindestens Ende Juni verboten sind.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/c-lokales/hil ... llery=null
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.04.2020, 23:50

Circus Frankello
Wiener Neustadt: Gutshof spendet zwei Tonnen Futter für Zirkustiere

Stolze 2 Tonnen Futtergerste wurden am Wiener Neustädter Gutshof von Stadtrat Franz Dinhobl und Florian Schlögl an Sandra Frank, die Tochter des Zirkusdirektors, übergeben. "In diesen schweren Zeiten leiden nicht nur die Menschen, auch die Tiere brauchen unsere Hilfe. Deshalb hat die Stadt beschlossen, dem Familienbetrieb, der seit Jahren den Wiener Neustädter Weihnachtszirkus veranstaltet, in Form einer Sachspende wirtschaftlich unter die Arme zu greifen", so Stadtrat Franz Dinhobl bei der Übergabe.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/wiener-neusta ... e_a4032150
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 15.04.2020, 20:48

ZIRKUSSE IN NOT
Fixkraft spendete 5.700 Kilogramm Futter

Die Firma Fixkraft aus Enns hilft Zirkussen in ganz Österreich mit einer Futterspende über die Corona-Krise. Bereits 5.700 Kilogramm Futter wurden im vorigen Monat verschenkt.

Die derzeitige Situation ist für Zirkusse nicht leicht: Sie sitzen fest, dürfen keine Shows anbieten und an allen Enden fehlt Futter für die Tiere. Nachdem der Zirkus Kaiser in Enns einen Hilfeaufruf auf Facebook startete und um Futterspenden bat, hat die Firma Fixkraft nicht lange gezögert und Futter hingeschickt. Auf diese Geste folgten viele positive Rückmeldungen und noch mehr Zirkusse, die ebenfalls Futterspenden benötigten.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/enns/c-lokale ... r_a4031751
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 16.04.2020, 13:23

WOLFPASSING
Ein Circus-Zelt ohne Gäste
Im November ging der Circus Roselli in die Winterpause, im März sollte es eigentlich wieder losgehen. Nun sitzt Familie Reinhard in Wolfpassing fest – ohne Auftritte.

Wenn die Circus-Saison Anfang November zu Ende geht, geht Familie Reinhard in die Winterpause. Zum zweiten Mal hat die (mittlerweile) sechsköpfige Familie ihr Winterlager in Wolfpassing aufgeschlagen. Normalerweise verlassen sie dieses im März wieder, um ihre Tournee durch ganz Österreich zu starten. Dem machte das Coronavirus heuer einen Strich durch die Rechnung. „Wir sitzen fest und wissen nicht, wie es weitergeht“, sagt Circus Roselli-Direktor Pascal Reinhard im NÖN-Telefonat.

Mehr unter: https://www.noen.at/erlauftal/wolfpassi ... 201111675#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 19.04.2020, 22:57

Circus Safari muss Standort räumen
Zuerst sind alle Vorstellungen der Coronakrise zum Opfer gefallen. Jetzt soll der Circus Safari auch noch binnen 48 Stunden seinen jetzigen Standplatz räumen. Das könnte gleich aus mehreren Gründen den Ruin für den Circus bedeuten.

„Wir haben 48 Stunden, dann werden wir hier vertrieben. Das Schlimme daran ist: Ich kann gar nicht weg. Ich hab’ mein Geld aufgebraucht. Das, was noch übrig ist, sind Peanuts. Jetzt zu fahren, wäre für uns ein Desaster“, klagte der Direktor des Circus, Benjamin Spindler. Es sind schwere Zeiten für den Clown Santino, die Luftartistin Karina und die waghalsige Motorradtruppe von Nedko, Chello und Silvano. Ihr Zirkus kämpft ums Leben. Es fehlt nicht nur das Geld für eine Übersiedlung, es gibt auch keinen Standort, an dem sich der Zirkus niederlassen könnte, berichtete die Tageszeitung „Kurier“.

Mehr unter: https://wien.orf.at/stories/3044694/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.04.2020, 23:32

KEIN FUTTER FÜR TIERE
Kleiner Zirkus in großer Not braucht unsere Hilfe

„Wir sind Zirkusartisten in achter Generation und an ein karges Leben gewöhnt. Aber jetzt wissen wir nicht mehr weiter.“ Man spürt richtig, wie schwer es Rosalinde Köllner fällt, um Hilfe zu bitten. Nur vier Gastspiele konnte ihr kleiner Zirkus nach der Winterpause abhalten, „und die waren schon ganz schwach besucht wegen Corona“. Und seither - gar nichts mehr. Für Monate seien sie nun in Deutschlandsberg gestrandet. Bürgermeister Josef Wallner unterstütze sie sehr, sie dürften auf dem schönen Gelände bleiben, die Einheimischen bringen auch Lebensmittel - aber „jetzt wird alles richtig knapp“.

Das Heu für die 30 Tiere, darunter die Kamele „Jasmin“ und „Solaika“, das Futter für die Haflinger und die Hengste „Gustl“ und „Marcello", für die Zwergziegen, die Hunde und das Lama. Und, typisch für große Tierfreunde: Sie bitten zunächst um Futter für Ziege & Co. Und erst beim Nachfragen kommt man drauf, dass auch Lebensmittel für das Betreiberehepaar und ihre zehn Kinder fehlen!

Mehr unter: https://www.krone.at/2142177
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5280
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.04.2020, 23:35

Zirkusse in Niederösterreich gestrandet
Das Veranstaltungsverbot wegen des Coronavirus trifft auch Zirkusse. Einige sitzen daher seit Wochen in Niederösterreich fest, etwa in Wiener Neustadt und Hainburg an der Donau (Bezirk Bruck/Leitha)). Für Tiere und Menschen ist die Situation prekär.

Wo es normalerweise „Manege frei“ heißt, sind die Zelttüren seit Wochen geschlossen. Die Tiere bleiben in ihren Gehegen, die Artisten in den Wohnwägen. Der „Circus Aros“ sitzt seit Wochen in Hainburg an der Donau fest. Nach Auftritten im März im Burgenland schlug der Zirkus dort seine Zelte auf – dann war Schluss.

Besonders problematisch ist die Zwangspause für die Zirkusse, da die neue Saison normalerweise im März gestartet hätte und jetzt Hochsaison wäre. „Das ist ein enormes Problem für uns, wir haben eine zweimonatige Winterpause hinter uns“, schildert der Direktor des „Circus Aros“ Mike Reinhard. „Wir haben im Winter natürlich viel investiert in unseren Zirkus, Reparaturen oder Lichtmaterial für die Show. Für uns ist der Beginn der Saison im März und die drei stärksten Monate sind März, April und Mai. Da können wir als Zirkusunternehmen am meisten verdienen.“

Finanzielle Mittel werden knapp
Die Artistinnen und Artisten wurden nach Hause geschickt, in Hainburg an der Donau sind jetzt nur noch acht Personen, darunter Kinder, und zahlreiche Tiere. Der Zirkus steht mittellos da, während Rechnungen bezahlt werden müssen. Monatlich fließen beispielsweise 2.000 Euro alleine in Tierfutter, so Reinhard. Die finanziellen Mittel würden derzeit bis Mitte Mai reichen, dann sei Schluss.

„Hauptsache ist, dass der Zirkus überlebt“
Ähnlich ist die Situation in Wiener Neustadt, wo der „Circus Frankello“ auf einem leeren Firmengelände festsitzt. 40 Tiere und knapp 40 Menschen müssen versorgt werden. Bedingt durch Investitionen im Winter, sind die Reserven auch hier knapp. „Die größte Sorge ist, dass der Zirkus weiter überleben kann. Das ist die Hauptsache, dass das nicht in die Brüche geht und, dass das nicht alles kaputt geht“, sagte Zirkusdirektor Edmund Frank.

Mehr unter: https://noe.orf.at/stories/3045535/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten