Circus Belly (Klaus Köhler)

Benutzeravatar
Nick
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 03.07.2007, 23:46

Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Nick »

Der "große Circus Belly" von Klaus Köhler auf dem Frascatiplatz in Bergedorf. Hauptsächlich reist der Zirkus in Niedersachsen, jetzt hat man sich jedoch an den Rand von Hamburg gewagt.

Auf dem großen Platz war das kleinere Vier-Masten-Zelt aufgebaut. Ein tolles, abwechslungsreiches Programm mit außergewöhnlichen Nummern und einfallsreichen Kostümen. In der Tierschau und im Programm viele Tiere: Pferde, Kamele, Lamas, Tiger, Löwen, Alligatoren und natürlich Robby der Schimpanse, als letzter Vertreter seiner Art in einem Zirkus. Er ist leider nicht aufgetreten, aber man konnte ihn in der Tierschau besuchen. Er machte einen sehr enspannten, ruhigen und zufriedenen Eindruck. Anekdoten aus früheren Zeiten, z.B. dass Robby sich früher frei auf dem Platz bewegen konnte gabs dazu. Heute sei so etwas aufgrund der strengen Auflagen natürlich nicht mehr denkbar.

Leider waren am zweiten Tag, in der Abendvorstellung nur weniger als eine handvoll Besucher. Trotzdem wurde das komplette Programm mit viel Freude und Herzblut gezeigt. Ich hoffe es die Tage dannach besser angelaufen. Ein Zirkus dessen Programm hält was die Plakate versprechen!
ov_wp_20140517_008.jpg
ov_wp_20140517_008.jpg (30.87 KiB) 5267 mal betrachtet
ov_wp_20140517_003.jpg
ov_wp_20140517_003.jpg (26.62 KiB) 5267 mal betrachtet
ov_wp_20140517_004.jpg
ov_wp_20140517_004.jpg (40.35 KiB) 5267 mal betrachtet
ov_wp_20140517_001.jpg
ov_wp_20140517_001.jpg (25.46 KiB) 5267 mal betrachtet
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

ZIRKUS BELLY
Affentheater um Schimpanse Robby

Schimpanse Robby ist der letzte Menschenaffe in einem deutschen Zirkus. Tierschützer möchten, dass er in eine Auffangstation kommt.

Schimpanse Robby schlägt Purzelbäume vor Freude und begrüßt seinen besten Kumpel, den Zirkusdirektor Klaus Köhler, mit einem herzlichen und lauten Lachen und einer Umarmung. Hund Ted kommt hinzu und die drei Freunde tollen aufgedreht im Stroh. Szenen des Leides und der Tierquälerei stellt man sich anders vor.

Doch mit genau diesen Vorurteilen muss sich Klaus Köhler mehrmals wöchentlich auseinandersetzen. „Die Tierrechtsorganisation Peta zeigt gerne reißerisch mit dem Finger auf Menschen wie mich. Dadurch bin ich selbst zum Opfer geworden“, sagt er.

Klaus Köhler sitzt inzwischen neben Robby, wischt ihm liebevoll den „Schlaf“ aus den Augen, füttert ihn mit Bananen. Der Schimpanse reagiert ebenso liebevoll, indem er dem Zirkusdirektor feinsäuberlich die Nägel und das Gesicht putzt. Ende des Jahres wird das Verwaltungsgericht Lüneburg entgültig entscheiden, ob Robby in eine Auffangstation „darf“, sagt Peta – „muss“ sagt Köhler. Denn wenn das eintritt und Robby mit anderen „wilden“ Affen zusammenleben muss, dann sieht der Zirkusdirektor schwarz. Er nimmt „seinen“ Robby fest in den Arm und sagt: „Robby ist jetzt 44 Jahre alt, viel älter als der durchschnittliche Schimpanse. Wenn er in eine Auffangstation muss, dann...“, Köhler schluckt und sagt weiter: „...dann ist das sein Ende.“

Mehr unter: http://www.volksstimme.de/lokal/zerbst/ ... anse-robby

Ein besonders brutaler Fall an Ignoranz fanatischer Tierrechtler.
Denn ich denke auch, das der Affe die Auffangstation nicht lange überleben und Klaus Köhler wohl auch das Herz brechen würde.
Mit Tierschutz hat das nun überhaupt nichts zu tun, denn dem alten Schimpansen geht es bei Klaus Köhler gut und dieser wäre ohne dessen optimale Pflege und Versorgung wohl auch nicht so alt geworden.
44 Jahre ist für einen Schimpansen ein stolzes Alter !!
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

„Alle packen beim Aufbau an“
Am 3. März feiert der Circus Belly Premiere. Der Zeltaufbau hat am Dienstag begonnen.

36 Zirkuswagen, 25 Artisten, Clowns und Akrobaten, dutzende Tiere und ein großes Zirkuszelt: Der Circus Belly hat gestern im Romantikpark Landleben in Kästorf wieder seine große Zeltstadt aufgebaut. Bereits zum zweiten Mal gastiert der Zirkus vom Freitag, 3. März, bis Sonntag, 12. März, in Wolfsburg

http://www.wolfsburger-nachrichten.de/w ... au-an.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

ZIRKUS
Schimpanse in Manege in Magdeburg

Magdeburg l Manege frei in Olvenstedt! Am Roggengrund hat Circus Belly sein Zelt aufgeschlagen und gibt ab 15. April bis zum 23. April täglich Vorstellungen. Bekanntester Akteur unter der Zirkuskuppel ist Schimpanse Robby. Als letzter Menschenaffe in einem deutschen Zirkus sorgte er schon mehrfach für Schlagzeilen.

Zur Gala-Premiere öffnete am Ostersonnabend um 15 und 19 Uhr das beheizte Zelt mit Platz für bis zu 1000 Besucher.

Das Ringen um Robby

Um den 44 Jahre alten Schimpansen Robby läuft im Hintergrund nach wie vor ein erbitterter Streit vor Gericht. „Doch Robby hat weiterhin die Erlaubnis, bei uns zu Leben und auch aufzutreten“, sagt Klaus-Rouven Köhler, Mitglied der Betreiberfamilie des Circus Belly, der in der Lüneburger Heide beheimatet ist.
Zirkusdirektor Klaus Köhler hatte mehrfach betont, den Streit durch alle Instanzen zu führen. „In einer Auffangstation wäre Robby auch nur eingesperrt. Er kennt nur uns und gehört zur Familie“, sagt auch sein Sohn Klaus-Rouven, der mit seinen 41 Jahren den drei Jahre älteren Robby seit der Geburt in der Familie erlebt hat.

Schimpansen werden etwa 50 Jahre alt. Die Köhlers möchten Robby so lange bei sich behalten, anschließend aber keinen Affen mehr anschaffen. „Robby ist ein Auslaufmodell“, erklärte der Zirkuschef bereits.

Mehr unter: http://www.volksstimme.de/lokal/magdebu ... -magdeburg
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

GERICHTSURTEIL
Schimpanse Robby: Todesurteil Zoo?
Hansjoachim Hackbarth, Leiter des Tierschutzzentrums der Tierärztlichen Hochschule Hannover, kritisiert im NP-Interview das Urteil des Landgerichts Lüneburg: "Robby wird im Zoo nicht lange überleben."
HANNOVER.. Ein 45-jähriger Schimpanse, der bisher nur bei Menschen lebte, soll nun zu seinen Artgenossen in einen Zoo. Ergibt das Sinn?

Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Es ist zwar richtig, dass Menschen keine Affen halten sollten. Aber hier ist das erfolgt. Der Schimpanse hatte nur menschlichen Kontakt, war nur in dieser Familie. Hier sollte er auch den Rest seines Lebens verbringen. Denn er wird große Probleme haben, sich in einer Affenherde zurecht zu finden.

Was kann da passieren?

Er wird wahrscheinlich das letzte Glied in der Kette sein. Das heißt, in der Hierarchie wird er unten durchgereicht und das geht nicht schmerzfrei für ihn ab.

Es bestünde die Gefahr, dass er dort verprügelt wird?

Ja, und wie. Das würde sicher zu schweren Auseinandersetzungen kommen und er müsste wahnsinnig darunter leiden.

Kann ein Affe depressiv werden?

Ja, selbstverständlich. Der wird in einer solchen Situation richtig große Probleme bekommen. Ich würde denken, dass er dort nicht lange überleben wird.

Mehr unter: http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine ... urteil-Zoo

Kommentar: So sehe ich das auch und mir tut der Schimpanse leid und ebenso sein Bezugspartner Klaus Köhler
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Tauziehen um Schimpanse Robby geht weiter

Magdeburg l Freundlich streckt Robby seine Hand durch die Gitterstäbe, greift nach der Hand der Volksstimme-Redakteurin und drückt ihr einen Handkuss auf. Was für eine Begrüßung! Der Schimpanse wirkt zutraulich, entspannt und neugierig.

Nach dem obligatorischen Foto mit Zirkusdirektor Klaus Köhler möchte der Schimpanse auch selbst einmal den Auslöser betätigen. So niedlich das ist, hat Robby dennoch traurige Berühmtheit erlangt. Er ist Deutschlands letzter Zirkusschimpanse.

Schimpanse ist wie eigenes Kind

Robby wurde in einem Zoo geboren und kam im Alter von etwa vier Jahren in den „Circus Belly“. Zirkusdirektor Klaus Köhler hat sechs leibliche Kinder – und Robby sei sein siebentes, sagt er.

Und so wuchs Robby auch in der Familie auf. In jungen Jahren saß er mit der Familie am Frühstückstisch. Noch heute spielen er und seine Ziehgeschwister zusammen Tauziehen. Er frisst vor allem Obst und Gemüse, aber auch seine tägliche Portion Milch sei wichtig, berichtet Klaus Köhler. Denn Schimpansen bräuchten auch tierische Eiweiße.

Affe wird nicht zu Auftritten gezwungen

Mehrere Stunden am Tag beschäftigt sich die Familie mit dem Schimpansen – auch wenn er nur noch selten in der Manege steht. Gezwungen werde er zu Auftritten nicht. Denn wie Klaus Köhler sagt, sei Robby mit 47  Jahren ein alter Mann. Wenn er keine Lust hat, braucht er nicht in die Manege zu gehen. Klaus Köhler: „Das gibt er mir dann auch vorher schon zu verstehen.“

Zoo-Chef Kai Perret skeptisch

Bei Zoochef Kai Perret, der sich mit Schimpansen gut auskennt, hat sich Klaus Köhler Hilfe geholt. Auf Bitten des Anwalts von Klaus Köhler besuchte Perret den Zirkus in Bernburg, wo er vor dem Gastspiel in Magdeburg zu erleben war. Auf Nachfrage erklärte Perret am Mittwoch: „Ich habe mir Gutachten und Urteil angesehen. Meiner Meinung nach ist das, was das Gericht da gemacht hat, nicht ganz vollständig.“

Affe ist nicht depressiv

Die Frage sei, leidet das Tier in seiner jetzigen Situation? Nachdem er den Schimpansen beobachtet hat, lautet Perrets Antwort auf diese Frage, dass er zumindest keine Anzeichen dafür beobachtet habe. Robby zeige weder depressives Verhalten, noch neige er zu Übersprungshandlungen. „Der Schimpanse ist tiefenentspannt“, sagt Perret.

Dass sich der Schimpanse wohlfühlt in seiner Umgebung, möchte Perret nicht sagen, „aber er wirkt zufrieden, auch wenn er sich in einer für Schimpansen untypischen Umgebung befindet“. Für Perret ist unstrittig, dass Wildtiere nicht in einen Zirkus gehören. In diesem speziellen Fall aber bleibe die große Frage offen, wie sich Robby in einer völlig neuen Umgebung und mit seinen Artgenossen, mit denen er seit 40 Jahren keinen Kontakt hatte, zurechtfinden würde. Kai Perret: „Ich wage zu bezweifeln, dass das gelingt.“

Affe wirkt äußerlich gesund

Zudem wirke der Schimpanse zwar äußerlich körperlich gesund, aber niemand wisse um seinen wirklichen Gesundheitszustand und ob er fit genug wäre, sich in einer Schimpansengruppe einzugliedern.

Aus eigener Erfahrung im Magdeburger Zoo weiß er, wie schwierig die Eingliederung von Schimpansen sein kann. „Das kann blutig und im schlimmsten Fall auch tödlich enden“, sagt Perret.

Befreiung um jeden Preis

Der Magdeburger Zoodirektor kritisiert außerdem, dass die vermeintliche Befreiung um jeden Preis geschehe – selbst um den Preis des Lebens des Schimpansen. Denn sollte er sich in der neuen Gruppe nicht einfügen können, würde er getötet werden. „Und das verstehe ich nicht“, sagt Perret, der empfiehlt, dass der Widerspruch Köhlers gegen das Gerichtsurteil zugelassen wird.

Tierschutzorganisationen seien zum Teil sehr dogmatisch. Seiner Ansicht nach gehe es hier vor allem um den Erfolg, den letzten Zirkusschimpansen Deutschlands befreit zu haben, danach aber wäre der Schimpanse für sie abgehakt.

Mehr unter: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeb ... eht-weiter
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Alle vernünftig denkenden Menschen sind aufgefordert diese Petition zu unterzeichnen !

https://www.openpetition.de/petition/on ... er-bleiben

Zirkusaffe Robby muss bei seinem Besitzer bleiben!

Nachdem nun das Gericht entschieden hat, dass der Zirkusaffe Robby in eine Auffangstation abgegeben werden soll, habe ich diese Petition gestartet. Ich habe keine persönliche Bindung zu Robby oder zum Circus Belly, jedoch sollte ein Tier in seiner gewohnten Umgebung bleiben! Ein Einfindungsprozess könnte dem Tier schaden. Bitte unterstützt alle diese Petition.

Begründung:
Jeder, der schon einmal ein Tier besaß weiß, wie herzzereißend es ist, dieses geliebte Tier zu verlieren. Robby ist wie ein Familienmitglied für Klaus Köhler und auch für den restlichen Zirkus. Man kann doch nicht zulassen, dass Robby - allen voran in diesem fortgeschrittenen Alter - jetzt von seinem Besitzer und seinem gewohnten Umfeld entrissen wird!

https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... -sein.html

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Marburg, 11.07.2017 (aktiv bis 10.09.2017)

- Dieser Aufruf könnte vom Inhalt her ebenso von mir sein. -
Nach meiner Einschätzung wird der Schimpanse diese Veränderung nicht lange überleben, da er in der Auffangstation unter anderen Schimpansen, das letzte Glied in der dort herrschenden Hierarchie sein wird. Wenn es zum Kampf kommt, wird er vermutlich schwer verletzt daran sterben. Dies ist auch die Sicht von Zoologen, welche sich dazu geäussert haben.
Zudem würde die Wegnahme vermutlich Klaus Köhler das Herz brechen, da er seinen Affen über alles liebt.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Pferde, Clowns und ein Krokodil

Familie Köhler, zahlreiche Artisten, Pferde, Reptilien und ein berühmter Affe - das ist der Zirkus Belly. Diese Truppe gastiert in Genthin.
Zum ersten Mal gastiert einer der größten Zirkusse Deutschlands in Genthin. Seit Dienstag sind „Belly“-Direktor Klaus Köhler und sein 25-köpfiges Team mit dem Aufbau beschäftigt. Manege, Wohnwagen und Stallzelte stehen nicht am Stadtkulturhaus, sondern im Gewerbegebiet Nord an der B1. „Wir brauchen einfach Platz“, sagt Klaus Köhler und zeigt auf das große Zelt, die provisorischen Stallungen sowie die Ausläufe für die Tiere.

Viele Attraktionen

Direktor Klaus Köhler präsentiert Dressuren mit Kamelen, Lamas, und Pferden. „Den Andalusier habe ich vor ein paar Jahren entdeckt“, erzählt der 69-Jährige und zeigt auf einen schicken Schimmel. „Damals war er sehr verängstigt und konnte gar nichts, mittlerweile läuft er richtig gut und ist ein perfekter Kontrast zu unseren Friesen.“

Die schwarzen Pferden mit den tollen Mähnen haben es sich derweil gemeinsam mit den Kamelen auf einer der Koppeln gemütlich gemacht. „Sie kommen abwechselnd in Gruppen raus“, erzählt Köhler, der seine Pferde auch mit fast 70 Jahren noch selbst anreitet.

Mehr unter: https://www.volksstimme.de/lokal/genthi ... n-krokodil
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Ein Schimpanse erregt die Gemüter
Der Circus Belly gastiert gerade in Rathenow. Mit dabei: Robby, der wahrscheinlich bekannteste Schimpanse Deutschlands. Um den Affen, der seit 43 Jahren zum Circus Belly gehört, ist ein durch die Medien verstärkter Streit entbrannt. Tierschützer wollen, dass Robby zu seinen Artgenossen kommt. Sein Besitzer will ihn behalten.

Den Affen lässt der Trubel kalt. Am Mittwoch, als der Zeitungsreporter ein paar Fotos schießen will, wirkt er tiefenentspannt. Tollt mit einem Hund durch den Käfig, spielt mit dem Gartenschlauch und krault dem Circusdirektor liebevoll das Haar. „Robby kennt nichts anderes als das Leben unter Menschen“, sagt Köhler. Und er habe nie das Gefühl gehabt, das ihm das missfalle. Die Tatsache, dass der Affe ungewöhnliche 45 Jahre alt und immer noch fit sei, spreche dafür, dass er sich wohl fühle.

Schützenhilfe hat Köhler von Magdeburgs Zoo-Direktor bekommen. Der hatte Ronny vor einigen Monaten in Augenschein genommen und ihm bescheinigt, was nicht schwer zu erkennen ist – der Affe sei sehr entspannt. Auch wenn man die Grundsatzfrage, ob Affen im Speziellen und Wildtiere allgemein in den Zoo gehören, verneine, müsse man bedenken, dass für Ronny, der nie unter Artgenossen gelebt habe, eine solche Lebensraumveränderung im hohen Alter voraussichtlich mit jeder Menge Stress verbunden sein werde.

„Woher wollen die Tierschützer, die Robby nicht mal kennen, denn wissen, was für ihn das Beste ist?“, fragt Klaus Köhler. „Ich habe sechs Kinder“, fügt er hinzu. „Und Robby ist mein siebtes.“ Für ihn werde er das tun, was jeder Vater für seine Kinder tue: kämpfen.

Mehr unter: http://www.maz-online.de/Lokales/Havell ... e-Gemueter
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Artisten, Tiere und Faszination
Zirkus Belly gastiert ab morgen in Nienburg / Riesenschlangen und Alligator

Er zählt zu einen der zehn größten und kreativsten Zirkusse Deutschlands: Ab morgen gastiert Zirkus Belly bis Sonntag, 29. April in Nienburg auf der Festwiese an der Luise-Wyneken-Straße.

„In dem artistischen Programm werden Geschichten erzählt. Diese moderne Gestaltungsart ist voll im Trend der Zeit“, teilt der Zirkus mit und verspricht ein „unverwechselbares Konzept, welches seinesgleichen einmalig ist. Zum vielseitigen artistischen Bereich kommen Clowns und eine Vielzahl zeitgemäßer Tierdressuren.“

Zirkusdirektor Klaus Köhler präsentiert seine Kamele, Lamas und edlen Rassepferde aus dem bekannten Zirkus-Belly-Marstall. Zirkus Belly präsentiert das Clowntrio Avantes, ein Italienisches Clowntrio, welches direkt aus einem Engagement in Schweden seit langem wieder in Deutschland gastiert. Vom kubanischen Staatszirkus „Circuba“ wird Utnir Aquino Hernandez die Besucher mit Kraft, Mut, Gelenkigkeit und Körperbeherrschung am Mast begeistern.
„Aron“, ein Drahtseilkünstler, der in Fachkreisen zu einer der besten Drahtseilkünstler Europas zählt, verleiht mit seinem schauspielerischen Talent der Nummer die besondere Note und bringt das Publikum mit neuen Highlights zum Staunen.
Die junge Artistin Rosalie Held aus der Berliner Artistenschule präsentiert sich hoch oben in zehn Metern Höhe im Schlaufentuch. Ohne Sicherheitsleine und doppeltem Boden zeigt sie sich mit neuen spektakulären Tricks. Zusätzlich präsentiert sie noch eine Handstand der ganz besonderen Art.
Rouven Köhler ist der Feuerzauberer Machado, er präsentiert eine atemberaubende Show. Zuerst zeigt er sich als Feuerkünstler, und bietet neben dem Feuerspucken ein besonderes Highlight, in dem er Feuerräder tanzen lässt.
Danach, als wäre es nicht schon spannend genug, kriechen aus schwarzen Kisten Riesenschlangen heraus. Machado zeigt diese Tiere mit sehr viel Stolz und Anmut. Anschließend zeigt er den faszinierenden Mississippi-Alligator Elvis, welcher direkt vor den Augen der Zuschauer in Hypnose gebracht wird.
Miss Loreen aus Spanien lässt die Reifen Tanzen – eine Hula-Hoop-Dance Show auf höchstem Niveau. Clown Zippogalli bietet Slapsticks in bester Zirkus Tradition. Während der Umbau-Pausen beweist er sich mit Zahlreichen Reprisen,ob als Dirigent oder als Zauberer gibt es immer wieder was zum lachen.

Mehr unter: https://www.dieharke.de/Lokales/Lokalna ... ation.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

CIRCUS BELLY IN DELMENHORST
Manege frei für Affe Robby und seinen Ziehvater

Der Circus Belly, laut Direktor Klaus Köhler einer der „zehn größten, schönsten und kreativsten“ Zirkusse in Deutschland, gastiert wieder in Delmenhorst. Von Donnerstag, 23. August, bis Sonntag, 26. August, schlägt er auf der Wiese an der Straße „An der Schaftrift“, Ecke Syker Straße, in Stickgras seine Zelte auf.

Mit dabei ist auch Robby, der letzte Menschenaffe in einem deutschen Zirkus. Robby wurde deutschlandweit bekannt, als Tierrechtler seine Umsiedlung in eine Auffangstation forderten und damit vor Gericht zogen. Klaus Köhler wehrt sich gegen die Vorwürfe. Er hat Robby großgezogen. Der 47 Jahre alte Schimpansengreis lebt seit mehr als 40 Jahren in der Zirkusfamilie.

„Robby geht es gut, er hat auch genug Auslauf“, sagt Köhler. Gleiches gelte für alle Tiere des Zirkus. „Hätten wir für unsere Tiere nicht alles in Ordnung, würde uns das auch kein Veterinäramt bestätigen.

Mehr unter: https://www.nwzonline.de/delmenhorst/de ... 09061.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Gericht in Lüneburg entscheidet – Robby soll bleiben
LÜNEBURG. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat entschieden, dass Robby bei seinen Besitzern bleiben darf.

Jubel und Erleichterung im Gerichtssaal, der 47-jährige Zirkusaffe Robby darf bei seinem Besitzer bleiben: Das niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hat in einem Berufungsverfahren ein früheres Urteil des Verwaltungsgerichts Lüneburgs aufgehoben und für wirkungslos erklärt. Der wohl letzte Menschenaffe, der in einem deutschen Zirkus lebt, wird seinen Lebensabend im Circus Belly verbringen können. Die Verfügung des Landkreises Celle aus dem Jahr 2015, den Schimpansen in eine Resozialisierungseinrichtung einzuweisen, ist mit dem Urteil vom Donnerstag gescheitert. Damit gaben die Richter der Klage des Eigentümers von Robby statt. Zirkusdirektor Klaus Köhler, bei dem Robby nach eigenen Angaben seit 1975 lebt und über Jahrzehnte in den Shows des Zirkus‘ aufgetreten war, hatte sich gegen die Verfügung des Landkreises Celle zur Wehr gesetzt und war in Berufung gegangen. Unmittelbar nach der Entscheidung des Gerichts sagte der Zirkusdirektor: "Ich freue mich, dass ich mein Kind behalten kann."

Die Begründung des Urteils

https://www.salzgitter-zeitung.de/niede ... 8VPLawY-jk
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Circus Belly ist in Salzwedel und mit ihm sein berühmter Schimpanse Robby.

Bis Sonntag heißt es: Manege frei für Circus Belly im bunten Zelt auf dem Festplatz an den Kämmereiteichen. Zirkusfans können sich auf ein „klassisches Programm im modernen Gewand“ freuen, verspricht Zirkusdirektor Klaus Köhler.

Bellys berühmtester Artist wird in der Vorstellung allerdings nicht dabei sein. „Er ist mit seinen 48 Jahren ja schon ein Greis“, erinnert Köhler im Gespräch mit der Volksstimme. Aber natürlich komme Deutschlands bekanntester Schimpanse mit in die Hansestadt. „Er ist ja immer dabei.“ Und in der Pause könnten die Zuschauer ihn auch kennenlernen, versichert Köhler. Ob Robby dann Lust hat, den Ball zurückzuwerfen, den ihm der Chef zuwirft, bleibe aber auch ihm selbst überlassen. „Manchmal ist er eben auch ein bisschen eigensinnig“, sagt Köhler schmunzelnd.

Mehr unter: https://www.volksstimme.de/lokal/salzwe ... -im-zirkus
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Schimpanse Robby ist wieder in Schönebeck

Klaus Köhler liegt in einer Hängematte im Affengehege und füttert den Schimpansen Robby mit Bananen. Im Gegenzug laust ihm der Affe das immer lichter werdende Haar. Dabei reißt Robby eine kleine Wunde an der Hand des Zirkusdirektors wieder auf. Mit dessen Pullover versucht der Affe, das Blut aufzuwischen. „Robby hält sich für einen Menschen“, sagt der Zirkusdirektor. „Er lebt schon seit mehr als 40 Jahren im Zirkus und kennt ja gar keine Artgenossen.“

Noch bis Sonntag gastiert der Circus Belly an der Welsleber Straße in Schönebeck. Bereits zum dritten Mal ist die 20 köpfige Zirkus-Truppe in Schönebeck. Mit dabei sind die sechs Kinder von Klaus Köhler, deren Familien und noch ein paar engagierte Künstler. Dazu reichlich Pferde, Kamele, Lamas, sogar ein Alligator. Doch der Star-Gast ist Robby. „Er hat seine eigenen Hunde, wie ein Mensch“, sagt Klaus Köhler.

Die lässt Robby durch einen Ring hüpfen. Sein Lieblingshund, der Labradoodle Teddy, verbringt viel Zeit in Robbys Affengehege und döst dort in der Sonne. „Wir kriegen bald neue junge Welpen für Robbys Hundenummer“, erzählt Zirkusdirektor Köhler. Gerade an kleinen Hunden hängt der Affe immer sehr. Mit seinen inzwischen 48 Jahren hat er schon so manchen seiner Hunde überlebt.

Mehr unter: https://www.volksstimme.de/lokal/schoen ... choenebeck
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Circus Belly in Blumenthal
Für das Lächeln des Publikums

Der Circus Belly ist ein Familienbetrieb. Nur sieben der insgesamt 25 Mitarbeiter gehören nicht zur Verwandtschaft. „Die Familie steht an erster Stelle“, sagt Orlando Köhler, der als Clown Zippogalli in der Manege steht. Doch seine Aufgaben beschränken sich nicht auf die Clownerie. „Ich helfe zum Beispiel beim Auf- und Abbau mit. Aber auch Werbeplakate hänge ich auf“, erzählt der Sohn des Zirkusdirektors.

Reich werden könne man mit einem Zirkus nicht. „Manchmal arbeite ich auch umsonst“, sagt Köhler. „Aber wenn ich den Zuschauern ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann, ist das wunderbar. Geld kommt und geht. Ein Lächeln bleibt aber für immer.“

Mehr unter: https://www.weser-kurier.de/bremen/stad ... nfy-reload
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Circus Belly in Delmenhorst
Ein Affen-Zirkus

Andreas D. Becker und Esther Nöggerath 09.10.2019 0 Kommentare
Der Zirkus ist in der Stadt. Und wie immer, wenn ein Zirkus mit Wildtieren kommt, gibt es Proteste von Tierrechtlern. Im Fall vom Circus Belly ist der Fall sogar besonders bekannt: wegen eines Schimpansen.

Robby schnauft und grunzt und tänzelt vor Freude, als Klaus Köhler kommt. Der Schimpanse ist gut drauf. Und gibt dann, nachdem Köhler ihn aufgefordert hat, den beiden Besuchern von der Presse ganz artig die Hand. Robby ist der wahrscheinlich bekannteste Menschenaffe Deutschlands, weil es um ihn viel Streit gab. Bis vor das Oberverwaltungsgericht Lüneburg zog die Affäre. Das letztlich entschied: Robby darf beim Circus Belly bleiben. Bei seiner Familie. Wenn Köhler von Robby erzählt, dann sagt er: „Robby ist eines meiner Kinder.“ Er reicht Robby eine Flasche mit Acht-Kräuter-Tee. Der Affe süffelt die Flasche rasch leer.

Robby wurde 1971 im Zoo Neuwied geboren, erzählt Köhler am geräumigen Esstisch in seinem Zirkuswagen. An der Wand hängen mehrere Fotos, Erinnerungen an die große Tradition der Familie Köhler. Der Chef selbst ist auf vielen Fotos zu sehen, mit einem Löwen, einem Alligator, seinen Pferden und Kamelen. Auf einem ist Bernhard Paul abgelichtet, Chef des Circus Roncalli – einem tierfreien Zirkus übrigens. „Und da“, sagt Köhler, steht auf und zeigt auf ein anderes Bild, „bin ich mit meiner Tochter.“ Eine Hochseilnummer, Köhler war auch selbst Artist. Das auffälligste Bild an der Wand zeigt aber Robby, eine beeindruckende Porträtaufnahme, daneben ein Kruzifix.

„Als Robby drei Jahre alt war, habe ich ihn bekommen“, erinnert sich Köhler. Seine Mutter habe keine Milch gehabt, sie stieß ihr Baby ab. Die Pfleger im Zoo zogen Robby mit der Hand auf. So war er an den Menschen gewöhnt. Und so wuchs er auch weiter auf, mitten im Kreise der Familie Köhler, Papa Klaus, Mama Waltraud und die sechs Kinder. „Robby hat hier mit uns am Tisch gesessen und mit den anderen Nutella-Brote gegessen.“ Und wie alle Köhlers arbeitete er schließlich im Zirkus mit, so wurde auch Robby Teil der Truppe. Alles war gut im kleinen Zirkus.

Mehr unter: https://www.weser-kurier.de/region/delm ... 66449.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Ein Jahr nach dem Urteil im Fall „Robby“
So geht es dem letzten Zirkusaffen in Deutschland

Schimpanse Robby (48) beeindruckt die Zirkusbesucher heute nicht mehr mit Rollerfahren oder Ballwürfen, sondern mit seiner Persönlichkeit. „Die Leute sind fasziniert von ihm, wenn sie ihn aus der Nähe sehen und wenn er Kontakt aufnimmt“, sagt sein Besitzer Klaus Köhler. Nach jahrelangem Rechtsstreit hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg vor einem Jahr entschieden, dass der betagte Affe im Circus Belly bleiben darf.

Das Tier sei zwar auf den Menschen geprägt und werde nicht artgerecht gehalten, urteilten die Richter. Man könne ihn aber wohl nicht mehr zeitnah an Artgenossen gewöhnen. Köhler hatte befürchtet, dass Robby an gebrochenem Herzen stirbt, sollte man ihn aus der Zirkusfamilie nehmen. „Er ist mit meinen Kindern aufgewachsen“, betont der 71-Jährige, während er dem Affen Bananen und Äpfel reicht. Robby habe vom Tauziehen um ihn nichts mitbekommen. „Den Stress hatte nur ich.“

Mehr unter: https://rp-online.de/panorama/deutschla ... d-47045329
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Auch Circus Belly hat nun seine Tournee wegen dem Coronavirus abgebrochen und kehrt in sein Quartier zurück.
Interessanterweise gab es in Bremen keine behördliche Verbotsanweisung dafür, aber die Besucher kamen nicht mehr.
Es regulierte sich daher von alleine, da die Verunsicherung in der Bevölkerung zu gross ist.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Bremer „Circus Belly“ kämpft in der Corona-Krise ums Überleben

Die Luft wird immer dünner für den Bremer „Circus Belly“. Die Manege bleibt in dem Zirkus vorerst leer und somit fehlen auch die Einnahmen. Seit 350 Jahren verdient die Artistenfamilie ihr Geld mit den sonst gut besuchten Vorstellungen. Aber in Zeiten von Corona müssen sie schon jetzt um das nackte Überleben kämpfen.

Video: https://www.sat1regional.de/bremer-Circo ... eberleben/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

„OPA WÜRDE SICH IM GRABE UMDREHEN!“
Circus Belly nach 350 Jahren vor dem Aus

„Opa wurde im 1. Weltkrieg ein Finger abgeschossen, trotzdem trat er als Salto-Mortale-Artist auf – und wegen Corona scheißen sich alle in die Hose.“

Opa hieß Julius Lauenburger († 93) und war der „Todes-Springer“ im Celler „Circus Belly“ – jetzt kämpft sein Enkel ums Überleben des 350 Jahre alten Familienunternehmens.

Manegenchef Klaus Köhler (71) hatte sein Zelt im Frühjahr in Bremen-Oberneuland aufgebaut. Dann musste er alle Vorstellungen absagen. Die Lage heute: dramatisch! „Die Flyer für 6000 Euro kann ich wegwerfen. 1400 Euro kostet das Futter für meine 60 Tiere, 1200 Euro Strom, 50 000 Euro für die 25 Mitarbeiter im Monat.“

Das beantragte Hilfsgeld kam bisher auch noch nicht an. Köhler zu BILD: „Die finanziellen Reserven sind aufgebraucht. Wenn wir nicht spätestens im August wieder auftreten können, ist es aus! Mein Opa würde sich Grabe umdrehen!“

Mehr unter: https://www.bild.de/regional/bremen/bre ... .bild.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Die erste eigene Zirkusnummer
Ich wurde noch nie von meinen Tieren verletzt

Klaus Köhler ist ein echtes Zirkuskind und stand bereits als kleiner Junge in der Manege. Der Direktor des Circus Belly berichtet von seiner ersten Show mit zwei Kragenbärinnen.

Ich bin im Zirkus geboren und aufgewachsen – wie auch meine Großeltern, meine Eltern und meine Kinder. In der Manege habe ich schon als kleiner Junge Kunststücke präsentiert: Handstand, Saltos und andere Akrobatik zusammen mit meinen Geschwistern. Meine erste eigene Nummer habe ich als 16-Jähriger aufgeführt – und zwar mit zwei jungen Kragenbärinnen: Tara und Judith. Im Alter von sechs Monaten kamen sie aus dem Tierpark Müller-Krechting zu uns. Ihre Mutter hatte sie nicht angenommen. Wir haben die Bärenjungen mit der Flasche aufgezogen. Ich aber war der Erste, der sie dressiert hat.

Die Kragenbärinnen waren zwei völlig unterschiedliche Persönlichkeiten. Tara war eine sehr nervöse, sie wollte oft einfach nur in Ruhe gelassen werden. Judith war ganz anders, verspielt und knabberte gern an mir. Bei einer guten Dressur muss man auf das Temperament der Tiere eingehen und ihnen auch entsprechende Jobs geben.

Mehr unter: https://www.weser-kurier.de/bremen/wese ... 11212.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Circus Belly startet in Bremen-Oberneuland neu:
Mit Abstands- und Hygiene-Vorgaben und Begrenzung pro Vorstellung maximal 250 Besucher.

Vorstellungen:
Do. 27.08. 17 Uhr
Fr. 28.08. 15 Uhr + 19 Uhr
Sa. 29.08. 15 Uhr + 19 Uhr
Dateianhänge
Circus_Belly.jpg
Circus_Belly.jpg (80.25 KiB) 3296 mal betrachtet
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

CIRCUS BELLY IN OBERNEULAND
Gratis-Auftritte für Corona-Asyl

Junior-Chef Orlando Köhler (33): „Alle Einnahmen sind weggebrochen. Wir standen kurz vor dem Aus. Doch Bauern aus der Region spendeten für unsere 60 Tiere Heu. Von unseren Fans bekamen wir Geld- und Futterspenden. Dafür möchten wir uns jetzt bedanken. Die erste Vorstellung ist kostenlos.“

Die Plätze wurde von 1000 auf 250 reduziert und beim Eintreten herrscht Maskenpflicht. Bis zum 29.8. geht der Circus-Spaß. Nächster Halt: Delmenhorst.

Mehr unter: h[url]ttps://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktu ... 8515283836[/url]
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

NACH AUFBAU SCHON WIEDER SCHLUSS
3-Tage-Drama für Circus Belly

Lockdown-Drama um den 350 Jahre alten Familien-Zirkus. Direktor Klaus Köhler (71): “Wir wollten bis 15. November in Hannover gastieren, damit die Verluste aus der Corona-Zwangspause im Sommer abfangen.“
Das Zelt war gerade aufgebaut, da kam die Lockdown-Ankündigung. Köhler: „Ich hab schon volle Platz-Miete bezahlt, die Artisten wollen Geld, die Tiere kosten. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll.“

Mehr unter: https://www.bild.de/regional/hannover/h ... 4409598745
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Spende für den Circus Belly : Drei Celler Jungs Sammeln Spenden für den Circus Belly

Nachdem feststand, dass aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen der Circus Belly seinen 20. Celler Weihnachtscirkus absagen musste, waren sich drei Celler Jungs einig, helfen zu müssen. Also beschlossen Stefan Schnabel, Roland Struck und Markus Fieker die Zügel in die Hand zu nehmen. Aber wie?
....

So konnte in nur neun Tagen die stolze und so notwendige Summe von 1.800,00€ erreicht werden. Der Circus Belly und die drei Celler Jungs bedanken sich recht herzlich bei allen Spendern und Teilern. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Tobias Gösing und Georg Ralfs. Mit einer großen Futterspende im Wert von 1.000,00€ unterstützen die beiden Tierliebhaber die Versorgung der Zirkustiere

Mehr unter: https://celler-presse.de/2020/12/11/spe ... cus-belly/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

DIE KÖHLERS VOM „CIRCUS BELLY"
Familie arbeitslos

Wir schauen in 14 traurige Gesichter. Eine ganze Familie. Alle arbeitslos – sogar der fünfjährige Enkel.
Es ist Artisten-Familie Köhler („Circus Belly"). Normalerweise haben sie in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr Hochsaison. Zwei Aufführungen am Tag, jeweils 1200 Besucher. Dieses Jahr wollten sie zum 20-jährigen Bestehen des Celler Weihnachtszirkus ein ganz besonderes Programm bieten. Doch dann kam Corona!
Familienoberhaupt Klaus Köhler (72): „Der Lockdown hat uns hart getroffen. Wir konnten im ganzen Jahr nur ein paar Wochen unser Zelt öffnen. Nur 8000 Euro staatliche Hilfe haben wir bisher bekommen. Die gehen komplett für Versicherungen drauf."
Sohn Klaus-Rouven (45): „Wir sind jetzt auf Futterspenden angewiesen

Mehr unter: https://www.bild.de/regional/hannover/h ... .bild.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Circus Belly bietet vom 8. Mai bis 29. August ein Circus-Zoo-Erlebnis in Celle in der Braunschweiger Heerstr. 102 in Celle.
Geöffnet jeweils Samstag, Sonntag und Feiertags von 11 bis 17 Uhr.
Mit telefonischer Anmeldung, unter Einhaltung der Hygienevorschriften.

- Streichelzoo
- Lehrpfad der Artenbotschafter
- Öffentliche Proben
- Audienz mit Schimpanse Robby
- Tiere füttern

Der Eintritt ist frei.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

60 TIERE, 10 000 QUADRATMETER, ZUCKERWATTE! SO MACHT CIRCUS BELLY AUF
Zoo Clever

Seit über sieben Monaten keine Vorstellungen mehr, die ganz Großfamilie arbeitslos, kein Ende des Veranstaltungsverbots in Sicht.
Aber weil seit März Tiergärten in Niedersachsen wieder öffnen dürfen, kam Zirkusurgestein Klaus Köhler (72) auf eine clevere Idee:
„Ich mache meinen Zirkus Belly zum Zoo“. Immerhin leben über 60 Tiere auf dem 10 000 Quadratmeter großen Winterquartier-Gelände: Lamas, Kamele, Pferde, Hasen, Hunde, ja sogar ein Alligator, Riesenschlangen und Schimpanse Robby.

Der Landkreis Celle hat das Konzept genehmigt. Ein Sprecher: „Es unterfällt den Regelungen für Zoos.“ Mit Hygienekonzept!

Köhler: „Wir haben Einbahnstraßen-Regelung durch die Gehege, maximal dürfen 150 Besucher aufs Gelände. Alle müssen sich vorher registrieren.“

Mehr unter: https://www.bild.de/regional/hannover/h ... .bild.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Zirkus, Theater und ein Sparkassenchef

Ihr Background ist jeweils ein anderer – Theater, Finanzwelt, Zirkus. Zusammengeführt hat sie an diesem Donnerstagnachmittag Kunst und Kultur, stilgerecht unter der Kuppel eines Zirkuszeltes: Schlosstheaterintendant Andreas Döring mit seiner Schauspieltruppe, Circus Belly-Direktor Klaus Köhler mit Sohn Aaron und nicht zuletzt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg Stefan Gratzfeld mit einem symbolischen Scheck, ohne den der erste Celler Kultursommer nicht möglich wäre. Die genaue Summe bleibt offen, Andreas Döring sprach von einem „kräftigen Beitrag“. Die Zusage erfolgte spontan, ohne Zögern. Und dieses war keine Selbstverständlichkeit. Denn, im März, als der Theaterchef die Idee für ein Open-Air entwickelte und telefonisch anfragte, gab die Corona-Lage nicht wirklich Anlass zu Optimismus. „Das war eine Zusage trotz Perspektivlosigkeit“, nennt es Döring heute, wo die offizielle Eröffnung der Veranstaltungsreihe des Schlosstheaters gemeinsam mit Künstlern aus der Region in der kommenden Woche bevorsteht. „Wir wollen ein Zeichen setzen“, sagt Stefan Gratzfeld in seiner kurzen Ansprache. „Wir übernehmen Verantwortung für Kunst und Kultur“, und Andreas Döring sei nun mal dafür bekannt, dass er scheinbar unmögliche Dinge möglich macht.

Mehr unter: https://celleheute.de/zirkus-theater-un ... Hvc5SK1_AI
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 9145
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Belly (Klaus Köhler)

Ungelesener Beitrag von Circusworld »

Im Herbst wird Circus Belly mit 30 m Chapiteau eine Kurztournee starten, u.a. mit Gastspielen in Wolfsburg und Braunschweig (Mitte Oktober auf dem Messegelände).
Dabei Hochseil und Todesrad von den Gerlings.

Beim 20. Celler Weihnachtscircus vom 17. Dezember 2021 bis 2. Januar 2022 wird dann auch noch eine Motorradkugel der Gerlings dazu kommen.
Dateianhänge
celle-wc2021.jpg
celle-wc2021.jpg (86.9 KiB) 3329 mal betrachtet
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten