Circus Barus (Marco Frank)

Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4351
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Admin » 01.04.2012, 21:41

Circus Barus heute in einem Dorf bei Aschaffenburg

Ein nettes Programm wie Circus anno dazumal, aber mit LED-Leuchten. :D
Dateianhänge
Kamele.jpg
Walter Frank
Walter Frank
Clown Banane im Gradin
Clown Banane im Gradin
Tierschau_3.jpg
Tierschau_2.jpg
Tierschau.jpg
Chapiteau_2.jpg
22 m Chapiteau
22 m Chapiteau
Kasse.jpg
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4351
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Admin » 01.04.2012, 21:49

Marco Frank kann gut Rekommandieren und hat dabei herrliche Sprüche auf Lager:

"Nun folgt noch das Ponyreiten, was kostenlos ist, aber das Aufsteigen kostet € 2,- " :mrgreen:
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4351
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Admin » 25.07.2013, 13:58

Bild

Fotobericht aus 2012 in der Nähe von Aschaffenburg
unter

http://archiv.circusworld.de/2012/2012/12-1/12-1.html

Bild
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.11.2015, 06:43

Circus Barus Mitte Oktober in Dietzenbach.

Man beachte das grosse Freigehege aus Netz für zwei Rhesusaffen.
Dateianhänge
DSCF3655.JPG
DSCF3658.JPG
DSCF3657.JPG
DSCF3659.JPG
DSCF3660.JPG
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.08.2016, 18:12

„Peta“ hatte Anzeige erstattet
„Freispruch erster Klasse“ nach Tod eines Lama-Babys

Steinheim/Dietzenbach - Völlig zu Unrecht angegriffen fühlt sich der Cirkus Barus von der Tierschutzorganisation „Peta“, die nach dem Tod eines Lama-Babys Anzeige gegen den Zirkus erstattet hatte.

Mehr unter: https://www.op-online.de/region/hanau/f ... 33865.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 13.04.2017, 16:42

Trotz Problemen auch Zukunftschancen
„Zirkus tut der Seele gut“

Manege frei am Badesee: Der Zirkus Barus gastiert derzeit im Stadtteil Nieder-Roden.
Mit dem Standort und dem Publikum in Rodgau ist Direktor Marco Frank (41) mit seinen 14 Akrobaten und Mitarbeitern – fast ausschließlich Familienangehörige – nach eigenen Worten sehr zufrieden. Warum das nicht überall so ist und das Zirkusleben trotzdem noch Spaß macht, verrät er im Interview mit unserer Mitarbeiterin Karin Klemt.

https://www.op-online.de/region/rodgau/ ... 25937.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.04.2018, 20:09

Circus Barus am Parkplatz des Badesees
Kunststücke und Feuershow

Nieder-Roden - Wenn auf dem Badesee-Parkplatz Pferde und Ziegen grasen, Kamele wiederkäuen und das Lama aus Argentinien wachsam den mexikanischen Esel beäugt, dann ist der Zirkus in der Stadt.

Wie im vergangenen Jahr hat die Artistenfamilie Frank zwischen Rodgau-Ringstraße und Strandbad die Zelte ihres Circus Barus aufgeschlagen. Am Samstag gab es die erste Vorstellung, bis Freitag heißt es täglich „Manege frei“.
Dieser beiden Worte bedient sich Marco Frank (42) mit Vorliebe, wenn er in die Rolle des Zirkusdirektors Marco Giovanni Barus schlüpft und, klassisch in dekorativer Livree, eine Sensation nach der anderen ansagt. Die da waghalsige Kunststücke, staunenswerte Jonglagen oder lustige Tier-Revuen präsentieren, gehören größtenteils zur Familie. Franks Frau Bianca ist ebenso dabei wie Tochter Alice-Belinda (19), als Trapezkünstlerin die „Königin der Luft“. Schon als Zweijährige führte sie mit Papa in der Manege Handstände vor.

Ihre Schwester Aloma-Tatjana (15) hat wie der Vater ein Faible für Tiere und glänzt dieses Jahr nicht nur mit einem Ziegen- und Eselbalett, sondern auch mit einer neu ins Programm genommenen Hunderevue. Sohn Marcello ist der Clown, der mit seinen Späßen immer wieder das Publikum einbezieht, sich mit seinem Vater beim Manege-Kehren kabbelt und die Zwei-Stunden-Show auch eröffnen darf. Mit 22 Jahren ist er der Älteste der achten Zirkus-Familiengeneration, die das 1812 in Schwerin gegründete Unternehmen führt.

Die großen Tiere dirigiert und animiert der Chef gern selbst – Kamel und Dromedar im majestätischen Defilee, den riesigen Friesen „Artus“, nach der Pause im drolligen Duett mit einem Zwerg-Pony, vier Araber-Hengste in Formation. Rund 50 Vierbeiner führt der Zirkus in seiner Kolonne – 19 Transporter zuzüglich Wohnwagen – mit. Ihre Gehege und Unterstände werden laut Frank nach der Ankunft an einem neuen Spielort immer zuerst aufgebaut, damit sie die engen Fahrzeuge so schnell wie möglich verlassen können.

Sein Zirkus fahre mit der lebenden Fracht auch nie weiter als eine Tagesreise, versichert der Chef. In Nieder-Roden auf der großen, teils mit Gras bewachsenen Parkfläche am See fallen die Koppeln nach seinen Worten stets besonders großzügig aus: „Hier haben wir so viel Platz wie selten“. Einen Eindruck von den Tier-Quartieren und seinen Bewohnern können sich Besucher in den Vorstellungspausen verschaffen. Dort lernen sie auch die Berberaffen kennen, die dem Circus Barus eine gewisse Berühmtheit beschert haben.

Mehr unter: https://www.op-online.de/region/rodgau/ ... 62031.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 29.04.2018, 21:22

Zirkus Barus
Nordend: Ich glaub‘, mich laust ein Affe
Augenreiben im Frankfurter Nordend: Dort war am Samstag ein Mann in äußerst ungewöhnlicher Begleitung unterwegs.

Meist laufen Eltern mit Kindern, Hundebesitzer und Geschäftsleute auf dem Weg zur Arbeit durch die Egenolffstraße im Nordend. Heute musste man schon zweimal hingucken, um den Mann mit seinem ungewöhnlichen Begleiter zu erkennen. Mario ("Wärmesack") Frank (67) hat einen Affen – auf dem Arm.

Daisy heißt die Berberäffin, die sich neugierig umschaut und am Kragen ihres Herrchens knabbert. Sie ist knapp fünf Jahre alt, achteinhalb Kilo schwer und in Deutschland geboren. „Sie ist eifersüchtiger als meine Frau“, sagt Frank. Daisy gehört als Berberaffe zu einer Makakenart, die mit den Meerkatzen verwandt ist. Ihre scharfen Fingernägel sind ebenso wenig zu unterschätzen, wie ihre Eckzähne und ihre Kraft. Sie liebt es, gelaust zu werden und mag Früchte und Würmer.

Mehr unter: http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Nor ... 75,2975205
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 08.06.2018, 21:56

Zirkus Barus
Dieses Zelt ist die bunte Welt der Zirkusfamilie

Der Zirkus ist ihr Leben: Zum ersten Mal gastiert der Familienbetrieb Barus in Frankfurt. Gegründet 1812 in Schwerin, leitet Marco Frank ihn in siebter Generation.

Das Thermometer zeigt 32 Grad. Die Sonne scheint auf das rot-gelbe Zirkuszelt, das die Familie Frank in der Gebrüder-Hommel-Anlage aufgebaut hat. „Die meisten Menschen zieht es bei diesem Wetter sicher ins Schwimmbad oder die Eisdiele, nicht aber in den Zirkus“, sagt Bianca, Ehefrau von Zirkusdirektor Marco Frank. Trotzdem haben sich die Töchter Aloma (15) und Alice (18), Sohn Marcello – der Clown – sowie ihre Cousine Esmeralda und deren Ehemann Marcel Lauenburger für die Vorstellung geschminkt. Denn sie wollen ihr Können zeigen am Trapez, den hängenden Tüchern, wollen Feuer spucken, die Hunde-Dressur vorführen und ihre kleinen und großen Gäste zum Lachen bringen. „Das ist unser Leben“, sagt Bianca Frank. „Etwas anderes könnten wir uns gar nicht vorstellen.“

Es ist das erste Gastspiel in Frankfurt, seit sich der kleine Zirkus Barus vor neun Jahren im nahen Dietzenbach niederließ. Dort, aber auch in Offenbach oder Hanau „kennen uns die Leute“, sagt Marco Frank. Dort hätten sie sich längst ein Stammpublikum aufgebaut. „Und vom 20. Dezember bis Mitte Januar spielen wir dan die Weihnachtsgeschichte.“

Es ist kurz nach 14 Uhr, in zwei Stunden beginnt die Vorstellung. Die Familie sitzt im Schatten vor dem Wohnwagen der Familie Lauenburger. Aloma füttert ihren kleinen, gerade acht Monate alten Cousin mit Brei, während ihre Cousine, Ileyn (5), im rosa Kleidchen und mit Mamas schwarzen Stöckelschuhen auf Bianca Frank zusteuert. Marcello sitzt noch im Schatten, er wird sich erst nach Beginn der Vorstellung schminken und sein Clownskostüm anziehen.

Mehr unter: http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Die ... 75,3008749
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 30.08.2018, 11:29

Zirkus Barus: Ein rastloses Leben im Wohnwagen

Der kleine Familienzirkus Barus gastiert an diesem Wochenende auf dem Festplatz in Walldorf. In der Manege ist die gesamte Familie aktiv.

„In einem Haus fühle ich mich verloren“, sagt Bianca Frank. Die „Zirkuschefin“ des Zirkus Barus sitzt im Wohnwagen ihrer Familie. Komfort auf etwas mehr als 30 Quadratmeter. „Hier haben wir alles, was wir brauchen“, sagt sie und erzählt von ihrem Job. Früher, als Kind, Jugendliche und junge Frau, war sie in der Manege. Als Seiltänzerin und mit einer Ziegendressur. „Heute bin ich Hausfrau, Managerin, Bürofrau, Technikerin und Mädchen für alles“, erzählt sie lachend und lehnt sich zufrieden zurück. Ein anderes Leben als im Zirkus kann sie sich nicht vorstellen. „Hier drin habe ich drei Kinder großgezogen“, sagt sie noch, als das Mobiltelefon wieder klingelt. Die Zirkusfamilie Frank ist groß, über ganz Deutschland und Europa verteilt. Über soziale Netzwerke und Telefon hält man Kontakt.

Zwei Tage Aufbau und vier Tage Gastspiel
Durch ihre Tätigkeit bekomme sie viel Menschenkenntnis und Erfahrung. Vorurteile gegenüber anderen Menschen kennt sie nicht. Und die richtige Chefin ist sie auch nicht. Das ist Marco Giovanni Barus, der Zirkusdirektor. Doch hinter den Kulissen zieht sie die Strippen.

Wie seine beiden Schwestern steht auch Marcello in der Manege. Unter anderem als Clown. Das macht er schon seit seinem fünften Lebensjahr. In einem kleinen Familienbetrieb muss jedes Mitglied mehrere Zirkusnummern beherrschen. Ihre Töchter seien Naturtalente unter der Zirkuskuppel, sagt die Mutter. Das Zirkusleben ist hart. Vor allem in diesem Sommer. Wegen der Hitze musste der Zirkus zwei Monate in seinem Quartier in Dietzenbach pausieren. Der Tiere wegen, aber auch wegen der Artisten, denen die Hitze unter der Zirkuskuppel nicht zuzumuten wäre. „Außerdem sind die Leute dann im Schwimmbad und kommen nicht in den Zirkus“, weiß der Direktor aus Erfahrung. Die anhaltende Trockenheit macht den Zirkusleuten ebenfalls zu schaffen. Bei den Bauern wird das Heu knapp. Wo sie sonst für günstige Preise immer reichlich Futter für ihre Tiere bekamen, müssen sie nun viel mehr bezahlen. Manche Landwirte geben gar nichts mehr ab, weil sie das Futter selbst dringend brauchen.

Mehr unter: https://www.echo-online.de/lokales/krei ... n_19033842
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.01.2019, 00:59

Circus Barus gastiert vom 22. Februar bis 5. März als "Mainzer Fastnachtcircus" am Schleifweg in der Stadt am Rhein.
Dateianhänge
Barus.jpg
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 02.04.2020, 23:48

Der Circus Barus darf in Offenbach bleiben

Die Stadt Offenbach hat den Räumungsbescheid aufgehoben, den sie dem gestrandeten Circus Barus am 20. März überbrachte, gewährt aber keine finanzielle Hilfe.

Die Stadt Offenbach hat ein Einsehen mit dem Circus Barus, der im Stadtteil Bürgel gestrandet ist: Der Räumungsbescheid, der der Zirkusfamilie Frank am 20. März zuging, wurde am gestrigen Donnerstag zurückgenommen. Die Zirkusleute werden mit ihren Tieren nicht ins Winterquartier nach Schlitz verjagt, das schon von zwei anderen Zirkussen belegt ist, sondern können bis auf weiteres auf dem Privatgelände am Main bleiben. Die Stadt könne dem Zirkus aber keine finanzielle Unterstützung gewähren, sagte Stadtsprecherin Kerstin Holzheimer.

Nach Tagen der Ungewissheit übergab Amtstierärztin Monika Grimm gestern Morgen in Begleitung einer Kollegin das ersehnte Schreiben. Die beiden Damen vom Veterinäramt kontrollierten auch gleich das Tierwohl „und werden das auch in Zukunft immer wieder tun“, sagte Holzheimer. Finanzielle Hilfe müsse der Zirkus in seiner Heimatkommune beantragen, also in Schlitz, so wolle es das Gesetz. Der Verband deutscher Cirkusunternehmen hatte die Kommunen gebeten, Strom, Wasser, Gas und Heizöl kostenlos zur Verfügung zu stellen. Zirkusdirektor Marco Frank erklärte auf FR-Anfrage, der Tourneeleiter des Circus Barus habe vor einer Woche mit dem Sozialamt Kontakt aufgenommen, „damit wir Essen kaufen können“, und habe am Mittwoch telefonisch einen Antrag auf Nothilfe gestellt.

Mehr unter: https://www.fr.de/rhein-main/circus-bar ... 38627.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.06.2020, 13:11

Familie um Spenden
„Keine Einnahmen“ wegen Corona: Zirkus bangt um Existenz

Meine Familie ist gesund, unsere Tiere sind gesund. Das ist erst einmal die Hauptsache“, sagt er und fügt dann hinzu: „Auf die ganze Aufregung zuletzt hätte ich allerdings gut verzichten können.“

Corona in Offenbach: Zirkus muss alle Veranstaltungen in der Stadt absagen

Was ist geschehen? Wie berichtet, musste der Zirkus schon wenige Tage nach seinem Saison-Auftakt in Offenbach alle Vorstellungen wegen der Corona-Pandemie absagen. Da das Winterquartier von anderen Zirkussen der Artistenfamilie belegt ist, blieben die Franks vorerst mit ihren rund 40 Tieren auf dem ehemaligen Clariant-Parkplatz an der Offenbacher Straße. Eine Anfrage bei der Stadt um ein Gespräch bescherte ihnen im März einen Räumungsbescheid. Nach Berichten in der Offenbach-Post und anderen Medien wurde der jedoch zurückgezogen, der Zirkus durfte bleiben.

Nun aber erneutes Ungemach: Der sogenannte Haken-Abroller-Lkw, mit dem die Futter- und Heuvorräte transportiert werden, ist defekt, der TÜV erloschen. Eine Reparatur ist laut Auskunft von Hersteller MAN nicht rentabel. Für Familie Frank ein Tiefschlag. „Unter normalen Umständen wäre das zwar unschön, aber wir könnten die Neuanschaffung stemmen“, sagt der Zirkusleiter. „Aber jetzt, da wir keine Einnahmen haben, nur von Spenden leben, ist eine solche Investition unmöglich.“

Offenbach: Zirkus-Veranstaltungen trotz Corona-Lockerungen nicht planbar

Zumal der Zirkus erst im vergangenen Jahr eine größere Investition getätigt hat und diese noch immer abbezahlt: Ein wichtiges Standbein des Unternehmens ist der „Weihnachtscircus“, der alljährlich in Hanau-Steinheim gastiert. „Dieses Jahr feiern wir zehnjähriges Jubiläum und haben dafür extra ein neues Zelt angeschafft“, sagt Frank.

Auch Vorstellungen sind momentan noch nicht planbar: Unter den aktuellen Abstandsregeln dürften gerade einmal 40 Personen in das für 250 Personen ausgelegte Zelt. „Da sind die Unkosten höher als die Einnahmen.“

Mehr unter: https://www.op-online.de/offenbach/coro ... 96786.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 29.06.2020, 09:39

MANEGE GESPERRT :
Wie eine Zirkusfamilie die Corona-Krise aussitzt

Normalerweise zieht die Familie Frank mit ihrem Zirkus alle paar Wochen um an einen neuen Spielort. Wegen der Pandemie hängen Mensch und Tier nun schon seit Monaten in Offenbach fest.

Blumen pflanzt nur, wer bleibt. Deshalb können Besucher des Circus Barus schnell sehen, dass etwas anders ist als sonst: Am Terrassengeländer vor einem der Wohnwagen hat Zirkusbesitzer Marco Frank vier Balkonkästen aufgehängt. Seine Frau habe ihn gefragt, was das solle, sagt er: „Doch ich dachte, ich mach das jetzt. Dabei kenne ich mich überhaupt nicht mit Blumen aus.“ Einen Teil der Gewächse haben die Franks geschenkt bekommen. Wie so vieles in diesen Tagen. Denn seit Monaten hängt die Zirkusfamilie in Offenbach fest: keine Reisen, kein Publikum, keine Einnahmen.

Wenn man Frank fragt, wie es läuft, kommt er gleich ins Erzählen. Seine größte Sorge ist ein Laster, der es im März nicht über den TÜV geschafft hat. Ohne Laster geht es nicht weiter, können keine Zelte montiert, keine Heuballen für die Tiere geholt werden. Einen „wirtschaftlichen Totalschaden“ hätten sie das Fahrzeug in der Werkstatt genannt, sagt Frank und meint damit: Da lohnt sich keine Reparatur. Um einen neuen zu besorgen, brauchen die Franks acht- bis elftausend Euro. Wenn das Geschäft noch liefe, wäre das vielleicht zu schaffen, in diesen Tagen aber ist das undenkbar. Die Zirkusfamilie bekommt Hartz IV, die rund 40 Tiere – vom Affen bis zur Ziege, vom Esel bis zum Pony - leben von Spenden. Die brauchen die Familie nun auch für einen neuen Lkw.

Mehr unter: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/ ... 35592.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 04.08.2020, 11:05

Zirkus sitzt immer noch fest

Vor vier Monaten ist der Circus Barus wegen Corona in Offenbach gestrandet. Noch immer kann die Zirkusfamilie nicht auftreten, doch die Probleme sind trotzdem kleiner geworden.

Die Kamele wissen schon ganz genau, wo der beste Platz ist: Am Zaun des vorbeilaufenden Radwegs gibt’s oft was zu fressen. Aber nicht nur die Tiere fühlen sich auf dem Clariant-Gelände an der Mainstraße in Offenbach sichtlich wohl, sondern auch deren Besitzer, die Zirkusfamilie Frank, die vor vier Monaten hier gestrandet ist. Auftreten kann sie zwar immer noch nicht, aber die Not ist nicht mehr so groß, und der Streit mit der Stadt ist beigelegt.

https://www.fr.de/rhein-main/zirkus-sit ... 16263.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.09.2020, 10:09

Zirkus Barus gibt kostenlose Vorstellungen ab dem 2.10.2020 in Offenbach am Main

https://www.youtube.com/watch?v=awdDflo ... XitCcv-8KQ
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 13.11.2020, 20:36

Bis Ende November soll Circus Barus Gelände an Offenbacher Straße verlassen
Stadt Offenbach pocht auf Räumung

Der Circus Barus kommt nicht zur Ruhe, erneut droht dem Familienunternehmen mit seinen 40 Tieren Unheil. Denn das Gastspiel als Weihnachtszirkus in Steinheim steht auf der Kippe, zudem fordert die Stadt Offenbach, dass der Zirkus Ende November das Areal bei Bürgel räumt.

Lehrerin Elisabeth Luja von der Hafenschule hat sich an unsere Zeitung gewandt, um die Öffentlichkeit um Hilfe für den Zirkus zu bitten. Eigentlich wollte sie mit ihrer Schulklasse dem Zirkus einen Besuch abstatten, die Tiere besuchen. „Inzwischen gehen viele Schulklassen dafür zum Zirkus nach Bürgel“, sagt sie. Doch beim Gespräch mit Zirkus-Chef Marco Frank erfährt sie von aktuellen Nöten. „Der Zirkus tut doch in Offenbach niemandem weh, weshalb kann er nicht vorerst hier überwintern?“, fragen Luja und ihre Schüler.

Mehr unter: https://www.op-online.de/offenbach/stad ... 00149.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 20.11.2020, 02:09

OFFENBACH
SPD will Circus Barus in Bürgel halten

Die SPD-Fraktion in Offenbach kritisiert die Koalition und wirbt für einen Verbleib des Zirkus auf dem bisherigen Gelände.

Nach der Ankündigung der Offenbacher Koalition, dem Circus Barus bei der Suche nach einem Ausweichquartier zu helfen, fordert die SPD-Fraktion im Stadtparlament Taten von den zuständigen Dezernenten. „Wir freuen uns, dass die Probleme des Zirkus in Bürgel inzwischen auch bei der Tansania-Koalition angekommen sind“, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverordneten Yasmin Mahlow-Vollmuth und Andre Veit. Mit dem Schreiben von Pressemitteilungen sei der Familie Frank aber noch nicht geholfen. Die Koalition habe die Dringlichkeit bisher „total verschlafen“, was die Suche nach einem Quartier nicht gerade vereinfache.

Mehr unter: https://www.fr.de/rhein-main/offenbach/ ... 05829.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 27.11.2020, 22:33

Neuer Platz für gestrandeten Zirkus

Nach wenigen Vorstellungen zum Saisonauftakt war bei einem Zirkus in Offenbach wegen der Corona-Pandemie Schluss. Seitdem ist der Zirkus dort gestrandet. Jetzt hat die Stadt eine neue Fläche zur Verfügung gestellt – damit der Zirkus bleiben kann.

Video: https://www.hessenschau.de/tv-sendung/n ... 38002.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.01.2021, 23:56

Zirkus braucht Hilfe

Der in Offenbach gestrandete Circus Barus hat erneut Probleme: Es ist kein Geld da für die im Januar fällige Versicherung und Haftpflicht.

Der Circus Barus, der im März in Offenbach gestrandet ist, bittet die Bevölkerung um finanzielle Unterstützung. Versicherungsbeiträge und Haftpflicht werden im neuen Jahr fällig – und die Zirkusfamilie Frank weiß nicht, wovon sie die Beiträge bezahlen soll. Der geplante Weihnachtszirkus fiel wie auch alle anderen Zirkusvorstellungen während des Jahres Corona zum Opfer, und damit gibt es nach wie vor keine Einnahmen.

Mehr unter: https://www.fr.de/rhein-main/offenbach/ ... 59030.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 12.06.2021, 08:47

Ein ganz neues Heimatgefühl für den Circus Barus

Die Saisonplanung für den in Offenbach gestrandeten Zirkus ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie weiter schwierig. Direktor Marco Frank würde sich ein Grundstück in der Stadt, die ihm ans Herz gewachsen ist, wünschen.

Die Lamas, Kamele und Esel grasen genüsslich auf dem Buchhügelgelände in Offenbach. Seit Dezember stehen außerdem Wohnwagen und riesige Lastwagen auf dem Platz und in den Straßen. Hier hat der Circus Barus vor sieben Monate im wahrsten Sinne des Wortes sein Zelt aufgeschlagen. „Es wird eine traurige Angelegenheit sein, wenn wir weiter müssen“, sagt Zirkusdirektor Marco Frank. In Offenbach fühlen sich der 46-Jährige und seine Familie mittlerweile heimisch. „Das kannten wir vorher so nicht.“ Drei Wochen am Stück beim Weihnachtszirkus in Hanau zu sein, war bis dahin das höchste der Gefühle. Mittlerweile sind mehr als 16 Monate vergangen, seit der Zirkus wegen Corona in Offenbach gestrandet ist.

Mehr unter: https://www.fr.de/rhein-main/offenbach/ ... 98056.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 13.10.2021, 00:29

Hier geht’s heiß her: Fans können Circus Barus ab sofort für Veranstaltungen mieten

Mit seinem Programm begeistert der Circus Barus das Publikum in Offenbach und der Region. Feuerschlucker, Clowns und Co. kann man jetzt auch mieten.

Würden Außenstehende die Zuschauer an diesem Vormittag jubeln und kreischen hören, könnten sie auf den Gedanken kommen, eine Rockband hätte in Tempelsee aufgeschlagen. Tatsächlich betritt gerade ein Feuerschlucker die Manege des Circus Barus, das Publikum besteht aus mehreren Grundschulklassen.

Im großen gelben Zelt, das in direkter Nähe zum Wetterpark auf dem Buchhügel steht, hat der im Zuge der Pandemie in Offenbach gestrandete Zirkus in den letzten Monaten immer wieder ein buntes Publikum unterhalten.

Ein kürzlicher Gastauftritt in Bad Homburg sei ebenfalls ein großer Erfolg gewesen, berichtet Zirkus-Direktor Marco Frank. Die Menschen hätten sich in den letzten Monaten nach Abwechslung gesehnt, im Moment sei es leicht, sie zu begeistern. „Zirkus ist gut für die Seele“, sagt Frank. Auch Pascal Ballo, Klassenlehrer der 3b in der Waldschule Tempelsee, freut sich über den Ausflug mit seiner Klasse. „Den Kindern macht’s richtig Spaß“, sagt er, sie hätten sich die Exkursion nach den anstrengenden Pandemie-Monaten absolut verdient.

Mehr unter: https://www.op-online.de/offenbach/hier ... 45814.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 07.12.2021, 22:19

Kampf um die Existenz

Die Zirkusfamilie Frank aus Offenbach muss seit Monaten um ihre Existenz bangen. Durch Corona konnten sie nicht soviele Vorführungen anbieten, um damit überleben zu können. Die Zirkusfamilie musste sich neu erfinde, um die Krise zu schaffen.

https://www.ardmediathek.de/video/maint ... 8xNTY4Mjc/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 16.12.2021, 18:46

Manege frei im Burggarten-Gelände
Steinheimer Weihnachtscircus zeigt ab Freitag Atemberaubendes

Es liegt wieder Manegenduft in der Luft – und die Vorfreude steigt. Am morgigen Freitag beginnt um 16 Uhr die Premiere des 10. Steinheimer Weihnachtscircus. Die erste Vorstellung auf dem Burggartengelände am Kreuzweg ist allerdings schon ausverkauft.

Am vergangenen Freitag kam die endgültige Nachricht, dass die Aufführungen unter der 2G+-Regel stattfinden müssen. Das heißt, das nur Geimpfte und Genesene Zutritt zum Zelt haben und überdies einen aktuellen Schnelltest vorlegen müssen. Darüber informiert Reiner Bohländer vom Mitveranstalter, dem Gewerbeverein Steinheim. Bohländer freut sich, dass der Kartenvorverkauf gut läuft. Statt 700 Besucher sind coronabedingt allerdings nur 249 pro Vorstellung zugelassen.

Mehr unter: https://www.op-online.de/region/hanau/h ... 81586.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 05.01.2022, 12:07

Der Zirkus darf nicht sterben

Bitte kein Ende für Zirkus Barus! Auch wenn die Bedingungen für die Auftritte schwierig sind. Denn vielen Zuschauer:innen sind die zusätzlichen Coronatests einfach zu aufwändig. Die letzte Vorstellung des Hanauer Weihnachtszirkus findet am kommenden Donnerstag statt. Wie es dann weitergeht, steht in den Sternen. Gibt es Hilfe?

https://www.ardmediathek.de/video/maint ... 8xNTkxMjE/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.01.2022, 13:11

Zirkus will dauerhaft in Offenbach bleiben: „Wir fühlen uns hier zuhause“

Nach fast zwei Jahren im „Corona-Exil“ hat der Circus Barus in Offenbach Heimatgefühle. Er würde hier gerne einen festen Standort haben. Die Stadtverwaltung hält sich bedeckt.

So kam der Wunsch nach einem festen Standort in Offenbach auf. „Ein leer stehender Bauernhof zum Beispiel oder ein Firmengelände, schön wäre ein Wiesengrundstück, es kann aber auch befestigt sein“, erläutert Frank. „Besonders groß muss es nicht sein, so 60 auf 60 Meter reichen.“ Bevorzugen würden die Betreiber einen Mietkauf. „Auch wenn wir irgendwann wieder auf Tour sind, wäre es toll, Offenbach als unser Zuhause zu haben.“ Er könne sich gut vorstellen, Zirkusworkshops und andere Projekte für Kinder anzubieten. Etwa in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendfarm, falls eine Rückkehr auf den Buchhügel möglich wäre. „Das wäre eine Bereicherung für die Schulen und Kitas. Und damit für die Menschen dieser Stadt“, wirbt Frank für seine Ideen.

Die Stadtverwaltung hält sich indes bedeckt. „Nach Rücksprache mit unseren Dezernaten gibt es im Moment keine Pläne und keine abgeschlossene Meinung zur Zukunft des Circus Barus in Offenbach“, teilt eine Stadtsprecherin auf Anfrage unserer Zeitung mit. Die Frage, ob Offenbach als Winterquartier in Frage kommen könnte, werde intern noch behandelt. „Dabei stehen vor allem die Punkte verfügbare Freiflächen und daraus resultierende Kosten für den Zirkus im Fokus.“

Mehr unter: https://www.op-online.de/offenbach/zirk ... 39338.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Barus (Marco Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 22.01.2023, 00:39

Aus der Offenbach Post vom 19.01.2023.
Sollte jemand ein Grundstück für ein Gastspiel besitzen oder eines kennt, würden wir uns über eine Info unter folgender E-mail Adresse freuen: info@circus-barus.de

https://www.facebook.com/photo?fbid=467 ... 7922742462
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten