Flic Flac (Benno Kastein) 2007 - 2010

Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von benedikt » 07.07.2008, 12:01

Gestern Abend leider nur zu 50% besetztes Zelt. Trotzdem gute Stimmung (was auch an einer kleinen Gruppe von Frauen lag, die wohl die männlichen Akteure sehr schätzten ;) ), Standing Ovations nach einzelnen Nummern (wie Kugel) und - natürlich - zum Finale.

Persönliche Eindrücke:
Besonders begeistern Xelo mit Diabolo, Tatjana Kastein mit ihrer neuen Nummer sowie das Todesrad - jetzt mit Salto auf dem Außenrad.

Positiv überrascht hat mich Comedy-Abteilung.

Also wie sagte mein Vorschreiber: Für Spitzenklasse empfunden, zum Angucken empfohlen.
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 08.07.2008, 09:33

Ich glaub,die kleine Gruppe von Frauen ist in jeder Vorstellung dabei . . . :D !
Man hat schon manchmal das Gefühl bei Flic Flac in einem Konzert einer Boygroup,oder einer Men-Strip-Veranstaltung zu sein-von der Geräuschkulisse her ;) ! Während mich so etwas fast überall sonst stören würde,passt es hier aber ganz gut rein,und trägt zur speziellen Atmosphäre bei . . .

Benedikt:
Wie kam der Afrikaner mit der Klischnigge-Darbietung an? Kann es sein,daß diese Nummer jetzt statt der Feuerjopnglage vor dem Finale gezeigt wird?
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von benedikt » 08.07.2008, 11:45

Der Afrikaner arbeitet vor dem Finale als letzte Nummer, davor die Feuerjonglage. Entsetzen und Staunen pur im Publikum und immer wieder kleine Aufschreie wenns mal wieder "sehr ungesund" für den Körper aussah... :D

Leider wurde der schön bemalte Vorhang durch eine schwarze "Rückwand" ersetzt...hoffentlich nur zeitweise!
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 09.07.2008, 10:07

Na-ja-ob der Vorhang schön bemalt war,darüber kann man streiten! Ich fand`s eher etwas billig aussehend . . . War aber immer noch besser als die "Flammen" Innen an der Rundleinwand! Du hast aber natürlich Recht:
So ganz"nackellige" Vorhänge gefallen mir auch nicht besonders. . .Sehr gut hat mir der Artisteneingang von "Virus/Unzensiert"? gefallen-mit eingebauten Podien und Leinwänden.Da gab es fast so viel zu sehen,wie in der Manege!

Gut,daß man nun eine Finalnummer hat,die die Leute annehmen-auf welche Art auch immer! Die nach meiner Meinung nach etwas unspektakuläre Jonglage passte als Finalnummer nicht so ganz zum Rest des hochkarätigen Programms.Sie wirkte mehr wie eine "Einläutung" oder ein Bestandteil des Finales-nicht so sehr dagegen wie eine eigenständige Nummer!
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 01.09.2008, 11:18

Bei Flic Flac hat man sich wieder einmal eine für Deutchland (vielleicht weltweit?) neue Präsentation des Todesrades ausgedacht:
Seit Anfang der Saison zeigt man ja wieder ein "normales"Todesrad,nachdem man im Vorjahr noch das "dreifache" im Programm hatte.Ob es daran lag,daß der Direktion dieses nicht hoch genug war,oder die Tatsache eine Rolle spielt,daß man nun Saltos auf der Außenseite vollbringt und daher ein Sicherungsnetz benutzt wird? Egal- jedenfalls wird das Rad nun in die Höhe gezogen,so daß die Unterseite ,wenn es senkrecht steht,immer noch etwa 5-8 Meter über der Bühne hängt! :shock: Somit würde ich das Rad dieses Jahr als 100% ige Luftnummer ansehen . . .
Somit wirkt diese Nummer eigentlich wieder neu und noch spektakulärer! Allerdings kann man von so weit unten (zumindest was die untere Hälfte der Ränge angeht) kaum noch die Sprünge und anderen Tricks vernünftig einsehen,was ich ein wenig schade finde. . .
Wie Benedikt so passend sagte:"Bei der Schlussnummer Entsetzen und Staunen".Am Ende bekam diese Nummer allerdings gewaltigen Applaus! Obwohl nun endlich auch die Jonglage vorher sehr ordentlich geworden ist,und von mir aus wieder als Schlussnummer gezeigt werden könnte . . . ;)
Einzig allein die Bola-Bola-Nummer mochte mir nicht so recht ins Programm passen,obwohl auch diese sehr passend speziell für Flic Flac umgewandelt wurde.Die drei kamen etwas "eingebildet" daher,was aber vielleicht auch ein wenig zum spanisch-südamerikanischen(?) Flamenco -Rhytmus passt . . .Ansonsten wieder quer durch alle Nummern ein "hoher Symphatie-Factor" ;) !
Sonntag abend fast ausverkauft,freitag und Samstag komplett . . .
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 06.09.2008, 09:39

Hallo Dagmar!
Wenn du mit "Tanz-comedy" das "Brautpaar"meinst,hast du Recht! Dieses finde ich auch als überflüssigste Nummer! Diese Nummer wirkt nur alzu deutlich als "Lückenfüller" und "Fremdkörper" im Programm-von der Darbietung her,als auch von der Musik!(Wobei mir die Musik nichts macht,sie passt ganz einfach nicht zum Rest . . .)
So ganz kann ich auch nicht verstehen,warum ein so guter Artist (die Armbrustnummer in der vorletzten Show brachte die Menge zum Toben ;) )in einer Comedy-Reprise eingesetzt wird!? Zumal er laut Flic Flac-Homepage noch einige andere Genre der Artistik beherrscht als die Kunstschützennummer!
Bei "Davidoof" ist es wohl ähnlich: Eigentlich auch Artist,in diesem Falle BMX-Fahrer,später als Comedian zu erleben.Mit dem Unterschied,daß die Davidoof-Reprisen noch etwas zum Programm passen,und auch besser beim Publikum ankommen-obwohl auch dieser nichts wirklich neues für Flic-Flac-Verhältnisse zeigt! Gerade hier in Underground würde ein "Hubi"oder ähnliches hervorragend reinpassen . . . ;) Aber vorrangig ist und bleibt dieser Circus für mich eine Artistik-Show-und zwar eine,die höchsten Ansprüchen gerecht wird . . .!
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 08.09.2008, 09:29

" . . .und die Show war wirklich wieder so gut wie ausverkauft."
Qualitativ hochwertige und gute Show trifft auf sehr gutes Circuspublikum!" ;)
mit freundlichen Grüßen Ingo
jensschmitz
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 21.09.2008, 21:28

Re: FLIC FLAC

Ungelesener Beitrag von jensschmitz » 04.10.2008, 11:28

War gestern abend in Hamburg auf dem Heiligengeistfeld in der Show. Absolut begeistert. Da es mein erster FlicFlac Besuch war, kann ich es mangels Vergleichsmöglichkeiten nicht richtig bewerten oder den anderen Shows gegenüberstellen. Aber alles in allem wirklich toll. Beim Programm waren meine absoluten Highlight die Diabolos, das Todesrad und die Trapeznummer. Wirklich oberklasse... Das Zelt war bis auf etwa 20 Plätze komplett voll und so natürlich beim Finale auch Standing Ovations. Wirklich ein tolles Erlebnis! Das war garantiert nicht mein letzter Besuch. Auch das Ganze drumherum. Witzige Ideen bei den Toiletten und ähnlichem haben den gesamten Besuch wirklich zu einem Erlebnis gemacht.
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Flic Flac 2009

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 28.01.2009, 09:52

Neu ab jetzt:
Steve Eleky mit Comedy
Eddy Carello mit Devilstick-Jonglage

Da Trampolin,Alex Xelo sowie die beiden Kastein-Schwestern mit ihren Nummern nicht mehr aufgelistet sind,vermute ich mal,daß sich noch etwas mehr verändert . . .
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 28.01.2009, 14:57

Anscheinend gibt es bzw. wird es einige echt Änderungen im Programm geben:

Opening

Vertikalkette - Roman Konanchuk
Roman Konanchuk zeigt eine fesselnde Luftdarbietung bei der er sich immer wieder aus mehreren Metern in die Tiefe stürzt.

Pole Dance - Larissa Kastein
Nur mithilfe einer Stange, Drehungen hinab und akrobatischen Climbs ohne Bodenkontakt zeichnet Larissa Kastein einen unvergesslichen, faszinierenden Tanz in die Luft.

Comedy - Steve Eleky
Der Schotte Steve Eleky glänzt durch eine fabelhafte Form von Selbstironie, die im Publikum herzhaftes Lachen auslöst.

Luftakrobatik -Miroslav Toskov + Nicolay Dobrovolov
Die Bulgaren Miroslav Toskov und Nicolay Dobrovolov hebeln nur mithilfe ihrer Strapatenseile scheinbar die Gesetze der Schwerkraft völlig aus.

Jonglage - Eddy Carello
Bei kreischende Gitarren, wummernden Bässen, harten Beats lässt Eddy Carello seine Gitarre auf dem Devilsticks rotieren. Doch auch sein Schlagzeug bearbeitet der begnadete Schweizer gänzlich ungewohnt.

High Bar - Truppe Simonenko
Absolutes Teamwork im Präzisionstakt macht die Reckartistik von Roman Simonenko, Yury Yakovenko, Sergey Bogomazov, Andrey & Sergey Lazarenko aus.

Diabolo - Xelo
Xelo´s temporeiche Diabolojonglage macht ihn zu einem Meister der Schwerelosigkeit.

Trapez - Duo Navaku
Mit Ihren Körpern kreieren Sophie Richards und Evgeny Nikolaev lebendige, atemberaubende Skulpturen am Trapez.

Todesrad -Tito Vanegas + William Patino
Nervenkitzel pur: Tito Vanegas und William Patino rennen, wirbeln, springen in 14 Meter Höhe im und auf dem Wheel.

Bola - Los Diablos del Fuego
Mit schnellen Trommelwirbeln und knatternden Bola-Kugeln entzünden die Argentinier Los Diablos del Fuego ein wahres Feuerwerk und vereinen gekonnt furiose Artistik mit lateinamerikanischem Temperament. Sie heizen dem Publikum so richtig ein.

Fliegendes Trapez - Flying Baetas
Krachend geht es nach der Pause weiter, wenn die vier Brüder Diego, Edi, Dimason und Adao Baeta mit Cátia Silva Torralvo durch die Luft stürmen, dabei fast an die Zeltwand rasen und immer halsbrecherischer ihre Salti am Flugtrapez vollführen.

Äquilibristik - Tatjana Kastein
Tatjana Kastein vollführt ihre anmutig fließenden Bewegungen mit einer Leichtigkeit; als wollte sie die Schwerkraft und die menschliche Anatomie gleichzeitig verspotten.

Globe of Speed
Die Weltrekordfahrer Pinillo Rasmus, Fredy Lopez, Andres Torres, Edison Acero, William Patino, Yobany Ramirez, Jehan und Wilmer Bolivar Marin rasen derart waghalsig auf ihren Bikes durch eine Stahlkugel, dass das Auge kaum folgen kann.

Trampolin - Truppe Simonenko
Die Jungs der Simonenko Truppe erklimmen die luftigen Höhen lieber vom Boden aus.

Komik - Archie Clapp
Archie Clapp ist ein durchgedrehter Entertainer. Er jongliert mit Messern, steigt auf eine freistehende Leiter und verdreht seinen Zuschauern den Kopf.

Finale

Quelle: http://www.inn-joy.de/index.php?option= ... &Itemid=40
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 19.02.2009, 22:48

Die Elemente Feuer und Wasser sollen nun keine Rolle mehr spielen...
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 20.02.2009, 08:55

. . . dafür soll in der Show viel Wind sein . . . ;)
Gut möglich,daß Feuer und Wasser nur in Dortmund Pause haben. Das gab es ja dort erst vor 2 Jahren bei "no Limits"!
Für Oberhausen gibt es Pressetexte,die Feuer und Wasser erwähnen.Obwohl-dort war No Limitsglaube ich auch vor 2 Jahren ?!
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 06.03.2009, 17:54

Die neueste Flic Flac-Produktion Underground startete am 13. Februar 2009 an der Westfalenhalle in Dortmund.
Bereits im letzten Jahr hieß das Programm Underground. Doch in der Show 2009 ist vieles anders.

Ging es doch im Jahr 2008 mehr um Elemente wie Feuer und Wasser stehen im diesem Jahr nicht so sehr die Showeffekte, sondern wieder die einzelnen Künstler im Vordergrund. Rammsteinlieder sind durch sehr gute, eigene Flic Flac-Musikproduktionen ersetzt worden. Die erste Halbzeit hat sich beinahe komplett verändert. Andere Künstler andere Musik, viel weniger Showeffekte. Statt Feuer und Wasser geht es stürmisch zu. Die Windböen reichen stark bis ins Publikum hinein. Die neue Underground 2009- Show ist weniger spektakulär, dafür aber humorvoller. Die 2. Hälfte der Show enthält jedoch viele Teile aus 2008. Die einzelnen Artisten sind großartig. Schutznetze sind hier wirklich angebracht. Da die ganze Show bis auf eine kurze Ansage komplett ohne Moderation auskommt, geht es immer zügig voran.

Umbaupausen werden durch geschickt gelöste humoristische Ablenkungen überbrückt. Schlag auf Schlag wechseln sich die einzelnen Künstler ab. Das Publikum hat kaum Zeit für die wirklich wichtigen Atempausen zwischendurch. Underground ist auch im Jahr 2009 wirklich sehenswert - nur schade, dass das sonst bei den früheren Flic Flac Shows immer so bombastische Ende diesmal beinahe im allgemeinen Trubel untergeht. Als kleiner Ersatz dürfen die Zuschauer sich beim Verlassen des Zeltes von den Artisten beklatschen lassen. Schön, die Künstler so nah zu sehen, doch leider kein wirklicher Ersatz für ein spektakuläres Ende einer ansonsten großartigen Show.

Quelle: http://www.paashaas.de/html/modules.php ... e&sid=1723 übrigens mit Bildergalerie!
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 06.03.2009, 17:55

Archie Clapp scheint nicht mehr dabei zu sein - auf der HP wird er nicht mehr aufgeführt.
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1451
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Flic Flac 2009

Ungelesener Beitrag von Gisela » 11.03.2009, 09:54

Fotogalerie vom Aufbau in Oberhausen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/sta ... etail.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1451
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von Gisela » 14.03.2009, 08:59

Hier Bildergalerie von der Premiere Zirkus Flic-Flac in Oberhausen
http://www.derwesten.de/nachrichten/sta ... etail.html

Flic Flac überschlägt sich wieder
http://www.derwesten.de/nachrichten/sta ... etail.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 16.03.2009, 09:09

Daß die Show weniger spektakulär ist,da muß ich Benedikt Recht geben! Nein-das ist nicht ganz richtig:
Die einzelnen Nummern sind wie gewohnt immer noch sehr spektakulär,aber das ganze "Drumherum" wirkt noch nicht so ganz ausgefeilt,,was aber bekanntlich noch mit Sicherheit verändert wird.
Im Moment fehlt mir persöhnlich noch das gewisse "Flic-Flac-Etwas"! Momenttan wirkt Alles auf mich wie ein ganz normaler Circus ohne Tiere,nur mit ausnahmslos modern gestalteten Nummern! Bei fast allen Umbauten konnte man den Arbeitern und Artisten zusehen,ohne daß irgedwelche Überbrückungen stattfanden! Im letzten Jahr gingen die einzelnen Nummern irgendwie flüssigfer ineinander über,was nicht bedeuten soll,daß solche Umbaupausen schlecht sind!Es hat ja auch seinen Reiz zu sehen,wie zum Beispiel das berühmte Todesrad zu natürlich passender Musik aufgebaut und in die Höhe gezogen wird . . .
Und die Geschichte,die im Opening erzählt wird,und die ich nicht so ganz verstanden habe ( :D ;) ) wurde auch nur im ersten Teil weitergeführt,wo sich in einigen wenigen Nummern zwei Männer und eine Frau stritten-es ging wohl irgendwie um die partnerschaftliche Zusammengehörigkeit .. . ;) Im zweite Teilö reihte sich einfach nur Nummer an Nummer!

Dennoch wie immer unterhaltsam und im Gegensatz zur letzten Show wirkt Alles wieder etwas mehr Famieliengerechter,ohne auf die FlicFlac-bekannte Erotik zu verzichten.so kam auch von den vielen kleineren anwesenden Kindern und vielen älteren Zuschauern,im Finale begeisterter Applaus am Ende der Nachmittagsvorstellung!
Apropo Finale: Das war wirklich etwas kurz geraten!Flic Flac kenne ich fast ausschliesslich so,daß gerne einige Zugaben oder Vorhänge gegeben werden! Das Publikum hätte bestimmt gerne noch etwas länger Applaudiert! Auch standen die Artisten nach verlassen des Zeltes hinterher nicht wie beschrieben draußen,um dem Publikum zu Applaudieren!
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 16.03.2009, 17:11

Daß die Show weniger spektakulär ist,da muß ich Benedikt Recht geben!
Das hab ich ja nicht gesagt. ;)

Ich selber habe die veränderte Show noch nicht gesehen, werde dies wahrscheinlich in Wesel
tun.
Einzig habe ich einen Beitrag aus dem Internet gepostet, dessen Autor/Autorin zu diesem
Urteil kommt. Werde nach meinem Besuch meine Eindrücke hier schildern...
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 17.03.2009, 10:18

Benedikt-Entschuldigung! :oops: Dann gebe ich halt in diesem Punkt dem/der Autor/in Recht! ;)
Aber wie gesagt:Von anderen Punkten, wie "humorvolle Überbrückungspausen"und dergleichen, habe ich nichts mitbekommen . . .! Wird sich aber auch noch ändern . . .!
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1451
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von Gisela » 20.03.2009, 09:03

Bildergalerie von Oberhausen: Begnadeter Körper

http://www.derwesten.de/nachrichten/sta ... etail.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 03.04.2009, 14:51

Die Truppe Simonenko ist nun auch wieder mit ihrer Trampolin-Nummer zu sehen.
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 931
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 04.04.2009, 09:54

Die Nummer wurde bis jetzt ausgesetzt,da sich ja einer der Artisten vor einiger Zeit am Reck verletzte . . .!
In der Recknummer selber kam ein "Ersatzmann" zum Einsatz!
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1451
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von Gisela » 14.04.2009, 07:38

Flic Flac - Teuflisch gut
Premiere für „Underground”: Die Artisten vom Zirkus Flic Flac überschlagen sich an der Weseler Rheinpromenade.

http://www.derwesten.de/nachrichten/sta ... etail.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 16.04.2009, 20:20

Hier kurz meine Eindrücke vom Montag-Abend in Wesel:

Der Zirkus steht wunderschön direkt am Rhein. Dahinter ein kleiner Flugplatz, natürlich genutzt
von den Flic Flac - Flugzeugen. Die Vorstellungen sollen gut besucht sein, am Montag Abend war
das Zelt zu 98 % voll.

Zum Programm: Die einzelnen Nummern sind wie immer gut, auch die Neuerungen passen gut.
Vor allem Eddy Carello und Steve Eleky räumen beim Publikum ab...

Die Inszenierung hingegen, da würde ich Ingo zustimmen, läuft das nicht so rund wie bekannt.
Das Opening wirkt ohne Zusammenhang, dazu dann die weibliche Truppen-Unterstützung bei
der Simonenko-Truppe, ein Dreiecksgeschichte die die Nummern von Larissa Kastein sowie
die Strapatennummer einleitet, dann das Finale...alles andere ist nur Dunkelphase. Die ist
zwar kürzer als anderswo, trotzdem irgendwie nicht Flic Flac...

Das Finale an sich ist sehr schön, auch gab es Klatschen der Artisten im Vorzelt wieder...
Benutzeravatar
benedikt
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03.07.2007, 20:14

Re: Flic Flac

Ungelesener Beitrag von benedikt » 16.04.2009, 20:24

Übringens: Es gibt wieder Live-Musik, zumindest einen Sänger !

Dieser performt alle Lieder mit Text (Ausnahme: Duo Navaku und Simonenko-Trampolin) live
von den Aufgängen, der Manege oder gar von der Motarradkugel. Leider sind viele Musik-
Stücke in diesem Jahr nur Instrumentalversionen...
Antworten