Seite 1 von 1

Zirkus Fantastico (Ludwig Kaselowski)

Verfasst: 14.05.2019, 00:15
von Circusworld
VIER JAHRE ALTER CLOWN BEGEISTERTE
Zirkus Fantastico hält Bramscher Zuschauer in Atem

In einem atemberaubenden Tempo präsentierten jetzt die talentierten Akteure des „Circus Fantastico“ ihre Vorstellung am Bramscher Lutterdamm.
"Die Musik kann erklingen, die Show soll beginnen" rief Zirkusdirektor Ludwig Kaselowski. Die kleinen und großen Zuschauer erlebten ab dem Zeitpunkt eine aktionsreiche und mitreißende 90-minütige Zirkusvorstellung mit großen Talenten. Die Umbaupausen waren dabei so kurz, dass die Gäste sie kaum bemerkten. Mit drei Familien seien sie unterwegs, berichtete Scarlett Kaselowski, die nicht nur für die Organisation des Zirkusses verantwortlich ist, sondern als Artistin gekonnt mit Hula-Hoop-Reifen auftrat. Die Zirkusgeschichte der in münsterländischen Dorsten beheimateten Familien umfasse mittlerweile sieben Generationen, so Scarlett Kaselowski. Sie selber sei seit ihrem sechsten Lebensjahr in der Manege unterwegs.

Mal als Hausmeister aktiv, dann nach großem Applaus des Publikums als Clown eingesprungen und schließlich als professioneller Feuerschlucker in der Manege - Anthony Kocka zeigte gleich in mehreren Rollen, welches Zirkustalent in ihm steckt. In immer wieder neuen Formationen traten die Akteure des Zirkusses auf.

Am Freitag, 10. Mai 2019, ist zum Abschluss der sogenannte "Omi-Tag". Omas, die in Begleitung einer zahlenden Person kommen, haben freien Eintritt. Die Vorstellung im Zelt am Lutterdamm beginnt um 16 Uhr. Kartenreservierungen sind unter Telefon 0163 4637742 möglich.

Mehr unter: https://www.noz.de/lokales/bramsche/art ... FluuS4YU1c

Re: Zirkus Fantastico (Ludwig Kaselowski)

Verfasst: 21.04.2020, 22:11
von Circusworld
Sythener Kinder helfen Zirkus Fantastico mit Möhren und Trockenfutter

Der Zirkus Fantastico hat in Hausdülmen sein Lager aufgeschlagen, wegen der Corona-Pandemie darf er aber keine Vorstellungen geben. Sythener Kinder starteten eine beispielhafte Hilfsaktion.

Auf einer Fahrradtour mit ihrer Familie wunderte sich die fünfjährige Kara aus Sythen über die Zirkuswagen am Sportplatz in Hausdülmen. Zwar waren Wohnwagen, Kassenhäuschen und Lastwagen durch die bunten Aufschriften schnell zugeordnet – aber kein Zirkuszelt weit und breit. Ein Plakat brachte dann schnell die Erklärung.
Wegen der Corona-Krise ist der Zirkus Fantastico gezwungen, bis auf Weiteres in Hausdülmen zu bleiben, natürlich ohne die Möglichkeit, Vorführungen zu geben. Damit steht er ohne Einnahmen da. Mit einem Hilfeaufruf bat die Zirkusfamilie Kaselowsky auf diesem Plakat um Spenden für Mensch und Tier.

Mehr unter: https://www.halternerzeitung.de/haltern ... 13981.html

Re: Zirkus Fantastico (Ludwig Kaselowski)

Verfasst: 07.07.2020, 23:17
von Circusworld
Wartezeit für Zirkus zieht sich bis Ende Oktober
Circus Fantastico hofft weiter auf Spenden
Hausdülmen. Noch immer steht der Circus Fantastico coronabedingt in Hausdülmen. Jetzt wurde das Verbot für Großveranstaltungen bis Ende Oktober verlängert - und somit auch der Aufenthalt der Zirkusfamilie am Sportplatz.

Der 26-Jährige Anthony Kocka ist bei dem Familienunternehmen Artist, Feuerspucker und Clown. „Wir wollen dem Staat nicht weiter auf der Tasche liegen", betont er. Doch auch wenn das Veranstaltungsverbot noch bis Ende Oktober dauert, hoffe die Familie, wenigstens danach wieder ihren normalen Betrieb aufnehmen zu können.
Spendendosen geklaut
Bis dahin halte man sich mit staatlicher Hilfe und und Spenden über Wasser. „Allerdings wurden unsere Spendendosen jetzt schon mehrfach abgerissen und mitgenommen“, bedauert Kocka. Deswegen sei es besser, wenn Spender direkt beim Zirkus vorbeikämen. „Dann können sich die Leute auch davon überzeugen, dass es unseren Tieren sehr gut geht. Sie stehen für uns an erster Stelle.“

Mehr unter: https://www.dzonline.de/Duelmen/4230675 ... uf-Spenden