Circus des Horrors (Joachim Sperlich)

Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3575
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus des Horrors (Joachim Sperlich)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 23.05.2017, 23:22

AB FREITAG ERSCHRECKEN GRUSELCLOWNS & VAMPIR-ARTISTEN DIE MÜNCHNER
Dieser Zirkus ist der Horror!

Nosferatu hat Probleme mit seinen Kontaktlinsen. Der Herr der Finsternis sitzt in seiner Umkleidekabine und fummelt sich die roten Plättchen auf die Augen.
„Irgendjemand hat meine Reinigungs-Flüssigkeit vertauscht“, jammert der Bösewicht vor den Proben.

Freitag (19.30 Uhr) haben er und die knapp zwei Dutzend anderen Monster mit ihrem „Zirkus des Horrors“ Premiere auf der Münchner Theresienwiese.
Manege frei für Deutschlands irrste Artistik-Freaks!
„Zirkus mit eingestaubter Glitzer-Romantik war gestern“, erklärt Zirkus-Sprecher Kevin Leppien (25) das Konzept.

Mehr unter: http://www.bild.de/regional/muenchen/zi ... .bild.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3575
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus des Horrors (Joachim Sperlich)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 28.08.2017, 22:29

Zirkus des Horrors: So grausig geht es im Zelt zu

Beim Zirkus des Horrors glänzen Akrobaten bei Gruselstimmung mit Luftnummern und Motorradstunts – ein Festival des Nervenkitzels.

Gespenstische Stimmung in der Zirkusarena, schummriges Licht, Darsteller im Zombie- und Vampirgewand zum Fürchten, auflodernde Feuersäulen und Nebelschwaden. Wer sich gerne gruselt, ist im Zirkus des Horrors auf dem Sprödentalplatz goldrichtig. Doch damit nicht genug. Die Artisten bieten auch eine zirzensische Show vom Feinsten. „Top, Superklasse – die ganze Show ist faszinierend“, die 28-jährige Vanessa aus Mönchengladbach ist begeistert. Sie ist mit ihrer Meinung am Premierenabend nicht allein. Das Publikum verabschiedet die Darsteller zum Schluss mit stehenden Ovationen.

Zurück zum Einlass: Hinter dem Haupteingang empfängt die Zuschauer die Finsternis. Es folgt eine Geisterbahn zu Fuß, die es in sich hat. Überall lauern dunkle Gestalten in Kutten und lassen ihre schaurigen Gesichter kurz aufblitzen. Man tastet sich weiter durch Vorhänge, hinter denen schon der nächste Schabernack wartet. Einer der Kuttenmänner tritt derart laut auf ein Brett, dass selbst wenig schreckhafte Menschen zusammenfahren. Endlich öffnet sich der Eingang zum Foyerzelt: ein Budenzauber, wo man sich mit Popcorn und anderen Leckereien für die gut zweistündige Aufführung eindecken und zumindest vom ersten Schreck erholen kann.

Mehr unter: http://www.wz.de/lokales/krefeld/zirkus ... -1.2503717
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3575
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus des Horrors (Joachim Sperlich)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 07.03.2018, 00:17

Horror-Zirkus lehrt Saarländer das Fürchten

Maik und Siegfried Sperlich drehten völlig durch und spielten mit den Nerven des Publikums. Ihre Darbietungen auf dem sich immer schneller rotierenden „Rad des Todes“ waren am Wochenende ein Höhepunkt bei der Premiere der Show „Asylum – Das Irrenhaus“ des „Zirkus des Horrors“, der in Saarbrücken seine neue Tour startete. Obwohl die Nummer viele Zuschauer von den „Flic Flac“-Gastspielen bereits kannten, faszinieren die halsbrecherische Sprünge und Salti der beiden Artisten in dem riesigen Hamsterrad immer wieder neu.

Aus dem für die Besucher und Macher „Albtraum-Wetter“ mit vereisten Straßen ging es an auf dem Krankenbett liegenden Patienten und Käfigen vorbei in die Anstalt. Im Zelt erwartete der schizophrene Psycho-Forscher Salvatore dei Morti seine Gäste. Mit seinen haarsträubenden Behandlungsmethoden stieß er bisher auf Missachtung. Doch für ihn stand fest: „Durch meine Forschungen werde ich die medizinische Welt revolutionieren.“ In einem seiner Experimente stand plötzlich ein Mann aus dem Rollstuhl auf. Rene Sperlich zeigte Handstand-Akrobatik, wagte in luftiger Höhe auf einem wackeligen Gestell aus Holzstehlen einen Spagat. Und Alexia wachte aus ihren Albträumen auf, hob aus ihrem Bett ab und präsentierte ihr Können am Ring unter der Zeltkuppel.

Mit den Worten „Ich bin falsch hier“, betrat dagegen Brian Ernest die Manege. Er soll für die Macher der lebende Beweis sein, dass man über Horror-Clowns auch „schrecklich gut“ lachen könne. Mit seinen „Opfern“ aus dem Publikum, mit denen er unter anderem einen Film drehte, ging er bei der Premiere nicht gerade zimperlich um.

Mehr unter: https://www.saarbruecker-zeitung.de/saa ... id-7754349
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3575
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus des Horrors (Joachim Sperlich)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 18.04.2018, 11:22

Tragischer Unfall bei „Zirkus des Horrors“ in Essen: Artistin stürzt aus sechs Metern in die Tiefe

Tragischer Zwischenfall bei dem in Essen gastierenden „Zirkus des Horrors“: Am Dienstagabend stürzte eine Artistin aus sechs Metern in die Tiefe und wurde dabei verletzt.
Mittlerweile ist klar: Die Frau hatte Glück im Unglück. Laut ersten Informationen aus dem Krankenhaus, ist sie mit einigen Prellungen davongekommen. Zunächst hieß es, sie sei lebensgefährlich verletzt worden.

Laut Kevin Leppien, dem Sprecher des Zirkus, passierte der Unfall bei einer sogenannten Luftnetznummer: „Warum oder wie es zu dem Unfall kam, können wir jetzt noch nicht sagen.“

Mehr unter: https://www.derwesten.de/staedte/essen/ ... 45963.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3575
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus des Horrors (Joachim Sperlich)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 30.04.2018, 18:09

Zirkus des Horrors zeigt in Hamm irre Show

Verrückt statt verstaubt, Können und Kunst statt Kitsch – Zirkus mit Glitzer-Romantik war gestern! Der Zirkus des Horrors ist innovativ, temporeich und vor allem außergewöhnlich – genau dort hat er wohl auch seine Stärken. Am Freitag feierte er mit seiner neuen Show von Romanza Circusproduction „Asylum – Das Irrenhaus“ Premiere und bot im ausverkauften Zelt an den Zentralhallen schaurig-schöne Gänsehaut-Momente. Das Publikum war absolut begeistert von der Grusel-Show, die erstklassige Akrobatik und Nervenkitzel verbindet.

Das Gruseln beginnt schon am Eingangsbereich: Um ins Innere des Zirkuszeltes zu gelangen, müssen die Gäste zuerst an einem Herren vorbei. Sein blutverschmiertes Gesicht erinnert an einen Horrorfilm. Drinnen ist es dunkel, es geht vorbei an irren Patienten, die in einem Krankenbett liegen oder im Rollstuhl sitzen. Hier und da sind Schreie zu hören. Gruselige Gestalten warten nur darauf, dass ihr nächstes Opfer um die Ecke biegt. Das Szenario lässt bereits erahnen: Das Ganze ist nichts für schwache Nerven. Noch einmal tief durchatmen, dann heißt es Platz nehmen.

Wer denkt, er kann sich hier entspannen, liegt falsch: Immer wieder springen einen aus dem Nichts blutverschmierte Gestalten an. Dann ist es soweit: Psycho-Forscher Professore Salvatore dei Morti betritt mit seinen „Patienten“ die Bühne: Er hat sich vorgenommen, mit seinen skurrilen Behandlungsmethoden und Forschungen die medizinische Welt zu revolutionieren.

Die Handlung um den verrückten Mediziner bietet die perfekte Grundlage für herausragende artistische Spitzenleistungen und beste Unterhaltung. Dass er sein „Superman“-Outfit zurecht trägt, zeigt ein Akrobat, indem er sich mit nicht enden wollenden Salti herumwirbeln lässt und nach einem tollkühnen Flug auf den Schultern seines Kameraden landet. Der lebende Beweis dafür, dass man sich über Horror-Clowns auch schrecklich amüsieren kann, ist Clown Brian Ernest alias Milano Kaiser. Nicht ganz so nett geht er mit dem Publikum um: So riecht er an einem Turnschuh, den er zuvor einem Gast stibitzt hat, oder bindet einem anderen Zuschauer eine Leine um den Hals und nutzt ihn für seine mehr oder minder gefährlichen „Spielchen“ wie dem Messerwerfen.

Mehr unter: https://www.wa.de/hamm/zirkus-horrors-v ... 26279.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten