Circus Henry (Georg Frank)

Antworten
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1463
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Zirkus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Gisela » 05.10.2011, 14:19

Wo Mensch und Tier gemeinsam am Erfolg arbeiten
Zirkus Henry in Bad Königshofen – Eines der ältesten Familienunternehmen der Schaustellerbranche stellte sich vor

„Hopp, Hopp“, schallt es durch die Manege, eine Peitsche knallt und auf Kommando laufen die Steppenkamele über den mit Sägemehl ausgelegten Boden und wirbeln Staub auf, so dass die ersten Reihen der Besucher reichlich eingehüllt werden. Nah am Geschehen sind die Zuschauer, quasi mittendrin und sie schnupperten Zirkusluft live bei den Vorstellungen des Zirkus Henry.Der Zirkus Henry ist einer der ältesten Familienunternehmen im deutschsprachigen Raum. 1812 erhielten die Vorfahren der Familie ihre Reisegenehmigung vom Herzog von Hannover. Seiher sind sie in Deutschland und dem benachbarten Ausland unterwegs. Seit 30 Jahren zieht es den Zirkus alle zwei Jahre nach Bad Königshofen.Direktor und Familienoberhaupt Henry, alias Frank Georg hat eine echte sonore Stimme und damit lud er die Besucher ein in die bunte Welt des Zirkus einzutauchen. Da staunen die Kinder, das strahlen die Augen, wenn Akrobaten in buntschillernden Kostümen an Seilen und Ringen durch die Mange fliegen.

http://www.mainpost.de/regional/rhoengr ... 67,6359988
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1463
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Re: Zirkus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Gisela » 17.02.2012, 08:33

Kamelbaby Hanne ist putzmunter
Vor einer Woche kam das Tier in Zellingen auf die Welt – Zirkus gibt Gratisvorstellung am 25. Februar
Kein Nadelöhr, dafür den Eingang zum ehemaligen Tanzcenter in Zellingen muss man nehmen, um das kleine Kamelbaby zu Gesicht zu bekommen, das hier vor einer Woche auf die Welt kam. Vorbei an den Zwergponys und den restlichen, geräuschvoll am Heu malmenden Kamelen geht es zwei Mal um die Ecke, dann steht man vor ihm – und sieht es doch nicht. Denn Mama Tamara mit ihren zweieinhalb Metern Höhe und rund zehn Zentnern Gewicht verdeckt fast die ganze Box. Nur wer unter ihrem Bauch durchguckt, entdeckt zwischen den Beinen von Mama die vier kleinen, zarten, viel dunkler behaarten Beine des Töchterchens.

„Sie scheint ein gutes Kamel zu werden, weil sie so dunkel ist“, sagt Zirkuschef Georg Frank. Denn dunkle Kamele sind rar. Aber Ungewöhnliches liegt anscheinend in der Familie, denn nur Mutter Tamara hat das normale braune Fell, das von Vater Marock ist weiß – und damit auch ziemlich selten.

http://www.mainpost.de/regional/wuerzbu ... 36,6621235
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1463
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Gisela » 10.03.2015, 08:57

Zirkus Henry gastiert auf dem Rosdorfer Festplatz
22 Zirkusleute, alles Mitglieder der Familie Frank, sowie 60 Tiere, darunter Ponys, Alpakas, Esel, Kamele, Stiere und Hunde, gehören dem Ensemble an.

http://www.goettinger-tageblatt.de/Nach ... -Festplatz
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 29.11.2015, 00:34

Durstige Zirkustiere
In Hof schlägt ein Zirkus sein Winterquartier auf. Das Problem: Es fehlt ein Wasseranschluss.

Georg Frank hat viel erlebt. Er führt in der achten Generation den Circus Henry. Seit 1812 tourt seine Familie durch Deutschland. Doch dieses Jahr trifft es ihn besonders hart: Nach einer schwierigen Saison kommt er nun im Winter nicht zur Ruhe. Denn eigentlich wollte der Zirkus am Rande der Stadt Hof Winterquartier beziehen. Alles war organisiert, die Miete bezahlt - und nun stellt sich heraus: Auf dem angemieteten Grundstück gibt es kein Wasser. Eine Tragödie, denn die Familie muss täglich ihre 60 Tiere versorgen. "Ohne Wasser ist Krawall im Stall", sagt Robin Frank, der Sohn des Direktors. Zum Scherzen ist er allerdings sonst kaum aufgelegt.

http://www.frankenpost.de/lokal/hofreha ... 38,4492397
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 15.04.2016, 21:44

Schlangenmädchen ist der Star

AUERBACH. „Manege frei im Circus Henry" heißt es bis Sonntag am Festplatz in Auerbach. Im Jahr 1812 in Breslau gegründet, ist er eines der traditionsreichsten Zirkus-Unternehmen Europas und größter Mittelzirkus Deutschlands.

Mit bürgerlichem Namen heißt der Chef Georg Frank, sein Urgroßvater Henry war der Namensgeber für diesen Zirkus, der keinen Vergleich mit internationalen Manegen scheuen muss. Beim Gespräch mit dem Seniorchef von Henry erzählt dieser, dass die Vorfahren als Tambourinspieler vor Fürsten und Grafen auftraten.

http://www.nordbayerischer-kurier.de/na ... tar_466600
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 25.07.2016, 23:55

Opas Zirkus lebt

Wir sind die Besten“, verkündet Zirkusdirektor Georg Frank selbstbewusst, bevor die große Show beginnt.

Schon seit 1812 besteht sein „Circus Henry“, der nun für zwei Wochen in Karlstadt gastiert und bereits dieses Wochenende Zuschauer von klein bis groß an den alten Hafen lockte.

Kein Zeltaufbau möglich

Auf den ersten Blick ist der Anblick der Manege unter freiem Himmel ungewohnt – ohne Zirkuszelt, welches, wie Frank erklärt, auf dem harten Granitboden am alten Hafen unmöglich aufzubauen ist. Doch auch mit blauem Himmel über der Manege gelingt es, die Zuschauer für eineinhalb Stunden in eine bunte, zauberhafte Zirkus-Welt zu entführen.

Unter dem Motto „Spaß, Spannung, Spitzenklasse“ bietet die Open- Air-Veranstaltung ein abwechslungsreiches, von Live-Musik begleitetes Programm.

Mehr unter: http://www.mainpost.de/regional/main-sp ... 72,9299836
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.11.2016, 01:51

Spaß mit lustigen Clowns und einem Pferdeflüsterer

Menschen, Tiere, Sensationen – der Zirkus hat Menschen schon immer begeistert. Am Wochenende können sich in Bad Kissingen kleine und große Fans wieder mal unter der Zirkuskuppel versammeln und eine bunte Show von gleich zwei Veranstaltern genießen: Circus Henry und Circus Baldoni geben sich nämlich zusammen die Ehre, und zwar von Freitag bis Montag auf dem Festplatz neben dem Kaufland.

Der Circus Henry wirbt damit, mehr als 200 Jahre alt zu sein. Das älteste erhaltene Dokument aus der langen Geschichte der Zirkusfamilie Frank ist der Wandergewerbeschein von 1887, heißt es in der Pressemitteilung des Circus. Das Unternehmen beschließt nun am Wochenende seine diesjährige Tournee in Bad Kissingen und tut sich dabei mit dem Circus Baldoni zusammen.

Mehr unter: http://www.mainpost.de/regional/bad-kis ... 66,9402706
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.11.2016, 21:43

Winterquartier in Treuenbrietzen
Circus Henry pausiert im alten Fahrzeugwerk
Auf dem Gelände des ehemaligen Fahrzeugwerkes von Treuenbrietzen herrscht aktuell tierisch viel Bewegung. Dort hat der Circus Henry sein Winterquartier aufgeschlagen. Bis März leben und arbeiten dort 20 Zirkusleute des Familienbetriebes in ihren Wohnwagen und mehr als 40 Tiere in früheren Produktionshallen.

Drinnen im Wohnwagen ist es gemütlich und adrett. Dass draußen vor der Tür des kleinen aber feinen Quartiers auf Rädern indes Wildwuchs und verfallene Werkhallen das Bild prägen, darf Georg Frank und seine Zirkus-Großfamilie nicht stören. „Wir sind immer froh, wenn wir überhaupt irgendwo ein Winterquartier finden“, sagt der Chef des Familienunternehmens. Aufgegebene Fabriken oder alte Landwirtschaftsbetriebe sind bei den Zirkusleuten gefragt. Mehr als 400 Kilometer weit vom letzten Auftrittsort in Bad Kissingen in Bayern sind sie diesmal mit dem Fahrzeugtross über Land gezogen, bis ihnen ein Treuenbrietzener Gelände zum Zuhause auf Zeit wurde.

Mit dem Circus Henry haben 20 Artisten – ausschließlich aus der Familie – sowie 40 Tiere jetzt ihr Lager auf dem Areal des ehemaligen Fahrzeugwerkes am Hans-Grade-Weg aufgeschlagen. Voraussichtlich bis März wird die Truppe dort leben und arbeiten.

Mehr unter: http://www.maz-online.de/Lokales/Potsda ... hrzeugwerk
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.03.2017, 12:19

Circus Henry eröffnet die Manegensaison im Elbe-Elster-Kreis
BAD LIEBENWERDA Einer der ältesten Zirkusse ist aus dem Winterquartier zurück. Dem Gastspiel ab heute in Bad Liebenwerda folgen die Städte Jessen und Elsterwerda.

Die Zirkussaison 2017 im Landkreis Elbe-Elster kann eröffnet werden. Der 1812 gegründete Traditonszirkus Henry gastiert von heute an bis einschließlich Sonntag auf dem kleinen Festplatz Bad Liebenwerda in Bahnhofsnähe. Das große Chapiteau steht, die Artisten sind nach der langen Winterpause seit Ende November bestens vorbereitet, und die Tiere wissen genau, was sie in der Manege zu tun haben.

Der 70-jährige Direktor Georg Frank verspricht Spaß und Spannung der Spitzenklasse. Seien es die Pferdedressur mit Sohn Georg, Alois als der komische Koch mit tanzenden Tellern und fliegenden Tassen ganz dicht am Publikum, der wagemutige Robin als Cowboy Lucky Luke auf seinem rassigen Westernpferd, der gern auch im Ausland gebucht wird, die höchst wackelige Stuhlpyramide fast bis hinauf unters Zeltdach oder die grazile Miss Georgina an Vertikalseil und chinesischen Seidentüchern. Natürlich dürfen auch die pfiffigen Clowns niemals fehlen.

Mehr unter: http://www.lr-online.de/regionen/elbe-e ... 59,5879042
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 07.04.2017, 21:47

Senftenberg
Ausgebüchste Zirkuskamele werden zu Internet-Stars
Mit dem Kommentar "Du bist ein echter Senftenberger, wenn du morgens am Bahnhof denkst, du träumst noch, weil da zwei Kamele rumstehen" sorgt derzeit ein Video auf Facebook für Furore. Gedreht hat es offenkundig ein Busfahrer, der am Mittwochmorgen am Busbahnhof ankommt.

Der Beitrag ist hundertfach angeschaut und kommentiert worden. Zu sehen sind: zwei Kamele, die etwas irritiert umherlaufen. Ein Foto zeigt die beiden Tiere mitten auf der Bundesstraße 169, in der Nähe von McDonald's. Sie ziehen eine Autoschlange hinter sich her. Die Fotografin nimmt's mit Humor: "Angeblich hat ein Scheich vor, den Lausitzring zu kaufen und ist heute mit seinem Gefolge in Senftenberg eingeflogen." Auch die meisten anderen Bewertungen sind lustiger Natur: "Beißen die dann ein Loch in meinen Fahrschein", fragt eine Frau. Eine andere: "Hier ist was los."

Mit einem Lächeln hat am Donnerstag auch der Besitzer der Tiere reagiert. "Es heißt zwar ‚du blödes Kamel' – aber unsere sind intelligent", sagt Zirkusdirektor Georg Frank. Mit seinem Circus Henry macht der Familienbetrieb gerade auf dem Senftenberger Laugkfeld Station. Ab diesem Freitag bis kommenden Dienstag gibt es sieben Vorstellungen zu erleben – mit dabei sind auch die beiden ausgebüchsten Kamele. Beim Aufbau ihres Geheges sei der Strom am Zaun noch nicht angeschlossen gewesen. "Das haben sie gemerkt und haben eine Spritztour gemacht", erläutert der 69-Jährige. Passiert sei nichts. Er sei mit dem Auto und eingeschalteten Warnblinkern hinterhergefahren. Und auch die Polizei habe freundlich geholfen. "Die haben sehr gut reagiert", sagt der aus dem thüringischen Apolda stammende Georg Frank.

Mehr unter: http://www.lr-online.de/regionen/senfte ... 54,5929185
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 13.05.2018, 23:57

Circus Henry bietet in Bischofswerda eine familiengerechte Show

Unter dem Motto “Spaß, Spannung, Spitzenklasse” präsentiert der Circus Henry circensische Highlights vom 24. bis 27. Mai in Bischofswerda auf dem Festplatz Goldbacher Weg mit Vorstellungen werktags um 17 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.
Geboten wird waghalsige Hochseil-Artistik unter der Circuskuppel, pfiffige Clowns, atemberaubende Handstand-Balancen auf hohen Pyramiden aus Gläsern und Stühlen. Alicia, eine junge Kontorsoristin zeigt Schlangen-Akrobatik und steckt locker lächelnd ihren Kopf rückwärts zwischen ihre Beine, Tempo-Jongleur Charly mit tanzenden Tellern und fliegenden Löffeln begeistert humorvoll als Meisterkoch. Die besondere Spezialität des Circus Henry sind prächtige, zeitgemässe Tierdressuren. Ein sanfter Pferdeflüsterer ist ebenso dabei und beweist grosses Vertrauen zwischen Mensch und Tier. Sein Auftritt mit dem Cowboy-Pferd Jolly Jumper sorgt bei Tierfreuden für freudig feuchte Augen. Eine Zeitung schrieb dazu: “So eine Nummer hat die Welt noch nicht gesehen!”. In einer Phantasie wie in TausendundeinerNacht wird eine prächtige Kamelkarawane vorgeführt. Fünf Wüstenschiffe auf je vier Beinen in einer einfühlsamen Dressur. Dazu Mini-Ponies, Lamas, Alpakas und exotische Rinder. In einer geräumigen Stallzelt-Anlage mit Stallboxen und Freigehegen können alle Tiere täglich ab 10 Uhr und in der Vorstellungspause besichtigt werden.

Mehr unter: http://www.bautzenerbote.de/circus-henr ... chte-show/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.06.2018, 11:51

Nun in Nossen
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.08.2018, 22:37

Dressuren, Artistik und viel Spaß

Circus Henry gastiert ab heute in Region - Vorstellungen in KLingenthal-Mühlleithen und Oelsnitz

Auf dem Parkplatz in Mühlleithen hat der Circus Henry sein Zelt aufgeschlagen. Den Circus gibt es schon seit über 200 Jahren. Er wurde 1812 in Breslau gegründet. Ab heute bis zum Sonntag finden unter dem Motto "Spaß, Spannung, Spitzenklasse" in Mühlleithen Vorstellungen statt.

Mehr unter: https://www.freiepresse.de/vogtland/obe ... el10275045
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.09.2018, 12:08

Volles Zelt bei Zirkuspremiere
Dass der Beruf auch Passion sein kann, zeigt der Circus Henry. Die 20-köpfige Zirkusfamilie tritt in der Manege mit großer Leidenschaft auf. Die Attraktionen mit Clown, Tierdressur, Akrobatik und Co. begeistern kleine und große Zuschauer.

Strahlende Gesichter im Circus Henry: Am Donnerstag zur Premiere in Tirschenreuth ist das Zirkuszelt rappelvoll. Im Viermaster, der immerhin 500 Zuschauer fast, müssen die Zirkusleute Stühle über Stühle anschleppen, damit jeder Gast Platz findet. Dann heißt es "Manege frei" - für zwei Stunden fesselt die Zirkusshow die Zuschauer, die nicht mehr aus dem Staunen herauskommen. Die Zirkusfamilie Frank zeigt eine Gala, bei der den Gästen das Herz aufgeht.

Zirkusdirektor Georg Frank senior führt selbst durchs Programm. Die Show beginnt mit den mächtigen Kamelen aus dem Norden Russlands, dressiert von Georg Frank junior. Wenig später demonstriert der tiefschwarze Friese Athos mit seinem Dresseur Georg Frank junior die hohe Kunst der Spanischen Reitschule. Vom Filigranen zum Tollpatsch: Robin Frank, auch ein Sohn des Zirkus, macht als Clown Beppo natürlich alles falsch. Sehr zur Erheiterung des Publikums. Zur Verstärkung holt er sich einen jungen Mann aus dem Zuschauerraum, der lachend mitmacht.

Mehr unter: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschen ... 79905.html

Fotos unter: https://www.google.de/search?client=ope ... =738&dpr=1
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 20.09.2018, 08:02

Die neue offizielle Facebookseite des Circus HENRY

https://www.facebook.com/circus.henry
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.09.2018, 11:58

Kamelkarawane in der Kurstadt Bad Lobenstein

Unter dem Motto „Spaß, Spannung, Spitzenklasse“ präsentiert der „Classic Circus Henry“ bis Sonntag in BadLobenstein auf dem Festplatz Geheeg Vorstellungen.

Es werden waghalsige Hochseil-Artistik unter der Zirkuskuppel, Clowns und Handstand-Balancen auf hohen Pyramiden aus Gläsern und Stühlen geboten. Alicia, eine junge Kontor­sionistin zeigt Schlangen-Akrobatik, Tempo-Jongleur Charly mit tanzenden Tellern und fliegenden Löffeln begeistert humorvoll als Meisterkoch. Die besondere Spezialität des Classic Circus Henry sind prächtige, zeitgemäße Tierdressuren, heißt es in der Ankündigung. Ein sanfter Pferdeflüsterer sei ebenso dabei und beweise grosses Vertrauen zwischen Mensch und Tier.

Mehr unter: https://badlobenstein.otz.de/web/badlob ... 1542536438
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 02.11.2018, 20:37

Das Schlangenmädchen
Alicia Mai ist seit ihren fünften Lebenjahr Schlangenartistin. Um sich so biegen zu können, muss sie täglich hart trainieren.

Glieder wie aus Gummi, Gelenke wie aus Wachs – die Schlangenartistik von Alicia Mai (13) ist beeindruckend. Damit sie sich so verbiegen kann, muss die Schülerin täglich hart trainieren, mindestens zwei Stunden. „Doch das Wichtigste ist das Aufwärmen, das Weichmachen“, erklärt die sympathische 13-Jährige. Sie ist noch bis zum Sonntag im Circus Henry, der in Hartha auf dem Schützenplatz gastiert, zu sehen.

Trainiert wird Alicia von ihrer Mutter Nadine Mai, die selbst einmal Schlangenartistin war. Etwas länger dauert das Training von Alicia, wenn ein neues Kunststück einstudiert. Außerdem ist das Aufwärmen ganz wichtig, das mindestens eine halbe Stunde dauert, und die Auftritte. Es koste sehr viel Disziplin alles unter einen Hut zu bekommen, so die Dreizehnjährige.

Mehr unter: https://www.sz-online.de/nachrichten/da ... 42914.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.12.2018, 21:15

Tierischer Besuch in Müllrose

Der „Circus Henry“ macht derzeit Quartier auf dem Schützenplatz in Müllrose. Die Artisten, Akrobaten und Dompteure bereiten sich hier auf ihr Gastspiel als „Frankfurter Weihnachtscircus“ ab dem 20. Dezember in Frankfurt vor.
Müllrose hat derzeit tierischen Besuch. „Mama, sind das Kamele?“, fragt ein kleiner Junge, der staunend am Zaun zum Schützenplatz steht. Ja, sind es. Und zwar 13 Trampeltiere, um genau zu sein. Dazu mehr als eine Hand voll Lamas und Alpakas, ein paar Pferde, eine Simmentaler Kuh, Schafe und Ziegen und eine große Familie Hunde. Es ist sozusagen „tierisch was los“ auf dem Platz, auf dem sonst die Müllroser Bogenschützen ihre Pfeile fliegen lassen.

Der Junge traut sich nicht rauf auf den Platz, doch die Zirkusleute hätten eigentlich nichts dagegen. Ganz im Gegenteil. „Wir freuen uns immer, wenn mal jemand gucken kommt“, sagt Georg Frank. Der 71-Jährige ist Direktor des vor 206 Jahren in Breslau gegründeten „Circus Henry“. Und das schon seit seinem 23. Geburtstag. Früher war er Kunstreiter. Heute führt er durch das Programm, lässt sich von den Clowns reinlegen und spielt Trompete – als Solist und in der Zirkuskapelle. Wirklich? „Ja, wir haben noch eine eigene Hauskapelle“, sagt er und fügt stolz hinzu: „Wir sind der größte Mittelzirkus Deutschlands.“

.....

Nach Müllrose ist der „Circus Henry“ vom letzten Gastspielort Torgau gezogen, weil Frankfurt nur 15 Kilometer entfernt ist. Denn in der Oderstadt gastiert das Unternehmen ab dem 20. Dezember als „Frankfurter Weihnachtscircus“ – eine Premiere für die Stadt und für den Zirkus. „Viele andere Zirkus­unternehmen machen das schon länger und schwärmen davon“, erzählt Georg Frank, „weil das eine ganz andere Atmosphäre ist als sonst.“ Er habe sich das extra vorher beim Zirkus „Roncalli“ angesehen. „Da ist alles so schön geschmückt, das ist richtig weihnachtlich – das machen wir auch so.“ Der Aufwand sei natürlich groß – für die Dekoration, für spezielle Weihnachtskostüme, für das Festtagsprogramm. „Aber ich denke, das lohnt sich. Unsere Besucher werden es genießen und ich freue mich sehr darauf.“

Mehr unter: https://www.moz.de/landkreise/oder-spre ... 1/1695777/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.01.2019, 23:32

Quartiersuche für Zirkustiere

Georg Frank hofft inständig, dass es nicht schneit – jedenfalls nicht viel. Denn einer Schneelast wären die Tierzelte seines Circus Henry nicht gewachsen. Während das große Zuschauerzelt des „Weihnachtscircus“ bereits demontiert und verpackt ist, stehen die beiden 40 und 12 Meter langen Zelte noch, in denen die Kamele, Pferde, Lamas, Ziegen, Schafe, Kühe und Hunde des Zirkus stehen. Doch auch diese Zelte müssen abgebaut werden.
Das Problem ist: Der Wanderzirkus, der das Jahr über durch ganz Deutschland tourt, hat kein reguläres Winterquartier. „Wir wollen am 1. März weiter ziehen. Bis dahin brauchten wir eine Unterkunft für unsere Tiere. – Am besten eine große, leer stehende Halle“, sagt Zirkuschef Georg Frank.

Seine bisherigen Bemühungen, ein Quartier in Frankfurt zu finden, waren leider nicht von Erfolg gekrönt.
Er hofft, auf diesem Weg einen Hallenbesitzer zu finden, der den Zirkustieren für sechs Wochen Quartier geben könnte. „Wir verlassen die Halle besenrein und zahlen im Voraus“, versichert Georg Frank.

Mehr unter: https://www.moz.de/landkreise/oder-spre ... 1/1702398/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.01.2019, 14:31

Provisorium in Frankfurt (Oder)
Circus Henry sucht verzweifelt Winterquartier

Schon seit Wochen ist Zirkusdirektor Georg Frank auf der Suche nach einem Winterquartier für seine vierzig Tiere. Der derzeitige Platz in Frankfurt (Oder) ist nur ein Provisorium. Außerdem wird das Futter immer knapper.

Direktor Georg Frank und sein Circus Henry sind gleich doppelt in einer Notlage: Dringend benötigt der Zirkus eine trockene Halle als Winterquartier für seine Kamele, Pferde, Ziegen und Lamas. Hinzu kommt: Wegen des heißen Sommers sind Heu und andere Futtermittel kaum noch zu bekommen.

Seit Anfang Dezember verzweifelt der 71 Jahre alte Georg Frank immer mehr. Überall habe er schon nach einem Quartier gefragt, sei 50 Kilometer in jede Himmelrichtung von Frankfurt (Oder) aus gefahren. Für seine Tiere ideal wäre eine leerstehende Halle, zum Beispiel auf einem Fabrikgelände, sagt er. Aber bisher gebe es nur Absagen: "Entweder war es schon verkauft oder es soll abgerissen werden. Oder man wollte nicht."

Dabei benötige er die Unterkunft nur für sechs Wochen, bis Anfang März die Saison wieder beginnt. Miete und Kaution würde er im Voraus zahlen, sagt Georg Frank. "Wir wollen nichts schuldig bleiben", betont er.

Mehr unter: https://www.rbb24.de/studiofrankfurt/pa ... irkus.html


Kommentar: Wie gestern erfahren soll ein Quartier ca. 30 km entfernt gefunden sein, wo der Circus nächste Woche übersiedeln kann.
Aber weiterhin macht ihm die Futterknappheit zu schaffen und die derzeit extrem hohen Preise für Heu.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.02.2019, 11:40

DER ZIRKUS HENRY HAT SEIN WINTERQUARTIER IN TREBATSCH / VOR DREI TAGEN KAM HIER EIN KAMELBABY AUF DIE WELT
Pflegeleichter Nachwuchs

Auf dem großen Gelände in Sabrodt stehen Wohnwagen mit Zirkusaufschrift, es riecht nach Heu. Betritt man die große Lagerhalle, schauen Lamas, Alpakas, Ponys und Kamele aus ihrer Box heraus. In einer Ecke steht ein kleines Kamelbaby, das sich liebevoll an seine Mutter schmiegt. „Es ist erst vor wenigen Tagen auf die Welt gekommen“, sagt Zirkusdirektor Georg Frank. Morgens um 5 Uhr habe er den Stall betreten und das Kleine habe schon dort gelegen.

Zwei weitere Kamele sind schwanger: „Obwohl wir schon öfter Nachwuchs hatten, ist das jedes Mal etwas besonderes für mich“, sagt Frank. Er habe lediglich Jungtiere im Stall, das älteste Kamel ist 8 Jahre alt. Generell können die Säugetiere bis zu 47 Jahre alt werden. Die älteren Tiere kommen auf einen Gnadenhof, sagt er: „Geschlachtet wird bei uns nicht“, betont er. In Trebatsch hat der Wanderzirkus ohne festen Sitz zum ersten Mal sein Winterquartier bezogen. Seit Januar gastieren die Künstler und Tiere hier: Zuvor wurde verzweifelt ein geeignetes Quartier gesucht, nachdem die Saison mit dem Winterzirkus in Frankfurt (Oder) zu Ende ging. Bis Anfang März noch möchte Frank in Trebatsch bleiben, im April geht es für drei Vorstellungen nach Beeskow: dann sind 21 Artisten mit an Bord, die zur Familie gehören. Frank führt den Zirkus in der siebten Familiengeneration, gegründet wurde er 1812 in Breslau. „Für mich ist das eine Berufung“, betont der 72-Jährige. Er könne sich keinen anderen Job vorstellen.

Mehr unter: https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1708176/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 13.03.2019, 22:02

Circus Henry gastiert in Luckau

Unter dem Motto "Spaß, Spannung, Spitzenklasse" präsentiert der Classic Circus Henry circensische Highlights zwischen dem 14. und 17. März in Luckau auf dem Festplatz im Gewerbegebiet Luckau Ost, Am Damm / Ecke Nissanstrasse mit Vorstellungen am Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils um 17 Uhr und eine letzte Vorstellung am Sonntag um 11 Uhr. ..Es wird waghalsige Hochseil-Artistik unter der Circuskuppel geboten, pfiffige Clowns, atemberaubende Handstand-Balancen auf hohen Pyramiden aus Gläsern und Stühlen. Alicia, eine junge Kontorsoristin zeigt Schlangen-Akrobatik und steckt locker lächelnd ihren Kopf rückwärts zwischen ihre Beine, Tempo-Jongleur Charly mit tanzenden Tellern und fliegenden Löffeln begeistert humorvoll als Meisterkoch.

Mehr unter: https://www.lr-online.de/lausitz/luckau ... d-37406421
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 05.04.2019, 01:01

Schon wieder Kamel-Nachwuchs

Mittwoch, morgens um 6 Uhr, ist im Circus Henry ein Kamel-Fohlen geboren worden. Die Geburt passierte auf dem Bertholdplatz – damit ist das Neugeborene ein echter Beeskower. Das Hengstfohlen ist der insgesamt dritte Nachwuchs bei den Trampeltieren in diesem Jahr. Mitte Februar wurde im Winterlager in Sabrodt das erste Hengstfohlen geboren und Anfang März kam ein Stut-Fohlen zur Welt.

Der Zirkus hat acht erwachsene Trampeltiere dabei. Dazu kommen jetzt die drei kleinen Kamele. "Am liebsten würden wir ganz viele Kamele haben, weil sich das in der Show gut macht", sagte Zirkusdirektor Georg Frank und ergänzt: "Wenn ein Prachtexemplar dabei ist, behalten wir eins und die anderen Jungtiere werden verkauft". Mögliche Käufer der Haustiere sind Landwirte und kleine Tierparks. Circus Henry wurde 1812 vom Ur-Ur-Großvater von Georg Frank gegründet. Davor waren die Zirkusgründer als Gaukler auf Jahrmärkten und bei Fürsten sowie Grafen unterwegs.

Mehr unter: https://www.moz.de/landkreise/oder-spre ... 1/1720629/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 02.05.2019, 18:50

Verlosung: Classic Circus Henry in Kloster Lehnin

Unter dem Motto "Spaß, Spannung, Spitzenklasse" präsentiert der Classic Circus Henry sein Programm zwischen dem 9. und 12. Mai in Kloster Lehnin auf dem Platz an der Beelitzer Straße mit Vorstellungen am Donnerstag und Freitag um 17 Uhr, Samstag um 15 und 19 Uhr; sowie einer letzten Vorstellung am Sonntag um 11 Uhr.
Peter Burger vom Team der Schausteller sagt: "Es wird waghalsige Hochseil-Artistik unter der Circuskuppel geboten, pfiffige Clowns, atemberaubende Handstand-Balancen auf hohen Pyramiden aus Gläsern und Stühlen. Alicia, eine junge Kontorsoristin zeigt Schlangen-Akrobatik und steckt locker lächelnd ihren Kopf rückwärts zwischen ihre Beine, Tempo-Jongleur Charly mit tanzenden Tellern und fliegenden Löffeln begeistert humorvoll als Meisterkoch. Lustig akrobatische Kaskadeuraktionen bietet die Artistentruppe von Magdalena Alcaraz, die mit Saltos und verrückten Sprungkombinationen begeistern. Die besondere Spezialität des Classic Circus Henry sind prächtige, zeitgemäße Tierdressuren. Ein sanfter Pferdeflüsterer ist ebenso dabei und beweist grosses Vertrauen zwischen Mensch und Tier."

Auch gehören fünf Kamele zum Circus, dazu kommen u.a. Lamas, Alpakas und exotische Rinder. Peter Burger: "In einer geräumigen Stallzelt-Anlage mit Stallboxen und Freigehegen können alle Tiere täglich ab 10 Uhr und in der Vorstellungspause besichtigt werden."

Mehr unter: https://www.meetingpoint-brandenburg.de ... ter_Lehnin
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4360
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Henry (Georg Frank)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.06.2019, 10:15

Classic Circus Henry bietet in Böhlen d ... ircuskunst

Unter dem Motto "Spaß, Spannung, Spitzenklasse" präsentiert der Classic Circus Henry circensische Highlights
zwischen dem 21. - 23. Juni in auf dem Platz im Robert-Koch-Park vor dem Kulturhaus Böhlen mit Vorstellungen am Freitag und Samstag jeweils um 17 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

Es wird waghalsige Hochseil-Artistik unter der Circuskuppel geboten, pfiffige Clowns, atemberaubende Handstand-Balancen auf hohen Pyramiden aus Gläsern und Stühlen. Alicia, eine junge Kontorsoristin zeigt Schlangen-Akrobatik und steckt locker lächelnd ihren Kopf rückwärts zwischen ihre Beine, Tempo-Jongleur Charly mit tanzenden Tellern und fliegenden Löffeln begeistert humorvoll als Meisterkoch. Lustige Kaskadeure sind die Gebrüder Alcaraz, die mit Saltos und verrückten Sprungaktionen begeistern. Die besondere Spezialität des Classic Circus Henry sind prächtige, zeitgemässe Tierdressuren. Ein sanfter Pferdeflüsterer ist ebenso dabei und beweist grosses Vertrauen zwischen Mensch und Tier. Sein Auftritt mit dem Cowboy-Pferd Jolly Jumper sorgt bei Tierfreuden für freudig feuchte Augen. Eine Zeitung schrieb dazu: "So eine Nummer hat die Welt noch nicht gesehen!". In einer Phantasie wie in TausendundeinerNacht wird eine prächtige Kamelkarawane vorgeführt. Fünf Wüstenschiffe auf je vier Beinen in einer einfühlsamen Dressur. Dazu Mini-Ponies, Lamas, Alpakas und exotische Rinder. In einer geräumigen Stallzelt-Anlage mit Stallboxen und Freigehegen können alle Tiere täglich ab 10 Uhr und in der Vorstellungspause besichtigt werden.

Mehr unter: https://www.stadt-boehlen.de/de/startse ... kunst.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten