Zirkus Humberto (Joschi Ortmann)

Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Humberto (Joschi Ortmann)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 28.04.2017, 23:45

„Zirkus bedeutet 365 Tage harte Arbeit“ – Interview mit Inhaberin Carmen Ortmann

Die Welt ist bekanntlich ein Zirkus-Zelt und wir sind „irgendwie“ alle mitten drin. Für jeden gibt es dabei eine spezielle Rolle… Der eine ist Clown, der andere Dompteur und der nächste Direktor oder (Überlebens-)Künstler. Es gibt aber auch richtige Profis, die ihr Handwerk, ihre Kunst wirklich beherrschen. Diese präsentieren sich demnächst in der Landeshauptstadt M-V – ab dem 4.und bis zum 14. Mai.
Nachgefragt bei Original-Humberto-Zirkus-Inhaberin Carmen Ortmann

Frage: Ab 4. Mai gastieren Sie in Schwerin. Vor fast genau zwei Jahren, 2015, waren sie zum letzten Mal in der Landeshauptstadt M-V. Wie war der Zuspruch der Schwerinerinnen und Schweriner damals?
Carmen Ortmann: Die Resonanz der Schwerinerinnen und Schweriner zu unserem Zirkus ist stets sehr, sehr gut. Wir haben in Schwerin schon eine feste Fan-Gemeinde, die immer wieder gern zu unseren Vorstellungen kommt, denn wird bieten ja ein sehr facettenreiches Repertoire aus Akrobatik, Artistik und Anmut. Unsere Künstlerinnen und Künstler beeindrucken dabei mit perfekter Körperbeherrschung, Sportivität und Können.

Mehr unter: http://www.schwerin-news.de/bald-zu-gas ... rto/49084/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Humberto (Joschi Ortmann)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 12.04.2018, 00:36

Beeskow
Akrobatik und tierische Exoten

1840 im Berliner Raum gegründet führt Joshi Ortmann das Unternehmen in fünfter Generation fort. Insgesamt 20 Akteure fasst das gesamte Team – zum Teil Familienangehörige, zum Teil Externe von der Artistenschule in Berlin und aus der Ukraine. Besucher erwartet ein „traditionelles Zirkusprogramm moderner Art“, erklärt Joshi Ortmann schmunzelnd. Der 60-jährige Leiter selbst ist mit einer Pferdedressur zu erleben. Daneben kündigt er Clownerie, Luftakrobatik und Jonglage, Feuershow und Exotentableau an.
Wenn er Exoten sagt, dann meint der Circus-Leiter auch Exoten. Die Tiernummern werden bestritten mit sibirischen Kamelen, ungarischen Steppen- und schottischen Hochlandrindern sowie Watussirindern, die aus Ostafrika stammen. Edle Araberhengste, niedliche Miniponys und ein riesiges Hausrind dürfen bei der Aufzählung nicht fehlen, denn sie sind ebenfalls Teil des zweistündigen Programms.
Ende Februar sind die Akteure des Circus Humberto von ihrem Winterquartier in Wittstock/Dosse in die neue Saison gestartet. Ihre erste Station war Berlin, der zentrale Festplatz. Diese Woche verbringen sie in Beeskow. Die Gala-Premiere findet am Donnerstag um 17 Uhr statt, auch am Freitag wird es eine Vorstellung um 17 Uhr geben, am Sonnabend um 15 und um 18 Uhr sowie am Sonntag um 14 Uhr. Am Donnerstag ist Familientag. Heißt: Erwachsene zahlen statt 14 Euro nur den Kinderpreis in Höhe von 12 Euro. Auch für die 18-Uhr-Vorstellung am Sonnabend gibt es einen Preisnachlass: Besucher zahlen nur die Hälfte. Und am Sonntag dürfen sich Väter über freien Eintritt freuen.

Mehr unter: https://m.focus.de/regional/brandenburg ... 43555.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Humberto (Joschi Ortmann)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 19.04.2018, 11:45

Es wird wild in der Manege

Neue Exoten, neue Akrobaten, neues Programm – der mecklenburgische „Landescircus Humberto“ ist zurück in der Stahlstadt. Ab heute Abend wird es wild in der Manege auf dem Inselvorplatz. Die Tiere werden nach strengen Vorgaben gehalten und trainiert – und mit Liebe gepflegt.
Es riecht nach Gummi und Stroh in der Nähe des gelb-rot-gestreiften Riesenzeltes auf dem Inselvorplatz. In der prallen Mittagssonne hämmert Artist Gino Ortmann – blaugrüne Augen, verwuschelte Haare und Dreitagebart – einen Riesenhering in den Boden. Der 30-Jährige fixierte dieser Tage das Zelt, in dem er heute mit Feuer in der Manege jonglieren wird – das runde Chapiteau ist das Herzstück der Zirkus-Stadt, die seit Mittwoch vollständig steht. In den umliegenden Wohnwagen leben die 20 Artisten, die bis November durch den Osten touren.

Die Besucher erwartet ein „traditionelles Programm moderner Art“, sagt Zirkusdirektor Joschi Ortmann. Mit Luftakrobatik, Jonglage, Clownerie, Feuershow, und allem Drum und Dran. „Es gibt eine neue Show mit neuen Akrobaten und Exoten“, verrät Ortmann, der vor zwei Jahren zuletzt in Eisenhüttenstadt stoppte. Und wenn er Exoten sagt, dann meint er das auch. Im Stall tummeln sich ein ostafrikanisches Langhornrind, sibirische Kamele sowie ungarische und schottische Hochlandrinder. Im Nebengehege stehen edle Araberhengste, niedliche Miniponys mit langer Mähne und ein riesiges Hausrind. Sie sind Teil des zweistündigen Programms, so Ortmann. Seit sieben Generationen kümmert sich die Familie um den Zirkus, der 1840 bei Berlin gegründet wurde.

Mehr unter: https://www.moz.de/landkreise/oder-spre ... 1/1651729/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Humberto (Joschi Ortmann)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 22.04.2018, 21:53

Zirkus
Wenn sich der Papa zum „Löffel“ macht

Das Licht erlischt und während das Publikum noch leise tuschelt, beginnt die Show. In dem gelb-roten Gummizelt auf der Insel ertönt orientalische Musik, zu der die Frau in dem grünen Kleid gefühlvoll die Hüften kreisen lässt. Sie lässt zwei Feuerringe über ihrem Kopf rotieren und entführt das Publikum, das kaum merklich verstummt ist, in eine Parallelwelt. Die Musik wechselt abrupt und zu dem poppigen Beat lässt sie zwei Feuerbälle rotieren, die sie mit Ketten kontrolliert.
Auch wenn die Premiere von Circus Humberto nicht ausverkauft war, erlebten die Zuschauer ein unterhaltsames Programm mit Clowns, Artistik, Tier-Show und allem Drum und Dran. Am Wochenende erwartet Zirkusdirektor Joschi Ortmann mehr Gäste in seinem Zelt. Zurück in der Manege: Nachdem er ein bisschen mit dem Quader auf seiner Stirn gespielt hat, kommt der Muskelmann zur Sache. Ein bisschen Gänsehaut bekommen die Zuschauer schon, als ihm der Helfer den letzten Stuhl überreicht. Es scheint so, als würde der wackelige Turm jeden Moment kippen wie beim Jenga-Spiel. Doch der Mann mit den zurück gegelten Haaren packt den Stuhl gekonnt auf seine Spitze, um dann sein ganzes Körpergewicht – kerzengerade quer in der Luft liegend – auf seinen rechten Arm zu stützen. „Der schwitzt ja schon“, staunt ein kleiner Junge in der ersten Reihe. „Arbeitsschutz geht anders“, witzelt ein alter Herr in der letzten Reihe.

Mehr unter: https://www.moz.de/landkreise/oder-spre ... 1/1652205/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Humberto (Joschi Ortmann)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 19.05.2018, 20:57

Tierisch exotisch
Der Circus „Humberto“ gastiert über Pfingsten in Bad Muskau – mit Artistik und Tierdressuren.

Knallgelb leuchtet es derzeit auf dem Eiland-Parkplatz vor den Toren Bad Muskaus. Schon von Weitem sind die Dutzenden Wagen des Circus „Humberto“, des Landeszirkus’ Mecklenburg-Vorpommern, zu sehen, der hier über die bevorstehenden Pfingsttage gastiert. Am Dienstag war das Team dabei, das große Zirkuszelt aufzubauen, das 800 Plätze fasst. Von Freitag bis Montag werden fünf Vorstellungen gezeigt. Die Inhaberfamilie Ortmann ist mit ihrer 25-köpfigen Truppe, 40 Tieren und gut 50 Fahrzeugen erstmals in Bad Muskau zu Gast. Ursprünglich wollte sie zu Pfingsten in Weißwasser Station machen. Diese Stadt ist „Humberto“ vertraut; hier gastiert er alle zwei Jahre. Doch im Januar, so erzählt Juniorchef Gino Ortmann, sei die Absage gekommen: Der Festplatz ist zu der Zeit nicht verfügbar. Dort fand bekanntermaßen bis zum vergangenen Wochenende die mehrtägige Prochrist-Veranstaltung statt, man ist noch am Abbau. Also Bad Muskau als Ausweichquartier, so hatte es die Weißwasseraner Stadtverwaltung der Zirkusfamilie empfohlen. Seit Montag wird nun hier Quartier gemacht.

Mehr unter: http://www.sz-online.de/nachrichten/tie ... 37297.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Zirkus Humberto (Joschi Ortmann)

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 28.06.2018, 22:31

ZIRKUS HUMBERTO IN PLAU
Bis Sonntag Manege frei

Der Zirkus Humberto residiert für vier volle Tage in Plau und wer ihn nicht findet, dem sei hiermit geholfen: Am Ortausgang Appelburg, direkt neben der Tankstelle am sonstigen Trödelmarktplatz, steht das unübersehbare gelb-rote Zelt. Es ist nämlich so: „In Plau selbst gibt es keinen richtig geeigneten Stellplatz“, so Juniorchef Roberto Ortmann, der samt Kind und Kegel bereits die siebte Zirkus-Generation darstellt. Mit der 14-köpfigen Familie, die zu den insgesamt 24 Mitstreitern zählt, wird eine vielfältige Show auf dem weitläufigen Platzmit 25 Tieren geboten, wofür eine Fahrzeugkolonne von 35 Mobilen benötigt wird. Neben Pferden, Ponys, einem afrikanischen Rind und seinen Vertretern aus Ungarn und Deutschland, Kamel und Lama gibt es neben allerhand Akrobatik auch Cube-Jonglage und – ein besonderes Highlight – preisgekrönte Clownerie: „Wir haben Clowns aus Litauen dabei, die in Riga mit Goldmedaillen ausgezeichnet wurden“ , so Ortmann. Er setzt nach eigenen Worten auf viele gute einzelne Nummern und „harmonische Tierdressuren“.

Mehr unter: https://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer ... 74977.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten