Circus MONTI 2011 - 2019

Links, Berichte, Infos, Fotos, ...
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2011 - 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 12.07.2018, 01:00

Circus Monti bekommt ein neues Chapiteau, mit zwei Bogenmasten außerhalb des Zeltes. Damit bietet sich von allen Plätzen freie Sicht auf die Manege.
Mehr Fotos unter https://www.facebook.com/pg/circusmonti ... e_internal
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2011 - 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.07.2018, 15:22

Aufbau des neuen Zeltes im Zeitraffer. :D

https://www.facebook.com/circusmonti/v ... 620225709/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2011 - 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 18.07.2018, 15:39

Neues Chapiteau 2018
Der Circus Monti wird auf seiner 34. Tournée ein fabrikneues Bogenmastenzelt einsetzen, das modernste Zelt, das zurzeit mit einem Schweizer Circus auf Tournée ist.

Technische Infos
- Anzahl Bogenmasten: 2 Stk, bestehend aus je 9 Einzelteilen
- Höhe Bogenmasten: 15 m
- Spannweite Bogenmasten: 36 m
- Aussenmasse der Bogenmasten: 1000 x 600 mm
- Anzahl/Länge Drahtseile in den Bogenmasten: 10 Stk. / 450 m
- Anzahl Motorwinden: 10 Stk.
- Kuppelhöhe (Unterkante): 10 m
- ø Chapiteau: 30 m
- Für den Transport der Bogenmasten wird ein zusätzlicher Sattelschlepper eingesetzt.
- Der Aufbau des neuen Chapiteau’ dauert im Vergleich zum bisherigen rund 2 Stunden länger.
- Gewicht Zeltanlage (Masten, Gestänge und Blachen): rund 20 t (ohne Ankereisen)
- Kapazität 780 Sitzplätze

Einige Impressionen aus der Planungs- und Produktionszeit sowie vom ersten Aufbau in Wohlen AG
unter http://circus-monti.ch/news/nc18/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2011 - 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.08.2018, 13:51

Eine bunte Wohngemeinschaft lässt es im Freiamt krachen

Am Wochenende hat der Circus Monti seine 34. Saison mit 14 Artisten aus Europa und Amerika eröffnet. Die typische Monti-Rahmengeschichte spielt sich im Wohnzimmer der «Villa Monti» ab.

Nicht Sägemehl und Vorhang, sondern ein kunterbunt eingerichtetes Wohnzimmer mit lauter ausgefallenen Einzelstücken und einem betret- und bekletterbaren Bogendach zieren die Manege, die im neuen Chapiteau grösser und luftiger wirkt als früher (siehe Box). Die «Villa Monti» startet in die neue Saison.

Nicht lange bleibt das Wohnzimmer unbewohnt. Einer nach dem anderen trudeln die Artisten turnend, kletternd, stolpernd und tanzend ins Bild. Jeder ein Eigenbrötler, der verträumt seinen Gedanken nachhängt, bis sie sich zu einem gemeinsamen Tanz formieren und ihrer Lebensfreude Ausdruck verleihen. Jetzt sind sie ein Team, jetzt werden Gemeinsamkeiten sichtbar, auch in der äusseren Erscheinung der eigenwilligen Kostüme, welche vor allem farblich harmonieren und mit raffinierten Aufdrucken und stilvollen Schnitten punkten.

Mehr unter: https://www.luzernerzeitung.ch/zentrals ... ld.1044912
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2011 - 2018

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.10.2018, 22:46

Der Zirkusdirektor zaubert
Das rot-gelbe Zelt ist bereits aufgestellt, die weissen Wohnwagen stehen bezugsbereit auf der grossen Allmend. Der Circus Monti ist wieder in der Stadt und feiert am Mittwoch seine Premiere in Bern.

Sein Markenzeichen: Auch der Zirkusdirektor Johannes ­Muntwyler ist Teil des Programms.

«Ich habe die Nähe zum Publikum und das Kribbeln vor dem Auftritt vermisst», sagt er. Nach zwei Saisons Auszeit trat er 2017 mit seinem Sohn Mario ­wieder auf und steht auch dieses Jahr in der Manege. Seine Darbietung beschreibt er als eine ­«komischen Zauberei», eine Art von ­Illusionsspiel.

Seit August ist der Circus Monti auf Tournee. Er lädt die Besucherinnen und ­Besucher dieses Jahr in das Wohnzimmer der Villa Monti ein. Da haust eine Wohngemeinschaft, die aus einem ­Artistenensemble aus der ganzen Welt besteht. Sie führt das ­Publikum von Nummer zu ­Nummer und wird dabei von einem sechsköpfigen Live­orchester begleitet.

Mehr unter: https://m.bernerzeitung.ch/articles/5bb ... 26ef000001
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.08.2019, 17:39

Ein Festtag für alle Zirkusfreunde: Circus Monti startet zu seiner 35. Tournee

Das Programm für die Tournee 2019, die mit der Premiere am Freitag, 9. August, in Wohlen beginnt, heisst «Jour de fête» und inszeniert einen Tag auf dem Jahrmarkt.
Ein Festtag soll es werden – für das Publikum genauso wie für die Zirkusleute und nicht zuletzt für Johannes Muntwyler, Kopf des Circus Monti. Seit 35 Jahren ist der Wohler Zirkus unterwegs. Das Programm für die Tournee 2019, die mit der Premiere am Freitag, 9. August, in Wohlen beginnt, heisst denn auch «Jour de fête» und inszeniert einen Tag auf dem Jahrmarkt.

«Wir erzählen keine Geschichte, wir bringen viele Bilder», versprechen Andreas Manz und Bernhard Stöckli vom Kreativteam. Sie haben sich mit dreister Theatralik, feiner Komödie und umwerfendem Slapstick als Compagnia Due einen Namen geschaffen.
Für die Choreografie zeichnen Colette Roy-Gfeller, Cavigliano, für die Musik Thierry Epiney, Sierre, für die Kostüme Olivia Grandy, Herrliberg, und für das Lichtkonzept Christoph Siegenthaler, Tegna, verantwortlich. «Wir sind gut aufgestellt, alles läuft nach Plan», freut sich Muntwyler.
Der Zirkusabend soll so vielfältig werden wie ein grosses Fest auf dem Dorfplatz, wo sich Riesenrad und Karussell drehen, wo Achterbahnen laufen, wo Musik, Farben und Freude diese gewisse Mischung ausmachen.

Mehr unter: https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/f ... -135347923
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2011 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 09.08.2019, 09:50

CIRCUS MONTI
Der Schweizer Zirkus fliegt hoch dank verschiedenen Standbeinen

Wie hält man ein traditionelles Unternehmen in einer modernen Welt am Leben? Der Schweizer Zirkus Monti verdient sein Geld nicht mit fliegenden Akrobaten oder tanzenden Tieren, sondern mit einem vielseitigen Geschäftsmodell.

Ein Clown mit dem Namen "Clown Monti" gründete 1984 einen besonderen Zirkus: Statt auf spektakuläre Nummern, setzte er auf poetische Inszenierungen. 1985 startete der "poetisch-schmucke Circus" seine erste Saison.
Seit einem Jahr besitzt der Circus Monti ein neues Zelt, welches ohne Masten in der Mitte auskommt. Zwei Bogen tragen das Zelt von aussen. Somit wird die Manege grösser und ermöglicht von allen Seiten eine gute Sicht. Dieses Zelt vermietet der Zirkus auch für kulturelle Grossanlässe und Musikfestivals.
Während des ganzen Jahres vermietet Monti über 45 Zelteexterner Link in verschiedenen Grössen, Farben und Formen. Das Unternehmen bietet die Infrastruktur und den Zeltaufbau für Events und gehört zu den grössten Zirkusdienstleitern Europas.
Zum Zirkus gehören sechs Lastwagen, drei Traktoren, zwei Sattelaufflieger, neun Lieferwagen und über 30 Wohnwagen. Damit der Zeltaufbau und das Einrichten des Platzes einwandfrei von statten geht, braucht es eine exakte Koordination.

Während der Saison sind 65 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf dem Platz. Jeder Artist, jede Artistin und alle Mitarbeitenden helfen beim Auf- und Abbau des Zeltes mit, verlegen die Zuleitungen von Strom und Wasser, bauen die Wagenburgen auf und wieder ab. Die Stimmung ist kollegial und freundlich – alle packen an.

Mehr unter: https://www.swissinfo.ch/ger/kultur/cir ... YCQSszoKeM
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4417
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus MONTI 2011 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 13.08.2019, 22:06

WOHLEN
Die Manege des Circus Monti wird zum bunten Jahrmarkt

Der Wohler Circus Monti lud am Freitag zu seiner 35. Premiere und nahm die Zuschauer mit zum «Jour de fête».
Eine geradezu magische Wirkung schien vom Chinesischen Mast in der Mitte der Manege auszugehen. Der weibliche Clown konnte sich dem einfach nicht entziehen, so sehr es der zweite Clown auch versuchte, es ihr auszureden. Schliesslich erklomm sie sogar rückwärts die Stange, in immer wieder anderen Variationen. Atemlos fasziniert schaute das Publikum dabei zu. Geradezu abenteuerlich waren die Verrenkungen, mit denen sie an dem Mast turnte.
Viele Lichter und schwungvolle Abfahrten
Fantasiereich entführte der Circus Monti seine Besucher zu einem «Jour de fête», einen Jahrmarkt auf einem Dorfplatz. Natürlich durfte da ein Riesenrad nicht fehlen, dessen obere Hälfte diente als Kulisse für die eindrucksvollen Darbietungen, während die Gondeln selbst Schauplatz für allerlei Schabernack waren. Das Riesenrad wurde extra für die Vorstellungen angefertigt und mit 200 Lampen versehen. Johannes Muntwyler führte später lachend aus: «Einiges Material dafür kam erst diese Woche, das war eher knapp, aber es hat ja alles geklappt.»
Auf dem Jahrmarkt stellten die 14 Artisten mithilfe eines Rhönrades gekonnt eine schwungvolle Achterbahnfahrt nach. Bei den rasanten Abfahrten verspürte das Publikum beim Zusehen selbst ein leichtes Kribbeln in der Magengegend. Sehr viel Applaus bekamen Tobias und Mario Muntwyler und Willem McGowan für ihre atemberaubende Diabolo-Nummer. Das Trio beeindruckte, wie sie sich gegenseitig geschickt eine Vielzahl Diabolos durch die Manege gegenseitig zuspielten und damit auch noch Kunststücke vollbrachten. «Es steckt so viel Energie in der Vorstellung, es gefällt uns sehr gut», stellten Daphne Müller und Stephan Blatter fest. «Da möchte man fast selbst gerne mitmachen», fügte Livius Müller hinzu, «die Diabolos haben mir besonders gefallen.»

Mehr unter: https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/f ... 135390431#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten