Schweiz 2007 - 2012

Links, Berichte, Infos, Fotos, ...
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Schweiz 2007 - 2012

Ungelesener Beitrag von Admin » 03.07.2007, 10:22

Das ist das Programm KNIE - FANTASTICO 2007:

- Les Rossyann / Clowns
- Denise & Massimo Randoll / Rollschuhartistik
- Duo Mak / Strapaten
- Alan Sulc / Jongleur
- Willer Nicolodi / Bauchredner
- Dustin Nicolodi / Handstandequilibrist
- Flying Michaels, Fliegendes Trapez
- Franco Knie sen., Franco Knie jun. & Linna / Elefanten
- Rebecca Fratellini & Géraldine Knie / Hohe Schule
- Géraldine Knie / Freiheitsdressur mit Zebras, Arabern & Friesen
- Fredy Knie jun. & Mary-José Knie / Araberfreiheitsdressur

- In der Deutschschweiz & Tessin: Duo Lapsus
- In der Westschweiz: Les Peutch

(Änderungen vorbehalten)


http://www.knie.ch/fr/documents/tournee2007.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

Tourneeplan 2007 von KNIE unter dem Motto: „Fantastico“
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.07.2007, 10:58

Circus aus Leidenschaft

Der Wittenbacher Circus Bengalo wurde 1978 als Kinder-Spiel-Circus vom damals 9- jährigen Werner und vom 11- jährigen Roman Schönenberger gegründet. Als Zelt dienten zwei zusammengenähte Leintücher, die mit Holzpfosten abgestützt wurden. Im Programm wurden vor allem Zaubertricks vorgeführt. Sehr schnell sprang das "Circusfieber" auf die anderen Kinder, die im Bahnhofsquartier Wittenbach wohnten, über. Die grossen Schweizer Circusunternehmen wurden von der Kinderschar bis ins Detail studiert. Natürlich musste der Kindercircus "Bengalo" alles haben, was es auch bei "Knie" gab. Fasziniert vom grossen Wagenpark des Circus Knie, versuchten die Kinder diesen nachzubauen. Mit Rädern von alten Kinderwagen und Unmengen Holz wurden Seifenkisten gebaut. Eine Kasse, ein Buffet, ein Tierwagen (für Wüstenrennmäuse) und natürlich die Zugfahrzeuge. Der "Wagenpark" des Kindercircus "Bengalo" umfasste schlussendlich nicht weniger als 15 selbstgebaute Seifenkisten.

Die selbstgenähten Zelte wurden später durch grosse Campingzelte abgelöst. In den besten Zeiten waren über 20 Kinder im Team "Bengalo" dabei. In den Vorstellungen wurden Clownnummern, Zaubernummern, Jongliernummern und akrobatische Sachen gezeigt. Alles an diesem Circus, von der Planung bis zum letzten Nagel wurde von Kinderhand gemacht. Das machte den "Bengalo" einzigartig in der Schweiz. Auch die Presse fing an, sich für unser Circusprojekt zu interessieren. Viele Zeitungsberichte und Radiosendungen befassten sich mit "Bengalo".

1986 wurden die Campingzelte, die in der Zwischenzeit bis 50 Personen fassen konnten, durch das erste kleine Zwei-Mast-Zelt ersetzt: Die Plane wurde bei Stromeyer in Kreuzlingen angefertigt, das Gerüst war Marke Eigenbau! Unser Stolz war grenzenlos.

1987 wurde der Circus vom Kinder- in Jugendcircus umbenannt. Im Jahr 1989 bot sich die einmalige Gelegenheit zum Kauf des ersten professionellen Zwei-Mast-Zeltes, auch von Stromeyer Kreuzlingen. Ab 1990 wurden erste auswärtige Gastspiele gegeben. So spielte der "Bengalo" in Untereggen, Goldach und Jegenstorf.

Spielte der Circus "Bengalo" bis anhin immer in der Ferienzeit, so wurde 1995 ein ganz grosser Schritt gewagt: Die erste Tournee!

Werner Schönenberger und Riccardo Scandola fuhren mit zwei Traktoren und vier Anhängern die erste 5- monatige Tournee durch die Ostschweiz. Der offizielle "Circus Bengalo" war gegründet.

Mit einem tollen Programm, das wir speziell für Kinder gestalteten, hatten wir Erfolg. Die Tour war gut besucht. Wurden wir von einigen Mitbürgern anfangs auch belächelt, so mussten jene doch sehr schnell erkennen, das der "Bengalo" mehr war als eine Seifenblase, die schnell zu platzen droht. Angetrieben von unserem Circustraum wurden auch etliche Tiefschläge überwunden. Zelte wurden vom Wind zerstört, Fahrzeuge gaben den Geist auf, und in der heissen Sommerzeit gingen die Zuschauerzahlen zurück. Doch immer ging es weiter, und der Name "Bengalo" wurde fleissig in einem immer grösser werdenden Gebiet bekannt.

In kleinen Schritten feilten wir an unserem Circus. Heute im Jahr 2006 bereisen wir Ortschaften in sieben Kantonen. Das Ziel unseres kleinen Betriebes ist es nicht, gross zu werden. Wir arbeiten intensiv an der Verschönerung und der Verbesserung durch Kreativität. Der Circus lebt von Ideen und Begeisterung, und von einem Publikum die sie mit uns teilen.

http://www.bengalo.ch/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:43

Das Circus Monti - Plakat 2007:

Bild
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:45

Circus Royal veranstaltet dieses Jahr seinen bereits im letzten Jahr angekündigten und dann doch wieder verschobenen Wassercircus unter dem Thema:

"Wasserwelt im Circuszelt"

Programm:
Charivari / Oliver Skreinig, Exotentableau mit Zwergflusspferd ‚Trixi’ / Pierino & Olga, Reprisen / Trio Lipschak, Russischer Barren / Klara J., Antipoden / Ramon Kathriner, Strapaten; Hochseil / Pedersens, Seelöwen & Pinguine / Oliver Skreinig, Taubennummer als ‘Mozart’ / Alla, Luftring / The Sergej Brothers, Hand-auf-Hand / Max Weldy, komisches Trampolin / Tanzende Wasser, Fontänen / Klara Janecek, Ansage / Ballett / 10-Mann-Circusorchester mit Sängerin unter Krzysztof Kendziora
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:46

Ich erlebte die Saisonpremiere des Circus Medrano in Kleindöttigen (nahe Zurzach)

Bild

Das Programm wurde vom Premierenpublikum gut angenommen, obwohl es ein paar Anfangspannen gab und nicht alle Tiere gezeigt werden konnten, da der Wiesenplatz vom Regen stark aufgeweicht war.
Wenn das Programm sich eingespielt hat, wird es sicher sein Publikum finden und dem Direktor Urs Strasser kann man nur viel Glück für die Saison 2007 wünschen !
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:49

http://www.zirkusorte.ch/

Vereinigung Nordostschweizerischer Marktorte
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:50

http://www.circuswelt.ch/

http://www.circusfestival.ch/
Zurzeit wird die Durchführung
dieses Projekts unter neuer
Leitung geprüft. Weitere
Informationen zu einem
späteren Zeitpunkt...
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:51

Géraldine Knie est à nouveau amoureuse

Deux ans après sa séparation d'avec Ivan Pellegrini, père de son fils Ivan-Frédéric, la fille de Fredy Knie junior a retrouvé le bonheur. L'heureux élu, Maycol Errani, est un acrobate italien qui a fait la tournée du Cirque Knie en 2005

Mehr unter http://www.lematin.ch/pages/home/actu/s ... enu=259223

Zwei Jahre nach seiner Trennung von mit Iwan Pellegrini, Vater seiner Fäden Iwan- Frédéric, hat das Mädchen von Fredy Knie Junior das Glück wiedergefunden. Der glückliche Vertreter, Maycol Errani, ist ein italienischer Akrobat, der die Tournee des Knie-Zirkus im Jahre 2005 machte
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:52

http://www.veoh.com/videos/v349588gxmBbCRE

Video vom Zeltaufbau des Circus Starlight im Zeitraffertempo :( :mrgreen:
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:53

Louis Knie:

Nach seiner Niederlage mit dem österreichischen Nationalzirkus hat Louis Knie im Freizeitpark Conny Land eine neue Zukunft gefunden. Reporterin Livia Bättig berichtet über den Neuanfang von Louis Knie im thurgauischen Lipperswill.

Video unter http://www.sf.tv/sf1/schweizaktuell/ind ... d=20070515
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz 2007

Ungelesener Beitrag von Admin » 14.07.2007, 21:57

«Synfunia» – 5 Jahre Salto Natale – eine Satire auf ein Jubiläum

Stoffe aus der Welt des Zirkus, des grossen Theaters, des Musicals präsentieren
sich in bunter Mischung. Ironie und Witz sind angesagt. Wir hören verfremdete
Melodien aus erfolgreichen Opern. Eingeblendet werden artistische Höchstleistungen,
Elemente der Slapstick-Komödie. Anklänge an Arrangements, wie
sie das «Spike Jones’ ballet» kennt, sind wahrzunehmen. In allem wohnen wir
der Entstehung einer Show bei, die ein skurriler Zirkusdirektor entworfen hat
und inszenieren will. Während der Produktion ist er allgegenwärtig, agiert aber
sichtlich verworren. Sein Ehrgeiz, eine bedeutende Oper zu schaffen, missrät
gründlich. Es stellen sich Pannen ein, die urkomische Effekte auslösen. Chaotisch
ist das Treiben, in das er uns hinein-holt: eine persiflierte Version des «realty
TV». Was auf offener Szene gespielt werden sollte, vermengt sich mit dem,
was abgedeckt im Hintergrund geschehen müsste.

Guy Caron führt Regie, ein Komödiant der ersten Stunde, der sein Handwerk
beherrscht. Wir sind Zeugen entfesselter Spielfreude, die unser Lachen freilegt.
Dem will der Schalk, der aus der Wortkreation «Synfunia» zu hören ist, einen
Namen geben. Symphonie bezeichnet den Zusammenklang von Instrumenten.
«Syn» meint Gemeinsamkeit, «fun» heisst Spass. «Synfunia» ist der Titel, unter
den wir unsere Produktion stellen.

http://www.saltonatale.ch
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Juergen P.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2007, 14:28

Adrenalin & Protein ( Circus Geschwister Gasser )

Ungelesener Beitrag von Juergen P. » 30.08.2007, 09:30

Adrenalin & Protein ( Fam. Daniel Gasser – CH )

Gestern abend hatte ich das Vergnügen, diese Dinner-Show im Traumpalast in Frauenfeld – CH zu erleben. Das Chapiteau des ehemaligen Circus Liliput wurde als 2-Master aufgebaut, eine grosse Bühne eingepasst und das Gradin bietet nun 140 Besuchern Platz für ein vorzügliches 4-Gang- Menü mit einem sehr ansprechenden Programm. Einlass zum Apero ist ab 18:30 Uhr im gemütlichen Vorzelt ( mit Sofas und Sitzecken ). Der Bar-Wagen ist im Vorzelt integriert und auch die Toiletten sind tro-ckenen Fusses direkt erreichbar. Bereits währenddessen mischen sich die Artisten unter die Besucher und sind für den Getränke-Service verantwortlich. Auch lassen sich so bestens die ersten Kontakte zum Publikum knüpfen. Roter Faden im Programm ist Elisabeth Sommeregger – eine Servicekraft, die „die Welt – die die Bretter bedeuten“ J erobern möchte und ausserdem nicht einsam bleiben will. Daniel Gasser ist dabei dauernd als ihr Ansprechpartner präsent, zeigt selber auch noch seine Teller-nummer ( die mit den vielen Scherben J ), ist aber auch noch Gesangspartner von Steffi, Assistent bei der Trapezarbeit seiner Tochter Yaita, Messerwerfer u.v.m. Jennifer Gasser koordiniert das Unter-nehmen von der Kasse aus, steht aber selber auch noch auf der Bühne mit ihrer Hula-Hoop-Arbeit und mit einer rasanten Feuer-Nummer zusammen mit Andre Ammon. Er eröffnet den 2. Teil mit klas-sischem Papierreissen einschliesslich Chapiteauhoher Palme und Leiter. Eine Schweizer Artistin aus Biel (leider weiss ich den Namen nicht mehr) eröffnet den Abend mit toller Vertikalseil-Arbeit und be-schliesst das Programm mit einem Schwungtrapez mit waghalsigen Tricks. Im 2-Master ist das Trapez schräg aufgehängt sonst wäre gar kein Platz zum Schwingen da J . Begleitet wird das ganze Pro-gramm von einer 3-Mann-Band aus Kiew mit gefälliger Tafelmusik, rasanter Artisten-Begleitung und einfühlsamen Saxophon-Soli. Für die Küche ist Rose Gasser-Belli verantwortlich, die jeden Abend aufs neue das schmackhafte Menü zubereitet und dafür auch im Finale den verdienten Applaus erhält. Ein Unternehmen, in dem alle alles machen – der Requisiteur ist nicht nur auf der Bühne zuhause, beim Apero serviert er bzw. räumt die Tische ab, beim Essen tragen alle die Teller auf und ab – letzt-endlich ein Team von 14 Personen.
Bis zum 01.09.2007 wird noch in Frauenfeld gastiert, anschliessend geht es weiter nach Herisau und ab dem 22.November gibt es wieder den Weihnachtscircus in St.Gallen.
Weitere Info auf http://www.adrenalinundprotein.ch
Gruss Jürgen P.
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz 2007

Ungelesener Beitrag von Admin » 31.08.2007, 21:23

http://www.rigolo.ch/cms_menu.php?cid=1&lid=1

Palmblattbalance von RIGOLO Nouveau Cirque

(er trat letzten Winter in verschiedenen Programmen von Andre Sarrasani auf) ;)
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz 2007

Ungelesener Beitrag von Admin » 25.10.2007, 00:42

Oktober 2007
Der Circus Medrano (Urs Strasser) feierte über das Wochenende vom 20./21. Oktober 2007 seine Saison-Dernière in Zurzach. Anlässlich der Dernièrenfeier gab Direktor Urs Strasser bekannt, dass er sein Unternehmen verkauft habe. Das Material hat in den letzten Jahren sichtbar gelitten und der neue Besitzer - Clown Olli - wird wohl einiges im Unternehmen ersetzen und erneuern müssen. Urs Strasser - nach seinen diversen Rückenoperationen noch geschwächt - kann sich damit voll seiner Genesung widmen, wozu wir ihm das Allerbeste wünschen. Auf den Neustart des Unternehmens - Clown Olli will damit in der Schweiz auf Tournee gehen - sind wir gespannt und wünschen dem neuen Circusbesitzer alles Gute und viel Erfolg.

http://www.circusfreunde.ch/infos/news.html
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Juergen P.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2007, 14:28

Re: Schweiz 2007

Ungelesener Beitrag von Juergen P. » 04.11.2007, 10:50

Kleines Forumstreffen ;)
gestern abend trafen sich beim Circus Royal in Frauenfeld Hans-Peter Eckl mit Frau, Alexander Leumann ( Leumi ) mit Familie und Jürgen Polzin zur letzten Abendvorstellung der Saison in Frauenfeld. Saisonende ist heute mit einer Vormittags - und einer Nachmittagsvorstellung. Dan geht es zurück ins Winterquartier in Kreuzlingen. Start des Weihnachtscircus in Kreuzlingen ist am 07.12.2007 u.a. mit der Perche-Darbietung der Geschwister Stauberti ( Vorstellungen nur abends mit Essen ). Saisonstart 2008 ist am 23.02.2008 in Weinfelden - mind. eine Darbietung wird Bezug nehmen auf die Fussball-EM in A / CH.
Gruss Jürgen P.
martin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 05.07.2007, 15:19

Re: Schweiz 2007

Ungelesener Beitrag von martin » 10.11.2007, 14:26

Inzwischen ist der Text geändert worden:

Oktober 2007
Der Circus Medrano (U. Strasser) feierte über das Wochenende vom 20./21. Oktober 2007 seine Saison-Dernière in Zurzach. Anlässlich der Dernièrenfeier gab Direktor Urs Strasser bekannt, dass er aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten müsse und daher sein Unternehmen in neue Hände übergeben wolle. Urs Strasser - nach seinen diversen Rückenoperationen noch geschwächt - könnte sich damit voll seiner Genesung widmen, wozu wir ihm das allerbeste wünschen. Auf einen Neustart - unter neuer Leitung - sind wir gespannt.

(von der Seite des Clubs der Circus- Variété- und Artistenfreunde der Schweiz (CVA))

Martin
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 957
Registriert: 04.07.2007, 13:54

Schweiz 2008

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 27.01.2008, 10:20

Zur diesjährigen Saison wird beim Nationalcircus Knie ein neues Chapiteau und eine neue Bestuhlung-auf allen Plätzen gepolsterte Einzelbestuhlung -angekündigt!
Saisonstart am 14 März in Rapperswill.
Vorankündigungen zum Programm enthalten eine gemischte Pferde-Kamele Freiheit ;) ,vorgeführt von Mary Jose und Fredy Knie;Hohe Schule-Geraldine-Katarina Knie und Maycol Errani;ungarische Post,Geraldine-Katarina Knie; sowie Elefanten von Franco und Franco Junior Knie . . .
Man wird den Weg mit den Comedians weitergehen,indem man dieses Jahr für die deutschcprachige Schweiz das "Chaostheater Oropax "engagiert hat . . .
Als artistische Programmpunkte werden der schnellste Jongleur,Trapezkünstler,sowie die neue chinesische Lassonummer angekündigt . . .!
http://www.knie.ch
mit freundlichen Grüßen Ingo
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweiz - Vorschau 2008

Ungelesener Beitrag von Admin » 08.02.2008, 11:42

http://www.circus-monti.ch

Bereits wird intensiv am neuen Programm gearbeitet. Die Artistinnen und Artisten sind anfangs Januar 2008 in Wohlen eingetroffen und proben täglich unter der Leitung von Gunhild Hamer.

Die Idee für MONTI 2008 hat schon klare Konturen: Zwei angegraute Fischer, die mit Zirkus absolut nichts am Hut haben, landen durch einen Streich der beiden Monti-Junioren Tobias und Mario in der Manege und starten dort immer wieder neue Versuche, die beiden Schlingel zu schnappen. Doch Mario und Tobias haben die Zirkusleute auf ihrer Seite. Das gesamte Ensemble hilft den beiden Jungen, die zwei Störenfriede an der Nase herum zu führen, bis diese schliesslich auf wundersame Art in die Zirkuswelt eintauchen.
Die zwei Fischer werden von den beiden Theaterschaffenden Clo Bisaz und Adrian Meyer gespielt.

Die Saison 2008 wird am 14. März 2008 in Wohlen beginnen und den Circus Monti über die weit gehend bekannte Route führen

Konzeptteam: Clo Bisaz, Gunhild Hamer, Adrian Meyer, Thomy Truttmann
Regie: Gunhild Hamer
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
martin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 05.07.2007, 15:19

Re: Schweiz - Vorschau 2008

Ungelesener Beitrag von martin » 14.02.2008, 23:28

Wenn ich ein bißchen mehr Zeit hätte, wieder die Schweiz zu besuchen und in Circusse zu gehen, dies aber gleichzeitig auf drei Besuche einschränken müßte, was würde ich mir anschauen?

1 NOCK: Schöner, großer traditioneller Circus, mit allem was dazu gehört. Knie ist schön, ihn auf engen städtischen Plätzen zu sehen, ein Genuss, aber diese seit Jahren verkappte Cirque du soleil Masche samt Zubehör ... Ich will richtigen Circus sehen!

2 STARLIGHT: Eine meiner schönsten Erinnerungen: Im Frühjahr aus der Ostschweiz samt Schnee über den Pass fahren und am Comosee in der lauen Abendluft Starlight zu sehen. Vor 15 Jahren schon wunderschön, heute mischt stark die junge Generation mit und bietet innovativen Circus in einer traditionellen Landschaft, herauskommend aus traditionellen Circusstrukturen. Kein Vergleich zu inzwischen eher erstarrten Monti-Strukturen, sondern echter, moderner Circus.

3 Schönauers BROADWAY: Das Broadway Varietee. Habe ich schon länger nicht gesehen, aber es war toll damals. O.K., auch kein Circus. Aber da Schaustellerei und Circus die selben Wurzeln, auch in eher näherer Vergangenheit haben, soll das egal sein. Und was ich höre und lese (z.B. auf der Homepage) zeigt, daß die Lust, die Freude nicht erloschen ist. David Schönauer, seine Frau Irma, seine Mannschaft sollte man wirklich gesehen haben (und nebenbei auch angenehm speisen, nicht wie üblich vom Caterer, sondern klassisch gekocht.

Martin
Stephanie M.

90. Knie-Tournee mit internatiolalen Top-Akrobaten

Ungelesener Beitrag von Stephanie M. » 20.02.2008, 15:02

Am 14. März feiert der Circus Knie mit dem neuen Programm <<Bellissimo>> in Rapperswil-Jona Premiere. Für die 90.Tournee konnten zahireiche internationale Top-Akrobaten verpflichtet werden.
"Artistisch gesehen wird es in diesem Jahr hochstehend", sagt Franco Knie zum neuen Programm "Bellissimo" des Circus Knie. Speziell erwähnt Knie eine chinesische Akrobatik-Truppe aus der südöstlichen Provinz Fujian, weiche sich (untypisch für Asiaten) die Kunst des Lassowerfens zu eigen machte. Sie zieren auch das Plakat der neuen Tournee. Mit dem Tschechen Mario Berousek präsentiert der Circus Knie einen Jongleur der Superlative. Berousek wird im Guinness Buch der Rekorde offiziell als
schnellster Jongleur der Welt geführt.

ExotischeFreiheitsdressur
Direkt aus dem Cirque du Soleil in Las Vegas kommen die aus Portugal stammenden Alexis Brothers mit ihrer Handstand-Akrobatik. Die italienischen Brüder Errani gelten als Meister der ikarischen Spiele. Bei einer Ikarier-Darbietung jongliert eine Person die andere mit den Füssen beziehungsweise schleudert sie nach oben.
Die Brüder Errani wurden fur ihre Leistungen vor vier Jahren am internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo mit einem Goldenen Clown ausgezeichnet. In der Luft werden in diesem Jahr die Russen Anton Belyakov an den Strapaten (funf Zentimeter breite Riemen) und das Duo Nostalgia mit einem romantischen Trapez-Act zu sehen sein.

Auf die 90.Tournee hin wurde im Hause Knie intensiv an den neuen Tiernummern gearbeitet. So war das ganze vergangene Jahr über eine Herde Kamele zum Proben mit auf Tournee. Die sibirischen Kamele sind nun im aktuellen Programm in einer exotischen Freiheitsdressur zu sehen. Präsentiert von Mary-José und Fredy Knie junior. Deren Tochter Géraldine Katharina Knie wird die hohe Schule der Reitkunst zu treibender Tangomusik zelebrieren.
Géraldine ist zudem mit einer so genannten Ungarischen Post in der Manege zu sehen. Auch die Asiatischen Elefanten werden in diesem Jahr wieder unter der Regie von Franco Knie, seinem Sohn Franco Knie junior sowie dessen Frau Linna Knie-Sun die Manege betreten.

354 Vorstellungenin 255Tagen
Nebenden unverzichtbaren Elementen des traditionellen Zirkusses führt das deutsche Komikerduo Oropax mit einem eigens für den Circus Knie ausgearbeiteten Programm in verschiedenen Kurzauftritten durch die Vorstellung.
Die gesamte Tournee des Circus Knie dauert 255 Tage, an denen 354 Vorstellungen an 48 verschiedenen Spielorten gezeigt werden. 60 Camping-Formationen werden auf der Strasse unterwegs sein. Zudem 70 Fahrzeuge und Anhängerwagen auf zwei Extrazügen der SBB mit einer Gesamtlänge von rund 700 Metem und einem Gesamtgewicht von 1000 Tonnen. Fast 3000 Bahnkilometer lang ist die Reise des Circus Knie quer durch die Schweiz. Die Tournee beschäftig mind. 200 Mitarbeiter (inklusive 45 Artistinnen und Artisten) aus 18 Nationen. Die Tournee startet am 14. Marz in Rapperswil-Jona und endet am 23. November in Lugano. Der Billettvorverkauf wird jeweils drei Wochen vor dem Gastspielbeginn eröffnet.
Juergen P.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2007, 14:28

ROYAL -CH

Ungelesener Beitrag von Juergen P. » 25.02.2008, 19:58

Ergänzend zum Pressebericht unter http://www.thurgauerzeitung.ch/default2 ... Weinfelden.
Der Clown Andre war am ersten Spielort noch nicht da - die Tournee wurde um eine Woche vorgezogen und er hat in dieser Woche noch Gala-Verträge zu absolvieren. Als "Ersatz" arbeiteten in Weinfelden Frithjof und Marion Gasser einige Reprisen. Es ist ein wirklich sehenswertes Programm - so auch die Meinung sehr vieler Insider und aktiver Circusleute.
Gruss Jürgen P.
Benutzeravatar
Freddy Dieter
Ambitioniertes Mitglied
Ambitioniertes Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 03.07.2007, 23:56

Re: Schweiz 2008

Ungelesener Beitrag von Freddy Dieter » 07.03.2008, 19:36

Das neue Programm NOCK 2008 ab heute auf http://www.nock.ch/de/?TOURNEE_2008:PROGRAMM

Wer kennt aber Stevo Stojcic ?
Hans - Jürgen Fritz
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 27.07.2007, 15:07

Re: Schweiz 2008

Ungelesener Beitrag von Hans - Jürgen Fritz » 10.03.2008, 10:34

Freddy Dieter hat geschrieben:Das neue Programm NOCK 2008 ab heute auf http://www.nock.ch/de/?TOURNEE_2008:PROGRAMM

Wer kennt aber Stevo Stojcic ?
Ein ausführlicher Bericht von der Saisonpremiere des Circs NOCK ist unter

http://www.azonline.ch/pages/index.cfm? ... =101782646

nachzulesen.
Benutzeravatar
Freddy Dieter
Ambitioniertes Mitglied
Ambitioniertes Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 03.07.2007, 23:56

Re: Schweiz 2008

Ungelesener Beitrag von Freddy Dieter » 10.03.2008, 23:27

Hans - Jürgen Fritz hat geschrieben: Ein ausführlicher Bericht von der Saisonpremiere des Circs NOCK ist unter

http://www.azonline.ch/pages/index.cfm? ... =101782646

nachzulesen.
Interessant !
Das Programm sieht recht gut aus.

Ab 29.3 gastiert Nock in BIEL, und bis 30.3 ist dort auch Circus Royal (Biel- Nidau). :o
Auch Interessant, … für Circusfreunde allerdings. ;)

Und die Tiger präsentiert von Stevo STOJČIĆ, sind von Redy Montico aus Italien. Das habe ich von Christoph Enzinger erfahren.
Juergen P.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2007, 14:28

Re: Schweiz 2008

Ungelesener Beitrag von Juergen P. » 22.03.2008, 18:16

War heute nachmittag mal schnell in Winterthur und wollte etwas Circusluft bei KNIE schnuppern. Im grossen Umkreis vom Circus alle Parkplätze belegt - auch einige Pkw mit deutschen Kennzeichen - vor dem Einlass Menschenscharen. Sehr guter Besuch. In der Tierschau sehr viele Besucher - grösstenteils mit Kleinkindern denen die Tierschau reicht. Elefantenreiten wird angeboten bis eine Stunde nach Vorstellungsbeginn - dann kommen alle Elefanten in den Stall zur Auftrittsvorbereitung. Am Sattelgang haben einige Familien schon um kurz vor drei ihren Standplatz bezogen um ja nichts zu versäumen. Die nach und nach eintreffenden Mitglieder der Familie KNIE werden erkannt und ungeniert angesprochen - es entwickeln sich kurze Gespräche. Keine Hektik hinter den Kulissen. Sehr interessant die Bereitstellung der Tiere hinter dem Sattelgang - alles aufeinander abgestimmt und minutiös. Friesenhengste, Araber, weisse Kamele, vier Ponies, ein Achaltekkiner, ein Lama. Und alle Tiere scheinen äusserst gelassen. Nach einer ersten Freiheit werden die Friesen draussen aufgezäumt und dürfe nochmals auftreten. Dazu ein dauerndes Kommen und Gehen in den Artisten- und Ballettgarderoben. Mario Berousek (der Tempojongleur) arbeitet als erste Nummer und ist schnell wieder unterwegs zu seinem Wohnwagen. Die gesamten KNIE-Wagen sind im weiten Umkreis verteilt und strahlen alle noch mit einem frische Anstrich. Jetzt habe ich richtig Lust auf KNIE - am nächsten Samstag geht es ins Programm nach Schaffhausen.
Antworten