Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2023

Links, Berichte, Infos, Fotos, ...
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.04.2019, 15:08

Zu Gast in St.Gallen: Chris Krenger tourte sein ganzes Berufsleben mit dem Circus Knie durch die Schweiz

Chris Krenger war rund 35 Jahre lang Pressechef beim Circus Knie. In dieser Zeit erlebte er schräge, schöne und schreckliche Momente. Auch in St.Gallen.

Ein Elefant büxte in St.Gallen nie aus, doch einmal brannte im Zirkuszelt ein Feuer. Absichtlich. Chris Krenger, von 1968 bis 2001 Pressechef des Circus Knie, erinnert sich gut. «Es war kalt in St.Gallen und so viel Schnee bedeckte das Zelt, dass wir fürchteten, es breche zusammen.» Während der Vorstellungen war das Zelt beheizt, der Schnee schmolz. Anders in der Nacht: «Aus Sicherheitsgründen errichteten wir in der Manege einen Scheiterhaufen. So blieb es warm und das Zeltdach war geschützt.» Über das Feuer informierte Krenger natürlich auch die Presse und machte so aus einer Notlage eine Werbemöglichkeit.

Im Normalfall inszenierte Krenger die Werbemöglichkeiten jedoch. Etwa in Genf. 1977 füllte Emil Steinberger Abend für Abend das Zelt. Der selbst ernannte Nationalzirkus warb gar mit «Kniemil». Doch im Welschland war der Kabarettist unbekannt. Mit einem Genfer Journalisten heckte Krenger deshalb einen Plan aus, informierte Presse und Polizei – und setzen Emil auf dem Genfersee aus. Mit Schwimmflügeli stand dieser dann auf einem Felsen und schrie um Hilfe. Der Journalist hatte Krenger erzählt, dass es absolut verboten war, auf den Felsen zu steigen. «Also schickten wir Emil dorthin.» Wie vereinbart kam die Polizei, um Emil zu «verhaften». «Natürlich war das total inszeniert. Aber wir mussten schliesslich sicher sein, dass die Polizei kommt. Das tat sie dann auch – dem Knie zuliebe.»

Mehr unter: https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stga ... ld.1112044
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 25.04.2019, 22:14

--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 02.05.2019, 19:27

BLICK HINTER DIE KULISSEN
Die Menschen hinter dem Circus Knie
In der Manege stehen die Stars im Scheinwerferlicht. Möglich machen dies 230 Mitarbeiter hinter den Kulissen, in der Küche, an der Kasse. Sie alle leben die Magie dieser grossen Artistenfamilie.

Eigentlich wollte Ruslan Fil, 48, einen Schlussstrich ziehen und mit der Musik aufhören. Doch dann fragte Fredy Knie, 72, ob der Ukrainer als Dirigent zu ihnen ins Orchester kommen wolle. «Ich sagte für ein Jahr zu. Daraus sind 17 Jahre geworden», sagt der ehemalige Schlagzeuger und lacht. Er ist der Mann, der die Herzen der Zuschauer mit Emotionen füllt. Acht Musiker sitzen mit ihm im Kabelchaos auf der kleinen Estrade. Es hört sich an, als wären es mindestens dreissig. Auch ist es Fil, der den einen oder anderen Fauxpas während der Aufführung musikalisch auffängt: «Ich habe schon mehrere Shows gerettet, und das Publikum hat nichts gemerkt.»

Neben dem Zelt machen sich die Strapaten-Akrobaten Ambra Faggioni, 38, und Ives Papadopaulo Olivares, 43, bereit für ihre Nummer «Golden Dream». Noch ein letzter Spritzen Gold, dann geht es in die Manege. Ihr diesjähriges Programm ist für das seit zwölf Jahren verheiratete Paar das bisher anspruchsvollste. «Damit wir wie echte Statuen aussehen, haben wir uns ein Bodybuilder-Niveau erarbeiten müssen», sagt der Spanier. Fünf Jahre hat das gedauert. Dazu gehört ein täglich zweistündiges Muskeltraining und eine strikte Diät. Der Aufwand lohnt sich. «Es ist eine Ehre, hier zu sein, Knie ist Weltklasseniveau», sagt die Italienerin.

Mehr unter: https://www.schweizer-illustrierte.ch/p ... ircus-knie
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 05.05.2019, 21:08

Im National-Circus sind kleine Tiere die grosse Nummer
Da geht sogar Viktor Giacobbo in die Knie

Statt Elefanten stehen beim Knie Papageien und Mini-Pigs im Scheinwerferlicht – ein Blick hinter die Kulissen auf die tierischen Stars.

Er ist der Rosenkavalier der Manege: Paco. Der Papagei tritt mit Franco Knie junior (40), dessen Frau Linna (40) und Sohn Chris (12) auf. «Paco liebt das Rampenlicht», so der Tiertrainer. Bis vor vier Jahren stand Franco junior noch mit den Elefanten in der Manege, er vermisst die sanften Riesen: «Ich besuche sie, so oft es geht, in Rapperswil, sie erkennen mich sofort wieder.» Elefanten sind intelligent und sensibel, genauso wie die Papageien, die in dieser Saison für tierische Unterhaltung im Knie sorgen. Paco und Fly gehören einem italienischen Artisten, sie hatten einen Monat Zeit, sich an Franco junior und die neue Umgebung zu gewöhnen. «Papageien haben einen starken und emotionalen Beziehung zu ihrem Besitzer. Sie haben sich aber gut eingewöhnt.»

Mehr unter: https://www.blick.ch/people-tv/schweiz/ ... 03228.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 23.05.2019, 22:46

Küche aus dem Zirkuswagen

Er ist der unerschrockene Dompteur knurrender Mägen: Nour Eddine Oulouda, Küchenchef beim Circus Knie. Ein Besuch in der fahrenden Zirkusküche, wo er für 200 Mitarbeitende kocht.

Dampfschwaden strömen aus der Tür des weissblau bemalten Wagens. Küchen- chef Nour Eddine Oulouda grüsst auf der Wagentreppe. Der 59-Jährige zeigt ins Innere der rollenden, 30 m² kleinen «Feldküche». Improvisation ist für ihn das tägliche Brot: «Wenn mal der Wasseranschluss oder die Zuleitung in die Kanalisation Probleme macht, kann das mühsam sein», sagt er. Die gesamte Küchenanlage wie auch das Kochteam reisen mit zwei SBB-Extrazügen während neun Monaten fast 2600 Kilometer quer durch die Schweiz.

Während Arbeiter frühmorgens das Zelt am neuen Spielort aufbauen und den Zoo bereitstellen, beginnt der Arbeitstag von Oulouda mit den Vorbereitungen fürs Frühstück: Wasser kochen, Croissants aufbacken, 30 Kilo Brot bereitstellen. Täglich arbeitet er bis 19 Uhr abends im Küchenwagen. Geht die 100. Knie- Jubiläums-Tournee nach 243 Tagen im November 2019 in Lugano zu Ende, wird er mit seinem fünfköpfigen Team 43 000 Hauptmahlzeiten, 22 000 Morgenessen und 5000 Zwischenverpflegungen zubereitet haben.

Mehr unter: https://www.gastrojournal.ch/news/detai ... rkuswagen/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 28.05.2019, 22:55

Géraldine Knie: «Man wird ab und zu von Menschen enttäuscht»

Sie ist zurück in der Manege. Géraldine Knie erzählt über ihr Verhältnis zu Michael Jackson, erklärt, was sie ihre Pferde für das Leben lehrten, und sagt, warum sie die Kritik an der Tierhaltung im Circus Knie nicht versteht.

Hereinspaziert! Hereinspaziert! Géraldine Knie empfängt den Journalisten an diesem Morgen im Zirkuswagen der Familie Knie. Knie trägt, obwohl das Wetter trüb ist, eine Sonnenbrille. Doch ist sie wunderbar gelaunt und strahlt.

Seit Anfang Mai gastiert der Zirkus auf dem Sechseläuteplatz in Zürich. Das neue Programm zum 100-Jahr-Jubiläum des Circus Knie kommt beim Publikum an – allein in der Limmatstadt wurden wegen grosser Nachfrage drei Zusatzvorstellungen angesetzt.

Frau Knie, ich stelle Ihnen in den nächsten 30 Minuten möglichst viele Fragen. Und Sie antworten möglichst kurz und schnell. Wenn Ihnen eine Frage nicht passt, sagen Sie einfach «weiter».

https://www.bluewin.ch/de/leben/lifesty ... 54159.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 01.06.2019, 13:28

Trotz dem Boykottaufruf von zwei Prominenten ist der Erfolg in Zürich und alle Vorstellungen Gastspiels am letzen Wochenende sind ausverkauft. Ein Monat mit 52 Vorstellungen auf dem Sechseläutenplatz und 52 Shows zeigt die Begeisterung und Treue , denn rechnerisch habe jeder dritte Zürcher das Jubiläumsprogramm besucht. :D

Highlights Jubiläumsprogramm 2019

https://www.facebook.com/watch/?v=1164442467069218
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 04.11.2019, 22:44

Manege frei zum grossen Jubiläum: Der Zirkus Knie ist zu Gast in Zug

Der Nationalzirkus macht auf seiner 100-Jahr-Jubiläumstour derzeit halt in Zug – mit dabei sind auch prominente Gäste.

Ivan Frédéric Knie ist die Müdigkeit am Montagmorgen noch etwas anzusehen. Der 18-jährige Kniesprössling ist gerade mit der ganzen Zirkuscrew von Fribourg nach Zug gefahren, rund 1400 Tonnen Material und über 80 Tiere im Schlepptau. Um 5 Uhr morgens hat der Abbau in Fribourg gestartet, nun um 8 Uhr wird auf dem Zuger Stierenmarktareal schon fleissig gehämmert und geschraubt. Zirkuswagen werden auf den Platz gefahren, die Blachen für das Zelt ausgelegt und verknüpft.
Bereits am Abend wird Ivan Knie mit einer Pferdenummer in der Manege zu sehen sein. Bis am Mittwoch, 6. November, gastiert der Circus Knie nämlich anlässlich seiner 100-Jahr-Jubiläumstournee in Zug. «Es ist ein Höhepunkt am Jubiläum dabeizusein», sagt der 18-Jährige. Das Programm komme bisher gut an, besonders das Satire-Duo Giacobbo/Müller und der Jongleur Viktor Kee.

«Früher standen wir hier knietief im Schlamm»

Das sieht auch Franco Knie junior so, der gemeinsam mit seiner Frau Linna Knie-Sun und seinem Sohn Chris eine Nummer mit frei fliegenden Papageien präsentiert. Auch er beteiligt sich wie Ivan Knie und andere Familienmitglieder beim Aufbau des Zirkuszeltes und amtet als technischer Leiter des Unternehmens. Anlässlich des Jubiläums habe man die Infrastruktur aufgefrischt, erzählt Franco Knie junior. Wo früher vier sperrige Zeltmasten waren, stehen nun zwei Rundbögen, an denen das Blachenzelt befestigt wird. «Dadurch hat jeder Zuschauer freie Sicht in die Manege», erklärt Knie, während das Blachenzelt langsam emporgezogen wird:

Mehr unter: https://www.luzernerzeitung.ch/zentrals ... ld.1165619
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2019

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.11.2019, 11:19

Jubiläums Jahr: Circus Knie zieht Bilanz

Wenn heute Sonntag, 24. November, die Zuschauer für die 337ste und allerletzte Vorstellung des 100-Jahre-Jubiläums in das Zelt strömen, dann geht für den Circus KNIE eine ganz besondere Ära zu Ende.

Das Jubiläums-Jahr war eines der erfolgreichsten Jahre in der Geschichte – im fast immer bis auf dem letzten Platz vollen Zelt gab es an jeder Vorstellung eine Standing Ovation. Ein Jahr der Superlative für die Familie Knie.

Nach 337 Vorstellungen in 33 Städten heisst es am Sonntag, 24. November 2019, in Rapperswil zum letzten Mal dieses Jahr im Jubiläumsjahr: «Welcome to Circus KNIE». Die Sängerin Nubya verzaubert zum letzten Mal mit ihrer Stimme das Publikum, Viktor Giacobbo und Mike Müller verwandeln sich zum letzten Mal in ihre Figuren und auch für Fredy Knie jun. gibt es ein letztes Mal: Seine allerletzte Vorstellung in der Manege – ein Abschied von der Manege als aktiver Teil des Programmes.

Auch ein ganz emotionaler und trauriger Moment für seine Tochter Géraldine und ihre drei Kinder Ivan, Chanel und Maycol jun.: «All die Jahre hat uns mein Vater vor und hinter den Kulissen begleitet. Er ist die Liebe in Person für mich – sein Herz schlägt in meinem. Ich spüre ihm gegenüber eine tiefe Dankbarkeit, was er alles für mich, seine Grosskinder und das Unternehmen gemacht hat. All die Liebe und die Kraft, die er uns immer wieder gegeben hat. Ich bin sehr froh, dass er weiter im Hintergrund mit uns arbeiten und für uns da sein wird.»

Die Familie KNIE und die grosse Circus-Familie mit all den 230 Mitarbeitenden und Artisten darf auf eine höchst erfolgreiche Saison zurückblicken. Es wurden mehrere Zusatz-Vorstellungen gespielt, als man ursprünglich geplant hatte. Auch wurde die Tournee um eine Woche verlängert und man spielt die letzte Show zu Hause Rapperswil und nicht – wie im gewohnten Turnus – im Tessin. Viele Momente bleiben in Erinnerung: Nebst Premieren in den jeweiligen Spielorten, nebst Standing Ovations, ausverkauften Vorstellungen bleibt auch die Taufe von Maycol jun. in Luzern in bester Erinnerung.

Mehr unter: https://www.dieostschweiz.ch/artikel/ju ... nz-gj1gkoo
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 04.02.2020, 11:23

Circus Knie: Die Elefanten-Dynastie zieht sich aus der Manege zurück
Franco Knie jun. gibt sein Amt als technischer Direktor des Circus Knie ab und wird neu seinen Vater bei Projekten in Knies Kinderzoo unterstützen.

Franco Knie jun. hat genug vom Tourneeleben im Zirkuswagen: Der 42-Jährige gibt sein Amt als technischer Direktor beim Circus Knie per sofort ab. Laut einer Mitteilung will er seinen Vater, Zoodirektor Franco Knie sen., bei Projekten des Kinderzoos in Rapperswil unterstützen. «Franco Knie jun. hat sich entschieden, zusammen mit seiner Familie – seiner Frau Linna-Sun Knie und seinem Sohn Chris Rui Knie – ganzjährig in Rapperswil zu bleiben», heisst es in der Mitteilung weiter. Warum Franco Knie jun. seine Position beim Zirkus aufgibt, wird seitens der Knie-Familie nicht weiter ausgeführt, ebenso wenig wer seine Position im Unternehmen zukünftig übernimmt.

Mehr unter: https://www.landbote.ch/franco-knie-jun ... y/21668989
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.02.2020, 11:34

Gemäß einer PR hat der Circus Knie folgende Programmpunkte der Produktion 2020 mitgeteilt.

Ursus + Nadeschkin - Comedy
Globe of Speed mit 10 Motorradfahrern
Mad Flying Bikers - Freestyle-Motocross
The Gerlings - Hochseil mit 7-Personen-Pyramide
Duo Double Risk (Priscilla Errani und Marco Moressa) - Messerwerfer und Armbrustschützen
Vladyslav Ivashkin und Aiusha Khadzh Khamed - Hand-auf-Hand-Akrobatik
Fratelli Errani und Ivan Frédéric Knie - Bodenakrobatik mit kraft- und schwungvollen Sprungvariationen
Truppe des Circus-Theater Bingo

Bezüglich der Kooperation mit Flic Flac: "Das Team rund um den Gründer Benno Kastein wird mit seinen Artisten neue Zirkus-Erlebnisse schaffen – in einer neuen Dimension. Action, Freude und Emotionen werden die Manege in einer Art und Weise beleben, die für die Schweiz neu ist."
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 27.02.2020, 22:06

Von Spitzensportlern, Clowns, Musketieren und Motorrädern

Der Circus Knie startet demnächst seine neue Tournee. Das Programm überrascht mit «neuen Trends».

Nach 18 Jahren sind sie zurück: Ursus & Nadeschkin, das national und international preisgekrönte Clownduo wird bald wieder mit «Kartonrössli» durchs Sägemehl reiten. Nebst diesem Zirkusklassiker werden die beiden sich für die bevorstehende Knie-Tournee neu erfinden und sich an Kunststücke und Dressuren heranwagen, die einzig für den Zirkus geschaffen sind. Dies teilt der Circus Knie in seiner Mitteilung zum neuen Programm mit.

Der Circus Knie überrasche heuer mit einer neuen Zusammenarbeit beziehungsweise «ganz neuen Trends», heisst es: Der deutsche Circus Flic Flac, welcher sich durch Innovation und Action auszeichne, ist mit seinen Artisten Teil der diesjährigen Tournee. Die Macher von Flic Flac böten eine Show, die mit hohem technischen Aufwand umgesetzt werde, schreibt Knie. Das Team rund um den Gründer Benno Kastein werde mit seinen Artisten neue Zirkuserlebnisse schaffen – «in einer neuen Dimension». Action, Freude und Emotionen würden die Manege in einer Art und Weise beleben, die für die Schweiz neu sei.

Loopings und Stunts
Diese Kultnummer des Circus Flic Flac könne «für einen erhöhten Adrenalinausstoss sorgen», heisst es: Die zehn Artisten würden auf ihren Maschinen mit bis zu 70 Stundenkilometern durch eine sechs Meter breite Stahlkugel, den «Globe of Speed», rasen. Kreuz und quer, rauf und runter, wild durcheinander. Loopings und spektakuläre Stunts seien Teil der Show.

Mehr unter: https://www.suedostschweiz.ch/aus-dem-l ... torraedern
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.03.2020, 13:00

"Wir halten uns an die Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit sowie an die Vorgaben unserer jeweiligen Standort-Kantone, die über die Durchführung der Veranstaltungen entscheiden. Momentan gilt das Veranstaltungsverbot für Anlässe über 1000 Personen bis zum 15. März 2020. Sobald weitere Informationen verfügbar sind, werden wir entsprechend kommunizieren.

Unsere Vorstellungen beginnen am 18. März 2020 in Rapperswil – und wir sind voller Zuversicht, dann in eine tolle Tournée 2020 starten zu können."

https://www.knie.ch/circus/news/detail/ ... oronavirus
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 12.03.2020, 15:57

Circus Knie lässt Zuschauer über Premiere im Unklaren

Die Tournee des Circus Knie sollte nächste Woche in Rapperswil-Jona starten. Obwohl der Saisonstart wegen des Coronavirus mehr als gefährdet ist, verkauft der Zirkus weiter Tickets.

Das Zirkusteam sei «voller Zuversicht», dass man am Donnerstag, 19. März in Rapperswil-Jona «in eine tolle Tournee 2020 starten» könne, wirbt der Circus Knie auf seiner Website und Social-Media. Geplant sind bis im November über 300 Zirkusvorstellungen an 36 Spielorten in der ganzen Schweiz. 250 Künstler und andere Mitarbeiter sind involviert. Eine Woche vor der Premiere gibt sich Medienassistentin Tamara Kury «zuversichtlich», dass die Zirkusvorführungen stattfinden können – trotz Coronavirus.

Zelt für 2000 Zuschauer
Die Aussichten für die Tournee sind aber weit weniger rosig, als man sie beim Zirkus malt: Der Bundesrat hat am 28. Februar ein Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 1000 Gästen verhängt, das mindestens bis am Sonntag gilt. Das Verbot betrifft auch den Circus Knie. Denn: Im Zelt haben mehr als 2000 Gäste Platz. Ob und bis wann der Bundesrat das Verbot verlängert, entscheidet er in seiner morgigen Sitzung.

Mehr unter: https://www.suedostschweiz.ch/aus-dem-l ... m-unklaren
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.03.2020, 01:22

Wegen Corona: Knie verliert mehr als eine Million
«Eine noch nie da gewesene Katastrophe»

Nächste Woche wollte der Circus Knie am 19. März in Rapperswil-Jona Premiere feiern und danach durch die Schweiz touren. Daraus wird nun nichts. Die Premiere und Shows in insgesamt 10 Städten fallen ins Wasser.

Freitagnachmittag, kurz vor 16 Uhr, war Fredy Knie junior (73) klar, was die verschärften Massnahmen, die der Bundesrat verlauten liess, für sein Zirkus-Unternehmen heissen. Die neue Einschränkung, dass Veranstaltungen nicht von mehr als 100 Personen besucht werden dürfen, trifft auch den National-Circus sehr hart. Am 19. März sollte in Rapperswil SG die Premiere gefeiert werden. Im neuen Zelt, das 2100 Leute fasst. Diese fällt gänzlich ins Wasser. Zudem auch Auftritte in 10 weiteren Städten, in denen Knie bis Ende April gastiert hätte. Also 38 Vorstellungen mit knapp 80'000 Zuschauern, die meisten Tickets hierfür wurden bereits gekauft.

Was bedeutet dies nun konkret? «Es ist eine noch nie da gewesene Katastrophe», so der Patron, der erzählt: «Klar haben wir mit Verschärfungen gerechnet, aber auch gehofft, dass diese vielleicht erst im April Fuss fassen, dann hätten wir wenigstens noch in einigen Städten spielen können.» Konkret sind bei ihm nun 250 Angestellte ohne Arbeit.

Mehr unter: https://www.blick.ch/people-tv/schweiz/ ... 95706.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 31.03.2020, 16:47

Information Vorverkaufs-Pause

Wie bereits vor einigen Tagen informiert, sind die Familie KNIE, alle Artisten und alle Mitarbeiter von der aktuellen Situation sehr betroffen. Das Programm für die Tournee steht und soll auch zu einem späteren Zeitpunkt das Publikum wieder vollends begeistern. Abgesehen von den bereits betroffenen Spielorten, wird es noch diverse Änderungen in der Tournee-Planung geben.

Abgesagt bzw. neu angesetzt sind die Gastspiele in den folgenden Städten mit Datum bis zum 5. Mai 2020: Rapperswil, Schaffhausen, Frauenfeld, Wil, Winterthur, Buchs SG, Chur, Kreuzlingen, Glarus und St. Gallen. Die Tickets können zurückgegeben werden.

Wenn Sie Ihre Tickets online bei ticketcorner.ch oder beim Ticketcorner Call Center gekauft haben, senden Sie die Tickets bitte direkt an Ticketcorner zurück.

Haben Sie Ihre Tickets an einer Vorverkaufsstelle erworben, können sie dort wieder zurückgegeben werden. Bei einer abgesagten Veranstaltung gilt eine Rückerstattungsfrist von 30 Tagen ab Veranstaltungsdatum.

Da aufgrund der aktuellen Situation diverse Vorverkaufsstellen geschlossen sind und dort eine rechtzeitige Rückgabe nicht möglich ist, wird die Frist für auf diese Art gekaufte Tickets verlängert. Wir bitten um Verständnis, dass die Rückerstattung aufgrund der aussergewöhnlichen Lage länger als üblich dauern kann.

Mehr unter: https://www.knie.ch/circus/news/detail/ ... -situation
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 31.03.2020, 23:09

Circus Knie pausiert Vorverkauf
Der Schweizer Nationalzirkus muss aufgrund der Coronapandemie seine Tournee verkürzen und umplanen. Der Vorverkauf wird bis auf Weiteres ausgesetzt.

Mit Bild der neuen Rundbühne: https://www.toponline.ch/news/stgallen/ ... -00131533/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.04.2020, 13:39

Corona-Übersicht ZH und SH
Circus Knie will im Herbst nach Zürich kommen
Das Wichtigste aus Zürich und Schaffhausen, seit der Bund die ausserordentliche Lage ausgerufen hat.

Die Coronakrise trifft auch den Schweizer Nationalcircus Knie hart. Nachdem bereits der Tourneestart im März nicht stattfinden konnte, wurde nun auch das längste Gastspiel im Frühsommer auf dem Zürcher Sechseläutenplatz abgesagt. Wie das Familienunternehmen mitteilt, sind bis Anfang Juli alle Vorstellungen ausgesetzt. Betroffen seien die Gastspiele in 15 Schweizer Städten: dazu gehört nebst Rapperswil, Schaffhausen und Winterthur nun auch Zürich. Bereits gekaufte Tickets würden zurückerstattet, heisst es weiter.

Doch die Tournee ganz abzusagen kommt für die Familie Knie nicht in Frage. Momentan hoffe man, eine verkürzte Tournee anbieten zu können. Dabei soll auch Zürich berücksichtigt werden, sagt Fredy Knie junior gegenüber dem SRF Regionaljournal. «Wir haben da bereits einen Termin im Herbst.» Die genauen Daten wolle man aber erst zu gegebener Zeit kommunizieren. «Das verkürzte Gastspiel wird irgendwann zwischen dem Filmfestival und dem Weihnachtsmarkt stattfinden und wird circa 20 Tage dauern», verrät Knie bereits.

Mehr unter: https://www.srf.ch/news/regional/zueric ... ich-kommen
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.04.2020, 02:16

Machen Zirkus-Artisten Home-Office?
Die Coronakrise wirkt sich auch auf die Zirkuswelt aus. Der Zirkus Knie musste wegen dem Veranstaltungsverbot alle Vorstellungen bis Anfang Juli absagen. Den Zirkus-Artisten wird deshalb aber nicht langweilig.

Wie geht es weiter?

Viele der geplanten Vorstellungen fallen komplett ins Wasser. Fredy Knie hofft aber, dass die Vorstellungen auf dem Sechseläutenplatz in Zürich und das Heimspiel in Rapperswil im Herbst stattfinden können. Er sagt: «Wir wären innerhalb einer Woche startklar. Das Programm steht. Die Artisten sind in den Startlöchern. Was fehlt, ist nur noch ein klarer Entscheid des Bundes.»

Wie gross das finanzielle Loch in der Zirkus-Kasse wird, kann Knie noch nicht abschätzen. Sicher ist aber: der Zirkus wird die Krise überleben.

«Es wird wie die Entlassung aus einem Gefängnis»

Um seinen Optimismus nicht aufzugeben, denkt Fredy Knie immer wieder daran, wie es sich anfühlen wird, wieder in der Manege zu stehen. Er vergleicht das «Zirkus-Comeback» mit einer Entlassung aus dem Gefängnis. Fredy Knie hofft, dass sich die Publikumsränge des Zirkus Knie bald wieder füllen werden und die Artisten das machen dürfen, was sie am besten können: Das Publikum verzaubern.

Mehr unter: https://www.toponline.ch/news/zuerich/d ... -00132843/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 02.05.2020, 00:43

Warten und Hoffen beim Circus Knie

Ausharren im Wartequartier in Rapperswil, heisst es beim Circus Knie seit Mitte März. Die Zirkusfamilie und ihre über 200 Artisten, Zeltarbeiter, Tierpfleger, Musiker und Chauffeure hoffen, dass eine verkürzte Tournee doch noch möglich wird.
RAPPERSWIL SG.
Die Wohnwagenstadt des Circus Knie auf einem Parkplatz bei der Eishalle in Rapperswil SG wirkt an diesem regnerischen Morgen etwas trist. Auf fünf hohen Pappeln haben Störche ihre Nester gebaut. Vom nahen Kinderzoo blicken zwei Giraffen gelangweilt über den Zaun.

Zirkus-Patron Fredy Knie (73) steht in der "Knie-Stube" am Rand der Reithalle, die in diesen Tagen auch als Fitness- und Kraftraum für die Artisten dient. Trainingsgeräte nehmen viel Platz ein, an den Wänden hängen Fotos. Seit sechs Wochen lebt Fredy Knie zusammen mit über 200 Zirkus-Mitarbeitenden im Ungewissen.

Knie musste die Premiere im März wegen der Coronakrise absagen und die 101. Tournee verschieben. Zahlreiche Gastspiele sind gestrichen. "Es ist ein unglaublich schwieriges Gefühl für uns alle", sagt Knie. "Wir haben die Verantwortung für unsere über 200 Leute, die auf Tournee gehen wollen."

Ob es damit im Sommer oder Herbst noch klappt, ist sehr unsicher. Trotz allem strahlt Fredy Knie eine souveräne Ruhe aus und sieht auch etwas Positives: "Wir haben die Generalprobe gehabt. Wir sind parat."

Mehr unter: https://www.vaterland.li/region/schweiz ... 103,417468
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 29.05.2020, 17:47

Der Circus KNIE steht schon lange in den Startlöchern, muss aber aufgrund der aktuellen Situation noch mit News zuwarten.
Neue Information zur Tournee 2020 gibt es hoffentlich nach dem 24. Juni, wenn der Bundesrat entscheidet, wie es mit Veranstaltungen über 1000 Personen weitergeht.

https://www.knie.ch/circus/news/detail/ ... urnee-2020
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 25.06.2020, 21:13

Circus Knie wird ab 4. September seine Tournee nun doch noch starten, allerdings mit veränderten Terminen:

Bern, 4. – 20. September
Langenthal, 22.+ 23. September
Thun, 25. – 27. September
Aarau, 30. September – 4. Oktober
Buchs, 6.+ 7. Oktober
Chur, 9.- 11. Oktober
Zürich, ab 14. Oktober
Winterthur, 6. - 8. November
St. Gallen, 10. -18. November
Wil (SG), 20.-22. November
Rapperswil, 25.-29. November
Zug, 4.-6. Dezember
Luzern, 9.-31. Dezember
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 15.08.2020, 00:46

Der Circus Knie startet in die Saison 2020 – und das überraschend bereits ab September. Nachdem der Bundesrat das Veranstaltungsverbot mit über 1000 Zuschauern am Mittwoch noch bis Oktober verlängert hatte, deutete wenig darauf hin, dass der Zirkus mit seinen fast 2400 Plätzen schon im September auf Tournee gehen kann.

Von allen Besuchern würden beim Kauf des Tickets die Kontaktdaten erhoben, heisst es in einer Mitteilung. Jeder Besucher habe einen nummerierten Sitzplatz, und das Zelt werde in verschiedene Sektoren unterteilt, zusätzliche sanitäre Anlagen und Verpflegungsstände stünden ebenfalls zur Verfügung, die Besucher betreten und verlassen das Zelt durch acht Eingänge. In der Zeltkuppel werden laut der Mitteilung zur Optimierung der Luftzirkulation drei Lüftungen (Abzüge) eingebaut. Um die Platzverhältnisse zu optimieren, wird in diesem Jahr allerdings kein fahrender Zoo angeboten. Der Vorverkauf startet am Freitag, 14. August um 12 Uhr.

11 Städte stehen auf dem Programm. Es sind dies ausschliesslich Ortschaften in der Deutschschweiz: Bern, Thun, Aarau, Buchs, Chur, Zürich, St.Gallen, Wil, Rapperswil, Zug und Luzern. Die Spielorte in der Romandie und im Tessin fallen 2020 ganz weg. Der Spielort Langenthal musste – entgegen der ersten Ankündigung – aus Kostengründen aus dem Tourneeplan ebenfalls gestrichen werden. Noch unsicher ist wegen der Tourneelogistik der Gastspielort Winterthur, der für November geplant war. Ob sich die Tournee finanziell überhaupt rechnet, ist offen.

Mehr unter: https://www.tagesanzeiger.ch/bei-knie-g ... 5660737230
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 05.09.2020, 12:58

Knie-Premiere in Bern nach fünfeinhalb Monaten Wartezeit
Unsichtbares Lachen in der Manege
Mit fünfeinhalb Monaten Verspätung startete der National-Circus Knie gestern Freitag in Bern seine verkürzte Tournee, welche dieses Jahr bis Ende Dezember dauert.

«Im Moment bin ich noch optimistisch, dass wir eine zweite Welle verhindern können», so Daniel Koch (65), «aber gratis bekommen wir das nicht. Es braucht wirklich einen Sonder-Effort», sagt der frühere Leiter Übertragbare Krankheiten beim BAG und desinfiziert beim Eingang schon einmal vorbildlich seine Hände bei einem eigens angebrachten Dispenser. Koch ist einer der 1000 Knie-Premierengäste von gestern Abend auf der Berner Allmend. Die Begleitumstände sind coronabedingt einmalig und Neuland für alle. Mit fünfeinhalb Monaten Verspätung startet der National-Circus in der Bundesstadt seine verkürzte Tournee, die ausschliesslich durch die Deutschschweiz führt und Ende Dezember in Luzern endet. Im Zelt und auf dem ganzen Gelände herrscht Maskenpflicht für alle Besucher ab 12 Jahren.

Die Premiere besonders herbeigesehnt hat Fredy Knie jr. (73), der die künstlerische Leitung letztes Jahr an seine Tochter Géraldine (47) übergab, aber immer noch jeden Abend wie auf Nadeln ist. «Ich freue mich ungemein, dass es endlich losgehen kann. Aber man muss sich bewusst sein, dass eine verkürzte Tournee auch weniger Zuschauer und somit weniger Einnahmen bedeutet», sagt er. «Gerade dieses Jahr sind wir auf die Unterstützung unseres treuen Publikums angewiesen.»

Mehr unter: https://www.blick.ch/people-tv/schweiz/ ... 77995.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 08.09.2020, 21:36

Saisonpremiere Circus KNIE 2020

Impressionen und Stimmen zu unserer lang ersehnten Saisonpremiere vom 4. September 2020 in Bern. Wie Sven Epiney, Michael Graber, Jesse Ritch, Viktor Giacobbo, Shania Twain und Ursus & Nadeschkin unsere Premiere erlebt haben und weshalb es sich lohnt, unsere neue Show zu besuchen, erfahren Sie hier!

Video: https://www.facebook.com/watch/?v=74801 ... CYHEVAchTo
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 09.09.2020, 23:09

Circusworld hat geschrieben: 25.06.2020, 21:13 Circus Knie wird ab 4. September seine Tournee nun doch noch starten, allerdings mit veränderten Terminen:

Bern, 4. – 20. September
Langenthal, 22.+ 23. September
Thun, 25. – 27. September
Aarau, 30. September – 4. Oktober
Buchs, 6.+ 7. Oktober
Chur, 9.- 11. Oktober
Zürich, ab 14. Oktober
Winterthur, 6. - 8. November
St. Gallen, 10. -18. November
Wil (SG), 20.-22. November
Rapperswil, 25.-29. November
Zug, 4.-6. Dezember
Luzern, 9.-31. Dezember
Circus Knie verlängert sein aktuelles Gastspiel in Bern bis zum 27. September
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.09.2020, 10:54

Brot lockt Kuh aus der Reserve

Ursus und Nadeschkin treten im Circus Knie mit Circe auf. Mit Brot bringen die Komiker die Kuh in Bewegung.

«Eines liebt Circe, nämlich Brot. Nur schon wenn sie etwas davon sieht, dann tut sie alles dafür», sagt Nadja Sieger, besser bekannt als Nadeschkin vom Komikerduo Ursus und Nadeschkin.

Vorsicht geboten

Die Vorliebe ist auch der Grund, wieso Circe dem vermeintlichen Jongleur Urs Wehrli, alias Ursus, während ihres Auftritts in der Knie-Manege nachrennt. Wenn nicht gerade die Kuhszene unter der Zirkuskuppel ansteht, so hat Circe ein schönes Dasein auf dem Gelände. Frisches Gras, ein grosses Gehege und Nadeschkin, die ihre besondere Rennkuh liebevoll betreut.

Mehr unter: https://www.schweizerbauer.ch/vermischt ... 59887.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 22.09.2020, 02:24

Ein Tag mit Chanel Knie (9)
Zirkus rund um die Uhr

Mit nur neun Jahren ist die kleine Chanel Marie Knie der grosse Star in der Manege. Auch hinter den Kulissen beweist der Zirkusspross seine Selbständigkeit, ist eine begeisterte Schülerin und geniesst die freie Zeit mit ihrer besten Freundin Nadja.

Der kleine Stern leuchtet am hellsten: Die neunjährige Chanel Marie Knie ist der Star des aktuellen Knie-Programms. Die Tochter von Pferdeprinzessin Géraldine Knie (47), die bei der Tournee 2020 erstmals Patronne ist, überstrahlt mit ihrer herzigen Ponynummer alle anderen Artisten in der Manege. «Mir bedeutet der Zirkus alles», sagt Chanel und lächelt. «Diese ganz eigene Welt gefällt mir sehr: der Auftritt, mein Kostüm, der Applaus der Leute und meine Ponys. Es ist ein Traum für mich, mit ihnen auftreten zu können.»

Die kleine Chanel begeistert das Zirkuspublikum auch zu Corona-Zeiten. Seit der Premiere vor zwei Wochen sind die Knie-Vorstellungen mit maximal tausend Besuchern im Zelt so gut besucht, dass der National-Circus die Spielzeit in Bern um eine Woche verlängert hat. Ab 28. September gehts dann weiter nach Aarau, Chur und Zürich.

Mehr unter: https://www.blick.ch/people-tv/schweiz/ ... 02257.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 30.09.2020, 01:09

«Eine logistische Herausforderung»: Der Zirkus Knie baut sein Zelt auf

Waghalsige Akrobatik und atemberaubende Tiernummern – lange war es nicht möglich, nun kann das Publikum wieder in die magische Zirkuswelt eintauchen. Der Zirkus Knie hat sein Zelt diesen Morgen im Schachen aufgebaut.
Bei Regen und Kälte haben die Mitarbeiter vom Zirkus Knie am Dienstagmorgen das Zirkuszelt aufgebaut. Eine logistische Herausforderung, denn das Material wird den ganzen Morgen hindurch gestaffelt geliefert.

Mehr unter: https://www.argovia.ch/news/eine-logist ... -139330355
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7981
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus Gebrüder KNIE 2014 - 2020

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.10.2020, 23:35

«Der Zirkus bringt Normalität zurück»
Géraldine Knie ist die erste Direktorin in der 101-jährigen Geschichte des Circus Knie. Im Interview erzählt sie, wie sie die schwierigen Monate während der Corona-Krise meistert und wie die Familie dabei näher zusammenrückt.

Géraldine Knie führt durch den Wagenpark und ums grosse Zelt. Sie grüsst jeden Arbeiter mit Namen – und fragt einen schwer hinkenden Mann, ob er zum Arzt wolle. Er will nicht. Stattdessen hebt er einen Plastiksack mit dem Logo einer Apotheke und sagt: «Ich habe Schmerzmittel gekauft». Der Havarierte ist Teil der spektakulären Motorradtruppe, die im horrenden Tempo durchs Chapiteau fliegt und Kopf und Kragen riskiert: «Diesen Act wollten wir schon lange im Programm», sagt Géraldine Knie, «und jetzt ist es uns endlich gelungen.» Das Publikum dankt es. In jeder Vorführung erhebt es sich schon am Anfang zur Standingovation: «Das habe ich noch nie erlebt.»

Die 47-jährige Zirkusfrau verströmt gute Laune. Mit der Coopzeitung sprach sie über die grossen Herausforderungen, die Freude des Publikums – und weshalb der Fussball in den vergangenen Monaten eine wichtige Rolle spielte.

Mehr unter: https://www.coopzeitung.ch/leute/2020/- ... k--288822/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten