19. Heilbronner Weihnachtscircus

Antworten
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.08.2017, 00:59

19. Heilbronner Weihnachtscircus vom 20.12.2017 - 7.1.2018

Alexander Lacey - Raubtierdressur
Daniel, Eliane und Denisa Stipka - Pas de Deux zu Pferd / Hohe Schule
Duo Romance - Strapaten / Pole
Boris Nikishkin mit Alexander Tarasenko - Clowns
Soloartisten der China National Acrobatic Troupe - Kombination aus Hand-auf-Hand Akrobatik und Ballett
Helena Polach - Fußball-Jonglage
Zhang Fan - Schlappseil
Marcel Krämer - Bisondressur / Eseldressur
China National Acrobatic Troupe - Schalenpagoden
Fabian Egli - Moderation
Liveorchester

http://www.weihnachtscircus.com/programm/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 01.11.2017, 01:24

Interview mit dem Organisator
WEIHNACHTSCIRCUS: "DAS WÄRE DAS SCHLIMMSTE, WAS PASSIEREN KANN"
Im Interview verrät Organisator Sascha Melnjak, wie viel Planung hinter einer Show steckt. Und, was niemals schief gehen darf.

15.000 Karten sind bereits weg. Dabei sind es noch gut sechs Wochen hin bis zum Start des Weihnachtscircus. Wenn sich für die Zuschauer die Vorhänge zur Manege öffnen, hat das Organisatoren-Team allerdings bereits eine laaange Vorbereitungszeit hinter sich. Nicht Monate, nein Jahre der Planung stecken hinter der Show auf der Heilbronner Theresienwiese. Trotzdem sei der Weihnachtscircus bis zum Schluss eine "kleine Zitterpartie", erklärt Direktor Sascha Melnjak im Interview mit echo24.de. Und, was das Schlimmste wäre, was den Organisatoren passieren könnte.

echo24.de: Seit wann läuft die Vorbereitung auf den Weihnachtscircus 2017?

Interview unter: https://www.echo24.de/heilbronn/weihnac ... 06801.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.11.2017, 23:18

"Wir steuern darauf zu"
KNACKT DER HEILBRONNER WEIHNACHTSCIRCUS EINEN REKORD?

"Wir steuern darauf zu", erklärte Organisator Uwe Gehrmann. "Es sind bereits über 31.000 Tickets weg. Und Weihnachtscircus-Produzent Sascha Melnjak ergänzt: "Im Vergleich zum Vorjahr waren Ende Oktober 35 Prozent mehr Tickets verkauft."

Dass der Besucherrekord in diesem Jahr geknackt werden könnte, liegt vor allem an zwei Dingen: Zum einen ist mit Star-Dompteur Alexander Lacey und seiner gemischten Raubtiernummer DER Showact der Jahre 2008 und 2010 wieder in der Manege dabei.

Zum anderen bietet der Weihnachtscircus in diesem Jahr spezielle Gurppenangebote für Firmen, Organisationen und Vereine. "Zahlreiche Firmen aus Heilbronn und der Region haben ihre Weihnachtsfeier in den Heilbronner Weihnachtscircus verlegt", erklärt Melnjak.

Mehr unter: https://www.echo24.de/heilbronn/heilbro ... 58184.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.12.2017, 00:09

Der Heilbronner Weihnachtscircus und echo24.de freuen sich auf alle Gewinner-Familien und Star-Dompteur Alexander Lacey.

Zwei Mal schon hat Star-Dompteur Alexander Lacey das Heilbronner Publikum in Staunen versetzt. Der Raubtierflüsterer bringt seinen Löwen und Tigern einzigartige Kunststücke bei. Deshalb geben der Heilbronner Weihnachtscircus, Alexander Lacey und echo24.de Familien einen Einblick in die Proben mit den Tieren geben. Und jetzt stehen die Gewinner fest!

Das ist Alexander Lacey

Alexander Lacey ist der wohl beste und bekannteste Raubtiertrainer der Welt. Ursprünglich stammt Lacey aus Nottingham in England und ist der älteste von drei Söhnen der Tiertrainer Martin und Susan Lacey, die ebenfalls mit Raubtieren arbeiteten.

Schon als Kind hatte Lacey deshalb engen Kontakt zu seinen Lieblingstieren und begann bereits als Vierjähriger seinen Eltern bei der täglichen Arbeit, allerdings noch außerhalb des Zentralkäfigs, zu helfen.

Mit zwölf Jahren wurde er auf ein Internat in Lincolnshire geschickt. Getrennt von seinen Eltern, Geschwistern und den geliebten Tieren hielt er es dort kaum aus und fieberte der Ferienzeit entgegen, um endlich wieder nach Hause, in den Zirkus, zurückzukehren.

Anders als man es erwarten könnte, wünschten sich Martin und Susan Lacey für ihre drei Kinder ein Leben außerhalb des Zirkus. Und so musste ihr Sohn Alexander lange darauf warten, bis er zum ersten Mal, an seinem 16. Geburtstag, mit seinem Vater zu den Raubtieren in den Zentralkäfig durfte.

Mit 17 Jahren präsentierte er bereits seine ersten Darbietungen mit Wildtieren im Zirkus seines Vaters und einige Jahre später seine erste eigene Raubtiergruppe. Es folgten Tourneen durch Italien, Frankreich, Belgien, Spanien, die Niederlande und Deutschland.

Die wichtigsten Zirkusfestivals wurden auf Alexander Lacey aufmerksam und von einer Einladung zum größten Festival seiner Art, dem "Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo" kehrte er prämiert mit einem "Silbernen Clown", der zweithöchsten Zirkusauszeichnung, zurück.

Mehr unter: https://www.echo24.de/heilbronn/weihnac ... 66850.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 16.12.2017, 15:24

--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 20.12.2017, 23:20

Ein Zirkus-Mix, der Spaß macht

Der Heilbronner Weihnachtszirkus hat in seiner 19. Auflage wieder ein tempo- und abwechslungsreiches Programm auf die Theresienwiese mitgebracht. Bei der Echo-Familienvorstellung am Mittwochnachmittag zeigten die rund 2500 Besucher ihre Begeisterung.

Es ist Nervenkitzel der besonderen Art: Als das Duo Romance an einer gut sechs Meter hohen Stange ohne Netz oder Sicherung schwebt und plötzlich im Duett in rasantem Tempo abwärts saust, stockt einem der Atem. Kurz vor den Sägespänen am Manegenboden stoppen sie den freien Fall, die Artisten erhalten für ihre filigrane, traumwandlerische Nummer tosenden Applaus vom Publikum.

"Das ist hier schon ein besonderes Niveau", zollte Stadtinitiative-Vorsitzender Thomas Gauß als Gast den Machern ein Kompliment. Große und kleine Zuschauer hatten sichtlich Spaß an dem Mix aus Tier- und Akrobatikshow, aufgelockert durch Späße von Clown Boris. Der lässt nicht nur eine Zuschauerin mit einem Riesenjoystick einen Nahkampf-gegner dirigieren, der den Clown ein ums andere Mal vermöbelt. Bei einem Breakdance-Wettstreit lässt der Clown einen Gast schnelle, hektische Körperzuckungen nachmachen - was der junge Mann gar nicht schlecht meistert.

Jubelstürme erntet der Chinese Zhang Fan für eine beeindruckende Nummer am durchhängenden Schleppseil. Überkreuz-Handstand, Kopfstand oder Spagat auf dem dünnen Stahlseil sind nur der Auftakt zu dem Moment, als er auf einer schräg stehenden Leiter auf dem Seil in den Handstand geht. Körperbalance vom Feinsten. "Er ist auf dem Schleppseil die absolute Nummer eins auf der Welt", sagt Zirkusdirektor Sascha Melnjak. 31 Akteure in der Manege, neun in der Kapelle und 29 Tiere bilden den Rahmen der gut zweieinhalbstündigen Show.

Von Tierschützern kritisiert, von den Zuschauern bejubelt: der Auftritt von Dompteur Alexander Lacey mit zwei Löwen, vier Löwinnen und sieben Tigern. "Habt ihr Angst?", fragt er kokett ins Publikum, als er sich an den fauchenden Raubkatzen im Käfig vorbeibewegt. Sie springen über ihre Artgenossen, legen sich der Reihe nach auf den Manegenboden, zwei Tiger vollführen aufrecht einen Lauf auf den Hinterpfoten. Lacey umarmt einen der Tiger und gibt ihm Küsschen - ehe sich ein Löwe zum Abschluss mit einem Teil seines Körpers vorsichtig über den Dompteur legt.

Gelehrige, aber eher tempoarme Esel, rassige Pferde mit einer spannenden Artistennummer auf ihren Rücken, mächtige Bisons, die Pirouetten drehen und niederknien und eine schnelle Jonglage mit Fußbällen per Fuß, Kopf, Händen oder Hacke komplettieren das breit gefächerte Programm. Vor dem großen Finale zeigt die chinesische nationale Akrobatiktruppe Artistik besonderer Prägung. Bei Sprung- und Standfiguren über mehrere Etagen halten die grazilen Frauen gestapelte kleine Schüsseln in der Balance. Am Ende stehen drei Männer auf Schultern übereinander, eine Frau wird mit den Schüsseln auf den Fußsohlen nach ganz oben katapultiert. Sie steht den Handstand, die Schüsseln bleiben oben. Tosender Applaus brandet im Zirkusrund auf - zur Nachahmung ist Laien die Kür indes nicht gerade zu empfehlen.

Mehr mit Bildergalerie unter: http://www.stimme.de/heilbronn/nachrich ... 97,3959164
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.12.2017, 00:14

--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 07.01.2018, 16:49

War am Freitag in Heilbronn und sah dort einen Weihnachtscircus der Spitzenklasse ! :D
Das stimmte alles, im Niveau super in Szene gesetzt. Die russischen Clowns waren gewöhnungsbedürftig, passten aber in dieses Programm.
Mein Kompliment an Uwe Gehrmann und Sascha Melnjak !! Euch ist wieder ein großer Wurf gelungen und zeigt euren feinen Stil und Professionalität.
Chapeau !! :)

Demnächst mehr Bilder auf http://www.circusworld.de
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 09.01.2018, 23:15

Weihnachtszirkus endet mit Besucherrekord

Heilbronn 80.000 Besucher kamen auf die Theresienwiese. Die Zirkusmacher hoffen für 2018 auf eine Wende beim Wildtierverbot. Nach aktuellem Stand dürfen nur noch einmal Elefanten oder Raubkatzen gezeigt werden.

Mit einem Besucherrekord ist das 19. Gastspiel des Heilbronner Weihnachtszirkus zu Ende gegangen. Viele Vorstellungen waren bis auf den letzten der 2500 Plätze im Zelt besetzt. Dreimal war die Show komplett gebucht, etwa als Firmenevent und am Sonntag zum Abschluss vom Heilbronner Verein Miteinander, der wieder Kinder aus der Region eingeladen hatte, deren Familien sich sonst keinen Zirkusbesuch leisten können. 1800 Kinder und ihre Betreuer aus Kitas und Schulen saßen in der Manege. Auch Schirmherr Günther Oettinger und Kunsturnerin Elisabeth Seitz zählten zu den Gästen.

Klassischer Zirkus

Sascha Melnjak ist überzeugt, dass die Weihnachtsgala auch deshalb wieder so erfolgreich war, weil "wir das Spektrum des klassischen Zirkus" zeigen. Und da gehören aus seiner Sicht Tiernummern wie die von Alexander Lacey mit seinen Löwen und Tigern dazu. "Das wollen die Zuschauer sehen."

Mehr unter: http://www.stimme.de/heilbronn/nachrich ... 97,3965401
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3911
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: 19. Heilbronner Weihnachtscircus

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 19.01.2018, 02:27

Bild

Mein Fotobericht vom HEILBRONNER WEIHNACHTSCIRCUS 2017/18 :)

http://www.circusworld.de/Weihnachtscir ... HN/hn.html

Bild
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten