Weihnachtscircus in Remscheid

Antworten
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3743
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Weihnachtscircus in Remscheid

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.10.2017, 18:12

Spektakel
Weihnachtscircus bietet den vierfachen Salto mortale
Vom 22. Dezember bis 7. Januar steht ein Weihnachtscircus auf dem Schützenplatz. Vorverkauf läuft.

Zur Pressekonferenz am Mittwoch reisten Alfred (17) und René (29) Scholl eigens aus Zittau (Oberlausitz) an der polnischen Grenze an. Am Donnerstag geht's zurück; die Brüder treten dort gerade im Zirkus auf. Ab Freitag, 22. Dezember, sind sie das Finale im „Remscheider Weihnachtscircus“. Stefan Ballack, Geschäftsführer des B+Z-Circus- und Freizeitevent-Unternehmens, hat im letzten Moment zugegriffen, als die Brüder Scholl Ende 2016 den dritten Preis in der finalen Show „Supertalent 2016“ belegten; Alfred gelang als erstem Zirkusartisten der Welt der vierfache Salto mortale.

Bald zu sehen auf dem hiesigen Schützenplatz. Ballacks Unternehmen bietet das ganze Jahr über hier und da Zirkusvorstellungen an; es ergab sich die Parallele, dass er über Weihnachten einen Veranstaltungsort suchte und die Stadt Remscheid einen Ersatz für Familie Köllner mit ihrem Circus „Salto“. „Es tut gut, die Stadt im Rücken zu haben“, gilt sein Dank insbesondere Inna Safenreiner (Stadtmarketing). Erklärtes Ziel ist, den Weihnachtscircus hier zu etablieren – zur Institution zu machen.

Am Montag, 11. Dezember, wird das über fast 700 Kilometer angereiste, beheizte Viermast-Zelt aufgestellt – 550 Sitzplätze ohne Sturmstangen, aber mit Tunnelverbindung in ein Vorzelt, in dem an vier Ständen die gastronomische Versorgung stattfindet – an Silvester natürlich auch mit Sekt und Wein. Am 31. Dezember beginnt die Show eine halbe Stunde später und dauert eine halbe Stunde länger. Es folgen ein Feuerwerk (23 Uhr) und bis 1 Uhr ein zwangloses Miteinander auch mit den Artisten.

Mischung aus Akrobatik, Clownerie und Tieren – aber eine schnelle

Diese - ihr Durchschnittsalter ist 22 – starten am Montag, 14. Dezember mit den Proben. Dazu reist eigens Nadja Scholl an, in Lüttich für das Europäische Zirkusfestival verantwortlich und – wie ihre Brüder – absolut vom Fach. Sie will dafür sorgen, dass es in weihnachtlicher Wohnzimmeratmosphäre eine abwechslungsreiche und flotte Show gibt – ohne Teppichausrollen, Schlag auf Schlag. Ballack: „Wir wollen eine junge, schnelle Show machen – eine Show für Menschen ab 3 und bis 99 Jahre.“

Mehr unter: https://www.rga.de/lokales/remscheid/fi ... 63093.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3743
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Weihnachtscircus in Remscheid

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 25.11.2017, 01:04

Remscheider Weihnachtscircus
Bettler schädigen große Circus-Show

Über 4000 Plakate werden im Umkreis von 40 Kilometern um den Auftrittsort verteilt. Reklamechef Timo Bergmann erfuhr beim Aufhängen Ärgerliches. Offensichtlich sind Betrüger in der Stadt unterwegs, die als Bettler mit Dosen für den angeblich notleidenden Circus und dessen Tiere sammeln.

Mehr unter: https://www.rga.de/lokales/remscheid/be ... 90188.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3743
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Weihnachtscircus in Remscheid

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 12.12.2017, 01:05

Manege
Weihnachtscircus: Schneemassen verhindern pünktliche Anreise

Der Remscheider Weihnachtscircus hat die sonntägliche Anreise wegen heftiger Schneefälle um einen Tag verschieben müssen. Vorgesehen war das für Sonntag – vorgestern jedoch schaffte es lediglich ein Zirkuswagen und erste Sattelschlepper auf den Schützenplatz – das auch nur mit der Hilfe des Unimogs und schweren Gerätekraftwagens (GKW) des Ortsverbands Remscheid der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW). Den ehrenamtlichen Kameraden dankte der Veranstalter herzlich.

Mehr unter: https://www.rga.de/lokales/remscheid/we ... 41412.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3743
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Weihnachtscircus in Remscheid

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.12.2017, 13:30

Familienzeit
Weihnachtscircus: Artisten halten 400 Zuschauer in Atem

Eine fulminante Premiere feierte am Freitagnachmittag auf dem Schützenplatz – wenn auch etwas verspätet – der Remscheider Weihnachtscircus. Nach Schneefall und Regen war es dem Veranstalter Stefan Ballack und 60 weiteren Mitarbeitern gelungen, den Premierentermin einzuhalten. „Wir haben noch bis Freitag um vier Uhr morgens mit den Artisten trainiert“, erzählt Ballack und offenbart, dass die Premiere am seidenen Faden gehangen hat.

Trotzdem ist es ihm mit der Programmgestaltung gelungen, den Spannungsbogen von Anfang bis Ende der Vorstellung aufrecht zu erhalten. Unter den 400 Zuschauern war niemand, der sein Kommen bereut hätte. Auch sicherlich nicht die sechsjährigen Mädchen Julie und Pia. „Der Besuch des Zirkus sollte eine Überraschung für die Kinder sein“, erzählte die Großmutter Bogolana Kowalski. „Mein Mann und ich haben den Kindern erzählt, dass wir zum Spielplatz am Stadtpark gehen“, erzählt Kowalski. Unter den Besuchern waren auffallend viele Kinder mit Großeltern oder Mütter. Die Väter hatten wohl noch kein Wochenende.

Das Programm bestand aus einer Vielzahl hervorragender artistischer Darbietungen, durch akustische und optische Anwendungen effektvoll in Szene gesetzt. Auf Tierdressuren mit Löwen, Tigern und anderen exotischen Tieren hatte man bewusst verzichtet. Dafür beeindruckten umso mehr die Dressuren von zwei Aras und Kakadus sowie einem Königs- und zwei Zwergpudel. Nicht spektakulär die Vorführung, aber voller Poesie und Anmut. Die Pudel harmonierten mit den gefiederten Freunden hervorragend. Auch der Kakadu bewies, dass er bei einem Ausflug außerhalb der Manege sehr wohl fliegen kann. Die Tierlehrer Gerd und Marietta Koch bewiesen mit der Nummer, ....

Mehr mit Bilderserie unter: https://www.rga.de/lokales/remscheid/ar ... 75438.html

Kommentar: Papageien sind doch auch Wildtiere. Was soll immer diese Blödsinn, wir haben auf Wildtiere verzichtet?
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3743
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Weihnachtscircus in Remscheid

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 04.01.2018, 03:06

Schützenplatz
Wiedersehen mit dem Zirkus steht noch in den Sternen

Neuer Remscheider Weihnachtscircus kämpft mit Image der Vorgänger. Am Ende entscheidet die Kasse.

Für den Remscheider Weihnachtscircus läuft aktuell eine entscheidende Woche. Sie gibt den Ausschlag, ob die „B+Z Circus- und Freizeitevent-UG“ aus Viersen im kommenden Jahr noch einmal die beiden Zelte auf dem Remscheider Schützenplatz aufstellt oder nicht. Der Knackpunkt bei der Sache ist der: Die potenziellen Zuschauer sind offenbar von dem dreimal zuvor hier gastierenden Winterzirkus dermaßen enttäuscht gewesen, dass sie vorerst zu misstrauisch sind und lieber fernbleiben.

B+Z-Geschäftsführer Stefan Ballack formuliert das – enttäuscht – etwas drastischer: „Dass der Winterzirkus unserem Weihnachtscircus so viel verbrannte Erde hinterlassen hat, haben wir uns nicht vorstellen können – das haben wir unterschätzt.“ Insofern steht und fällt das Wohl und Wehe des Unternehmens Weihnachtscircus mit der Zahl der in dieser Woche noch verkauften Karten.

Artistin Marilyn Zinnecker und Ballack sind insofern ziemlich frustriert, als die Menschen durchweg begeistert sind, aber dennoch nicht mehr Gäste ins Zelt zu den Vorstellungen kommen. „Wir haben fast jeden Tag standing ovations vom Publikum“, freut sich Zinnecker. Aber „bis sich das wirklich herumgesprochen haben wird, dauert es wohl noch eine Weile in Remscheid und im Bergischen Land“, mutmaßt sie. Ballack ist recht realistisch: „Unter den aktuellen Bedingungen ist ein Gastspiel in Remscheid nicht aufrechtzuerhalten.“ Insofern sei er sehr gespannt und beobachte sehr genau, „was diese Woche noch bringt“.

Mehr unter: https://www.rga.de/lokales/remscheid/wi ... 95135.html

Kommentar: Die Schuld nun bei Anderen zu suchen ist billig. :? Das der Platz im Winter problematisch ist, war mir vorher klar.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3743
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Weihnachtscircus in Remscheid

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 15.01.2018, 00:16

Weihnachtszirkus hofft auf ein Entgegenkommen der Stadt

5000 Besucher in 30 Vorstellungen - das ist ein statistischer Schnitt von 193; das Zelt hatte 550 Sitzplätze, war also rechnerisch nicht ein einziges Mal ausverkauft. Man möchte nun mit der Stadt reden, ob es die Möglichkeit gibt, dem Unternehmen bei der Platzmiete entgegenzukommen.

Die B+Z-Crew sei unbedingt bereit, im kommenden Jahr noch einmal nach Remscheid zu kommen. Womöglich bewahrheite sich die Branchen-Weisheit, dass man drei Jahre benötige, „bis es finanziell rund läuft“. Hinzu komme, dass die Investitionen sich amortisieren. Die zahllosen Plakate lassen sich - für den Wieder-Eindruck aktueller Daten - wieder verwenden.

Immerhin habe er alle Artisten bezahlen können, atmet Ballack auf. Die Künstler seien dementsprechend „super happy“ gewesen. Die Übergabe des Platzes ist gewesen, er wurde mittlerweile leer geräumt. Die ersten Transporte mit dem Zelt des Zirkus Busch seien längst gestartet - Richtung Lüdenscheid. Eins betont Stefan Ballack immer wieder: „Wichtig ist, dass es den Menschen gefallen hat.“

Mehr unter: https://www.rga.de/lokales/remscheid/we ... 23571.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten