Schweizer Clown Dimitri verstorben

Portraits und Informationen über bekannte Clowns
Antworten
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4388
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Schweizer Clown Dimitri verstorben

Ungelesener Beitrag von Admin » 31.01.2010, 19:34

Dimitri
Schweizer Clown in New York geehrt
Am jährlichen Swiss Ball in New York ist der Schweizer Clown Dimitri für sein Lebenswerk geehrt worden.

Beim Interview beim traditionellen Swiss Ball am 30. Januar 2009 durch den Gründer und Direktor des New Yorker Big Apple Circus, Paul Binder, zeigte Dimitri, dass auch in einem 75jährigen Mann noch ein kleiner Junge stecken kann: Mit sieben Jahren habe er gewusst, was er werden wolle, erzählte der im Tessin lebende Clown. «Und ich versuche immer noch, es zu werden», fügte er mit viel Schalk bei.

Mehr mit Foto: http://www.20min.ch/unterhaltung/people ... t-11425124
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4388
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweizer Clown Dimitri

Ungelesener Beitrag von Admin » 06.05.2010, 08:51

Clown Dimitri verunfallt auf Bühne

Der Tessiner Clown Dimitri ist am Samstagabend während einer Solovorstellung gestürzt. Dabei brach er sich einen Lendenwirbel.

Dimitri, der am 18. September seinen 75. Geburtstag feiert, wird für unbestimmte Zeit nicht mehr auf der Bühne auftreten können. Der Clown hatte offenbar Glück im Unglück. Der Wirbel sei zwar gebrochen, aber nicht verschoben worden, sagte Verena Graf von der «Scuola Teatro Dimitri» am Montag auf Anfrage. Dimitri sollte keine bleibenden Schäden davontragen.

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/thea ... y/12514000
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4388
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweizer Clown Dimitri

Ungelesener Beitrag von Admin » 16.09.2010, 21:25

Clown Dimitri wird 75 Jahre alt

Seit fünfzig Jahren mimt Dimitri erfolgreich den Clown – und es fällt ihm immer noch leicht, ausser mit 40 Grad Fieber. Am Samstag feiert er seinen 75. Geburtstag. Ein Gespräch über die Freuden und Leiden eines Clowns.

http://www.bernerzeitung.ch/kultur/thea ... y/30349959
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4388
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Schweizer Clown Dimitri

Ungelesener Beitrag von Admin » 26.01.2012, 07:59

La Famiglia Dimitri

http://www.youtube.com/watch?v=BHnNd9Wb ... embedded#!


Der Clown als "Lückenbüsser" ! :mrgreen:
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5113
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweizer Clown Dimitri

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 19.09.2015, 03:36

Clown Dimitri wird achtzig
Am 18. September feiert der Schweizer Clown Dimitri seinen 80. Geburtstag. Seit sechzig Jahren steht er auf der Bühne. In der Tessiner Gemeinde Verscio hat er ein Theater, die Scuola Teatro Dimitri und das Museo Comico gegründet.

http://www.nzz.ch/bildstrecken/bildstre ... 1.18609741

Einer der agilsten und vielseitigsten Clowns, der mit 80 Jahren mit seiner Familie immer noch auftritt.
Bravo Dimitri ! :!: + Gratulation :)
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5113
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweizer Clown Dimitri verstorben

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 20.07.2016, 18:32

Clown Dimitri ist gestorben

Der Clown Dimitri ist tot. Er verstarb unerwartet in der Nacht auf Mittwoch. Der berühmte Schweizer Künstler war 80 Jahre alt.

Das Teatro Dimitri schrieb am Mittwochmorgen in einem Communiqué, der Künstler sei «nach kurzem Unwohlsein» überraschend «mitten aus seinem vielseitigen Schaffen» gerissen worden. «Ein poetischer Clown und wunderbarer Mensch ist nicht mehr.» Noch am Sonntagabend hatte der Clown im Freilichtstück «Sogni di un'altra vita» auf dem Monte Verità auf der Bühne gestanden. Am Montag schliesslich spielte der Clown mit seiner Familie das Stück «DimiTRIgenerations» auf der Bühne des Teatro Dimitri in Verscio.

http://www.nzz.ch/panorama/beruehmteste ... -ld.106618

Mein herzliches Beileid seinen Angehörigen !
Ich hatte das Vergnügen ihn vor vielen Jahren persönlich auf und hinter der Bühne kennenzulernen.
Er war ein großartiger Künstler, den ich nie vergessen werde. :)
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5113
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweizer Clown Dimitri verstorben

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 21.07.2016, 00:12

Dimitri war der liebenswerte Tolpatsch, scheitern war stets Teil seines Programms. Nun ist der grösste Clown der Schweiz 80-jährig gestorben

Dimitri ist so gestorben, wie er sich das gewünscht hat: Ruhig im Schlaf. Er habe sich am Mittwoch um 21.45 Uhr ins Bett gelegt, weil ihm unwohl war und sei eingeschlafen, für immer. So bestätigte die Familie den Tod des berühmtesten Schweizer Clowns.

Doch was ist der Tod? Für Dimitri nichts Schreckliches. Er habe die Gewissheit, dass es danach weitergehe. «Man wird nicht einfach unter dem Boden von den Würmern gefressen.» Diese Idee sei anthroposophisch: «Der grösste Teil dessen, was uns ausmacht, ist nicht materiell: unsere Gedanken, unsere Gefühle, unsere Träume.»

http://www.grenchnertagblatt.ch/schweiz ... -130438573
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5113
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweizer Clown Dimitri verstorben

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 23.07.2016, 16:13

Nach dem Tod von Clown Dimitri erinnert sich eine Weggefährtin aus Rapperswil an den beliebten Artisten: Lotti Nock (88), ehemaliges Nummerngirl im Circus Knie, erzählt vom Mann, der auch abseits der Scheinwerfer für Lacher sorgte.

Das letzte Mal getroffen hat sie ihn vor wenigen Monaten. Es war an der Premiere des Circus Knie in Rapperswil im März dieses Jahres. Clown Dimitri besuchte die Vorstellung, genau wie sie, denn unter ehemaligen Artisten sei dies sozusagen Pflicht. In der Pause hätten sie noch zusammen geplaudert – über die Elefanten, die erstmals fehlten, über ­Clown Larible und über Fredy Knies Pferdenummer.

Lotti Nock, 88-jährig, streicht sich das blonde Haar aus dem ­Gesicht und rückt die Sonnenbrille zurecht. Die Nachricht von Dimitris Tod – sie erfuhr es am frühen Morgen am Radio – hat sie getroffen. «Er gehörte zur Familie», sagt sie: Wer einmal zusammen im Zirkus auf Tournee war, der bleibt ein Leben lang verbunden.

Ein Clownkostüm für Dimitri

Lotti Nock kennt Clown Dimitri aus der Zeit, in der er beim Circus Knie in der Manege stand und mit seinen Tricks und seinem breiten, unverkennbaren Lachen das Publikum begeisterte. Dreimal war der wohl berühm­teste Schweizer Clown mit dem Circus Knie auf Tournee – dem Zirkus, in dem Lotti Nock ihr halbes ­Leben verbracht hat.

Mehr unter: http://www.landbote.ch/ueberregional/di ... y/31145210
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5113
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweizer Clown Dimitri verstorben

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 25.07.2016, 01:19

Der letzte Vorhang für den grossen Clown

Abschied von Dimitri: In Locarno haben Familie, Freunde und Bevölkerung in einer Trauerfeier dem weltberühmten Clown gedacht. Auch bekannte Persönlichkeiten wie alt Bundesrat Flavio Cotti erwiesen ihm dort die letzte Ehre.

Ganz wie es sich für einen weltberühmten Clown gehört, nahmen Familie, Freunde und Bevölkerung mit Musik, Tanz und Ansprachen Abschied von Dimitri. An der Trauerfeier in Locarno erwiesen auch Persönlichkeiten wie Franz Hohler oder alt Bundesrat Flavio Cotti dem Pantomimen die letzte Ehre. Der emeritierte Bischof von Lugano, Pier Giacomo Grampa, stand der Feier in der Stadtkirche St. Antonio vor.

«Dimitri spielte mit seiner Kunst auf den sensibelsten Saiten unseres menschlichen Seins», sagte Grampa. Da ein Clown nie in Pension gehe, «wird er nun die Engel zum Lachen bringen».

Mehr unter: http://www.srf.ch/news/panorama/der-let ... ssen-clown
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5113
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweizer Clown Dimitri verstorben

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 29.07.2016, 12:47

Lachende Gesichter an Trauerfeier: Dimitris Freude lebt weiter

Clown Dimiti hatte das berühmteste Lachen der Schweiz. Nun lebt es weiter in seinen Kindern und Enkel – selbst dann, wenn es gilt, ihrem «Papito Dimitri» das letzte Lebewohl zu sagen.

«Der Clown ist tot, es lebe der Clown» so lautete zeitlebens das Credo von Dimitri. Ganz in diesem Sinne fand am Samstag seine Trauerfeier in der Kirche von Sant'Antonio in Locarno statt. Hunderte Menschen erwiesen dem am Dienstagabend verstorbenen Künstler die letzte Ehre.

Video der fröhlichen Trauerfeier in der Kirche von Vercio im Tessin:
http://m.srf.ch/sendungen/glanz-und-glo ... ebt-weiter
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5113
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Schweizer Clown Dimitri verstorben

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 20.05.2020, 01:34

Masha (55) trauert um ihre Mutter Gunda Dimitri (†86)
Sie starb beim Guetzli backen
Sie hat sich verabschiedet wie ihr Mann Dimitri: ohne Leiden und mit einem Lächeln. Gunda Dimitri (†86) ist am Samstag verstorben – beim Guetslibacken ist sie für immer eingeschlafen.

Am Samstagnachmittag haben sie Freunde noch an die Seepromenade in Ascona TI gebracht: Gunda Dimitri (†86) freute sich, dass sie seit dem Lockdown endlich wieder in geselliger Runde in einem Café sitzen konnte. Wieder daheim, mitten im Guetslibacken, schloss sie ihre Augen für immer: «Sie schleckte sich noch den Teig von den Fingern», erzählt Masha Dimitri (56).

Die letzten zwei Monate verbrachte sie quasi jeden Tag bei ihrer Mutter in Verscio TI, wo die betagte Dame in einem kleinen Haus gleich neben der Accademia Teatro Dimitri lebte. «Sie litt unter dem Social Distancing und konnte gar nicht begreifen, warum die Menschen plötzlich einen Bogen um sie gemacht haben, das war bedrückend für sie», so Masha. Sie brachte es nicht übers Herz, ihre Mutter in dieser Zeit allein zu lassen. «Meine Mamma ist meine Mamma, und ich umarme sie, so viel ich will. Sie brauchte diese körperliche Nähe.»

Corona machte Gunda einsam

Mehr unter: https://www.blick.ch/people-tv/masha-55 ... 97103.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten