„Crazy“ Wilson Rodriguez

Portraits und Informationen über bekannte Artisten
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4525
Registriert: 01.07.2007, 22:30

„Crazy“ Wilson Rodriguez

Ungelesener Beitrag von Admin » 15.07.2014, 01:23

Artist Wilson Rodriguez kennt keine Angst

Er ist der König des Todesrades: Wie vielleicht kein Zweiter beherrscht Wilson Rodriguez jenes Gerät aus der Akrobatik, auf dem es keine Möglichkeiten zur Sicherung gibt. Salto mortale, Seilspringen oder waghalsige Klettereien in 17 Meter Höhe sind Bestandteile einer täglichen Routine, der Rodriguez viel Respekt entgegenbringt. Seine Stunts und Ideen sind mitunter derart gewagt, dass die Fachwelt ihm längst den Namen „Crazy“ Wilson verpasst hat.

http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/ar ... eine-angst
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4525
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: „Crazy“ Wilson Rodriguez

Ungelesener Beitrag von Admin » 07.01.2015, 01:00

Das neue Todesrad von Crazy Wilson. :mrgreen:

http://www.infocirco.com/noticia.php?id=4730
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3613
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: „Crazy“ Wilson Rodriguez

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 15.05.2018, 00:07

UNFALL BEI ZIRKUS IN BAD KREUZNACH
"Es herrschte Totenstille im Zelt"

Es ist der Höhepunkt der Show des Circus Krone: Der fliegende Artist Crazy Wilson turnt auf einem überdimensionalen Motorrad. Am Sonntag ist er bei einer Vorstellung in Bad Kreuznach abgestürzt.

Eigentlich ist er ein erfahrener Akrobat. Seit zwölf Jahren führt Crazy Wilson schon seine Motorrad-Nummer auf, sagt ein Sprecher des Circus Krone. Dabei turnt er in vier Metern Höhe auf der großen Stahlkonstruktion, macht Salti auf den beiden rotierenden Rädern. Am Sonntagnachmittag kam es plötzlich zu dem schweren Unfall.

Marion Fiedler aus Neustadt an der Weinstraße saß in der ersten Reihe, als es passierte. "Das Rad drehte sich weiter und er wollte zum nächsten Salto ansetzen", erzählt sie dem SWR. "Beim Aufkommen auf dem Rad ist er mit einem Fuß weggerutscht und konnte sich nicht mehr halten. Er hat versucht noch mit den Händen danach zu greifen, ist aber komplett auf dem Boden gelandet."

Der 46-jährige Akrobat verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Er sei außer Lebensgefahr, sagte der Zirkussprecher.

Vor ein paar Jahren ist Crazy Wilson nach Angaben von Circus Krone schon einmal gestürzt, habe sich aber nur leicht verletzt. Da soll er gesagt haben: Wenn man stürzt, gehöre das zum Berufsrisiko. Die Verantwortung für die eigene Sicherheit bei ihren Tricks tragen die Künstler, so der Zirkussprecher. Denn der Zirkus kaufe die Artisten mit ihrer kompletten Show ein.

Mehr unter: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... t-100.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten