Pietro Bento

Über Führungskräfte und Arbeiter beim Circus
Antworten
Benutzeravatar
Gisela
-
-
Beiträge: 1595
Registriert: 02.07.2007, 06:52

Pietro Bento

Ungelesener Beitrag von Gisela » 30.07.2011, 06:54

Im Zirkus geboren
Stallmeister kehrt nach fünf Jahren in Geburtsstadt zurück

Für den Zirkus muss man geboren sein. Ob Pietro Bento (32) für den Zirkus geboren wurde, ist nicht überliefert. Sicher ist jedoch, dass er im Circus Krone geboren wurde - als dieser am 31. Juli 1978 in Flensburg gastierte.

Nun ist er Exotenstallmeister beim Circus Krone und besucht nach über fünf Jahren seine Geburtsstadt. Sein Beruf beinhaltet viel Verantwortung. Kamele, Lamas, Zebras und andere Tiere unterliegen seiner Aufsicht. Neben der Fürsorge und Fütterung für seine Tiere, muss er mit seinen Helfern auch die Gehege aufbauen, was oftmals eine harte Arbeit ist. Bei der Anreise am vergangenen Montag baute er die Stallungen bis drei Uhr nachts auf. Zwischen den nächtlichen Fütterungen und den Heimatgefühlen war nicht an Schlaf zu denken.

"Wenn man mit Tieren arbeitet, hat man sowieso keine festen Arbeitszeiten", sagt er mit einem Lächeln. Da bleibt nicht mal viel Zeit, seinen Geburtstag zu feiern, denn bereits am nächsten Abend spielt der Zirkus in Heide. Das bedeutet für ihn das Verladen von Equipment und den Tieren sowie einen zähen und anstrengenden Aufbau der Gehege. Das liegt aber auch an Pietros Entscheidung, seine Stallungen oftmals größer als die vorgegebenen Maße zu bauen.

Die Angriffe wegen Tierquälerei, die gegen Krone vorgebracht werden, stören ihn daher persönlich sehr. "Wenn man ein Lama über sechs Monate in einem Lastwagen aufgezogen hat, weil die Mutter es verstoßen hat, tut es schon weh als Tierquäler bezeichnet zu werden", erklärt der Stallmeister.

Auch die Ärzte des Veterinär-Amtes verärgern ihn, denn bei den Kontrollen passiert ihm nach eigener Aussage oftmals Unglaubliches. Beim "Liebling" der Zirkus-Mannschaft, Wildschwein Fritzi, fragten die Ärzte entsetzt, warum Fritzi denn keinen Kontakt zu anderen Tieren bekäme? "Dabei sind Eber Einzelgänger und würden andere Tiere verletzen, wenn sie ihm zu Nahe kämen. Das sollten die Ärzte doch wissen, oder?", fragt Pietro verstört.

Quelle + Foto: http://www.shz.de/nachrichten/lokales/f ... boren.html
LG.Gisela

Ein Zirkus ohne Tiere? NEIN!!!

http://www.ig-zirkus-variete-e-v-doebeln.de
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3760
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Pietro Bento

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.08.2015, 11:55

Ein Stallmeister mit viel Herzblut

Der Circus Krone ist wieder in Flensburg. Dabei ist auch ein gebürtiger Flensburger. Pietro Bento ist der Stallmeister für die Exoten. Der 37-Jährige ist zwar im Circus aufgewachsen, aber am Tag seiner Geburt war dieser mitsamt seiner Eltern in Flensburg zu Gast. Als Sohn eines portugiesisch-italienischen Vaters und einer ungarisch-österreichischen Mutter spricht er heute vier Sprachen fließend.

http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 44411.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten