Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Besondere Tierdressuren.
Dresseure bieten ihr Wissen und Lebenserfahrung an.
regi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2010, 10:58

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von regi » 24.09.2010, 10:32

10 monate alt und ausgawachsen, verstehe das nicht ganz, er ist noch nicht mal so gross wie seine mama,und die milchzaehne hat er auch noch ein paar. Nein ihr braucht keine angst um mich zu haben, ich bin kei risiko typ:-))
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von Admin » 24.09.2010, 11:49

regi hat geschrieben:10 monate alt und ausgawachsen, verstehe das nicht ganz, er ist noch nicht mal so gross wie seine mama,und die milchzaehne hat er auch noch ein paar. Nein ihr braucht keine angst um mich zu haben, ich bin kei risiko typ:-))
Hallo Regi,
mir geht es wie Othmar und ich mache mir auch Sorgen um sie.
Warum nehmen Sie den Rat nicht an und verlängern ihren Arm durch einen Stock, an dessen Spitze sie das Fleisch befestigen? Denn so wie sie es jetzt machen, ist eines Tages auch ihre Hand im Maul des Leoparden.
Und ein 10 Monate alter Leopard ist kein Spielzeug mehr, sondern wird mit jedem Tag mehr zu einer höchst effektiven Kampfmaschine. Die Grenze zu erkennen, wann es kritisch wird, sehen oft nur erfahrene Raubtierleute. Sie sind fragend in dieses Forum gekommen und reagieren auf deutliche Warnungen von Spezialisten recht hochmütig. Kennen Sie das Sprichwort: "Hochmut kommt vor dem Fall"? Ich wünsche Ihnen das nicht, mache mir aber echt Gedanken darüber, dass ihr Verhalten in absehbarer Zeit "ins Auge geht". :roll:
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
regi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2010, 10:58

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von regi » 24.09.2010, 12:17

Ich nehme das ganze sehr ernst, arbeite nun mit jenny zusammen der seit 30 jahren loewn tiger und leos hat. Es geht wirklich gut, klar nehme ich euch ernst. Ich merke ja auch wie er sich veraendert hat,melde mich wieder.lieben dank von herzen
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von Admin » 24.09.2010, 12:45

regi hat geschrieben:Ich nehme das ganze sehr ernst, arbeite nun mit jenny zusammen der seit 30 jahren loewn tiger und leos hat.
Wer ist "Jenny" ?
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
regi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2010, 10:58

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von regi » 24.09.2010, 13:23

Ein schweizer raubtier domteur seit 30 jahre, hat auch leoparden ,tiger und loewen. Ein sehr zurueckhaltender lieber mann,
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4499
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von Admin » 24.09.2010, 14:18

regi hat geschrieben:Ein schweizer raubtier domteur seit 30 jahre, hat auch leoparden ,tiger und loewen. Ein sehr zurueckhaltender lieber mann,
Sie meinen Jürg Jenny ? Klar, das ist ein alter Hase. Da sind Sie in guten Händen. :D

http://www.infra.ch/jenny/
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Othmar
Ambitioniertes Mitglied
Ambitioniertes Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 03.07.2007, 13:31

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von Othmar » 24.09.2010, 15:33

regi hat geschrieben:Ein schweizer raubtier domteur seit 30 jahre, hat auch leoparden ,tiger und loewen. Ein sehr zurueckhaltender lieber mann,
Nun dann sagen sie mal schoene Gruesse an Juerg von mir. Wir kennen uns seit vielen Jahren. Ich weiss noch genau als er angefangen hat mit seiner ersten Raubtiergruppe. Entschuldigung wegen dem Alter habe ich ueberlesen. Ein Leopard ist natuerlich mit 3 Jahren ausgewachsen nicht mit 10 Monaten. Trotzdem immer aufpassen. Was das Tier heute lernt wird fuer immer in seinem Gehirn programmiert und abrufbar gespeichert sein.
Moegen alle deine Tage Zirkustage sein voll Freude und Heiterkeit.

Othmar
regi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2010, 10:58

leopard pädy

Ungelesener Beitrag von regi » 16.05.2011, 07:52

hallo zusammen ,

es geht mir noch immer sehr gut, mit meinem leopard .er ist nun 17 monate alt und frisst noch immer aus der hand.wie immer habe ich fast keine zeit ,aber werde mich wieder melden.ich wünsche euch allen eine schöne zeit und bis bald wieder.regi
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 3918
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Über die Zucht und Haltung von Leoparden

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.08.2018, 12:11

Mein Leben - mit Zeus, Hera, Ares & Co. Taschenbuch –

Herbert de Larott führt sie in seinem Buch in die Traumwelt der Magie, in der er zu hohem Ansehen gelangt ist. Als Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe schildert er sein Leben als Raubkatzen-Illusionist. Er hat es auch als Tierlehrer zu einem überdurchschnittlichen Wissen über Dressur-Methoden gebracht. Mit viel analytischem Verständnis über die die Psyche von Raubkatzen, erklärt er ungewöhnliche Dressur-Methoden und schildert auch das Einmaleins der Tier Dressur im Allgemeinen, wovon jeder Tierbesitzer partizipieren kann.

https://www.amazon.de/Mein-Leben-Zeus-H ... es+%26+Co.
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten