Größte Raubtiergruppen

Alles was in andere Rubriken nicht passt.
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4527
Registriert: 01.07.2007, 22:30
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Admin » 31.03.2008, 22:47

Timm hat geschrieben: @ Volker: Gibt es Bilder oder näherbeschreibene Internetseiten über Jaguare in südamerikanischen Circusunternehmen?
Cirque Pinder hat in seiner Tierschau auch einen Jaguar, leider in einem viel zu kleinen Käfig. Ob dieser auch mal in der Manege war ???
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Marco
Ambitioniertes Mitglied
Ambitioniertes Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 04.07.2007, 00:45
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Delaware, USA
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Marco » 01.04.2008, 16:02

Timm hat geschrieben:@ Marco: Um welches amerikanisches Forum handelt es sich? Bitte mehr Bilder! :D Das finde ich echt unglaublich Hyänen in eine Gruppe zu integrieren. Da würde es mich wirklich intressieren zu was für Tricks diese fähig sind.
Der amerikanische Blog heisst bucklesw.blogspot.com und dort einfach mal das Archiv durchsuchen. Sehr faszinierend . Zum Thema Hyaenen wird auch ausfuehrlich berichtet. Die aktiven Trainer berichteten von ihren Erfahrungen mit diesen Tieren und diese waren nicht nur positiv.
Ein Dompteur erzaehlte vom Training zweier Hyaenen fuer Filmaufnahmen. Waehrend die Tiere anfangs sehr anhaenglich waren und auch diverse Tricks erlernten wurden sie spaeter immer aggressiver und suchten staendig nach Schwachstellen bei ihrem Trainer. Das Risiko ueberwog dann irgendwann die Vorteile der Dressur und die Tiere wurden pensioniert. Selbst die Hyaenen in der Gemischten bei Ringling kamen erst gegen Ende der Nummer in den Kaefig und nahmen nur auf ihren Podesten Platz. Laut dem Trainer werden Hyaenenwelpen mit offenen Augen und scharfen Zaehnen geboren und versuchen ihre Geschwister zu toeten. Sicherlich keine Schmusetiere.
Eine nicht alltaeglich Gemischte waere bestimmt eine interessante Dressur, ist aber auch mit vielen Gefahren verbunden. Ausserdem bezweifle ich dass Circusbesucher heutzutage den Aufwand, eine solche Gruppe aufzustellen ,noch gebuehrend honorieren wuerden. Tierdressuren haben einfach nicht mehr den Stellenwert in westlichen Circusprogrammen wie sie ihn frueher einnmal hatten.
Mr. Charles (war das nicht der Herr Sembach?)
Nein, das war der Herr Direktor Carl Krone selbst. Bevor das Circusunternehmen KRONE 1905 aus der Taufe geholt wurde reiste man Jahre lang als Wandermenagerie Charless (klang damals exotischer) und Karl wurde zu Carl/Charles.
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4527
Registriert: 01.07.2007, 22:30
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Admin » 09.04.2008, 04:30

Cirque Alexandre Bouglione in Belgien 2008:

Juniorchef Nicolas Bouglione zeigt derzeit trickreich zwei gefleckte und zwei schwarze Panther, sowie drei Pumas in der Manege.
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Hans - Jürgen Fritz
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 27.07.2007, 15:07
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Stendal

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Hans - Jürgen Fritz » 10.04.2008, 19:29

Juergen P. hat geschrieben:Auch Ursel und Leopold Vidlak hatten in ihrer gemischten einen Puma, einen Leoparden, Löwen, Tiger und Bernhardiner.

An dieser Stelle und in diesem Zusammenhang muss ich auch den ehemaligen Staatscircus der DDR erwähnen, bei dem Chefdompteur Hanno Coldam eine Raubtiergruppe mit 10 schwarzen Panthern dressierte, die seine Frau Regina Marcella einige Jahre vorführte. So viel, wie ich noch weiß und wie ich mich erinnern kann, lief diese Dressur nur 4 - 5 Jahre, wobei schon nach 2 Jahren die Zahl der Tiere reduziert werden musste.

Circensische Grüsse

Hans - Jürgen Fritz
Benutzeravatar
Timm
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 30.12.2007, 22:25
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Nord- und Süddeutschland

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Timm » 25.04.2008, 16:31

Hallo,

wie sieht es eigentlich mit Schneeleoparden oder Ligern aus? Ich weiß vom Circus Las Vegas das dort eine Gruppe von Ligern vorgeführt wird. Hat jemand von euch diese Gruppe schon gesehen oder kennt noch andere Ligergruppen?

Gruß Timm
Thomas S.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 10.01.2008, 21:33
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Kiel

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Thomas S. » 25.04.2008, 17:17

2000 waren Maria und Josef Rajszakowski mit Löwen, Tigern und Ligern bei Carl Busch - eine nette, von der Qualität her durchschnittliche Raubtiernummer. Ob das im Las Vegas Circus jetzt tatsächlich eine reine Ligergruppe ist, weiß ich nicht.
Benutzeravatar
Marco
Ambitioniertes Mitglied
Ambitioniertes Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 04.07.2007, 00:45
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Delaware, USA
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Marco » 25.04.2008, 20:05

Soviel ich weiss fallen Schneeleoparden unter das Artenschutzgesetz und sind selbst in Zoos nicht besonders haeufig anzutreffen. Ich glaube kaum dass es einen Circus gibt der diese seltenen Tiere mitfuehrt, ganz zu schweigen in einer Dressur hat. Sind aber wunderschoene Tiere.
Liger findet man in Deutschland, ausser in einigen wenigen Zoos, nur bei Las Vegas. In den USA gibt es einige (zumindest sind mir zwei bekannt) Dressurgruppen die Liger vorfuehren. Die eine Gruppe fuehrt Ihre Raubkatzen, inlusive Liger nur an Longen vor. http://de.youtube.com/watch?v=vSG5VMLHdvE Die Aufnahmen stammen von einer Vorstellung in Puerto Rico. Ir
Liger sind riesige Raubtiere. Habe sie in einem Zoo an der Ostsee einmal "live" gesehen und war stark beeindruckt.
Das Tier hier ist fast 4 Meter lang und 400 Kilo schwer.
Bild
Benutzeravatar
Jürgen K.
Ambitioniertes Mitglied
Ambitioniertes Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 02.07.2007, 21:59
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Norderstedt

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Jürgen K. » 25.04.2008, 20:43

Moin,
der Liger auf den Bild kommt mir -ich sag mal- nicht so ganz austrainiert vor. Er wirkt auf mich so, als hätte er ein/ zwei Zentner zu viel auf den Rippen. Liegt es bei diesem Tier an dem außergewöhnlichen Appetit, oder mehr daran, dass eine solche Tierkreuzung in der freien Natur nicht vorkommt?
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Marco
Ambitioniertes Mitglied
Ambitioniertes Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 04.07.2007, 00:45
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Delaware, USA
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Marco » 25.04.2008, 21:12

Juergen,

wenn ich es richtig verstehe sind Liger, als Hybride, genetisch dazu veranlagt. Waehrend der Liger (Vater Loewe, Mutter Tiger) die groesste Raubkatze der Welt ist ist der Tigon (Vater Tiger, Mutter Loewe) viel kleiner.
"Meinen Liger" sah ich uebrigens im Arche Noah Zoo in Groemitz an der Ostsee. Falls jemand einen Abstecher ins Circusmuseum nach Preetz plant und sich fuer Raubtiere interessiert sollte er/sie auf jedenfalls in Groemitz einen Abstecher machen. Wirklich gewaltige Tiere.
Benutzeravatar
Timm
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 30.12.2007, 22:25
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Nord- und Süddeutschland

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Timm » 25.04.2008, 21:35

Moin,

ich dachte gelesen zu haben das die Liger in Grömitz gestorben sind...

Gruß Timm
Benutzeravatar
Ingo Böckmann
-
-
Beiträge: 969
Registriert: 04.07.2007, 13:54
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Wadersloh/Münsterland

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Ingo Böckmann » 26.04.2008, 10:10

Was ist das ??? :shock:
Die "Liger",die ich bisher gesehen habe,habe ich irgendwie anders in Erinnerung. . . Eigentlich mehr die normale Körperform von Löwe oder Tiger,Abweichungen dann in der Musterung des Fells.An die Gruppe von Busch kann ich mich auch noch erinnern.Waren das dann diese "Tigone",welche nur als "Liger" angekündigt wurden?
mit freundlichen Grüßen Ingo
Mathias Vogt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 03.07.2007, 12:54
Geschlecht: Männlich

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Mathias Vogt » 27.04.2008, 22:02

Jürgen K. hat geschrieben:Moin,
der Liger auf den Bild kommt mir -ich sag mal- nicht so ganz austrainiert vor. Er wirkt auf mich so, als hätte er ein/ zwei Zentner zu viel auf den Rippen. Liegt es bei diesem Tier an dem außergewöhnlichen Appetit, oder mehr daran, dass eine solche Tierkreuzung in der freien Natur nicht vorkommt?
Gruß
Jürgen
Hallo Jürgen,

wie Marco schon anmerkte ist diese Übergröße auf den sogen. Hybrideffekt zurückzuführen. Dabei werden Kreuzungen von Tierrassen oder auch Tierarten(seltener) deutlich größer und kräftiger als die Eltern. Am bekanntesten ist ja sicher das Maultier durch die Kreuzung von Eselhengst und Pferdestute. Die Kreuzung zwischen Rassen nutzt man heute z. B. in der Rinder- und Schweinezucht. Im allgemeinen sind diese sogen. F1(1. Filialgeneration) - "Produkte" auch vitaler als die Ausgangsrassen. Das gilt aber nicht zwangsläufig auch für Kreuzungen zwischen versch. Arten.

Viele Grüße von Mathias
Benutzeravatar
Timm
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 30.12.2007, 22:25
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Nord- und Süddeutschland

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Timm » 25.05.2008, 20:05

Hallo,

wie kommts eigentlich das niemand von euch alten Circushasen in diesem Zusammenhang das Ehepaar Walter und Maritza Sapaschny erfähnte? Wie ich jetzt in der neuen Bilddokomentation " Fazination Raubtierdressur" von Hans-Jürgen und Rosemarie Tiede las traten die beiden früher mal ( 1995) mit 20 :o schwarzen Panther in Monte Carlo auf, 1975 im russischen Staatscircus mit 3 Löwen, 7 Tiger, 3 Jaguare, 3 Leoparden, 2 schw. Panthern, einem Geparden und 4 Luchsen auf :shock: oder auch im russischen Circus (1996 - 1997) mit 20Tigern und 11 Löwen!!!!!

Gruß Timm
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4527
Registriert: 01.07.2007, 22:30
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Admin » 25.05.2008, 20:36

Timm hat geschrieben:Hallo,

wie kommts eigentlich das niemand von euch alten Circushasen in diesem Zusammenhang das Ehepaar Walter und Maritza Sapaschny erfähnte?
Da hast Du recht. :)
Zumal ich Walter Sapaschny persönlich kannte bzw. als junger Mensch kennenlernen durfte.
Erst kürzlich erfuhr ich, dass er von wenigen Jahren verstorben ist und nun sein Sohn eine beachtliche Raubtierdressur in Russland zeigt.

Manchmal müssen "Greenhörner" aktiv werden, damit die grauen Zellen der alten Hasen aufgefrischt werden. :mrgreen:
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Timm
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 30.12.2007, 22:25
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Nord- und Süddeutschland

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Timm » 27.05.2008, 16:56

Gibt es darüber irgendwelche Filmdokomente? Wenn ihr eine Quelle wisst meldet euch bitte bei mir!

Gruß Timm
Benutzeravatar
Fax
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 15.03.2008, 01:56
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Freiburg

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Fax » 27.05.2008, 21:07

Peter hat geschrieben:
Timm hat geschrieben: Dabei fällt mir auf das ich bisher nur eine einzige Pumadressur (im Circus Fliegenpilz) gesehen habe. Die sechs Pumas wurden vorgeführt von Rudy Novotny.
Es gab mal eine gemischte Nummer mit Pumas und Bären. Aber mir fällt der Name des Dresseurs gerade nicht ein.

Pumadressuren sind tatsächlich selten.
1962 war im Circus Karl Brumbach eine Puma-Darbietung zu sehen, bestehend aus zwei Pumas, vorgeführt von einer Frau. Sie war die Lebensgefährtin von Tonga, der im selben Programm mit einem schwarzen Panter auftrat. Für mich war das die interessanteste Puma-Darbietung, die ich je gesehen habe. Auch Tongas Arbeit mit dem schwarzen Panter war einmalig, zumal Tonga zwei Beinprotesen hatte und auch noch einarmig war. Ich hatte ihn sehr bewundert und war stolz, ihn persöhnlich gekannt zu haben. Leider weis ich nicht, was später aus ihm geworden ist. Ich bin heute noch stolz darauf mit diesen Leuten im selben Programm gearbeitet zu haben.
Benutzeravatar
Timm
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 30.12.2007, 22:25
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Nord- und Süddeutschland

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Timm » 06.08.2008, 19:18

Hallo,

ich habe von einem Forenmitglied ein Fernsehmitschnitt von einem Auftritt derr Sapaschny´s (2 Elefanten zusammen mit 5 Tigern) bekommen und seitdem suche ich dringend weitere Aufnahmen der Sapaschny´s. Könnte mir jemand von euch dabei bitte weiterhelfen? Ich wäre wirklich dankbar für jede Art der Hilfe!

Gruß Timm
Alexander Schoch
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 13.11.2008, 13:31
Geschlecht: Männlich
Wohnort: München

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Alexander Schoch » 19.11.2008, 12:48

Habe mal die ganze Diskussion durchgelesen.
Zu den Scheeleoparden oder Irbissen möchte ich bemerken das Alfred Court eine Schneeleopardin namens Duschka
präsentierte. Bilder in "La cage de fauves".Ebenso so trat eine Leoparden und Pantner Nummer bei Krone im Winter in den 80ziger Jahren auf in der auch ein Schneeleopard auftrat.Soviel ich mich erinnere gehörte die Nummer Clubb-Chipperfield und als Dompteur glaube ich mich an den Namen Stiebner zu erinnern.
Zu den Pumas.Im Frankfurter ZooRaubtierhaus war lange Zeit in den 60ziger Jahren eine Puma Nummer zusehen Eltern+ 3 Zöglinge, vorgeführt von einem Südamerikaner. Puma wurden häufig bei großen gemischten Raubtiergruppen eingesetzt,Siemoneit,Farell,Strickler,Court... Nummer die aus Pumas betstehen sind eigentlich selten, da die Tiere anscheinend nicht "wirken". Sehr nervöse Zeitgenossen, die nur sehr schwer zu dressieren sind.
Mit den Jaguaren verhält es sich ähnlich, aber für viele Zuschauer sind sie von Leoparden kaum zu unterscheiden.
Mich wundert eigentlich hier das der Namen Alfred Court, der eine Dressurschule in Miramont Frankreich in den 30iger Jahren betrieb anscheinend in Vergessenheit geraten ist. Beautour galt als der Meister der Gemischten. Ging später zu RBBB. Lange Jahre waren dort seine Gemischte eine der Hauptattraktionen.
Hyännen in der Manege(siehe Bild von Marco, Streifenhyännen) waren in der Anfangszeit der gemischten Raubtierdresuren durchaus verbreitet. Aber ihr nicht unbedingt ästhetischer Anblick und die hohe Beisskraft liessen diese Tiere relativ schnell aus den Manegen verschwinden.
Bei gemischten Raubtierdressuren fällt mir noch Jörg Jenny ein, oder Sandor Konlosch Ungarn (sicher total falsch geschrieben. Ca 1990 verantstaltete der Rosgocirk in Moskau eine Festival, bei dem nur Raubtierdressuren gezeigt wurden. Absoluter Exot war eine Nummer bestehend aus Wildschweinen und Luchsen. Oder die selten gesehene Nummer Tiger mit Wisenten (Kusnezov Zirkus der Welt)Nicht zu vergessen Frau Nazarowa. Habe vor Monaten von einer russische Starraubtiernummer Unterlagen erhalten.Alle Tiger auf Kugeln, alle Tricks werden auf Kugeln ausgeführt, die sich frei drehen lassen, u.a. ein Tiger im Handstand.
Saltovitale Alexander
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4527
Registriert: 01.07.2007, 22:30
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Admin » 19.11.2008, 14:32

Alexander Schoch hat geschrieben:Nummer die aus Pumas betstehen sind eigentlich selten, da die Tiere anscheinend nicht "wirken". Sehr nervöse Zeitgenossen, die nur sehr schwer zu dressieren sind.
Nicht alle, es gibt da auch Ausnahmen. Habe durchaus ruhige ausgeglichene Pumas erlebt, mit denen man auch an der Leine frei spazieren gehen konnte.
Sie wirken nicht neben Leoparden und schwarzen Panthern. Aber für sich alleine hat es einen eigenen Reiz, wie dies vor vielen Jahren Vladimir Oppeln (odr wa es Rudy Novotny ??) zeigte.
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Juergen P.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2007, 14:28
Geschlecht: Männlich

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Juergen P. » 19.11.2008, 14:52

Ja, die Pumas waren von Rudolf Novotny ( war das nicht Fliegenpilz ? ), Wolfgang Heppner hatte zum Schluss eine Gruppe mit Pumas und auch bei Rene Strickler wird eine derartige Nummer gezeigt. Welche Tiere nun wo sind weiss ich nicht.
Der Chipperfield - Dompteur hiess Emile Smith und reiste mit dieser Nummer und dem Schneeleoparden Datschka auch u.a. in der Schweiz.
Bei KNIE war dort vor einigen Jahren auch eine gemischte mit u.a. mit Hyänen und Wölfen.
Gruss Jürgen P.
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4527
Registriert: 01.07.2007, 22:30
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Admin » 19.11.2008, 15:07

Habe nochmal nachgedacht: Vladimir Oppeln zeigte kurze Zeit eine Kombination von Eisbären und Pumas.
Das war eine ungewöhnliche Nummer, die aber nicht lange Bestand hatte.
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Alexander Schoch
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 13.11.2008, 13:31
Geschlecht: Männlich
Wohnort: München

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Alexander Schoch » 19.11.2008, 16:11

Wenn ich mich recht erinnerne waren auch 2 Jaguare bei Emile Smith mit dabei, die spezialisiert auf seine Hosen waren.
Du hast Recht mit dem Namen,Erinnerungen sind so eine Sache.Möchte auch an den Puma von Paul Busch erinnern.
Saltovitale Alexander
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4527
Registriert: 01.07.2007, 22:30
Geschlecht: Männlich
Kontaktdaten:

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Admin » 19.11.2008, 20:23

Alexander Schoch hat geschrieben: Du hast Recht mit dem Namen,Erinnerungen sind so eine Sache.Möchte auch an den Puma von Paul Busch erinnern.
Saltovitale Alexander
Das Puma "Prinz" war 1971 beim Circus Barum-Safari. Es war sehr gross und recht ausgeglichen. Wir gingen mit ihm an der Leine öfters spazieren.
Dazu folgendes Erlebnis: http://circusarchiv2007.circusworld.de/ ... /puma.html

Später kam es zu Paul Busch und trat in dessen Illussionsshow auf.
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Alexander L.
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 05.07.2007, 23:15
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Alexander L. » 20.11.2008, 06:52

Juergen P. hat geschrieben:Ja, die Pumas waren von Rudolf Novotny ( war das nicht Fliegenpilz ? ), Wolfgang Heppner hatte zum Schluss eine Gruppe mit Pumas und auch bei Rene Strickler wird eine derartige Nummer gezeigt. Welche Tiere nun wo sind weiss ich nicht.
Der Chipperfield - Dompteur hiess Emile Smith und reiste mit dieser Nummer und dem Schneeleoparden Datschka auch u.a. in der Schweiz.
Bei KNIE war dort vor einigen Jahren auch eine gemischte mit u.a. mit Hyänen und Wölfen.
Gruss Jürgen P.
Rudy Novotny war 1989 mit den Pumas bei Stey in der Schweiz engagiert. Die Tiere gehörten aber seinem Partner Artur Strnad. 1990 und 1991 waren sie bei Fliegenpilz. Als Rudy Novotny Fliegenpilz Mitte 1991 verliess, wurden die Tiere von Artur Strnad, welcher sie auch dressiert hatte, weiter vorgeführt. Anschliessend gastierte die Nummer im Dezember/Januar-Programm von Krone. In jenem Winter oder Frühling wurde Artur Strnad auf der Fahrt zu einem Engagement bei einem Autounfall auf der Autobahn getötet und die Tiere wurden von Wolfgang Heppner und später von René Strickler übernommen. Es handelt sich da also immer um die selbe Gruppe.

Circensische Grüsse aus der Schweiz
Alexander L.
Benutzeravatar
Timm
Interessiertes Mitglied
Interessiertes Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 30.12.2007, 22:25
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Nord- und Süddeutschland

Re: Größte gemischten Raubtiergruppen

Ungelesener Beitrag von Timm » 20.11.2008, 19:58

Hallo,

vielen Dank an Alexander für dir sehr aufschlußreiche Weiterführung diesen Themas!

Kannst du mir vielleicht nähere Infos zu dem Rosgocirk und zu der ungewöhnlichen Tiger-Wisent Nummer geben?

Gruß Timm
Antworten