„De lütt Wulf“ bei Hagenbeck

Bücher, Publikationen, Theater, Filme, Malerei, ...
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5824
Registriert: 02.07.2007, 02:02

„De lütt Wulf“ bei Hagenbeck

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 08.09.2020, 21:41

„De lütt Wulf“ bei Hagenbeck

Er war eine große Persönlichkeit. Mit 18 Jahren kam Walter Wulf aus Schleswig-Holstein zur Ausbildung nach Hagenbeck – zum Zirkus Hagenbeck, den es heute nicht mehr gibt. „Damals war ich kleiner als ein Sechsjähriger – und sah auch so aus. In der Straßenbahn hieß es immer: Steh’ mal auf und lass die Erwachsenen sitzen. Und der Schaffner sagte, ich darf nicht allein auf dem Perron stehen – nur in Begleitung eines Erwachsenen.“ In seiner Autobiografie „De lütt Wulf“ berichtete er: „Wütend! Dass die Leute nicht genau hinsahen und erkannten, dass ich erwachsen war!“

In seiner Ausbildung bei Hagenbeck zeigte sich: Walter Wulf, hier 18 Jahre alt, hatte eine natürliche Begabung im Umgang mit Tieren.
Mit 18 Jahren und 104 Zentimetern begann er bei Hagenbeck. Weitergewachsen ist er bis zum Alter von 35 Jahren. Als Walter Wulf 2017 87-jährig starb, maß er 145 Zentimeter. Sein Sohn Peter Wulf hat die „Autobiografie eines Kleinwüchsigen“ nun als Buch veröffentlicht.

108 Seiten,
Books on Demand, ISBN 9783751950022,
9,90 Euro

Mehr unter: https://www.elbe-wochenblatt.de/2020/09 ... hagenbeck/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten