Geschwister Weisheit

Die Seiltänzer waren die "Vorfahren" der Circusleute. Daher wollen wir diesem Bereich mehr Raum geben!
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4893
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Geschwister Weisheit

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.05.2019, 02:04

In 40 Metern Höhe: Mit dem Motorrad übers Volkfest
Geschwister Weisheit spannen ein 162 Meter langes Drahtseil über den Platz

NÜRNBERG - Hoch hinaus geht's auf dem Frühlingsfest mit dem Riesenrad oder dem Freifallturm. Heuer aber auch auf dem Drahtseil. In bis zu 40 Metern Höhe turnt die Artistenfamilie Geschwister Weisheit auf und unter Motorrädern. Und ein Familienmitglied treibt es sogar auf die Spitze.

Aufgeregt ist Alexander Weisheit nicht. Dabei trommelt der Regen auf die Plastikplane einer Bude auf dem Frühlingsfest. "Nur Gewitter wäre blöd", sagt er trocken. Trotz des miesen Wetters klettert Weisheit ein paar Minuten später einen 62 Meter hohen Mast hinauf. Über dem Volksfestplatz zeigt er einen Handstand, macht die Superman-Pose oder spielt auf einer Trompete.

Mehr unter: https://www.nordbayern.de/region/nuernb ... -1.8888649
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4893
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Geschwister Weisheit

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.05.2019, 19:27

Das ist die größte Attraktion beim Paderborner Lunapark
Zum ersten Mal sind die Hochseilartisten Geschwister Weisheit aus Gotha in Thüringen auf der Kirmes zu Gast

Die größte Attraktion des Lunaparks wird allerdings erst jetzt auf dem Maspernplatz aufgebaut. 62 Meter ragt der Turm der Hochseilartisten-Familie Weisheit in den Paderborner Himmel. Drahtseile werden von dort 120 Meter weit zu einem kleineren Turm führen. Und darauf sollen Motorräder fahren - über den Köpfen der Lunapark-Besucher.

Die Geschwister Weisheit aus Gotha sind bei den Aufbauarbeiten am Montag bester Dinge. Auch wenn sie um die anderen Fahrgeschäfte und Imbissbuden herumarbeiten müssen. "Die Paderborner Schausteller haben für uns alles super vorbereitet", sagt André Weisheit.

Die insgesamt zwei Türme werden auf Lkw aufgestellt. Dafür müssen die Trucks aber erst einmal an die richtige Stelle. Viel Platz zum Rangieren mit den Fahrzeugen haben die Thüringer nicht. Die Raupenbahn zur Rechten und das Actionhaus links lassen den Artisten nur wenige Meter.

Mehr unter: https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn ... apark.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 4893
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Geschwister Weisheit

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 27.02.2020, 22:08

Eine Familiendynastie
Geschwister Weisheit - 120 Jahre Seiltanz aus Gotha
Sie wurden gefeiert, enteignet, des Kunstdiebstahls verdächtig und mit dem Kunstpreis der DDR ausgezeichnet. Auch das Zirkusfestival von Monte Carlo zeichnet sie aus und dennoch: Das Seil ist nicht alles für die Weisheits.

Als hätten die Weisheits nicht schon genug Widrigkeiten in ihrer langen Unternehmensgeschichte durchstehen müssen – nun auch noch das. Als 1979 fünf Gemälde von Altmeistern aus dem Gothaer Schloss verschwanden, wurden zuerst die berühmten Hochseilartisten – die auch noch aus Gotha stammten - verdächtigt. Die Diebe waren über das Fallrohr bis in den dritten Stock geklettert und dort durchs Fenster eingestiegen. Rudolf Weisheit, der Senior-Chef der "Geschwister Weisheit", erzählt: "Als die Bilder gestohlen wurden, kam die Kriminalpolizei erst einmal zu uns. Die können das, klettern das Fallrohr hoch und dann klauen sie die Bilder…".
Ein Familienunternehmen aus Gotha

Die Familie Weisheit: Das sind heute 16 Hochseilartisten, von denen der jüngste, Lenny, sechs Jahre alt ist. Es sind alles Kinder, Enkel und Urenkel von Rudi und Traudel Weisheit. Sie blicken heute auf 120 Jahre bewegte Geschichte zurück, die nicht immer einfach waren. Begründer der Dynastie im Jahr 1900 waren Friedrich Wilhelm und seine Frau Maria, aus der damals schon bekannten Artistenfamilie Traber. Ihre Show bestand aus Theater, Musik und Hochseilnummern. Damals war Seilartistik ziemlich riskant. "Die Seile waren mal war sieben, mal zwölf Meter hoch gespannt und das damals alles ohne Netz, war schon eine gefährliche Sache, das könnte man heute gar nicht mehr machen", sagt Rudi Weisheit.

Mehr unter: https://www.mdr.de/zeitreise/ddr-artist ... t-100.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten