Niedersachsen: Knie Circus-Land

Freizeitparks mit artistischen Programmen
Antworten
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5429
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Niedersachsen: Knie Circus-Land

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.06.2020, 23:31

"Sommer, Sonne, Circus-Land…

Inmitten unberührter Natur liegt der unter Denkmalschutz stehende wunderschöne Gutshof auf einem über 50.000qm großen parkähnlichen Gelände. Der Hof im Einbecker Ortsteil Volksen blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Immerhin beherbergte er über 30 Jahre den legendären CIRCUS BARUM, und wurde danach vom Zirkus Charles Knie übernommen.

Und deshalb ist unser Park ein riesengroßer Circus für die ganze Familie. Bei uns wird den ganzen Tag gespielt, mitgemacht und ausprobiert."

Die Website vom Charles Knie Circus-Land in Einbeck:

https://www.zirkus-charles-knie.de/circus-land/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5429
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Niedersachsen: Knie Circus-Land

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.07.2020, 12:37

Sommer, Sonne und Spaß im Circus-Land
Zirkus Charlies Knie bietet zahlreiche Angebote für die ganze Familie | Open-Air-Varieté in Volksen

Zebras und Ziegen streicheln, Lamas, Ponys, Andalusier und Zwergesel betrachten, aber auch Yaks, Dromedare und Trampeltiere sowie lebensgroße Dinosaurier bestaunen, das ist ab dem heutigen Freitag möglich im Circus-Land von Zirkus Charles Knie in Volksen. Jochen Kreonzola bietet Einblicke in seine »Arche Noah«; Marek Jama, Preisträger des Zirkusfestivals in Monte Carlo, in verschiedenen Tiernummern. Mit dem liebevoll gestalteten Safari-Express kann man Runden drehen oder Rennsport in Mini-Go-Karts er­leben. Hüpfburgen und Klettertürme bieten ebenso viel Spaß wie Wettmelken oder zahlreiche weitere Angebote. Zirkusluft schnuppern, das ist auch bei den Sommer-Varietés möglich, die der Zirkus zusätzlich ab Ende Juli an Wochenenden anbietet.
Dieses Jahr ist alles anders, sagte Sascha Melnjak, Direktor vom Zirkus Charles Knie. Normal ist man ab März acht Monate auf Tournee; Auftritte in mehr als 40 Gastspielorten waren geplant. Die mehr als 90 Mitarbeiter hatten sich auf den Beginn der Saison in Northeim im März gefreut, dann mussten sie wegen der Corona-Pandemie alles wieder abbauen.

Mehr unter: https://www.einbecker-morgenpost.de/ein ... -land.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5429
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Niedersachsen: Knie Circus-Land

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 12.07.2020, 22:03

--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5429
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Niedersachsen: Knie Circus-Land

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 14.07.2020, 09:24

Circusland in Volksen ist sehr beliebt
Unzählige Personen erlebten außergewöhnliche Stunden beim Zirkus Charles Knie

Reges Treiben herrscht im Circusland in Volksen. Seit der Eröffnung am Freitag kamen täglich unzählige Personen, um beim Zirkus Charles Knie einen außergewöhnlichen Aufenthalt zu erleben. Morgens ab 10 Uhr verbrachten die Besucher im weitläufigen Areal eine kurzweilige Zeit und genossen die Angebote und Attraktionen. Beliebt waren die Vorführungen, aber auch das Toben Kletter- und Hüpfburgen, Dinosaurier anzuschauen oder sich an den Tieren zu erfreuen. Dosen werfen, Pfeil und Bogen, Wettmelken, Streichelzoo oder Paddelboote sowie verschiedene Aktionsbereiche waren stets gut gefragt.
Direktor Sascha Melnjak hatte gehofft, dass das Circusland gut angenommen wird, über das riesengroße Interesse war er »total happy«. Viele Rückmeldungen bekam er, wie schön und super alles geworden ist. Das Konzept beinhaltet, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, aktiv zu sein und einbezogen zu werden. Gern nahmen Kinder und Erwachsene die Chance wahr, Ziegen oder auch einmal einen Kakadu zu streicheln. Wenn Jochen Krenzola mit seinen Tieren über das Gelände ging, sorgte er jedes Mal für Faszination. Der Dompteur freute sich, wie interessiert und begeisterungsfähig die Besucher sind.

Mehr unter: https://www.einbecker-morgenpost.de/ein ... liebt.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5429
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Niedersachsen: Knie Circus-Land

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.07.2020, 22:27

Rebecca bittet zu Tisch
Charles Knies Sommer-Varieté mit Multitalent Siemoneit-Barum

30 Jahre spielte sie die Iffi Zenker in der »Lindenstraße«. Die letzte Folge wurde im März ausgestrahlt, und Rebecca Siemoneit-Barum hatte für die Zeit danach so viele Pläne. Der Lockdown machte der Einbeckerin dann einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Unzählige Moderationen, Fernsehproduktionen und Theaterengagements wurden von heute auf morgen abgesagt.
Der Zirkus Charles Knie, dessen Winterquartier auf einem alten Gutshof in Volksen beheimatet ist, bekam die Corona-Krise ebenfalls unvermindert zu spüren. Die diesjährige Tournee mit Starttermin Mitte März musste abgesagt werden.
Rebecca Siemoneit-Barum ist mit dem Zirkus seit vielen Jahren eng befreundet. »Die Idee zu einem wirklich hochkarätigen Varieté-Abend kam mir ganz spontan«, so Rebecca, »und ich brauchte nicht lange, um Sascha Melnjak, den Inhaber des Zirkus’ Charles Knie, von dieser Idee zu überzeugen.«

Mehr unter: https://www.einbecker-morgenpost.de/ein ... tisch.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5429
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Niedersachsen: Knie Circus-Land

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 02.08.2020, 09:10

Charles Knie Sommervariete bietet vielseitiges Programm:

Messoudis - Hand auf Hand, Jongleure
Berty Balder - Clown
Otilia Gasca - Antipoden
Skating Ernesto - Rollschuhe
Igor Bouturine - Hula-Hoop
Rachel Belle Barum - Peitschenspiele, Luftkäfig
Krenzola junior - Tierrevue
Rebecca Siemoneit Barum - Moderation, Gesang
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 5429
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Niedersachsen: Knie Circus-Land

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 04.08.2020, 12:01

(V)antastischer Varieté-Sommer in Volksen
300 begeisterte Zuschauer bei Premiere des Zirkus Charles Knie

»Wir sind Dein Sommer!«, stimmte Rebecca Siemoneit-Barum das Publikum gleich ein und bereitete allen Hiesigen auch viel Freude mit einem abgewandelten Song von Barbara Schöneberger: »…ich zieh‘ zurück nach Einbeck, denn da gehör‘ ich hin…oder nach Kooohnsen!« Die 42-Jährige moderierte sehr souverän den Abend, so als würde sie die Gäste in ihrem Wohnzimmer begrüßen.
Das Ambiente in diesem »Zimmer« unter freiem Himmel hatten Direktor Sascha Melnjak und sein Team einladend und durchdacht hergerichtet, auch rollstuhlgeeignet. Etwa 30 »maskierte« Mitarbeiter, deren mehrsprachige Kommunikation verbal und mit Handzeichen imponierend war, sorgten für das Wohl der Besucher. Die nutzten Beachbar und Liegestühle eifrig. Während die Gäste sich noch kräftig stärkten an Breitzkes Grillstand, Knies Foodwagen, Prosecco, Einbecker und Eis, sorgte bereits Clown Berti mit einem Staubwedel durch die Reihen laufend, für gute Laune.
Berti, einer der Gebrüder Balder war bereits vor 25 Jahren Teil des Siemoneit-Barum-Zirkus, erklärte Rebecca. Heute wohnt er in Northeim. »In und um Einbeck versammelt sich eben die Zirkus-Elite«, stellte sie fest. Berti agierte auch als Bauchredner mit Straußenpuppe und als lustiger Zauberer. Temporeich ging’s los mit den Messoudi-Brothers, die eine Jonglage bei gleichzeitigem An- und Ausziehen boten.
Mit dem 42-jährigen Kakadu Dotti auf der Schulter, der bereits mit Wolfgang Krenzola auftrat, gelang der Moderatorin der Übergang zu Krenzola Junior – Jochen. Balancierende Vögel und eine Katze, die durch einen Ring voller Tauben sprang, ohne dass diese wegflogen, beeindruckten. Doch jeder Auftritt machte Eindruck. Denn jedem gelang es, das Schwierige seiner Kunst leicht wirken zu lassen. So sparten die Zuschauer denn auch nicht mit Zwischenapplaus und anerkennenden Rufen, etwa bei Otilia Gasca, die auf dem Rücken liegend, elegant mit den Beinen und Füßen Rollen, Reifen und ein Flammenrondell jonglierte.
Unterdessen war ein Trecker-Kran am Eingang vorgefahren, an dem ein großer goldener Käfig befestigt wurde. Die 20-jährige Rachel Belle Barum tritt in die Fußstapfen ihrer Eltern, Rebecca Siemoneit-Barum und Pierre Bauer. Sie hat die Artistenschule besucht, trat bereits europaweit auf und nun das erste Mal in Einbeck: Mit einer wirklich atemberaubenden Artistik hoch oben in der Luft im Käfig – und mit einer gelungenen Landung direkt auf dem Tisch der Morgenpost-Gäste. Staunende »Wow«-Rufe und viel Applaus. Bei einem weiteren Auftritt zu vorgerückter Stunde holte sie einen männlichen Zuschauer auf die Bühne, dem sie mit Peitschen die Hälfte einer Banane und einer Zigarette abschlug – gekonnt und mit bewusst erotischer Ausstrahlung.
Zuvor hatten bereits zwei Auftritte mit irrem Tempo fasziniert: Paolo Ernesto und seine Frau Veronika mit ihrer Rollschuh-Artistik sowie der russischstämmige Igor Boutorine, der in jeder Körperhaltung mit Hula-Hoop-Reifen jonglierte, auch auf einem Bein und auf dem Bauch! Nicht nur zum Anfang, auch zum Ende – mit weiterem Zwischenbeifall – zeigten die Messoudi-Brothers nochmals ihr Können mit schwierigen Balanceakten. Ein fröhliches Finale mit allen Künstlern folgte.
»Das Leben lohnt sich. Das haben wir alle gelernt in den letzten Monaten«, stellte Rebecca Siemoneit-Barum in einer Zwischenmoderation philosophisch fest.

Mehr unter: https://www.einbecker-morgenpost.de/ein ... lksen.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten