Circus in Irland

Aktuelles aus deren Circuswelt!
Antworten
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7012
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 03.07.2007, 18:08

http://irishcircuses.tripod.com/

Hier etwas über Circus in Irland !

Circus Vegas

Dare Devil Circus

Fossetts Circus

Duffys Circus

Circus Gerbola

Circus New York
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7012
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 07.01.2010, 20:46

Circuslinks:

http://www.duffyscircus.com
Tom Duffys Circus

http://www.fossettscircus.com
Fossett’s Circus

http://www.circusgerbola.ie
Circus Gerbola
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Boris
-
-
Beiträge: 1865
Registriert: 25.04.2010, 02:32

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Boris » 15.01.2012, 16:44

Die Familie Gärtner mit ihren 5 Elefanten hat nach Beendigung des Wintergastspiels von PINDER in Paris diesen Circus bereits wieder verlassen und gastiert ab dem 20.01.2012 in Irland im Courtney Brothers Circus. ;)
Benutzeravatar
Boris
-
-
Beiträge: 1865
Registriert: 25.04.2010, 02:32

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Boris » 28.01.2012, 10:44

Ein Bild aus Irland. Danke Joy Gärtner. ;)
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Admin
-
-
Beiträge: 4352
Registriert: 01.07.2007, 22:30

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Admin » 16.01.2014, 00:28

Irland bietet auch 2014 interessante Programme:

Beim Cotton Circus wird Tommy Kocka jr. Karah Khavak mit seiner Repitlienshow im Programm sein

und

in Tom Duffy's Circus die Seelöwen von Gary und Conchi Jahn. :D
http://www.youtube.com/watch?v=_ueTAC5- ... e=youtu.be
Mit circensischen Grüßen

Circusworld.de
-------------------------------
http://www.circusworld.de
-------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7012
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.02.2020, 22:36

Programm 2020 des Tom Duffy´s Circus:

Duffy Brothers - Todesrad
David Duffy - Ponydressur
Flying Zuniga - Flugtrapez
Kelly Saabel - Handstandakrobatik
Jennifer Saabel - Antipodenspiele
Familie Saabel - Magicshow, Hundenummer
Andrenalin Truppe - Russische Schaukel, Trampolinhaus
Kenia Boys - Pyramidenbauer / Akrobaten
Mr. Lorenz - Clown

http://circusarchiv.blogspot.com/2020/0 ... -2020.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7012
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.07.2020, 22:38

--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7012
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.07.2020, 22:39

Circus Vegas veranstaltet nun "Irlands ersten Drive In Circus"

https://www.facebook.com/watch/?v=295021535069231
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7012
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 08.04.2021, 12:41

Traditionelle irische Circusse stehen durch Covid-19 vor dem Aus und erhalten keine staatliche Unterstützung

https://www.irishtimes.com/news/social- ... da78Ol3YGA

Inhalt per Google Translate:

Zirkusbesitzer befürchten, dass sich das Big Top endgültig falten könnte

Herkömmliche Zirkusse werden nach der Coronavirus-Pandemie möglicherweise „nie wieder geöffnet“. Zirkusbesitzer warnen.

Am Ende der Straße befindet sich unter anderem der Circus Gerbola, der vor 20 Jahren von Michael und Tara Gerbola gegründet wurde. Beide stammen aus Zirkusfamilien, sind seit ihrer Kindheit Zirkuskünstler und beschreiben ihr Geschäft als „unser Leben, unsere Identität, was wir tun“.

Drei Wochen nach ihrer 2020-Tour hatten sie in Dungarvan, Co Waterford, gespielt und sollten in Carrigaline, Co Cork, eröffnen, als sie im März 2020 aufhören mussten.

Sie hatten gerade mehr als 110.000 Euro in die Rekrutierung von Künstlern aus Argentinien, Rumänien und Deutschland investiert. beim Neulackieren, Testen und Zertifizieren aller Geräte sowie beim Kauf neuer Lastkraftwagen, Wohnwagen, Küchengeräte, Trapezgeräte, Requisiten und Kostüme.

All das liegt seitdem untätig in ihrem Garten, etwas außerhalb von Navan, Co Meath. Schimmel und Mehltau erscheinen über dem gefalteten Big Top. "Ich kann nicht wissen, in welchem ​​Zustand sich alles befinden wird, bis ich es öffne", sagte Gerbola. „Ratten hätten hineinkommen und es essen können. Ich kann es nicht selbst machen, da du ungefähr 30 Leute brauchst, um es zu machen. "

Auf die Frage, wie er sich fühlt, wenn er den Zustand des Geschäfts seiner Familie betrachtet, schaut er weg und wischt sich die Tränen aus dem Gesicht.

'Keine Unterstützung'

"Letztes Jahr gab es Hoffnung, aber die Dinge sind einfach nirgendwo hingegangen. Ja, wir erhalten die PUP (Pandemic Unemployment Payment) und vom Arts Council ein Stipendium für ein neues kontaktloses Ticketingsystem. Dafür sind wir sehr dankbar, aber wir werden noch viel mehr brauchen, um wieder auf die Straße zu gehen.

„Ein neues Gebrauchtzelt kostet ungefähr 40.000 Euro. Alle LKWs müssen erneut getestet und gewartet werden. Es gibt eine Versicherung. Wir müssen Künstler und Mitarbeiter einstellen. Insgesamt? Über 185.000 €.

"Ich weiß nicht, warum wir für keinerlei geschäftliche Unterstützung ausgewählt wurden. Oder ob wir jemals wieder auf die Straße gehen werden. "

Die Irish Showmen's Guild sagte, die von ihr vertretenen Unternehmen seien "Diskriminierung" und "Snobismus" ausgesetzt.

Gerry Curry, Gildenpräsident, sagte, der Sektor - darunter etwa 65 Vergnügungsparkbetreiber - brauche "Unterstützung, die der anderer Unternehmen ähnelt".

„Wir haben alle relevanten Abteilungen per E-Mail benachrichtigt und erhalten nur den Überblick. Wir müssen uns rechtlich beraten lassen. “

David Duffy, dessen Duffys Zirkus seit den 1850er Jahren in Betrieb ist, sagte: "Egal wie du dich anziehst, es ist Diskriminierung. Ist es so, dass die Regierung es nicht versteht oder dass es sie nicht interessiert? "

Die wichtigste staatliche Unterstützung für von der Pandemie betroffene Unternehmen - das Covid Restrictions Support Scheme (CRSS) - wird von Revenue im Auftrag des Finanzministeriums verwaltet und bietet berechtigten Unternehmen bis zu 5.000 EUR pro Woche.

Um ein Unternehmen zu qualifizieren, muss es über „Räumlichkeiten“ verfügen, und das System schließt ausdrücklich „Zirkusse oder Jahrmärkte aus, die nicht dauerhaft vorhanden sind“.

Der Arts Council betreibt einen Notfallstabilisierungsfonds für Kunstorganisationen, die von der Pandemie betroffen sind. Sie müssen jedoch bereits die strategische Finanzierung des Council erhalten, um sich zu qualifizieren, und traditionelle Zirkusse nicht.

Sie qualifizieren sich auch nicht für das Live Performance Support Scheme, das Small Business Assistance Scheme oder das Tourism Business Continuity Scheme.

Ein Sprecher des Finanzministeriums sagte, es sei "nicht möglich, die Kriterien des CRSS zu ändern", "damit Unternehmen, die von diesen Kriterien ausgeschlossen sind, förderfähig werden".

'Snobismus'

Eine Sprecherin des Ministeriums für Tourismus, Kultur und Kunst sagte: „Für alle von Covid betroffenen Unternehmen stehen Unterstützungen zur Verfügung“, wobei PUP und CRSS als „Hauptelemente der Regierungsreaktion“ genannt wurden. Der Zirkus war eine anerkannte Kunst, und dem Arts Council wurden 130 Millionen Euro zur Unterstützung von Kunstorganisationen zugewiesen.

Ein Sprecher des Rates bestätigte, dass traditionelle Zirkusse keine strategische Finanzierung erhalten und daher nicht für den Notfallstabilisierungsfonds in Frage kommen.

Aontú TD Peadar Tóibín hat wiederholt gegenüber den Ministerien für Finanzen, Kultur und Kunst Erklärungen abgegeben und schlägt einen „Snobismus“ in ihrer Haltung gegenüber traditionellen Zirkussen vor.

„Ich denke, die Mehrheit der Menschen im Land hat in ihrem Leben einen Zirkus besucht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele andere Performance-Kunst-Sektoren dasselbe sagen könnten. Ihre Reichweite ist unglaublich und sie liefern ihr Handwerk in praktisch jeder Stadt Irlands “, sagte Tóibín.

„Dennoch haben sie während Covid praktisch keine Unterstützung erhalten. Es muss sich ändern, sonst werden traditionelle Zirkusse ausgelöscht. “
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 7012
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Irland

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 05.10.2021, 00:10

Coronavirus: Nordirland sind die Clowns ausgegangen!

Wegen des Coronavirus verliessen viele ausländische Clowns Nordirland. Nun können Zirkusse wieder auf Tournee gehen – aber die Clowns fehlen.

https://www.nau.ch/news/bier-news/coron ... n-66016020
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten