Circus in Österreich allgemein

Links, Berichte, Infos, Fotos, ...
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 10.03.2020, 23:54

Größere Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen verboten

Das Coronavirus sorgt nun auch für deutliche Einschränkungen des kulturellen Lebens in Österreich. Die Regierung verkündete Dienstagmittag, dass Freiluft-Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit über 100 Gästen bis Anfang April untersagt werden. Das trifft neben Konzertveranstaltern vor allem auch Theater und Opernhäuser.

Mehr unter: https://www.oe24.at/oesterreich/politik ... /421027708


Circus Louis Knie:

Wir werden unser Gastspiel in Graz / Seiersberg fortführen und halten uns natürlich an die gesetzlichen Bestimmungen der Regierung, bei denen bei Veranstaltungen nicht mehr als 100 Besucher anwesend sein fürfen.

Täglich werden nun drei Vorstellungen abgehalten, denen jeweils die erlaubten 100 Besucher beiwohnen können. Ein Stillstand des Unternehmens wäre für uns existenzbedrohend und wir hoffen damit wenigstens unsere Tageskosten für Mensch und Tier einspielen zu können.

https://www.louisknie.com
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 20.03.2020, 00:58

Circus Frankello bittet um Spenden

Mit viel Engagement hat der Circus Frankello sein neues Programm zusammengestellt und gerade sein 1. Gastspiel dieses Jahres begonnen. Mit aller Härte hat es auch den Familien-Zirkus die verständliche Einschränkung keine Vorstellung mehr geben zu dürfen getroffen.

Die Zeltanlage in Wien Oberlaa wurde bereits abgebaut und das Team ist in das Winterquartier in Wiener Neustadt, Johann-Giefing-Straße 2, gezogen. Hier wollen sie sich den Vorgaben der Regierung entsprechend zurückziehen und die 40 Tiere bestmöglich versorgen.

Mehr unter: https://wienerbezirksblatt.at/circus-fr ... m-spenden/

-----

FISCHAMEND
Zirkus "Vegas" darf doch bleiben
Familie Spindler vom Zirkus „Vegas“ bangte um Standplatz. Rasche Lösung gefunden.

Seit Anfang März gastierte der Zirkus „Vegas“ in Fischamend und sorgte für Unterhaltung bei Groß und Klein. Doch durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus geriet Familie Spindler, die den Zirkus betreibt, in eine prekäre Lage.

Erst vor Kurzem hat die Winterpause geendet und die neue Tournee begonnen. Doch schon nach wenigen Wochen wurden nun alle Aufführungen abgesagt. Dadurch steht der Zirkus derzeit ohne Einnahmen da. Lebensmittel für die Familie sowie Futter für die Tiere zu bezahlen, sei in einer solchen Situation nicht einfach. „Für uns ist es schwer, jetzt durchzukommen“, so Viola Spindler. Zu den finanziellen Sorgen kam auch die Unklarheit, wo sie in den nächsten Tagen hinsollen. Familie Spindler, die aus Deutschland stammt, kann aufgrund der Tiere nicht sofort ausreisen. Will man mit Tieren die Grenze überqueren, müsse man sich vier Wochen zuvor beim Veterinäramt anmelden, so Spindler.

Mehr unter: https://www.noen.at/bruck/fischamend-zi ... -196719684

-----

TIERE LEIDEN HUNGER
Wegen Corona: Zirkus Belloni in Eggenburg gestrandet
Eigentlich hätte der Zirkus Belloni in Eggenburg für Begeisterung sorgen sollen. Jetzt sitzt der Zirkus wegen der Corona-Krise in Eggenburg fest - und bittet um Futterspenden für seine Tiere.

Der deutsche Zirkus unternimmt jährlich eine Tour durch Österreich. Seine zweite Station hätte Eggenburg sein sollen. Wegen der Corona-Krise kann der Zirkus aber weder weiter ziehen, noch zurück nach Deutschland und sitzt derzeit in Eggenburg fest.

Mehr unter: https://www.noen.at/horn/tiere-leiden-h ... 196801189#

-----

Circus Alex Kaiser benötigt dringend Futterspenden

Der Circus Alex Kaiser hat vor kurzem in Enns seine Zelte aufgestellt. Genau hier wird er dank des Corona-Virus„ auch mindestens die nächsten zwei Monate bleiben.

Der Zirkus kann seine Saison nicht fortsetzen und keine Veranstaltungen abhalten. Wirtschaftlich gesehen bedeutet das nichts Gutes. Solange man in Enns gestrandet ist, muss man auf jegliche Einnahmen verzichten. Die Artisten sind bereits in ihre Herkunftsländer (Ukraine, Tschechien und Polen) abgereist.

Futter für 40 Tiere benötigt

„Meine Familie und unsere 40 Tiere sind noch da“,

Mehr unter: https://www.tips.at/nachrichten/enns/la ... terspenden
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 22.03.2020, 01:30

Circusworld hat geschrieben: 20.03.2020, 00:58 Wegen Corona: Zirkus Belloni in Eggenburg gestrandet
Eigentlich hätte der Zirkus Belloni in Eggenburg für Begeisterung sorgen sollen. Jetzt sitzt der Zirkus wegen der Corona-Krise in Eggenburg fest - und bittet um Futterspenden für seine Tiere.
STANISLAUS-ORDEN HALF
Corona: Futterspende für gestrandeten Zirkus
Nachdem der deutsche Zirkus Belloni wegen der Corona-Krise derzeit in Eggenburg festsitzt, haben der St. Stanislaus-Orden und lokale Firmen rasch auf Aufruf wegen Futterspenden für die Zirkus-Tiere reagiert.

Mehr unter: https://www.noen.at/horn/stanislaus-ord ... 197195030#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 25.03.2020, 01:37

Coronakrise
Deutscher Zirkus am Bodensee gestrandet
Ein Zirkus aus Berlin (D) ist in Hard am Bodensee gestrandet. Durch die Beschränkungen und Grenzschließungen steckt er regelrecht fest. Keine Vorstellungen bedeuten keine Einnahmen. Damit die Tiere nicht verhungern, ist der Zirkus dringend auf Spenden angewiesen.

Deutlich länger als erwartet hat ein deutscher Zirkus ein Gastspiel in Vorarlberg. Durch die derzeit geltenden Bestimmungen sind keine Vorführungen möglich. Auch eine Ausreise ist aufgrund der Beschränkungen derzeit nicht möglich.

Suche nach geeignetem Platz
Für die Schausteller und ihre Tiere ist die Coronavirus-bedingte Auszeit ein kleines Drama – denn in Hard, wo sie ihre Zelte aufgeschlagen haben, können sie nicht bleiben. „Die Gemeinde Hard möchte uns nicht dabei helfen“, sagt Michael Lauenberger vom Zirkus. Für Bregenz gelte dasselbe.

Mehr unter: https://vorarlberg.orf.at/stories/3040420/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.03.2020, 23:57

GRENZSPERREN
„Zirkus Emilio“ ist in Neudorf gestrandet
Familie aus Tschechien sitzt durch die Grenzsperren wegen der Coronakrise mit ihrem „Zirkus Emilio“ in Neudorf fest. Hilfsbereite Dorfbewohner versorgen die Artisten nun mit Lebensmitteln.

„Zirkus Emilio“, das sind Barbara und Emil Wertheim mit ihren vier Kindern und Onkel Toni. Das ganze Jahr tingelt die tschechische Zirkusfamilie unter dem Motto „Der große Spaß für die Kleinen“ durch das Land.

Die vorerst letzte Station der Wertheims war Neudorf: Hier hätten vor zwei Wochen noch Vorstellungen stattfinden sollen, doch dann wurden die Grenzen dicht gemacht. Die Zirkusfamilie wurde von den Ereignissen der Corona-Krise überrumpelt, und ist nun vorerst in Neudorf, am Areal gegenüber der örtlichen Veranstaltungshalle, geblieben.

Mehr unter: https://www.bvz.at/neusiedl/grenzsperre ... 197682031#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 31.03.2020, 16:49

Coronavirus
Jäger helfen Zirkus mit Futter aus
Jäger aus dem Bregenzerwald helfen dem gestrandeten Zirkus in Hard, der dringend Futter braucht, um die Tiere auch weiterhin ernähren zu können. Der Zirkus Berlin kann aufgrund der Coronavirus-Pandemie keine Vorstellungen geben.

Eigentlich hätte die Österreich-Tournee des Zirkus Berlin in Hard beginnen sollen, doch aufgrund der Coronavirus-Pandemie kann der Zirkus derzeit weder eine Vorstellung geben noch weiterziehen. Das Geld für das nötige Futter fehlt. 400 Kilogramm Heu und 100 Kilogramm Kraftfutter brauchen die vier Kamele und 20 Pferde täglich, das aufgrund fehlender Einnahmen nicht gekauft werden kann.

Die Jäger der Genossenschaftsjagd Egg I spenden jetzt das Futter, das aufgrund des milden Winters nicht ans Wild verfüttert wurde.

Mehr unter: https://vorarlberg.orf.at/stories/3041481/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 06.04.2020, 23:37

Österreich will behutsam und schrittweise zur Normalität zurückkehren. Kleine Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte dürfen ab dem 14. April unter strengen Sicherheitsvorgaben wieder öffnen. Die Ausgangsbeschränkungen werden dagegen verlängert.

Alle anderen Geschäfte, Einkaufszentren und Friseure dürfen ab dem 1. Mai wieder öffnen. Ob dies so komme, werde Ende April entschieden. Zudem wird das Tragen eines Mundschutzes künftig nicht nur in Supermärkten und Drogerien zur Pflicht. Schulen sollen bis Mitte Mai geschlossen bleiben, Veranstaltungen sind demnach bis mindestens Ende Juni gestrichen. Andere Dienstleistungen, Gastronomie-Betriebe sowie Hotels sollen nach dem jetzigen Regierungsplan erst Mitte Mai wieder stufenweise öffnen dürfen. Die Ausgangsbeschränkungen werden bis Ende April verlängert.

https://www.n-tv.de/politik/Osterreich- ... 95800.html
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 09.04.2020, 21:14

Circus Belly bedankt sich bei den Tullnern

Der schon seit mehreren Wochen in Tulln gestrandete Zirkus Belly bedankte sich auf seine ganz persönliche Weise bei der Tullner Bevölkerung für die große Hilfsbereitschaft der vergangenen Wochen und bei jenen, die sie weiterhin unterstützen: Im Garten des Pflege- und Betreuungszentrums Tulln und mit großem Abstand, gab der Zirkus als „Dankeschön an alle Tullner“ zwei Sondervorstellungen für die betagten BewohnerInnen.

In sicherer Entfernung, von Terrassen und Balkonen aus, verfolgten die ZuschauerInnen mit Begeisterung die Albernheiten der Clowns und die Kunststücke der Hunde, die ihren Auftritt kurzerhand vom Zelt in den Garten und auf den Parkplatz des Pflege- und Betreuungszentrums Tulln verlegten.

„Für unsere BewohnerInnen war diese Zirkusvorführung eine besonders willkommene Abwechslung. Schon seit Wochen sind Besuche von Angehörigen oder Ehrenamtlichen nicht möglich“,
so Direktorin Regina M. Berger, die sich sehr herzlich im Namen der BewohnerInnen des Rosenheimes für den wunderbaren Auftritt bedankte.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/tulln/c-lokal ... n_a4027776
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 16.04.2020, 13:23

WOLFPASSING
Ein Circus-Zelt ohne Gäste
Im November ging der Circus Roselli in die Winterpause, im März sollte es eigentlich wieder losgehen. Nun sitzt Familie Reinhard in Wolfpassing fest – ohne Auftritte.

Wenn die Circus-Saison Anfang November zu Ende geht, geht Familie Reinhard in die Winterpause. Zum zweiten Mal hat die (mittlerweile) sechsköpfige Familie ihr Winterlager in Wolfpassing aufgeschlagen. Normalerweise verlassen sie dieses im März wieder, um ihre Tournee durch ganz Österreich zu starten. Dem machte das Coronavirus heuer einen Strich durch die Rechnung. „Wir sitzen fest und wissen nicht, wie es weitergeht“, sagt Circus Roselli-Direktor Pascal Reinhard im NÖN-Telefonat.

Mehr unter: https://www.noen.at/erlauftal/wolfpassi ... 201111675#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 19.04.2020, 22:57

Circus Safari muss Standort räumen
Zuerst sind alle Vorstellungen der Coronakrise zum Opfer gefallen. Jetzt soll der Circus Safari auch noch binnen 48 Stunden seinen jetzigen Standplatz räumen. Das könnte gleich aus mehreren Gründen den Ruin für den Circus bedeuten.

„Wir haben 48 Stunden, dann werden wir hier vertrieben. Das Schlimme daran ist: Ich kann gar nicht weg. Ich hab’ mein Geld aufgebraucht. Das, was noch übrig ist, sind Peanuts. Jetzt zu fahren, wäre für uns ein Desaster“, klagte der Direktor des Circus, Benjamin Spindler. Es sind schwere Zeiten für den Clown Santino, die Luftartistin Karina und die waghalsige Motorradtruppe von Nedko, Chello und Silvano. Ihr Zirkus kämpft ums Leben. Es fehlt nicht nur das Geld für eine Übersiedlung, es gibt auch keinen Standort, an dem sich der Zirkus niederlassen könnte, berichtete die Tageszeitung „Kurier“.

Mehr unter: https://wien.orf.at/stories/3044694/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.04.2020, 23:32

KEIN FUTTER FÜR TIERE
Kleiner Zirkus in großer Not braucht unsere Hilfe

„Wir sind Zirkusartisten in achter Generation und an ein karges Leben gewöhnt. Aber jetzt wissen wir nicht mehr weiter.“ Man spürt richtig, wie schwer es Rosalinde Köllner fällt, um Hilfe zu bitten. Nur vier Gastspiele konnte ihr kleiner Zirkus nach der Winterpause abhalten, „und die waren schon ganz schwach besucht wegen Corona“. Und seither - gar nichts mehr. Für Monate seien sie nun in Deutschlandsberg gestrandet. Bürgermeister Josef Wallner unterstütze sie sehr, sie dürften auf dem schönen Gelände bleiben, die Einheimischen bringen auch Lebensmittel - aber „jetzt wird alles richtig knapp“.

Das Heu für die 30 Tiere, darunter die Kamele „Jasmin“ und „Solaika“, das Futter für die Haflinger und die Hengste „Gustl“ und „Marcello", für die Zwergziegen, die Hunde und das Lama. Und, typisch für große Tierfreunde: Sie bitten zunächst um Futter für Ziege & Co. Und erst beim Nachfragen kommt man drauf, dass auch Lebensmittel für das Betreiberehepaar und ihre zehn Kinder fehlen!

Mehr unter: https://www.krone.at/2142177
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.04.2020, 23:35

Zirkusse in Niederösterreich gestrandet
Das Veranstaltungsverbot wegen des Coronavirus trifft auch Zirkusse. Einige sitzen daher seit Wochen in Niederösterreich fest, etwa in Wiener Neustadt und Hainburg an der Donau (Bezirk Bruck/Leitha)). Für Tiere und Menschen ist die Situation prekär.

Wo es normalerweise „Manege frei“ heißt, sind die Zelttüren seit Wochen geschlossen. Die Tiere bleiben in ihren Gehegen, die Artisten in den Wohnwägen. Der „Circus Aros“ sitzt seit Wochen in Hainburg an der Donau fest. Nach Auftritten im März im Burgenland schlug der Zirkus dort seine Zelte auf – dann war Schluss.

Besonders problematisch ist die Zwangspause für die Zirkusse, da die neue Saison normalerweise im März gestartet hätte und jetzt Hochsaison wäre. „Das ist ein enormes Problem für uns, wir haben eine zweimonatige Winterpause hinter uns“, schildert der Direktor des „Circus Aros“ Mike Reinhard. „Wir haben im Winter natürlich viel investiert in unseren Zirkus, Reparaturen oder Lichtmaterial für die Show. Für uns ist der Beginn der Saison im März und die drei stärksten Monate sind März, April und Mai. Da können wir als Zirkusunternehmen am meisten verdienen.“

Finanzielle Mittel werden knapp
Die Artistinnen und Artisten wurden nach Hause geschickt, in Hainburg an der Donau sind jetzt nur noch acht Personen, darunter Kinder, und zahlreiche Tiere. Der Zirkus steht mittellos da, während Rechnungen bezahlt werden müssen. Monatlich fließen beispielsweise 2.000 Euro alleine in Tierfutter, so Reinhard. Die finanziellen Mittel würden derzeit bis Mitte Mai reichen, dann sei Schluss.

„Hauptsache ist, dass der Zirkus überlebt“
Ähnlich ist die Situation in Wiener Neustadt, wo der „Circus Frankello“ auf einem leeren Firmengelände festsitzt. 40 Tiere und knapp 40 Menschen müssen versorgt werden. Bedingt durch Investitionen im Winter, sind die Reserven auch hier knapp. „Die größte Sorge ist, dass der Zirkus weiter überleben kann. Das ist die Hauptsache, dass das nicht in die Brüche geht und, dass das nicht alles kaputt geht“, sagte Zirkusdirektor Edmund Frank.

Mehr unter: https://noe.orf.at/stories/3045535/
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 26.04.2020, 22:06

GESTRANDET
Neudorfer sammeln Spenden für Zirkusfamilie
„Zirkus Emilio“ sitzt noch immer in Neudorf fest und ist auf Geldspenden angewiesen. In Pama wurden 780 Euro für die Familie gesammelt, ein Konto wurde eingerichtet.

Seit Anfang März ist die tschechische Familie Wertheim mit ihrem „Zirkus Emilio“ in Neudorf gestrandet. Seither sind Barbara und Emil Wertheim mit ihren vier Kindern und Onkel Toni auf die Hilfsbereitschaft der örtlichen Bevölkerung angewiesen. Regelmäßig werden den Wertheims Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs vorbeigebracht, die Gemeinde stellt gratis Wasser und Strom zur Verfügung.

Um laufende Kosten wie Versicherungen zu decken, ist die Zirkusfamilie in vierter Generation nun aber auch auf Geldspenden angewiesen.

„Der Zirkus ist überwältigt von der Unterstützung!“

Mehr unter: https://www.bvz.at/neusiedl/gestrandet- ... 202352743#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 17.05.2020, 01:21

Der Zirkus in Österreich sagt Danke!

Für die großartige Unterstützung die Zirkusse in Österreich von der Bevölkerung erhalten haben, und als Dankeschön an alle Menschen die dazu beigetragen haben die Krise zu überwinden, und zu einem wenn auch etwas geänderten Alltag zurückzukehren veranstalten zahlreiche Zirkusse in ganz Österreich eine "Dankesvorstellung".

Der genaue Zeitpunkt wird rechtzeitig auf dieser Website, in den Medien und in den jeweiligen Spielorten bekannt gegeben.

Bei diesen Zirkussen sind sie zur Vorstellung "Zirkus sagt Danke! herzlichst eingeladen."
https://www.zirkustag.at/index.php
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 23.05.2020, 23:27

Zirkus in Deutschlandsberg darf bald wieder spielen

Eiskalt erwischte die Corona-Krise auch den Circus Simoneit Aron: Nach den ersten Vorstellungen im März waren Mensch und Tier plötzlich in Deutschlandsberg gestrandet.

Der 5. Juni geht im Rahmen des 1. Österreichischen Zirkustags über die Bühne, der eigentlich am 18. April stattfinden hätte sollen. Mit zwei Sondervorstellungen um 15 und 18 Uhr möchte sich der Circus Aron bei allen Menschen, die geholfen haben, bedanken.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/deutschlandsb ... n_a4076034
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 29.05.2020, 17:43

Zirkus sitzt seit Februar in Berndorf fest und ist auf Spenden angewiesen

Der Zirkus Candy, der bereits im Februar in Berndorf seine Zelte aufgeschlagen hat, darf noch immer keine Vorstellungen geben. Ein 13-köpfiges Team steht ohne Einnahmen da und muss eine Vielzahl an Tieren versorgen. Zirkusdirektorin Jamaine Spindler: "Wir sind derzeit voll auf Spenden angewiesen und für jede Hilfe dankbar!"

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/triestingtal/ ... n_a4084536
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.07.2020, 12:51

„Macht uns bitte wieder flott!“: Artistenfamilie in Stams „gestrandet“
Der Zirkus Brumbach ist seit dem Winter in Stams „gestrandet“. Bevölkerung, Gemeinde und Bezirkshauptmannschaft versuchen nun aktiv zu helfen.

Der Zirkus Stefan Brumbach ist „gestrandet“. Bekannt ist der Zirkus u. a. durch die RTL-Show „Das Supertalent 2018“, wo der damals Neunjährige Emilio Bernardo Brumbach die Jury als „Deutschlands jüngster Zirkusdirektor“ verzauberte. Manuela, Emilios Mutter, schildert ihre Odyssee seit Corona: „Eigentlich wollten wir nur über den Winter in Stams bleiben und ab März unsere Tournee durch Tirol, Südtirol und weiter durch Italien starten.“ Doch dann ereilte die Artistenfamilie gleich doppeltes Pech. Ein Zugfahrzeug hatte den Geist aufgegeben und die Corona-Maßnahmen zwangen die Brumbachs in einer abenteuerlichen Aktion zurück über die Staatsgrenze nach Mittenwald. Dort hat der lokale Lions Club durch eine Spende die ärgste Not gelindert. Nachdem der Shutdown Wochen später wieder gelockert worden war, kehrten sie nach Stams zurück.

„Das ging binnen Stunden“, erinnert sich auch der Stamser Vize-BM Gerhard Wallner: „Eigentlich wollte die Gemeinde helfen und hat 500 Euro für Gas und Treibstoff zur Verfügung gestellt. Auch erlaubte es der Bürgermeister freundlicherweise, die Zirkuswagen beim Sportplatz abzustellen. Niemand hat aber damit gerechnet, dass diese Zwischenlösung so lange dauert, schließlich ist der Platz nicht zum Campieren freigegeben. Im Gegenteil: Wir hatten dort unser Pfingstturnier und dürfen es aus Sicherheitsgründen nicht mehr abhalten. Die alten Eichenbäume stellen eine Gefahr dar und könnten umstürzen.“

Seit den Corona-Bestimmungen bangen etliche Schausteller und Zirkus-Eigentümer um ihre Existenzen, da momentan keine Aufführungen gewinnbringend durchgeführt werden können. „Zum Leben haben wir auch nichts“, ist Manuela Brumbach verzweifelt: „Wir sind hier mittellos und mussten an viele Türen klopfen und Hilfe erbitten.“ Dazu waren auch etliche Stamser Bürger bereit. Erschwerend kommt für Familie Brumbach hinzu, dass sie deutsche Staatsbürger sind und nicht auf Sozialhilfe hoffen dürfen.

Mehr unter: https://www.tt.com/artikel/17131080/mac ... gestrandet
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 24.07.2020, 21:53

CIRCUS SAFARI Programmausschnitte 2020 NEU

Noch bis zum 9. August 2020 ist der Circus Safari in Wiener Neudorf zu Gast.
Die Winterpause verbrachte der Zirkus auf einem Gelände in Wien Auhof welches er aber wegen Eigenbedarf des Grundbesitzers im Frühjahr 2020 räumen musste.
Jetzt war der Zirkus mit seinen 62 Tieren und seinen Artisten ohne Bleibe.
Glücklicherweise konnte Wiener Neudorf dem Zirkus auf dem ÖKO-Park Gelände der Fa. Universale ein ausreichend großes Gelände für den Zirkus und seine Tiere zur Verfügung gestellt werden.
Das einzige das dem Zirkus jetzt noch zu seinem Glück fehlt sind Gäste, Gäste und noch mehr Gäste.

Vorführungen gibt es von Mittwoch bis Sonntags um 18 Uhr und am Sonntag zusätzlich auch um
11 Uhr.
Sehen Sie in Folge Ausschnitte einer Sondervorstellung am 22.07.2020 die im Auftrag der Marktgemeinde Wiener Neudorf erstellt wurde und unterstützen Sie den Zirkus durch Ihren persönlichen Besuch.

https://www.youtube.com/watch?v=UMDm5fpWjII
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 22.08.2020, 21:05

Zirkus in Not: Oldtimer Club Pottenstein spendete

Der Zirkus Candy ist seit Dezember 2019 in Berndorf- St. Veit zum Nichtstun verurteilt und ohne Einkünfte. Schon im Winter das Wetterpech. Kurz vor dem Abbruch der Zelte in Berndorf und der Weiterfahrt zum nächsten Standplatz Ebreichsdorf haben ein Sturm und Unwetter das verhindert. Dann kam Corona – und der Stillstand war die letzte Konsequenz.
Der OTC Oldtimer Club Pottenstein hat nun mit einer Spende zur Milderung der Situation beigetragen. Die Zirkusdirektion bedankt sich an dieser Stelle bei den Triestingtalern für das überwältigende Endgegenkommen und die große Hilfe in dieser schwierigen Zeit. Nun geht es hoffentlich endlich weiter. Ab Anfang September werden die Zelte in Berndorf abgebrochen und in Ebreichsdorf im Sportzentrum aufgebaut.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/baden/c-lokal ... e_a4201605
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 11.09.2020, 20:36

12 Pferde und vier Kamele: Zirkus sucht Winterquartier

Seit April ist der "Circus Berlin" in Vorarlberg und aufgrund der Coronakrise mussten sämtliche Aufführungen und Auftritte abgesagt werden. Bis jetzt durften sie auf einem alten Firmengelände in Bregenz bleiben. Jedoch wird das darauf stehende Gebäude mit Ende September abgerissen. Somit hat der Zirkus bald kein Dach mehr über dem Kopf.

Bis Ende September muss Lösung gefunden werden
Seit Mai lebt Lauenburger nun mit seiner Familie, den 12 Pferden und vier Kamelen in Bregenz. Genauer gesagt in Neu Amerika auf einem leerstehenden Firmengelände, das sie dank der großzügigen Besitzer ohne weitere Kosten benutzen dürfen. Doch dies hat nun ein Ende. Denn das Firmengebäude soll mit Ende September abgerissen werden. Etwas Neues soll hier entstehen.
Bürgermeister erteilt nur Absagen

Mehr unter: https://www.vol.at/12-pferde-und-vier-k ... er/6736522
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 18.10.2020, 23:06

Circusluft weht durch den Flachgau

Mit seinem sehenswerten, zauberhaften, faszinierenden Programm für Alt und Jung wird der Circus Aron der Familie Köllner aus Deutschland vom 23. Oktober bis 26.Oktober in Anthering beim Sportplatz und vom 30.Oktober bis 2.November in Henndorf beim Einkaufszentrum Meilenstein gastieren. „Manege frei!“, dieser legendäre Satz hat auch für die Familie Köllner seit Jahrzehnten Gültigkeit. Artistik, Akrobatik, Tiere (edle Pferde und liebenwerte Ponys) und spaßige Clownerie beinhaltet das schwungvolle Programm im Sternenzelt. Durch Corona gab es einen monatelangen Stopp, dann erkrankte der 17-jährige Sohn Heiko schwer am Herzen. Ihm wurden in einer Münchner Spezialklinik eine Herzklappe und ein Schrittmacher eingesetzt, und dadurch entstand wieder eine siebenwöchige Pause. Jetzt rollt der Circus wieder.

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/flachgau/c-lo ... u_a4300746
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 09.11.2020, 23:56

Zirkusfamilie in Traun vom Lockdown überrascht

Der Zirkus Penelli - eine Zirkusdynastie in der siebten Generation - besteht schon seit rund 300 Jahren. Seit 35 Jahren in Europa unterwegs, musste er noch nie so schwere Zeiten wie heuer mitmachen. Aktuell ist die Familie in Traun „gestrandet“.

Wegen großer Nachfrage wurde das Gastspiel in Traun bis 16. November verlängert, als der zweite Lockdown Anfang des Monats alles änderte. Chef Reinhard Tosca erzählt im Gespräch mit Tips, wie herausfordernd bereits die Situation im Frühjahr war, als man in Waidhofen an der Ybbs ausharren musste. „Damals haben uns der Bürgermeister und die Bevölkerung sehr geholfen“, sagt er dankbar. „Aber wir konnten ja nicht ahnen, dass es noch einmal zu einem Lockdown kommen würde. Wir haben gemeint es geht jetzt aufwärts und wir können alles wieder aufholen.“

Schwierige Situation

Auch die Sommermonate, in denen die Artisten wieder in der Manege auftreten durften, brachte nur eine leichte Verbesserung der Situation. „Wir konnten nur einen Teil unserer Schulden abbezahlen, dann war wieder alles zu“, so Tosca verzweifelt. Nach der Station in Traun war eigentlich geplant gewesen einen Weihnachtszirkus zu machen, der wurde jedoch in der vergangenen Woche ebenfalls abgesagt. Die akuteste Herausforderung ist aktuell, die Zeit finanziell zu überbrücken. „Wir benötigen auch Futter und Heu für die Tiere, damit wir einfach irgendwie über die Runden kommen“, sagt Tosca, der hofft, dass sich die Situation spätestens um Weihnachten herum wieder entspannt. „Dann hätten wir wieder einen Lichtblick und könnten zumindest planen – was derzeit überhaupt nicht möglich ist.“

Mehr unter: https://www.tips.at/nachrichten/linz-la ... eberrascht
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 16.11.2020, 01:38

Manege bleibt leer!
Gestrandet um zu bleiben!

Nicht einmal ganz erholt hat sich der Zirkus Belly vom ersten Lockdown im März 2020 (damalige Strandung in Tulln), so trifft es ihn diesmal wieder in Haderswörth (Ortsteil Lanzenkirchen, NÖ) mit voller Wucht! Nach der Allerheiligen-Vorstellung fiel der Vorhang für die Zirkus-Gäste wieder für längere Zeit! Das Veranstaltungsverbot bezüglich der Corona-Regeln setzt nicht nur dem Zirkus zu!
Der Clown bleibt abgeschminkt und kein Publikum zaubert ihm ein Lachen in sein Gesicht! Die Akrobaten trainieren ohne Applaus und die Seiltänzerin tanzt am Boden der einsamen Leere! Mitsamt der Belegschaft strandeten auch 32 putzige, flauschige kleine und große Vierbeiner, die natürlich immer Hunger haben!

Mehr unter: https://www.meinbezirk.at/wiener-neusta ... n_a4349135
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 18.11.2020, 11:21

ALTENMARKT
Circus Vegas bittet dringend um Hilfe
Deutsche Zirkusfamilie freut sich über jede Form von Unterstützung: Futter, Essen oder Geldspenden erbeten.

„Wir bitten herzlich um Hilfe, vor allem für unsere vier Hunde, zwei Ziegen und vier Ponys. Wir dürfen zurzeit wieder nicht auftreten und ohne Einnahmen ist es wirklich existenzbedrohend“, meint die Inhaberin, Ginny Spindler.

https://www.noen.at/baden/altenmarkt-ci ... 233869471#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Benutzeravatar
Circusworld
-
-
Beiträge: 6612
Registriert: 02.07.2007, 02:02

Re: Circus in Österreich allgemein

Ungelesener Beitrag von Circusworld » 22.11.2020, 13:36

HILFERUF
Laa/Thaya: Zirkus in Not
Seit Anfang November stehen am Laaer Burgplatz die Wohnwägen und Zelte des Circus Roselli. An zwei Wochenenden gab es Vorstellungen, dann kam der Lockdown zwei und mit ihm auch das Veranstaltungsverbot.

Nun sahen sich die Besitzer Pascal und Marie Reinhard gezwungen in Laa eine Zwangspause einzulegen. Zur Zirkusfamilie gehören auch noch vier Kinder im Alter von 8 Monaten bis 13 Jahren, Hunde, Hühner ein Wellensittich und Tauben.

Aufgrund von Babypause und Lockdown im Frühjahr verfügt die Familie mittlerweile über kein Einkommen mehr und die Ersparnisse sind fast aufgebraucht. Daher startete der Cirkus Roselli einen Unterstützungsaufruf auf Facebook. Gebeten wird um Lebensmittel, Sachspenden, Tierfutter, Gutscheine und Geldspenden um die laufenden Kosten zu bezahlen. Nun hofft die Familie auf die Hilfe der Laaer Bevölkerung, denn bereits im Frühjahr war der Zirkus in der Nähe von Wieselburg gestrandet und erfuhr dort eine große Welle der Hilfsbereitschaft von Seiten der Bevölkerung.

Mehr unter: https://www.noen.at/mistelbach/hilferuf ... 234500393#
--------------------------------
http://www.circusworld.de
--------------------------------
Antworten